Vire Normandie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vire Normandie
Wappen von Vire Normandie
Vire Normandie (Frankreich)
Vire Normandie
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Kanton Vire
Gemeindeverband Intercom de la Vire au Noireau
Koordinaten 48° 50′ N, 0° 53′ WKoordinaten: 48° 50′ N, 0° 53′ W
Höhe 84–351 m
Fläche 138,52 km2
Einwohner 17.425 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km2
Postleitzahl 14500
INSEE-Code

Blick auf Vire,
Verwaltungssitz von Vire Normandie

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Vire Normandie ist eine französische Gemeinde mit 17.425 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie ist dem Arrondissement Vire und dem Kanton Vire zugehörig, deren beider Hauptort sie ist.

Vire Normandie ist die südlichste Gemeinde des Départements Calvados. Sie entstand als Commune nouvelle im Zuge einer Gebietsreform zum 1. Januar 2016 durch die Fusion von acht ehemaligen Gemeinden, die nun Ortsteile von Vire Normandie (Communes déléguées) darstellen.[1] Vire fungiert dabei als „übergeordneter Ortsteil“ als Verwaltungssitz.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[2]
Coulonces 14187 15,58 .00744
Maisoncelles-la-Jourdan 14388 13,54 .00461
Roullours 14545 13,15 .00930
Saint-Germain-de-Tallevende-la-Lande-Vaumont00 14584 41,89 01.989
Truttemer-le-Grand 14717 14,69 .00643
Truttemer-le-Petit 14718 05,28 .00101
Vaudry 14730 11,89 01.486
Vire (Verwaltungssitz) 14762 22,50 11.597

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Truttemer-le-Grand:
    • Kirche Saint-Martin
  • Truttemer-le-Petit:
    • Kirche Saint-Martin
  • Vaudry:
    • Kirche Saint-Martin, Monument historique[6]
    • Schlösser
    • Konvent von Blon, Monument historique[7]
    • Kapelle Saint-Roch
  • Vire (Auswahl):
    • Donjon von Vire, Monument historique[8]
    • Stadttor „Porte Horloge“, Monument historique[9]
    • Kirche Notre-Dame, Monument historique[10]
    • ehemaliges Hôtel-Dieu, Monument historique[11]
    • ehemaliges Konvent, Monument historique[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vire Normandie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Einwohnerzahlen rückwirkend zum 1. Januar 2016
  3. Kirche Saint-Gilles in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. Kirche Saint-Amand in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  5. Dolmen de la Loge aux Sarrazins in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  6. Kirche Saint-Martin (Vaudry) in der Palissy-Datenbank des französischen Kulturministeriums (französisch)
  7. Konvent von Blon in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  8. Donjon von Vire in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  9. Porte Horloge in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  10. Kirche Notre-Dame (Vire) in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  11. Hôtel-Dieu in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  12. Konvent (Vire) in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)