Tua Tagovailoa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tua Tagovailoa
Tua Tagovailoa pre-snap versus the Auburn, Nov 27, 2018.png
Tua Tagovailoa (2018)
Miami DolphinsNr. 1
Quarterback
Geburtsdatum: 2. März 1998
Geburtsort: ʻEwa Beach, Hawaii
Größe: 1,85 m Gewicht: 98 kg
Karriere
College: Alabama
NFL Draft: 2020/Runde: 1/Pick: 5
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(Stand: 2. Woche der Saison 2022)
TouchdownsInterceptions     34–17
Geworfene Yards     5206
Passversuche     761
Angekommene Pässe     508
Quote     66,8 %
Quarterback Rating     91,8
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Tuanigamanuolepola „Tua“ Tagovailoa ([tuˈa tʌŋoʊvaɪˈloʊə]; geboren am 2. März 1998 in ʻEwa Beach, Hawaii) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Quarterbacks. Im NFL Draft 2020 wurde er an fünfter Stelle von den Miami Dolphins ausgewählt. Er spielte College Football für die Alabama Crimson Tide und hält den Rekord für das höchste Passing Efficiency Rating im College Football über die gesamte College-Karriere hinweg. Tagovailoa ist einer von wenigen Quarterbacks, die mit dem linken Arm werfen.

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tua Tagovailoa wurde am 2. März 1998 als ältestes Kind einer aus Amerikanisch-Samoa stammenden Familie geboren.[1] Sein Großvater Seu zog aus dem Dorf Vatia auf Tutuila nach ʻEwa Beach, Hawaii, da seine Familie dort einen schlechten Ruf hatte und er sich in Hawaii bessere Zukunftsaussichten versprach.[2] Galu Tagovailoa, der Vater von Tua, spielte von 1989 bis 1991 als Lineman am Community College in Santa Rosa, Kalifornien.[3] Tuas Bruder Taulia Tagovailoa spielt ebenfalls als Quarterback.[4]

Sein Vater Galu begann Tua zu trainieren, als dieser zwei Jahre alt war. Da sein Vater Linkshänder war, trainierte er Tua, der eigentlich Rechtshänder ist, mit dem linken Arm zu werfen.[1] Sein Großvater Seu gründete zusammen mit Galu und dessen Bruder Tuli das Footballteam Ewa Beach Sabers, in dem auch der junge Tua bereits zum Einsatz kam. Als Achtjähriger konnte Tua bereits 30 Yards weit werfen, wobei in diesem Alter etwa 10 Yards üblich sind. Mit 13 Jahren kam Tagovailoa in das Team der St. Louis High School in Honolulu, die bereits der spätere NFL-Quarterback Marcus Mariota besucht hatte. Als Seu 2014 starb, überlegte Tua, seine Karriere zu beenden, setzte sie aber fort, um seinen Großvater zu würdigen.[4]

An der Highschool war Tagovailoa zunächst Backup hinter Ryder Kuhns, den er jedoch bald überflügelte. In der Saison 2014 warf Tagovailoa über 2500 Yards bei 33 Touchdowns und drei Interceptions.[4] Nach der Highschool ging Tagovailoa, der als zweitbester Dual-Threat-Quarterback seines Jahrgangs eingeschätzt wurde, auf die University of Alabama.[5]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagovailoa spielte von 2017 bis 2019 für die Alabama Crimson Tide. In seiner ersten Saison war er Backup-Quarterback hinter Jalen Hurts. Er kam mehrfach zum Einsatz, wenn Alabama bei hohen Siegen kurz vor Schluss uneinholbar in Führung lag. Im College Football Playoff National Championship Game gegen die Georgia Bulldogs wurde Tagovailoa zur Halbzeit eingewechselt, nachdem Hurts eine schwache Leistung zeigte und Alabama mit 0:13 in Rückstand geraten war. Tagovailoa führte das Team zu einem 26:23-Sieg nach Overtime und damit zum nationalen Meistertitel.[6] Er wurde zum Offensive MVP des Spiels ernannt.[7]

Nachdem er sich im ersten Spiel der Saison 2018 die Spielzeit mit Hurts teilte, wurde er ab Woche 2 zum Starting Quarterback von Alabama ernannt.[8] Bei der Wahl zur Heisman Trophy für den besten College-Football-Spieler belegte Tagovailoa knapp hinter Kyler Murray, der im NFL Draft 2019 als Gesamterster ausgewählt wurde, den zweiten Platz.[9] Zudem konnte Tagovailoa den Walter Camp Award gewinnen.[10] Tagovailoa galt lange als Favorit auf die Heisman Trophy, bis er im Spiel um die Meisterschaft in der Southeastern Conference gegen Georgia infolge einer Knöchelverletzung eine ungewohnt schwache Leistung zeigte. Nur zehn seiner 25 Passversuche waren erfolgreich, einem Touchdownpass standen zwei Interceptions gegenüber.[11] Im Orange Bowl, den Alabama mit 45:34 gegen die Oklahoma Sooners gewann, wurde Tagovailoa als Offensive MVP ausgezeichnet. Er brachte 24 von 27 Pässen für 318 Yards und vier Touchdowns an.[12] In der Saison 2018 erzielte er mit 199,4 das beste Quarterback Rating, das je ein Spieler über eine Saison hinweg erzielt hatte, wobei ein Minimum von 700 Passversuchen und 14 Passversuchen pro Einsatz vorausgesetzt wird. Tagovailoa brachte 69 Prozent seiner Bälle ins Ziel und erzielte 3966 Yards Raumgewinn. Bei 43 Touchdowns unterliefen ihm sechs Interceptions. Im Jahr darauf wurde dieser Rekord von Joe Burrow überboten.[13]

In der Saison 2019 konnte Tagovailoa an seine Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen. In den ersten sechs Spielen brachte er 74,7 % seiner Pässe für 2166 Yards an, dabei warf er bei 27 Touchdowns zwei Interceptions. Im Spiel gegen die Tennessee Volunteers zog er sich eine Knöchelverletzung zu, wegen der er eine Partie verpasste.[14] Mitte November 2019 zog er sich in einem Spiel eine schwere Verletzung an der Hüfte zu, wegen der er für den Rest der Saison ausfiel.[15]

Am 6. Januar 2020 gab Tagovailoa bekannt, auf ein mögliches weiteres Jahr am College zu verzichten und sich für den NFL Draft 2020 anzumelden.[16] Mit einem Passing Efficiency Rating von 199,4 wies Tagovailoa zum Ende seiner College-Karriere den besten Wert in dieser Statistik auf.[17]

College-Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Spiele Passing Rushing
Spiele als Starter Comp-Att Comp% Yards TD INT QB Rtg Att Yds Avg TD
2017 Alabama 8 0 49–77 63,6 636 11 2 175,0 27 133 4,9 2
2018 Alabama 15 15 245–355 69,0 3966 43 6 199,4 57 190 3,3 5
2019 Alabama 9 9 180–252 71,4 2840 33 3 206,9 23 17 0,7 2
Gesamt 32 24 474–684 69,3 7442 87 11 199,4 107 340 3,2 9

Quelle: sports-reference.com[18]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen seiner Hüftverletzung absolvierte Tagovailoa keine Tests beim NFL Combine. Aufgrund der Schwere seiner Verletzung war zunächst unklar, ob diese den weiteren Verlauf seiner Karriere möglicherweise beeinträchtigen könnte. Ab März 2020 war Tua in der Lage, wieder zu trainieren.[19] Im NFL Draft 2020 wurde Tagovailoa an fünfter Stelle von den Miami Dolphins ausgewählt.[20] Da die Nummer 13, die Tagovailoa am College getragen hatte, bei den Dolphins zu Ehren von Dan Marino gesperrt ist, trägt Tagovailoa bei den Dolphins die Nummer 1.[21] Bei den Dolphins ging Tagovailoa als Backup von Ryan Fitzpatrick in seine Rookie-Saison.[22] Am 6. Spieltag kam Tagovailoa zu seinem ersten NFL-Einsatz, als er in der Schlussphase der Partie gegen die New York Jets beim Stand von 24:0 eingewechselt wurde. Dabei brachte er seine beiden Passversuche für neun Yards Raumgewinn an.[23] Zwei Tage später wurde bekannt, dass die Dolphins nach einer spielfreien Woche ab dem 8. Spieltag mit Tagovailoa als Starter spielen würden.[24]

Bei seinem Debüt als Starting Quarterback blieb Tagovailoa, auch aufgrund einer starken Defensivleistung der Dolphins, größtenteils unauffällig und brachte 12 von 22 Pässen für 93 Yards an. Mit einem Zuspiel auf DeVante Parker gelang Tagovailoa sein erster Touchdownpass in der NFL. Miami gewann das Spiel mit 28:17 gegen die Los Angeles Rams.[25] Auch seine nächsten zwei Spiele gewann Tagovailoa.[26] Im Spiel gegen die Denver Broncos am 11. Spieltag wurde er im vierten Viertel bei einem Rückstand von 10:20, nachdem er zuvor mit nur 83 Passing Yards ineffektiv gewesen war und sechs Sacks eingesteckt hatte, für Fitzpatrick ausgewechselt. Head Coach Brian Flores erklärte im Anschluss, dass Tagovailoa dennoch weiterhin der Starter bleiben würde.[27] Am 13. Spieltag kehrte Tagovailoa in die Startaufstellung zurück und führte sein Team mit 296 Yards Raumgewinn im Passspiel zu einem Sieg über die Cincinnati Bengals.[28] In Woche 16 wurde Tagovailoa erneut zugunsten von Fitzpatrick ausgewechselt. Zuvor hatte er bei 22 Pässen nur für 94 Yards Raumgewinn sorgen können.[29] Am letzten Spieltag der Saison benötigten die Dolphins einen Sieg, um sicher in die Play-offs einzuziehen. Auch aufgrund einer desolaten Performance von Tagovailoa verlor Miami das Spiel mit 26:56 und verpasste damit bei einer Bilanz von 10–6 den Einzug in die Postseason. Tagovailoa warf drei Interceptions.[30]

Tua gewann sechs seiner neun Spiele als Starter. Bei einer Passquote von 64,1 % warf er für 1814 Yards sowie elf Touchdownpässe und fünf Interceptions. Da Tagovailoa zweimal auf die Bank gesetzt wurde, kaum tiefe Pässe anbringen konnte und die Offense der Dolphins generell eher schwach besetzt war, stand er gegen Ende seiner ersten NFL-Saison zunehmend in der Kritik.[30][31][32][33]

2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am zweiten Spieltag der Saison 2021 musste Tagovailoa das Spiel gegen die Buffalo Bills wegen einer Rippenverletzung frühzeitig verlassen. Spätere Untersuchungen ergaben, dass er sich mehrere Rippen gebrochen hatte, weswegen er für drei Spiele auf die Injured Reserve List gesetzt wurde.[34][35] Tagovailoa kehrte am sechsten Spieltag für das Spiel in London gegen die Jacksonville Jaguars zurück, Miami verlor die Partie mit 20:23.[36] Aufgrund eines gebrochenen Fingers verpasste Tagovailoa die Partie gegen die Houston Texans am neunten Spieltag und lief auch in Woche 10 gegen die Baltimore Ravens nicht als Starter auf. Da sein Backup Jacoby Brissett sich allerdings während des Spiels am Finger verletzte, wurde Tagovailoa für ihn eingewechselt und spielte beim 22:10-Sieg der Dolphins bis zum Ende.[37] Nachdem die Dolphins mit einer Bilanz von 1-7 in die Saison gestartet waren, gewannen sie ab dem neunten Spieltag sieben Partien in Folge und konnten dadurch zwei Spieltage vor Ende der Regular Season noch aus eigener Kraft in die Postseason einziehen. Dabei war Tagovailoa mit 69,9 % angebrachten Pässen nach dem 15. Spieltag zwischenzeitlich in dieser Statistik ligaweit führend.[38] Durch eine Niederlage gegen die Tennessee Titans am 17. Spieltag, bei der Tagovailoa mit unter 50 % angebrachten Pässen und einer Interception bei 205 Yards Raumgewinn enttäuschte, schieden die Dolphins allerdings vorzeitig aus dem Play-off-Rennen aus.[39]

Insgesamt brachte Tagovailoa in seinem zweiten Jahr in der NFL 67,8 % seiner Pässe für 2653 Yards Raumgewinn und 16 Touchdowns an, dabei unterliefen ihm zehn Interceptions. In seinen ersten beiden Saisons in der NFL kam er als Starter auf 13 Siege bei 8 Niederlagen. Nach der Saison 2021 trennten die Dolphins sich von Head Coach Brian Flores, der zuvor mit einem möglichen Trade für Deshaun Watson als Alternative für Tagovailoa in Verbindung gebracht worden war, wodurch Tagovailoa auch für die Saison 2022 als Starting-Quarterback der Dolphins eingeplant war.[40][41]

2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Saison 2022 verpflichteten die Dolphins Mike McDaniel als neuen Head Coach. Zudem erhielt Tagovailoa mit Terron Armstead einen etablierten Left Tackle sowie mit Tyreek Hill einen der besten Wide Receiver der Liga neu zur Seite gestellt.[42] Am zweiten Spieltag wurde Tagovailoa für seine Leistung beim 42:38-Sieg gegen die Baltimore Ravens, bei dem er die Dolphins nach einem Rückstand von 21 Punkten im vierten Viertel noch zum Sieg führte, als AFC Offensive Player of the Week ausgezeichnet. Er brachte 36 von 50 Passversuchen für 469 Yards ans Ziel und warf sechs Touchdownpässe bei zwei Interceptions.[43] In Woche 4 erlitt er im Thursday-Night-Spiel gegen die Cincinnati Bengals im zweiten Viertel eine schwere Kopfverletzung und musste vom Feld getragen werden. Er wurde in das nahegelegene Krankenhaus der University of Cincinnati gebracht, aber noch am selben Tag wieder aus der Klinik entlassen.[44]

NFL-Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Spiele Passing Rushing
Spiele als Starter Comp-Att Comp% Yards TD INT QB Rtg Att Yds Avg TD
2020 MIA 10 9 186–290 64,1 1814 11 5 87,1 36 109 3,0 3
2021 MIA 13 12 263–388 67,8 2653 16 10 90,1 42 128 3,0 3
Gesamt 23 21 449–678 66,2 4467 27 15 88,1 78 237 3,0 6

Quelle: pro-football-reference.com[45]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Meredith Cash: Tua Tagovailoa gave some dark details of how far his father went to turn him into one of the best players in college football auf businessinsider.de, 8. Januar 2019, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  2. Wright Thompson: Tua Tagovailoa's success is generations in the making auf espn.com, 7. Dezember 2018, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  3. Dalton Johnson: How Tua Tagovailoa was shaped by Bay Area before Alabama QB stardom auf nbcsports.com, 7. Januar 2019, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  4. a b c Marcus Blumberg: Tua Tagovailoa: Vom Nobody zum Quarterback-Wunschtraum auf spox.com, 22. November 2018, abgerufen am 22. Juli 2019.
  5. Drew Champlin: Hawaii 4-star QB Tua Tagovailoa commits to Alabama auf al.com, 3. Mai 2016, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  6. Rodger Sherman: Tua Tagovailoa’s Rise Seemed Unlikely, but It Was Part of Nick Saban’s Championship Plan auf theringer.com, 9. Januar 2018, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  7. Kelly McCarthy: Alabama lineman planned post-championship game proposal auf abcnews.go.com, 9. Januar 2018, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  8. Jenna West: Tua Tagovailoa Remains Alabama's Starting Quarterback For Week 2 auf si.com, 3. September 2019, abgerufen am 21. September 2019 (englisch).
  9. Heisman Trophy: Kyler Murray gewinnt vor Tua Tagovailoa auf spox.com, 9. Dezember 2018, abgerufen am 22. Juli 2019.
  10. Alabama quarterback Tua Tagovailoa wins Walter Camp Award auf espn.com, 7. Dezember 2018, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  11. Pat Forde: Heisman race: Did Tua Tagovailoa's SEC title game flop open door for Kyler Murray, Dwayne Haskins? In: Yahoo Sports. 4. Dezember 2018, abgerufen am 6. November 2019 (englisch).
  12. Charlie Potter: Tua Tagovailoa, Xavier McKinney named MVPs of Orange Bowl auf 247sports.com, 30. Dezember 2018, abgerufen am 23. Juli 2019 (englisch).
  13. Passing Efficiency Rating Single Season Leaders and Records auf sports-reference.com, abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch, Minimum von 325 Passversuchen).
  14. Sam Cooper: Heisman Watch: How will Tua's ankle injury affect his chances? In: Yahoo Sports. 22. Oktober 2019, abgerufen am 6. November 2019 (englisch).
  15. Hüfte ausgekugelt! Tua Tagovailoas NFL-Karriere zerstört?. In: ran.de, 16. November 2019. Abgerufen am 17. November 2019.
  16. College-Star Tua Tagovailoa geht "All in": Die mutige Wette auf sich selbst auf ran.de. 6. Januar 2020, abgerufen am 6. Januar 2020.
  17. Career Leaders and Records for Passing Efficiency Rating. Abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch, Minimum von 700 Passversuchen).
  18. Collegestatistiken von Tua Tagovailoa auf sports-reference.com. Abgerufen am 8. November 2020.
  19. Tua Tagovailoa cleared for all football activity, sources say auf espn.com. 9. März 2020, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  20. Jenna West: Dolphins Select Tua Tagovailoa With No. 5 Pick in 2020 NFL Draft auf si.com. 23. April 2020, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  21. NFL: Tua Tagovailoa wählt die Nummer '1' bei den Miami Dolphins - ein Novum auf ran.de. 6. Mai 2020, abgerufen am 7. Mai 2020.
  22. Cameron Wolfe: Dolphins name QB Ryan Fitzpatrick starter, Tua Tagovailoa as backup auf espn.com. 7. September 2020, abgerufen am 17. September 2020 (englisch).
  23. Cameron Wolfe: Tua Tagovailoa makes NFL debut in Miami Dolphins' blowout win auf espn.com. 18. Oktober 2020, abgerufen am 19. Oktober 2020 (englisch).
  24. Source: Miami Dolphins naming Tua Tagovailoa starting quarterback auf espn.com. 20. Oktober 2020, abgerufen am 20. Oktober 2020 (englisch).
  25. Cameron Wolfe: Miami Dolphins' defense steals show as Tua Tagovailoa wins debut against Los Angeles Rams auf espn.com. 1. November 2020, abgerufen am 2. November 2020 (englisch).
  26. John Breech: Tua Tagovailoa can do something in Week 11 that no rookie QB has done since Ben Roethlisberger in 2004 auf cbssports.com. 20. November 2020, abgerufen am 23. November 2020 (englisch).
  27. Kevin Patra: Brian Flores says Tua Tagovailoa benched for performance, will start for Dolphins next week auf nfl.com. 22. November 2020, abgerufen am 23. November 2020 (englisch).
  28. Mark Inabinett: Tua Tagovailoa returns from injury in Miami Dolphins’ victory auf al.com. 6. Dezember 2020, abgerufen am 15. Dezember 2020 (englisch).
  29. Cody Benjamin: Dolphins bench Tua Tagovailoa for Ryan Fitzpatrick, will return to Tua in Week 17 vs. Bills auf cbssports.com. 27. Dezember 2020, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  30. a b Conor Orr: No, Sunday's Loss Does Not Mean the Dolphins Should Move on From Tua Tagovailoa auf si.com. 3. Januar 2021, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  31. Tua Tagovailoa: Miami Dolphins to stand by young quarterback as starter in 2021 season auf skysports.com. 6. Januar 2021, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  32. Adrian Franke: Die wichtigsten Erkenntnisse der Regular Season: Das SPOX All Pro Team auf spox.com. 4. Januar 2021, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  33. Cameron Wolfe: No. 3 pick will reveal how committed Dolphins are to Tua Tagovailoa auf espn.com. 5. Januar 2021, abgerufen am 9. Januar 2021 (englisch).
  34. Hal Habib: Dolphins QB Tua Tagovailoa out for Sunday's game vs. Raiders with fractured ribs. In: USA Today. 22. September 2021, abgerufen am 23. September 2021 (englisch).
  35. Marcel Louis-Jacques: Miami Dolphins QB Tua Tagovailoa placed on injured reserve with fractured ribs auf espn.com. 25. September 2021, abgerufen am 27. September 2021 (englisch).
  36. Dominik Hechler: Miami Dolphins: Drama gegen die Jaguars! Trotz Tua-Comeback - die Misere geht weiter auf ran.de. 17. Oktober 2021, abgerufen am 2. November 2021 (englisch).
  37. Dolphins stymie Lamar Jackson, upset Ravens after Tua Tagovailoa relieves Jacoby Brissett. In: The Athletic. 12. November 2021, abgerufen am 6. Dezember 2021 (englisch).
  38. Mike Masala: Tua Tagovailoa leads the league in this stat 15 weeks into the season auf dolphinswire.usatoday.com. 21. Dezember 2021, abgerufen am 19. Januar 2022 (englisch).
  39. Marcel Louis-Jacques: Deflating loss shines light on Tua Tagovailoa, state of Dolphins’ offense auf espn.com. 4. Januar 2022, abgerufen am 19. Januar 2022 (englisch).
  40. Jeff Kerr: How to fix Dolphins: Miami created more problems by firing Brian Flores, now must help Tua Tagovailoa auf cbssports.com. 11. Januar 2022, abgerufen am 19. Januar 2022 (englisch).
  41. Patrik Walker: Dolphins’ Tua Tagovailoa to remain starting QB after unexpected firing of Brian Flores, per report auf cbssports.com. 15. Januar 2022, abgerufen am 19. Januar 2022 (englisch).
  42. Michael Baca: Dolphins QB Tua Tagovailoa on new coach Mike McDaniel, offseason additions: ‘Exciting times for all of us’ auf nfl.com. 16. April 2022, abgerufen am 23. September 2022 (englisch).
  43. Grant Gordon: Dolphins QB Tua Tagovailoa, Lions WR Amon-Ra St. Brown highlight Players of the Week auf nfl.com. 21. September 2022, abgerufen am 23. September 2022 (englisch).
  44. NFL - Miami Dolphins: Tua Tagovailoa bedankt sich nach Kopfverletzung für Support. 1. Oktober 2022, abgerufen am 1. Oktober 2022.
  45. Tua Tagovailoa Stats auf pro-football-reference.com. Abgerufen am 19. Januar 2022.