Nord bei Nordwest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelNord bei Nordwest
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
Aspekt Telefilm-Produktion
Länge90 Minuten
Episoden11+ (Liste)
GenreKrimi
IdeeHolger Karsten Schmidt
ProduktionClaudia Schröder
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
6. November 2014 auf Das Erste
Besetzung

Nord bei Nordwest ist eine Kriminalfilmreihe der ARD mit Hinnerk Schönemann in der Rolle des ehemaligen Polizisten Hauke Jacobs, die seit 2014 in der Donnerstags-Krimi-Reihe ausgestrahlt wird.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ehemalige Hamburger Polizist Hauke Jacobs lässt sich an der Ostsee im (fiktiven) Schwanitz nieder, um dort als Tierarzt zu arbeiten. Er erwirbt ein altes bewohnbares Schiff, das zu seinem Domizil wird. Da sich in dem Ort der Tierarzt das Leben genommen hat, übernimmt er kurzerhand dessen Praxis und stellt die bisherige Arzthelferin Jule Christiansen ein. Jedoch kann er von seinem alten Beruf nicht lassen und unterstützt die Ortspolizistin Lona Vogt bei ihrer Arbeit, üblicherweise nachdem Tote aufgefunden werden.

Im Laufe der Zeit wird klar, dass Hauke Jacobs nicht so ganz freiwillig die ländliche Einsamkeit aufgesucht hat. Als verdeckter Ermittler hatte er in einem Prozess gegen Straftäter ausgesagt, weshalb er sich jetzt in dem kleinen Ort aufhält, wo jeder jeden kennt und Fremde sofort auffallen. Nachdem Jacobs’ „Exil“ beendet ist, entscheidet er sich, in Schwanitz zu bleiben und nicht wieder in die Großstadt zurückzukehren.

Die Ortspolizistin Lona Vogt ebenso wie die Tierarztgehilfin Jule Christiansen sind weitere tragende Figuren im Seriengeschehen, denen vom Drehbuch ein breiter Raum eingeräumt wird. Beide liebäugeln mit der Zuneigung des Tierarztes, was zu allerlei romantisch-komödiantischen Nebenhandlungen führt, treiben aber auch die Haupthandlung weiter. In der 7. Episode Nord bei Nordwest – Gold! outet sich Jacobs ihnen gegenüber erstmals als ehemaliger Polizist mit dem wahren Namen Hauke Witt. In der Folge Nord bei Nordwest – Dinge des Lebens arbeitet er erstmals wieder offiziell als Polizeibeamter. Nachdem Lona Vogt aus gesundheitlichen Gründen ausfällt, übernimmt Jacobs als Polizist „in Teilzeit“ die Ermittlungen in Schwanitz zu einem Mordfall auf einem Hof. Nachdem Vogt wieder ihren Dienst antritt, ist sie dennoch nicht wieder hundertprozentig in Form. So konnte es passieren, dass sie einem Zweikampf mit einem Mörder unterliegt und in der Episode In eigener Sache erschossen wird.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Schauspieler Bemerkungen Folge Jahr
Hauke Jacobs Hinnerk Schönemann Ehemaliger Polizist, Tierarzt in Schwanitz, guter Freund von Polizistin Lona Vogt und Jule Christiansen 1– 2014–
Lona Vogt Henny Reents Polizistin in Schwanitz, gute Freundin von Hauke Jacobs und Jule Christiansen, Tochter von Reimar Vogt. Stirbt bei einer Ermittlung in Folge 11 1–11 2014–2020
Jule Christiansen Marleen Lohse Tierarzthelferin in Schwanitz, gute Freundin von Hauke Jacobs und Lona Vogt 1– 2014–
Sarah Winter Anja Schneider Kommissarin aus Kiel, die nach dem Tod von Lona Vogt Hauke Jakobs hilft einen Fall aufzulösen. 11 2020
Hannah Wagner Jana Klinge Kommissarin, die nach dem Tod von Lona Vogt, deren Posten in Schwaniz übernimmt. 12–
Reimar Vogt Peter Prager Ehemaliger Geheimagent, Lona Vogts Vater, muss eines Tages wieder untertauchen und jagt den Mörder seiner Frau (Lonas Mutter) 1–3, 6, 9, 11, 12 2014–
Mehmet Ösker Cem-Ali Gültekin Kleinunternehmer in Schwanitz, betreibt in jeder Folge eine andere Tätigkeit 1– 2014–
Herr Töteberg Stephan A. Tölle Bestatter in Schwanitz 3–4, 6– 2017–
Frau Bleckmann Regine Hentschel Bestatterin in Schwanitz, vom Kollegen Töteberg „Blacky“ genannt 7– 2019–
Bine Pufal Victoria Fleer Hotelbetreiberin in Schwanitz 4–7, 10– 2017–
Martin Puttkammer Joshy Peters Kriminaltechniker 3, 4, 7, 9, 11, 12 2017–
Simon Rost Rainer Furch Ehemaliger Vorgesetzter von Hauke Jacobs 4, 7, 9 2017–
Timo Karstensen Lasse Myhr Freund von Hauke Jacobs, Freund von Jule Christiansen, verdeckt arbeitender Ermittler, stirbt in Folge 10 8, 10 2019–2020

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung Regie Drehbuch Zuschauer
1 Nord bei Nordwest – Käpt’n Hook 6. Nov. 2014 Marc Brummund Holger Karsten Schmidt 5,35 Mio.[1]
2 Nord bei Nordwest – Der wilde Sven 22. Okt. 2015 Jochen Alexander Freydank Holger Karsten Schmidt 4,68 Mio.[2]
3 Nord bei Nordwest – Estonia 30. März 2017 Dagmar Seume Holger Karsten Schmidt 5,96 Mio.[3]
4 Nord bei Nordwest – Der Transport 6. Apr. 2017 Till Franzen Holger Karsten Schmidt 5,89 Mio.[4]
5 Nord bei Nordwest – Sandy 11. Jan. 2018 Max Zähle Holger Karsten Schmidt 5,85 Mio.[5]
6 Nord bei Nordwest – Waidmannsheil 18. Jan. 2018 Felix Herzogenrath Holger Karsten Schmidt 6,67 Mio.[6]
7 Nord bei Nordwest – Gold! 3. Jan. 2019 Christian Theede Holger Karsten Schmidt 6,45 Mio.[7]
8 Nord bei Nordwest – Frau Irmler 10. Jan. 2019 Felix Herzogenrath Niels Holle 6,81 Mio.[8]
9 Nord bei Nordwest – Dinge des Lebens 23. Jan. 2020 Markus Imboden Holger Karsten Schmidt 7,20 Mio.[9]
10 Nord bei Nordwest – Ein Killer und ein Halber 30. Jan. 2020 Nina Wolfrum Niels Holle 6,98 Mio.[10]
11 Nord bei Nordwest – In eigener Sache 6. Feb. 2020 Felix Herzogenrath Holger Karsten Schmidt 7,07 Mio.[11]
12 Nord bei Nordwest – Der Anschlag (Arbeitstitel)[12]   Nina Wolfrum Holger Karsten Schmidt  
13 Nord bei Nordwest – Conny & Maik (Arbeitstitel)[12]   Nina Wolfrum Niels Holle  
14 Nord bei Nordwest – Im Namen des Vaters (Arbeitstitel)[13]   Philipp Osthus Niels Holle  

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde von dem Hitchcock-Thriller Der unsichtbare Dritte übernommen, dessen Originaltitel North by Northwest lautet.[14]

Die Dreharbeiten für den fiktiven Ort Schwanitz fanden auf dem Priwall und in Travemünde statt.[15] sowie in Orth, Petersdorf und Flügge auf Fehmarn.[16]

Henny Reents, die in der Reihe die Ortspolizistin Lona Vogt spielte, stieg auf eigenen Wunsch nach der elften Folge In eigener Sache aus. Für sie übernahm Anja Schneider, die fortan die Kommissarin Sarah Winter aus Kiel spielt.[17]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Quotenmeter.de kam Julian Miller zu dem Urteil: „Das Gelungene an ‚Nord bei Nordwest‘ ist, dass diese Reihe weiß, was sie sein kann und will: nette, harmlose Unterhaltung. Anders als viele vergleichbare Formate mit ähnlicher Zielsetzung sieht sie deren Erfüllung aber nicht in einer haltungslosen Anbiederung oder der berechneten wie klischeehaften Bedienung der Interessen einer tatterigen Zuschauerklientel.“[18]

„Buch wie Film haben starke Momente. Kaum einer hat mit dem Genre Krimi zu tun. Dieses bietet den Rahmen, die Struktur, die Finalspannung und gibt offenbar den Zuschauern auch den Einschaltimpuls.“ „[...] wenn es um Sex, Sympathie und das vermeintlich ganz offene Reden darüber geht (was den Mann einigermaßen verunsichert), nähert sich Autor Holger Karsten Schmidt dem, um was es hier eigentlich geht: ein Mann und zwei Frauen, von denen erkennbar nur eine Person ein deutliches sexuelles Interesse zeigt. Die versteckte Erotik ist die Triebkraft dieser Reihe.“[19]

„Mit Lona Vogt und Hauke Jacobs, dargestellt von Henny Reents und Hinnerk Schönemann, stellen sich zwei ungewöhnliche Ermittler den Fernsehzuschauern vor: Während andere Polizisten mit dem Eingangstor ins Haus fallen und dabei die gesamte Fassade einreißen, kommt dieses Duo eher durchs Hintertürchen, um gelassen und pointiert seine Fälle zu lösen. Was nicht heißen soll, dass die beiden nicht auch durchgreifen können. Der liebenswerte Küsten-Krimi mit kauzigen Figuren, nordischem Flair und menschlichen Regungen ist wie eine frische Brise“.[20]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dennis Weber: Primetime-Check: Donnerstag, 6. November 2014. In: Quotenmeter.de. 7. November 2014, abgerufen am 7. Februar 2020.
  2. Manuel Weis: Primetime-Check: Donnerstag, 22. Okotber 2015. In: Quotenmeter.de. 23. Oktober 2015, abgerufen am 7. Februar 2020.
  3. Sidney Schering: Primetime-Check: Donnerstag, 30. März 2017. In: Quotenmeter.de. 31. März 2017, abgerufen am 7. Februar 2020.
  4. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 6. April 2017. In: Quotenmeter.de. 7. April 2017, abgerufen am 7. Februar 2020.
  5. Robert Meyer: Primetime-Check: Donnerstag, 11. Januar 2018. In: Quotenmeter.de. 19. Januar 2018, abgerufen am 7. Februar 2020.
  6. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 18. Januar 2018. In: Quotenmeter.de. 19. Januar 2018, abgerufen am 7. Februar 2020.
  7. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 3. Januar 2019. In: Quotenmeter.de. 4. Januar 2019, abgerufen am 7. Februar 2020.
  8. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 10. Januar 2019. In: Quotenmeter.de. 11. Januar 2019, abgerufen am 7. Februar 2020.
  9. Manuel Weis: Primetime-Check: Donnerstag, 23. Januar 2020. In: Quotenmeter.de. 24. Januar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020.
  10. Lukas Scharfenberg: Primetime-Check: Donnerstag, 30. Januar 2020. In: Quotenmeter.de. 31. Januar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020.
  11. Laura Friedrich: Primetime-Check: Donnerstag, 06. Februar 2020. In: Quotenmeter.de. 7. Februar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020.
  12. a b News: 09/2019, aspekt-telefilm.de, abgerufen am 5. November 2019.
  13. Pressemitteilung des NDR. 1. September 2020, abgerufen am 2. September 2020.
  14. taz.de: "Western an der Ostsee", 6. November 2014
  15. Drehorte bei wozdaz.com, abgerufen am 8. März 2017.
  16. Drehorte bei fehmarn24.de, abgerufen am 8. März 2017.
  17. Abschied Henny Reents und Premiere für Anja Schneider bei daserste.de, abgerufen am 4. Februar 2020.
  18. Julian Miller: Filmkritik bei Quotenmeter.de, abgerufen am 13. September 2017.
  19. Rainer Tittelbach: Schönemann, Reents, Lohse, Schmidt, Freydank. Tücken des horizontalen Erzählens Filmkritik bei tittelbach.tv, abgerufen am 3. Dezember 2017.
  20. Nord bei Nordwest – Käpt’n Hook bei fernsehserien.de