L’Oie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
L’Oie
Wappen von L’Oie
L’Oie (Frankreich)
L’Oie
Gemeinde Essarts en Bocage
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Koordinaten 46° 48′ N, 1° 8′ WKoordinaten: 46° 48′ N, 1° 8′ W
Postleitzahl 85140
Ehemaliger INSEE-Code 85165
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von L’Oie

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

L’Oie ist eine ehemalige französische Gemeinde mit 1.252 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehörte zum Arrondissement La Roche-sur-Yon und zum Kanton Chantonnay (bis 2015: Kanton Les Essarts). Die Einwohner werden Oyens genannt.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die Gemeinden L’Oie, Boulogne, Sainte-Florence und Les Essarts zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Essarts en Bocage zusammengelegt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L’Oie liegt etwa 26 Kilometer nordöstlich von La Roche-sur-Yon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 741 711 713 752 852 835 1.018 1.194
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Joseph
  • Reste der Burg L’Hébergement-Hydreau
  • Mühle

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 230–234.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: L’Oie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien