Convair X-11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Convair X-11 beim Start.

Die Convair X-11 (ursprüngliche Bezeichnung XSM-16A) war die erste Testumgebung für die Atlas-Interkontinentalrakete. Später wurde die Convair X-12 die zweite, weiterentwickelte Testumgebung für die Atlasrakete.

Es wurden insgesamt zwölf X-11 gebaut und getestet. Die ersten drei wurden lediglich in statischen Tests eingesetzt. Nummer vier und sechs wurden während Unfällen bei den Starts zerstört. Alle anderen X-11 führten ihre Testflüge erfolgreich durch. Die Testreihe lief vom 11. Juni 1957 bis zum 3. Juni 1958.

Allgemeine Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Hersteller Consolidated Vultee Aircraft Corporation
Durchmesser 3,66 m
Länge 29,3 m
Startgewicht 36.300 kg
Besatzung 0
Höchstgeschwindigkeit > Mach 10
Dienstgipfelhöhe 60 km
Reichweite 1.100 km