Treize-Septiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Treize-Septiers
Wappen von Treize-Septiers
Treize-Septiers (Frankreich)
Treize-Septiers
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Kanton Montaigu
Gemeindeverband Communauté de communes Montaigu-Rocheservière
Koordinaten 46° 59′ N, 1° 14′ WKoordinaten: 46° 59′ N, 1° 14′ W
Höhe 48–89 m
Fläche 21,84 km2
Einwohner 3.096 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 142 Einw./km2
Postleitzahl 85600
INSEE-Code
Website http://www.treize-septiers.fr/

Treize-Septiers ist eine französische Gemeinde mit 3.096 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement La Roche-sur-Yon und zum Kanton Montaigu. Die Einwohner werden Septierois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Treize-Septiers liegt etwa drei Kilometer östlich von Montaigu. Umgeben wird Treize-Septiers von den Nachbargemeinden La Bernadière im Norden und Nordwesten, La Bruffière im Osten und Nordosten, Les Landes-Genusson im Osten und Südosten, La Boissière-de-Montaigu im Süden und Südosten, La Guyonnière im Süden und Südwesten sowie Saint-Hilaire-de-Loulay im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 753.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.294 1.367 1.551 1.907 2.126 2.372 2.600 3.010

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Cabana de Bergantiños in Galizien besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Treize-Septiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien