Ailly-sur-Noye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ailly-sur-Noye
Wappen von Ailly-sur-Noye
Ailly-sur-Noye (Frankreich)
Ailly-sur-Noye
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Ailly-sur-Noye
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Noye.
Koordinaten 49° 45′ N, 2° 22′ O49.7563888888892.363333333333362Koordinaten: 49° 45′ N, 2° 22′ O
Höhe 43–143 m
Fläche 25,35 km²
Einwohner 2.847 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 112 Einw./km²
Postleitzahl 80250
INSEE-Code
Website http://www.mairie-aillysurnoye.fr/

Panorama aus Richtung Amiens

Ailly-sur-Noye ist eine französische Gemeinde mit 2847 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie; sie gehört zum Arrondissement Montdidier und zum Kanton Ailly-sur-Noye. Die Stadt liegt im Tal des Flusses Noye.

Geschichte[Bearbeiten]

1965 wurden die Orte Berny-sur-Noye und Merville-au-Bois eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 1931 2008 2134 2596 2647 2643 2764

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Martin d'Ailly (1898) mit dem Grab von Jean de Luxembourg und Jacqueline de la Tremoille (15. Jahrhundert)

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Partnergemeinde von Ailly-sur-Noye ist die deutsche Gemeinde Überherrn im Saarland.

Literatur[Bearbeiten]

  • François Poulain: Histoire d'Ailly-sur-Noye. éd. Res Universis, 1993, ISBN 2-7428-0182-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ailly-sur-Noye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien