Teulada (Italien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der italienischen Gemeinde Teulada. In Spanien gibt es eine Gemeinde mit gleichem Namen, siehe Teulada-Moraira
Teulada
Kein Wappen vorhanden.
Teulada (Italien)
Teulada
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Sud Sardegna (SU)
Lokale Bezeichnung Teulada
Koordinaten 38° 58′ N, 8° 46′ OKoordinaten: 38° 58′ 0″ N, 8° 46′ 0″ O
Höhe 50 m s.l.m.
Fläche 245,59 km²
Einwohner 3.593 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km²
Postleitzahl 09019
Vorwahl 070
ISTAT-Nummer 092084
Volksbezeichnung Teuladini oder Teuladesi (in limba)
Schutzpatron Sant'Isidoro
Website Teulada

Teulada ist eine italienische Gemeinde auf Sardinien mit 3593 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016). Die Gemeinde gehört zur Provinz Sud Sardegna und liegt an der Südwestspitze der Insel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teulada hat eine lange Geschichte, die von zahlreichen Nuragen bezeugt wird. Im Mittelalter war der damals an der Küste gelegene Ort zahlreichen Angriffen der Sarazenen ausgesetzt, weswegen er vom heutigen Capo Teulada ins Landesinnere verlegt wurde. 1940 kam es in der Nähe zwischen der italienischen und britischen Marine zur Seeschlacht bei Kap Teulada.

Truppenübungsplatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1950er Jahren richtete die italienische Armee bei Capo Teulada einen Truppenübungsplatz ein, der einen Teil der landschaftlich sehr reizvollen Küstenregion im Südwesten Sardiniens für die Öffentlichkeit, den Tourismus und die Fischerei unzugänglich machte. Das in den Jahrzehnten danach vorwiegend von gepanzerten und amphibischen Verbänden genutzte Gelände wurde zu einer zentralen Anlaufstelle bei Übungen mit scharfer Munition. In den letzten Jahren gab es immer wieder Versuche der örtlichen Bevölkerung und ihrer gewählten Vertreter, das militärische Sperrgebiet auch für zivile Zwecke nutzbar zu machen und somit die örtliche Wirtschaft zu fördern. Trotz oder gerade wegen der intensiven militärischen Nutzung konnte das Küstengebiet in seiner ursprünglichen Form weitgehend erhalten werden.

Der Übungsplatz liegt an der Staatsstraße 195 zwischen Teulada im Osten und Sant’Anna Arresi im Westen. In den dazugehörigen Kasernenanlagen ist das 3. Bersaglieri-Regiment stationiert. Auf dem Truppenübungsplatz befindet sich ein kleiner Flugplatz ().

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
Sonnenuntergang bei Capo Teulada