Femme Fatale (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Femme Fatale
Studioalbum von Britney Spears
Veröffentlichung 2011
Aufnahme 2009–2011
Label Jive Records
Format CD, Digitaler Download
Genre Pop, Dance
Anzahl der Titel 12 (Standard-Edition)

16 (Deluxe-Edition)

Laufzeit

  • 44:02 Min. (Standard-Edition)
  • 58:36 Min. (Deluxe-Edition)

Besetzung

Gesang: Britney Spears

Produktion Dr. Luke, Max Martin, Ammo, Billboard, Benny Blanco, Bloodshy & Avant, Darkchild, Dream Machine, Fraser T. Smith, JMIKE, Henrik Jonback, Magnus, Oligee, Sandy Vee, Shellback, Stargate, will.i.am
Chronologie
Circus
(2008)
Femme Fatale B in the Mix: The Remixes 2
Singleauskopplungen
18. Februar 2011 Hold It Against Me
4. März 2011 Till the World Ends
14. Juni 2011 I Wanna Go
30. September 2011 Criminal

Femme Fatale (französisch für: verhängnisvolle Frau) ist das siebte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Britney Spears. Es wurde in Deutschland am 25. März 2011 veröffentlicht.

Mit Femme Fatale brach Spears Rekorde in den USA, da sie die erste und einzige Künstlerin ist, die es je schaffte, mit sechs Alben auf Nummer 1 sowie mit sieben Alben mindestens auf Platz 2 zu debütieren. Des Weiteren ist sie die Künstlerin mit den meisten Nummer-1 Alben in diesem Jahrtausend.[1]

Das Album erreichte die Top Ten in 28 Ländern, davon Platz 1 in den USA, Kanada, Australien, Mexiko, Russland und den internationalen Charts Südkoreas, womit das Album nahtlos an den Erfolg von Circus anknüpfen konnte.

Die erste Single Hold It Against Me erreichte in sieben Ländern Platz 1, darunter die USA und Kanada, wo es jeweils ihre vierte Nummer-1 wurde. Des Weiteren konnte sich das Lied in elf weiteren Ländern in den Top Ten platzieren. In den USA debütierte Spears damit auf Platz 1 der Billboard Hot 100, was ihr zuvor schon mit 3 gelang, und machte sie erst zur zweiten Künstlerin die mehr als ein Debüt auf Platz 1 hat. Bislang konnte sich das Lied 1,2 Millionen Mal in Amerika verkaufen, 411.000 davon allein in der Debütwoche, und hat somit Platinstatus erreicht.

Die zweite Single Till the World Ends debütierte auf Platz 20 in den US Billboard Hot 100 und konnte in der darauffolgenden Woche Platz 9 erreichen. Nach der Veröffentlichung des The Femme Fatale Remixes, an dem auch Nicki Minaj und Ke$ha als Gastsängerinnen beteiligt waren, stieg der Song bis auf Platz 3 der US-Charts.[2] Das Lied wurde ihr zehnter Top-10-Hit und hat sich bislang mehr als 1,6 Millionen mal verkauft, was Platinstatus bedeutet.[3] Till the World Ends konnte sich in den Charts, im Gegensatz zu Spears’ vorherigen Singles, großer Langlebigkeit erfreuen. Der Song konnte sich zudem in 15 Ländern in den Top 10 platzieren, davon u. a. auf Platz 2 in Norwegen und Russland.[4]

I Wanna Go debütierte in der Woche nach der Veröffentlichung von Femme Fatale dank hoher Downloadverkäufe auf Platz 73 in den Billboard Hot 100 sowie auf Platz 60 in den Canadian Hot 100. Am 13. Mai 2011 wurde offiziell bekannt gegeben, dass das Lied als dritte Singleauskopplung erscheinen wird.[5] Nach der Radiopremiere und der Veröffentlichung des Musikvideos stieg das Lied in den USA und Kanada bis auf Platz 7 bzw. Platz 6. In weiteren Ländern, u. a. Australien und Neuseeland, konnte sich das Lied in den Top 40 platzieren. Des Weiteren ist es bis dato Spears’ erfolgreichster Radio-Hit in den USA mit einer Zuhörerschaft von etwa 100 Millionen.

Nach den MTV Video Music Awards am 28. August 2011 verkündete Spears in einem MTV-Interview, dass Criminal als vierte Single aus Femme Fatale veröffentlicht werden soll.[6] Veröffentlicht wurde der Song als Download am 30. September 2011 auf iTunes, die offizielle US-Radiopremiere des Songs erfolgte am 11. Oktober 2011.

Die kombinierten Verkäufe des Albums, der bisher drei veröffentlichten Singles und der digitalen Verkäufen der Albumsongs in den USA beträgt 5 Millionen Exemplare.[7][8]

Hintergrund und Inhalt[Bearbeiten]

Spears singt S&M während ihrer Femme Fatale Tour 2011.

Bereits im Juli 2009, während ihrer Tour zum Album Circus, startete Spears die Aufnahmen für ihr nächstes Album. Dennoch wurde erst im März 2010 die Arbeit am siebten Studioalbum von offizieller Seite bestätigt.[9][10] Während eines Interviews mit Rap-Up im Juni 2010 kommentierte Danja, dass er mit Spears an der Vorproduktion von Femme Fatale arbeite.[11] Darkchild, welcher angeblich auch mit ihr zu arbeiten schien, kommentierte während einer Ustream-Sitzung im August 2010 eine baldige Freigabe von neuer Musik. Spears’ Manager Adam Leber lehnte eine rasche Veröffentlichung zu dem Zeitpunkt jedoch ab. Außerdem dementierte er die Mitarbeit von Produzenten, die letzteres durch ihren Twitter-Account verlauten ließen.[12] Des Weiteren ließ Leber durch Entertainment Weekly verlauten, dass das neue Album progressiver und eine Abkehr von dem sei, was man bisher gehört habe.[13] Im November 2010 wurde Dr. Luke, zusammen mit Max Martin, als Executive Producer des Albums bekannt gegeben.[14]

Am 2. Dezember 2010, dem 29. Geburtstag der Sängerin, verriet Spears persönlich die Veröffentlichung ihres neuen Albums im März 2011 über Twitter.[15]

Noch vor dem Erscheinen des Albums veröffentlichten die jeweiligen Produzenten diverse Previews von Songs, die auf Femme Fatale erscheinen werden. So präsentierte u. a. Dr. Luke Hörproben der Songs I Wanna Go und Inside Out sowie will.i.am eine 30-sekündige Preview des Tracks Big Fat Bass. Nachdem am 11. März 2011 zunächst die Titel I Wanna Go, Inside Out und (Drop Dead) Beautiful in voller Länge im Internet auftauchten, wurde kurze Zeit später das gesamte Album geleakt. Der als zweite Single geplante Song Till the World Ends, dessen Veröffentlichung für den 11. März 2011 geplant war, stand bereits am 4. März 2011 weltweit zum Download via iTunes bereit.

Kommerzieller Erfolg[Bearbeiten]

Am 31. März 2011 debütierte Femme Fatale in Irland auf Platz 4 und ist somit die erste internationale Platzierung für das Album.[16] Einen Tag später stieg es auf Platz 5 in Schweden sowie am 2. April auf Platz 7 in den Niederlanden. Es folgte jeweils Platz 8 in den belgischen Regionen Flandern und Wallonien.[17][18] Am 3. April erreichte Femme Fatale außerdem auf Anhieb Platz 1 der australischen Album-Charts und ist somit dort Spears’ erstes Nummer-1-Album. Mit 35.000 verkauften Exemplaren in der ersten Woche wurde das Album direkt mit Gold ausgezeichnet.[19] Femme Fatale stieg auch in Brasilien direkt auf Platz 1 ein.[20] In Großbritannien stieg das Album dagegen nur auf Platz 8 der Charts ein, deutlich schlechter als erwartet.[21] In Deutschland erreichte Femme Fatale in der ersten Chartwoche Platz 10 und ist somit ihr siebtes Top-10-Album in Folge, wenngleich das Album bereits in der zweiten Chartwoche auf Rang 32 abgesackt ist und nach nur sechs Wochen aus den Charts fiel.[22] Am 4. April debütierte das Album in Neuseeland auf Platz 3 und ist dort ihr höchster Charteinstieg, gleichauf mit den beiden ersten Alben.[23] In den USA wird das Album mit 279.000 verkauften Exemplaren auf Platz 1 der Billboard 200 debütieren und ist somit Spears’ sechstes Nummer-eins-Album. Es wurde im Gegensatz zu Circus, welches 505.000 verkaufte Einheiten in der ersten Woche verzeichnete, um einiges weniger verkauft, wobei man allerdings beachten muss, dass Circus während der Weihnachtszeit veröffentlicht wurde.[24] In der Schweiz debütierte das Album auf Platz 2. In Portugal erreichte das Album in der ersten Woche Platz 4 und ist somit die erfolgreichste Platzierung in diesem Land.[25] In Kanada debütierte das Album mit 22.000 verkauften Exemplaren auf Platz 1 und wurde dort ebenfalls das sechste Nummer-eins-Album. In Japan erreichte das Album in der ersten Woche Platz 9.[26] Zudem wurde bekannt, dass das Album in Russland auf Platz 1 einstieg und bereits Gold-Status erreicht hat.[27]

Am 29. April gab Spears’ offizielle Internetseite bekannt, dass ihr sechstes Studioalbum mit Platin ausgezeichnet wurde. Dies ist ihr siebtes Album, das Platin erlangen konnte. Damit hat Spears 33 Platinauszeichnungen erhalten und hat demnach 33 Millionen zertifizierte Albenverkäufe. Auch in Kanada erreichte das Album Platin sowie Gold in Brasilien, Mexiko, Frankreich, Korea, Singapur, Tschechien und dem Vereinigten Königreich.[28]

Am 6. Juli wurden die halbjährlichen Soundscan Charts in den USA veröffentlicht, auf denen Britney zweimal vertreten ist. Unter den meistverkauften Alben belegt sie Platz 12 mit 590.000 verkauften Einheiten des Albums Femme Fatale und Platz 18 der meistverkauften digitalen Singles mit 1.989.000 verkauften Einheiten der zweiten Single Till the World Ends.[29]

Am 23. Dezember wurden die Jahresend-Charts von dem Magazin Billboard veröffentlicht. Darin belegt Spears mit 10.000.000 Millionen verkauften Singles in den Vereinigten Staaten Platz 9.[30]

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Charts (2011) Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 10
(6 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 10
(4 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 2
(… Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 8
(… Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1
(… Wo.)

Verkäufe[Bearbeiten]

Land Auszeichnungen Verkäufe
USA Platin 1.000.000+ [31] [32][33]
Kanada Platin 100.000+ [34] [35]
Australien Gold 50.000 [36]
Frankreich Gold 80.000 [37]
Brasilien Gold 68.000 [38]
Argentinien 40.000 [39]
Russland Platin 50.000+[40] [41]
Mexico 30.000 [42]
Deutschland 25.000 [43]
Italien 15.000 [44]
Schweden Gold [45] 20.000
Irland Gold [46] 7.500

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Award Show Preisträger Award Ergebnis
2011 MTV Europe Music Awards Britney Spears Best Pop nominiert[47]
Best North American Act gewonnen [48]
Best World Wide Act nominiert[49]
MTV Video Music Awards Till the World Ends Best Pop Video gewonnen[50]
Best Choreography nominiert
MuchMusic Video Awards International Video of the Year – Artist nominiert
International Video nominiert
Teen Choice Awards Britney Spears Summer Music Star – Female nominiert
Billboard Mid-Year Music Awards First-Half Most Valuable Player gewonnen [51]
Femme-Fatale-Tour Best Tour gewonnen [52]
Hold It Against Me Favorite Hot 100 No. 1 Song gewonnen [53]
I Wanna Go Best Music Video gewonnen [54]
Femme Fatale Favorite Billboard 200 No. 1 Album gewonnen [55]
2012 NRJ Music Awards 2012 Britney Spears Beste Künstlerin International nominiert[56]
Billboard Music Awards Britney Spears Best Dance Artist nominiert [57]

Titelliste[Bearbeiten]

Standard Edition[Bearbeiten]

# Titel Autor(en) Produzent(en) Länge
1. Till the World Ends Alexander Kronlund, Kesha Sebert, Dr. Luke, Max Martin Dr. Luke, Max Martin, Benny Blanco 3:57
2. Hold It Against Me Dr. Luke, Max Martin, Mathieu Jomphe, Bonnie McKee Dr. Luke, Max Martin, Billboard 3:49
3. Inside Out Dr. Luke, Max Martin, Mathieu Jomphe, Bonnie McKee
 
Dr. Luke, Max Martin, Billboard 3:38
4. I Wanna Go Max Martin, Savan Kotecha, Shellback
 
Max Martin, Shellback 3:30
5. How I Roll Blodshy & Avant, Henrik Jonback, Magnus Lidehäll, Nicole Morier, Bonnie McKee Bloodshy, Henrik Jonback, Magnus Lidehäll 3:36
6. (Drop Dead) Beautiful (feat. Sabi) Ester Dean, Jeremy Coleman, Mathieu Jomphe, Benjamin Levin, Joshua Coleman
 
Benny Blanco, Ammo, JMIKE, Billboard 3:36
7. Seal It with a Kiss Max Martin, Henry Walter, Dr. Luke, Bonnie McKee Dr. Luke, Max Martin, Dream Machine 3:26
8. Big Fat Bass (feat. will.i.am) will.i.am will.i.am 4:44
9. Trouble for Me Hather Bright, Fraser T. Smith, Livvi Franc Fraser T. Smith 3:19
10. Trip to Your Heart Christian Karlsson, Henrik Jonback, Magnus Lidehäll, Pontus Winnberg, Nicole Morier, Sophie Stern Bloodshy, Henrik Jonback, Mangus Lidehäll 3:33
11. Gasoline Claude Kelly
 
Dr. Luke, Benny Blanco 3:08
12. Criminal Tiffany Amber, Max Martin, Shellback
 
Max Martin, Shellback 3:45

Deluxe Edition[Bearbeiten]

# Titel Autor(en) Produzent(en) Länge
13. Up N’ Down Max Martin, Savan Kotecha, Shellback Max Martin, Shellback, Oligee 3:42
14. He About to Lose Me Rodney Jerkins, Ina Wroldsen Darkchild 3:48
15. Selfish Mikkel Eriksen, Tor Hermansen, Sandy Wilhelm, Ester Dean, Traci Hale Stargate, Sandy Vee 3:43
16. Don’t Keep Me Waiting Rodney Jerkins, Thomas Lumpkins, Michaela Shiloh Darkchild 3:21

Japanische Deluxe Edition[Bearbeiten]

# Titel Autor(en) Produzent(en) Länge
17. Scary Fraser T. Smith, Kasia Livingston, Britney Spears Fraser T. Smith 3:39

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

Titel Chart-Positionen Verkäufe (USA)
DE [58] AT [59] CH [60] UK [61] US [62]
Hold It Against Me 23
(6 Wo.)
16
(5 Wo.)
7
(13 Wo.)
6
(13 Wo.)
1
(17 Wo.)
1.520.000
Till the World Ends 27
(13 Wo.)
43
(5 Wo.)
7
(23 Wo.)
21
(14 Wo.)
3
(24 Wo.)
2.651.000
I Wanna Go 32
(9 Wo.)
43
(7 Wo.)
27
(18 Wo.)
7
(20 Wo.)
1.592.000
Criminal[63] 33
(11 Wo.)
55
(6 Wo.)
189.000

Femme Fatale-Tour[Bearbeiten]

Die Femme Fatale Tour ist die achte Tour der Sängerin. In einem Interview mit Ryan Seacrest in seiner Radio Show am 4. März 2011 kündigte Spears eine Tour durch die Vereinigten Staaten an.[64] Die ersten Termine für die Tour wurden am 29. März 2011 während ihrer Show bei Good Morning America bekannt gegeben. Als Opening Act tritt u. a. Nicki Minaj auf. Anfänglich war die Tour auf 31 Konzerte in Nordamerika beschränkt, später wurden noch mehrere Termine in Nordamerika und Europa hinzugefügt. Spears einziges Konzert in Deutschland findet in Köln statt. Zur Zeit umfasst die Tour 53 Termine. Die Tour startet am 16. Juni 2011 in Sacramento und endet im Dezember. Derzeit gibt es immer wieder neue Tourdaten, die Britney selbst auf ihrer eigenen Internetseite veröffentlicht. Es sind derzeit weitere Termine hinzugekommen, die Konzerte in Südamerika beinhalten.

Spears bestätigte zudem per Twitter, dass die Tour für eine DVD/Blu-Ray während eines Konzertes in Toronto aufgenommen wird. Diese Aufnahme erschien am 2. Dezember 2012 in der Bundesrepublik Deutschland.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Femme Fatale wurde am 25. März 2011 in weiten Teilen Europas veröffentlicht. Am 28. März 2011 erschien das Album in Großbritannien, Griechenland und Mexiko, am 29. März schließlich in den USA. Es ist als Standard-Version mit 12 regulären Tracks sowie auch als Deluxe-Edition mit vier weiteren Tracks erhältlich.

Land Format Datum Label
Niederlande CD 25. März 2011 Sony Music
Dänemark
Norwegen
Australien
Deutschland
Griechenland CD, Digitaler Download 28. März 2011
Mexiko CD
Neuseeland
Polen
Südafrika
Vereinigtes Königreich RCA Records
USA CD, Digitaler Download 29. März 2011 Jive Records
Brasilien CD Sony Music
Philippinen
Finnland 30. März 2011
Japan 6. April 2011

Quellen[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. http://www.billboard.com/#/news/katy-perry-takes-third-week-atop-hot-100-1005132412.story
  3. http://www.britneyland.de/news/?id=11656&archive=2011_04&page=4&cpage=1
  4. http://www.webcitation.org/5xoWSJFFY
  5. http://www.britneyspears.com/BSNews.aspx?IconID=6
  6. http://www.mtv.com/videos/news/686547/britney-spears-next-single-is-criminal.jhtml#id=1669870
  7. http://allaboutbritneycharts.de.tl/
  8. http://www.nielsen.com/us/en/industries/media-entertainment.html
  9. http://www.britney.com/us/blog/new-music-questions-answered
  10. http://www.britneyland.de/news/#c179492
  11. Jocelyn Vena: Britney Spears To Release New Music Very Soon, Producer Teases. MTV. MTV Networks. 2. August 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  12. Jocelyn Vena: Britney Spears’ Manager Clears Up Rumors About New Music. MTV. MTV Networks. 4. August 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  13. Benjamin Svetkey: Britney Spears: On Her Way Back to the Top?. In: Entertainment Weekly, Time Warner, 1. Oktober 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010. 
  14. James Dinh: Britney Spears Producer Dr. Luke Calls Singer ‘An Amazing Vehicle’. MTV. MTV Networks. 1. November 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  15. Jocelyn Vena: Britney Spears To Release Next Album In March. MTV. MTV Networks. 2. Dezember 2010. Abgerufen am 30. Dezember 2010.
  16. http://www.irma.ie/aucharts.asp
  17. Femme Fatale – Charteinstieg in Flandern
  18. Femme Fatale – Charteinstieg in Wallonien
  19. News auf britneyland.de
  20. News – Charteinstieg in Brasilien
  21. Charteinstieg UK
  22. Charts.de – News vom 5. April 2011
  23. Charteinstieg in Neuseeland
  24. http://www.hitsdailydouble.com/news/newsPage.cgi?news08482
  25. http://portuguesecharts.com/showitem.asp?interpret=Britney+Spears&titel=Femme+fatale&cat=a
  26. http://www.billboard-japan.com/system/jp_charts/top_albums/
  27. http://lenta.ru/articles/2011/04/15/chart/
  28. http://www.britneyspears.com/BSNews.aspx?IconID=6
  29. http://www.billboard.com/#/news/adele-katy-perry-rule-mid-year-soundscan-1005266992.story?page=1
  30. http://www.amyseeker.com/2011/12/23/britney-9-erfolgreichstes-single-kunstlerin/
  31. http://www.britneyland.de/news/
  32. http://en.wikipedia.org/wiki/Britney_Spears_discography#cite_note-53
  33. http://de.wikipedia.org/wiki/Goldene_Schallplatte#.C3.9Cbersicht_der_Vergaberegeln
  34. http://jam.canoe.ca/Music/Artists/S/Spears_Britney/2011/04/06/17896701.html
  35. http://www.digitalspy.co.uk/music/news/a317211/britney-spears-femme-fatale-goes-platinum.html
  36. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  37. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  38. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  39. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  40. http://2m-online.ru/gold_n_platinum/detail.php?COUNTRY=5679
  41. http://www.britney-s.com/aktuelles/news/1361-10032012-jahrescharts-2011-russland
  42. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  43. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  44. http://www.sealitwithbritney.it/charts/191-un-anno-di-femme-fatale.html
  45. http://www.britneyland.de/forum/viewtopic.php?p=663762#663762
  46. http://www.irishcharts.ie/awards/gold11.htm
  47. http://de.mtvema.com/
  48. http://northamerica.mtvema.com/
  49. javascript:MTVNI.votes.showCategory(‘worldwideact’)
  50. http://www.mtv.com/ontv/vma/2011/winners.jhtml
  51. http://www.billboard.com/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story#/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story
  52. http://www.billboard.com/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story#/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story
  53. http://www.billboard.com/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story#/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story
  54. http://www.billboard.com/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story#/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story
  55. http://www.billboard.com/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story#/news/britney-spears-lady-gaga-rule-billboard-1005267892.story
  56. http://nrjmusicawards.nrj.fr/
  57. http://www.britney-s.com/aktuelles/news/1565-20042012--britney-zweimal-bei-den-billboard-music-awards-nominiert
  58. musicline.de: Chartverfolgung / Britney Spears / Singles (Zugriff am 12. Januar 2008)
  59. austriancharts.at: Britney Spears in der österreichischen Hitparade (Zugriff am 12. Januar 2008)
  60. hitparade.ch: Britney Spears in der Schweizer Hitparade (Zugriff am 12. Januar 2008)
  61. everyhit.com (Zugriff am 12. Januar 2008)
  62. billboard.com: Artist Chart History Singles (Version vom 20. Oktober 2007 im Internet Archive) (Zugriff am 12. Januar 2008)
  63. http://www.mtv.com/videos/news/686547/britney-spears-next-single-is-criminal.jhtml#id=1669870
  64. Sadao Turner: Britney Spears Talks New Album, Toned Boyfriend & Upcoming Tour [Audio]. RyanSeacrest.com. 4. März 2011. Abgerufen am 12. April 2011.