Weißrussland beim Junior Eurovision Song Contest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bilanz

Flagge Weißrusslands
Übertragende Rundfunkanstalt
BTRC
Erste Teilnahme
2003
Anzahl der Teilnahmen
15 (Stand 2017)
Höchste Platzierung
1 (2005, 2007)
Höchste Punktzahl
177 (2016)
Niedrigste Punktzahl
9 (2004)
Punkteschnitt (seit erstem Beitrag)
91,15 (Stand 2015)
Punkteschnitt pro abstimmendem Land im 12-Punkte-System
5,70 (Stand 2015)

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Weißrusslands als Teilnehmer am Junior Eurovision Song Contest.

Vorentscheide[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2003 wird jedes Jahr ein Vorentscheid veranstaltet.[1] Die Vorentscheidung für Sofia mit 10 Finalisten fand am 21. August 2015 statt.

Teilnahme am Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ksenia Sitnik gewann 2005 für das Land
Alexey Zhigalkovich, der Gewinner von 2007

Bei der ersten Ausgabe 2003 nahm man zum ersten Mal teil und seitdem jedes Jahr. Da Deutschland und die Slowakei 2003 kurzfristig absagten, rückten Polen und Weißrussland als Teilnehmer nach. Neben den Niederlanden ist Weißrussland eine von nur zwei Nationen, die an jeder Ausgabe des JESC teilgenommen haben. Nach dem Erfolg von 2005 bis 2007 (zwei Siege und ein zweiter Platz) fand der JESC 2010 in Minsk, der Hauptstadt Weißrusslands, statt. Nach Punkten gerechnet ist Weißrussland das erfolgreichste Land.

Liste der Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Interpret Titel
(Musik / Text)
Sprache Übersetzung Platz
Teilnehmer (gesamt)
Punkte
2003 Wolha Sazjuk
Вольга Сацюк
Tanzuj (Танцуй)
(Wolha Sazjuk)
Weißrussisch Tanze! 4 / 16 103
2004 Jahor Woltschak
Ягор Волчак
Spjawajze sa mnoju (Спявайце са мной)
(Jahor Woltschak)
Weißrussisch Sing mit mir 14 / 18 9
2005 Ksenia Sitnik
Ксенія Сітнік
Mij vmestje (Мы вместе)
(Ksenia Sitnik)
Russisch Wir sind zusammen 1 / 16 149
2006 Andrej Kunets
Андрэй Кунец
Novij den (Новый день)
(Andrej Kunets)
Russisch Ein neuer Tag 2 / 15 129
2007 Alexej Zhigalkowitsch
Аляксей Жыгалковіч
S druz'jami (С друзьями)
(Alexej Zhigalkowitsch)
Russisch Mit Freunden 1 / 17 137
2008 Dasha, Alina & Karina
Дар'я, Аліна і Карына
Sertse Belarusi (Сердце Беларуси)
(Dasha, Alina & Karyna)
Russisch, Weißrussisch Herz Weißrusslands 6 / 15 86
2009 Yurij Demidowitsch
Юрый Дземідовіч
Volshebnij krolik (Волшебный кролик)
(Yurij Demidowitsch)
Russisch Magischer Hase 9 / 13 48
2010 Daniel Kozlow
Данііл Казлоў
Muzikij svijet (Музыки свет)
(Daniel Kozlow)
Russisch Unterhaltungsmusik 5 / 14 85
2011 Lidija Zablotskaja
Лідзія Заблоцкая
Angelij dobra (Ангелы добра)
(Lidija Zablotskaja)
Russisch Gute Engel 3 / 13 99
2012 Egor Zheschko
Ягор Жэшко
A more-more (А море-море)
(Egor Zheschko)
Russisch Und das Meer-Meer 9 / 12 56
2013 Ilja Volkow
Ілля Волкаў
Poj so mnoj (Пой со мной)
(Ilja Volkow)
Russisch Sing mit mir 3 / 12 108
2014 Nadsjesda Missjakawa
Надзея Місякова
Sokol (Сокол)
(Nadsjesda Missjakawa, Uzari Nawrotskij)
Weißrussisch Falke 7 / 16 71
2015 Ruslan Aslanow
Руслан Асланаў
Volshebstvo (Волшебство)
(Ruslan Kwinta / Vitali Kurowski, Ruslan Aslanow)
Russisch, Englisch Magie 4 / 17 105
2016 Aleksandr Minjonok
Александър Минйонок
Muzyka moikh pobed (Музыка моих побед)
(Kirill Ermakow, Aleksandr Minjonok / Roman Kolodko, Aleksandr Minjonok)
Russisch, Englisch Musik meiner Erfolge 7 / 17 177
2017 Helena Meraai
Хелена Мерааи
Ja samaja (Я самая)
(Helena Meraai)
Russisch Ich bin diejenige

Ausgetragene Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Stadt Austragungsort Moderation
2010 Minsk Minsk Arena Leila Ismailowa & Denis Kurian

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Länder erhielten die meisten Punkte von oder vergaben die meisten Punkte an Weißrussland:

Die meisten vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 RusslandRussland Russland 107
2 UkraineUkraine Ukraine 070
3 ArmenienArmenien Armenien 055
4 GeorgienGeorgien Georgien 051
5 NiederlandeNiederlande Niederlande 043
Die meisten erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 RusslandRussland Russland 96
2 MaltaMalta Malta 68
3 UkraineUkraine Ukraine 65
4 MazedonienMazedonien Mazedonien 58
5 RumänienRumänien Rumänien 32

Stand: 2014

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://esckaz.com/jesc/2013/blr.htm