Wolfsland (Fernsehreihe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Originaltitel Wolfsland
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Genre Krimi
Erscheinungsjahre seit 2016
Länge 90 Minuten
Episoden 10+ (Liste)
Produktions-
unternehmen
Molina Film,
Degeto Film MDR
Stab
Idee Sönke Lars Neuwöhner
Sven S. Poser
Drehbuch Sönke Lars Neuwöhner
Sven S. Poser
Produktion Jutta Müller
Musik Dürbeck & Dohmen, Andreas Weidinger
Erstausstrahlung 8. Dez. 2016 auf Das Erste
Besetzung

Wolfsland ist eine deutsche Kriminalfilmreihe mit Götz Schubert und Yvonne Catterfeld in den Hauptrollen, die seit Dezember 2016 in unregelmäßigen Abständen im Rahmen des „DonnerstagsKrimis im Ersten“ ausgestrahlt wird.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yvonne Catterfeld und Götz Schubert (2016)

Die in Erfurt geborene Kommissarin Viola Delbrück lässt sich von Hamburg in die Oberlausitz versetzen. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und in Görlitz neu anfangen. Im neuen Kommissariat muss sie mit dem schroffen Eigenbrötler „Butsch“ zusammenarbeiten. Zum Team gehört auch der Spurensicherer Jakob Böhme.

In den ersten beiden Fällen ist der Kommissariatsleiter Gregor Ebertin, der zu Butsch ein eher gespaltenes Verhältnis hat und hofft, über Viola Näheres über die unkonventionellen Ermittlungsmethoden von Butsch zu erfahren, um ihn loswerden zu können. Nach dem Tod des Darstellers Andreas Schmidt 2017 wurde die Rolle aus dem Drehbuch geschrieben. Seit dem vierten Fall ist der neue Dienststellenleiter Dr. Tobias Grimm im Einsatz, der Jura und Philosophie studiert hat. Er ließ sich von Dresden nach Görlitz versetzen. Von seinen Dresdner Kollegen bekam er zum Abschied ein Formicarium, um das er sich liebevoll kümmert. Gegenüber Butsch und Delbrück ist er stets freundlich, stellt aber unverhofft überraschende Fragen, die seine Kollegen stutzig machen.[1]

Überschattet wird Delbrücks Neuanfang durch ihren Ex-Mann, den Psychiater Dr. Björn Delbrück, der sie stalkt, bedroht und lebensgefährlich verletzt. Dabei war sie extra von Hamburg nach Görlitz gekommen, um ihrem psychisch erkrankten Ex-Mann zu entkommen. Dieser jedoch ist krankhaft auf Viola fixiert und verfolgt sie auch weiterhin. Nachdem er sich in den ersten beiden Fällen gegen Violas Willen als Psychiater mit an den Ermittlungen beteiligte, wird er später festgenommen. Im sechsten Fall der Reihe, Heimsuchung muss sich der Psychiater in einer Gerichtsverhandlung wegen der Entführung und des Mordversuchs an Viola verantworten. Obwohl er sich selbst in allen Anklagepunkten für schuldig erklärt, macht er dennoch seiner Frau vor dem Richter den Vorwurf, mitschuldig zu sein. Er wird wegen Menschenraubes in Tateinheit mit versuchter Vergewaltigung und versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Position Episoden Zeitraum
Götz Schubert Burkhard „Butsch“ Schulz Kriminalhauptkommissar 1– seit 2016
Yvonne Catterfeld Viola Delbrück Kriminalhauptkommissarin 1– seit 2016
Andreas Schmidt Georg Ebertin Kommissariatsleiter 1–2 2016
Stephan Grossmann Dr. Tobias Grimm Kommissariatsleiter 4– seit 2018
Jan Dose Jakob Böhme Spurensicherer 1– seit 2016
Johannes Zirner Dr. Björn Delbrück Psychiater, Ex-Mann von Viola 1–4, 6 2016–2019

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Titel Erstausstrahlung Regie Zuschauer
1 Ewig Dein 8. Dezember 2016 André Erkau 4,14 Mio.[2]
2 Tief im Wald 15. Dezember 2016 Tim Trageser 5,01 Mio.[3]
3 Der steinerne Gast 24. Mai 2018 Max Zähle 5,04 Mio.[4]
4 Irrlichter 31. Mai 2018 Till Franzen 5,11 Mio.[5]
5 Das heilige Grab 28. November 2019 Francis Meletzky 5,09 Mio.[6]
6 Heimsuchung 5. Dezember 2019 Francis Meletzky 4,62 Mio.[7]
7 Kein Entkommen 3. Dezember 2020 Till Franzen 5,59 Mio.[8]
8 Das Kind vom Finstertor 10. Dezember 2020 Till Franzen 5,69 Mio.[9]
9 Böses Blut 2. Dezember 2021 Alexander Dierbach 5,82 Mio.[10]
10 Die traurigen Schwestern 9. Dezember 2021 Hannu Salonen 5,81 Mio.[11]
11 20 Stunden (AT)[12]   Cüneyt Kaya
12 Das dreckige Dutzend (AT)[13]   Felix Herzogenrath  

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfsland: Die Darsteller über ihre Rollen. Auf daserste.de, abgerufen am 27. Mai 2020.
  2. Wolfsland – Ewig Dein Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 11. März 2019.
  3. Wolfsland – Tief im Wald Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 11. März 2019.
  4. Wolfsland – Der steinerne Gast Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 11. März 2019.
  5. Wolfsland – Irrlichter Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 11. März 2019.
  6. Wolfsland – Das heilige Grab Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 29. November 2019.
  7. Wolfsland – Heimsuchung Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 6. Dezember 2019.
  8. Wolfsland – Kein Entkommen Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 4. Dezember 2020.
  9. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 10. Dezember 2020. In: quotenmeter.de. 11. Dezember 2020, abgerufen am 11. Dezember 2020.
  10. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 2. Dezember 2021. In: quotenmeter.de. 3. Dezember 2021, abgerufen am 6. Dezember 2021.
  11. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 9. Dezember 2021. In: quotenmeter.de. 10. Dezember 2021, abgerufen am 10. Dezember 2021.
  12. Wolfsland – 20 Stunden ARD-Pressemitteilung
  13. Im Dreh: „Wolfsland – Das dreckige Dutzend“ (AT) MDR-Pressemitteilung vom 18. November 2021