Vérines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vérines
Vérines (Frankreich)
Vérines
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement La Rochelle
Kanton La Jarrie
Gemeindeverband La Rochelle
Koordinaten 46° 12′ N, 0° 58′ WKoordinaten: 46° 12′ N, 0° 58′ W
Höhe 4–39 m
Fläche 13,35 km2
Einwohner 2.220 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 166 Einw./km2
Postleitzahl 17540
INSEE-Code
Website www.verines.fr

Vérines ist eine französische Gemeinde mit 2.220 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement La Rochelle, zum Kanton La Jarrie und ist Mitglied im Gemeindeverband La Rochelle Agglomération. Die Einwohner werden Vérinois(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vérines liegt etwa 18 Kilometer ostnordöstlich von La Rochelle in der historischen Landschaft Aunis. Umgeben wird Vérines von den Nachbargemeinden Longèves im Norden und Nordosten, Angliers im Osten, Anais im Osten und Südosten, Saint-Christophe im Süden und Südosten, Saint-Médard-d’Aunis im Süden, Sainte-Soulle im Westen sowie Saint-Ouen-d’Aunis im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 11.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 758 729 785 1.022 1.166 1.377 1.642 2.137

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Fontpatour aus dem 19. Jahrhundert
  • Kirche Notre-Dame
  • Alte Molkerei
Kirche Notre-Dame

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 1, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 292–293.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vérines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien