Flughafen Antalya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Antalya
Antalya Havalimanı
Antalyahavalimanı1.JPG
Kenndaten
ICAO-Code LTAI
IATA-Code AYT
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km östlich von Antalya
Straße Schnellstraße D400
Nahverkehr Busverbindung zur Innenstadt und zum Busbahnhof
Basisdaten
Eröffnung 1960
Betreiber Fraport IC Içtaş Antalya Airport Terminal Investment and Management Inc
Fläche 977,4 ha
Terminals 2
Passagiere 26,7 Mio [1] (2013)
Luftfracht 6.214 t [2] (2008)
Flug-
bewegungen
169.488 [3] (2013)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
14.000.000
Start- und Lande-Bahnen
18C/36C 3400 m × 45 m Beton
18R/36L 2990 m × 45 m Asphalt
18L/36R 3400 m × 45 m Beton

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Flughafen Antalya (türk. Antalya Havalimanı), der mittlerweile aus einem nationalen sowie zwei internationalen Terminals besteht, liegt etwa 10 km östlich vom Stadtzentrum Antalyas entfernt und ist über die gut ausgebaute Schnellstraße D400 erreichbar. Innerhalb der Türkei nimmt er nach Istanbul beim Passagieraufkommen den zweiten Platz ein und mit über 25 Millionen Passagieren pro Jahr (Stand 2012) rangiert der Flughafen weltweit derzeit auf Platz 55, noch vor Zürich oder Palma de Mallorca. Mit 670 Verbindungen von 108 verschiedenen Airlines (Stand 2014) ist der Flughafen Antalya weltweit der Flughafen mit den meisten Destinationen. Und neben dem östlich von Alanya gelegenen Flughafen Gazipaşa, welcher derzeit für die Passagierabfertigung ertüchtigt, für die Zivilluftfahrt aber nur sehr eingeschränkt nutzbar sein wird, ist er der einzige Zivilflughafen in der gleichnamigen Provinz Antalya.

Der Flughafen verfügt über drei Start-/Landebahnen, wobei für den zivilen Verkehr die Startbahnen 18C/36C und 18L/36R vorgesehen sind. Beide können unabhängig voneinander betrieben werden und verfügen über Schnellabrollwege. Die dritte Startbahn 18R/36L ist den im westlichen Teil des Flughafens angesiedelten Luftstreitkräfte vorbehalten.

Terminals[Bearbeiten]

Die Terminals des Flughafens Antalya sind voneinander unabhängig, was auch bedeutet, dass keinerlei bauliche Verbindung besteht, um von einem Terminal in das andere zu gelangen. Eine Ausnahme ist das Domestic Terminal (Inlandsterminal), welches an das Terminal 1 angebaut wurde.

Nationales Terminal[Bearbeiten]

Das an das Terminal 1 angebaute Inlandsterminal ist deutlich zu erkennen

Das alte und erste Terminal des Flughafens (türk. Antalya Havalimanı iç hatlar terminali), welches im Vergleich zu den anderen Gebäudekomplexen mit 20.480m² Grundfläche und lediglich vier Gates eher klein ist, fertigte bis 1998 sämtliche Flüge ab. In Stoßzeiten wie der Feriensaison herrschten im völlig überfüllten Terminal zum Teil chaotische Zustände, sodass Urlauber aufgrund von Sicherheitskontrollen am Eingang teilweise bis zu einer halben Stunde bei über 40 °C und ohne Sonnenschutz geduldig warten mussten, ehe sie das Gebäude betreten konnten. Ähnliche Situationen fand man auch bei den Check-In-Schaltern und an den Passkontrollen vor. Das Terminal wurde zuletzt deutlich über der vorgesehenen Kapazitätsgrenze betrieben, was in der Folge zu teils massiven Verspätungen führte. Nach der Renovierung vor einigen Jahren wurde dieses Terminal vor allem von Atlasjet, Onur Air, Pegasus Airlines und Turkish Airlines zur Abwicklung von Inlandsflügen genutzt.

Das Inlandsterminal vom Vorfeld aus einer Boeing 737-800 fotografiert

2009 wurde an gleicher Stelle ein neues Terminal errichtet, welches im Frühjahr 2010 den Betrieb aufnahm. Das Terminal wird als Domestic Terminal mit der Nummer 3 geführt und ist ausschließlich für Inlandsflüge vorgesehen. Die Check-In-Halle schließt sich direkt an die des Terminal 1 an. Das Terminal verfügt über 4 Fluggastbrücken. Im Innenbereich ist das Gebäude außerdem mit Fastfood-Restaurants sowie einem VIP/CIP-Bereich von Turkish Airlines ausgestattet.

1. internationales Terminal[Bearbeiten]

Blick aus dem Inlandsterminal in das Internationale Terminal 1

Das moderne, mit 54.300 m² Grundfläche weitaus größere 1. internationale Terminal (türk. Antalya Havalimanı 1. dış hatlar terminali) ging am 1. April 1998 in Betrieb. Die Baukosten für den Gebäudekomplex sowie für einen vorgelagerten Parkplatz mit insgesamt 725 Stellflächen betrugen rund 65 Mio. US$. Dieses Terminal entlastete das alte Terminal, indem es fortan den gesamten Flugverkehr abwickelte. Infolgedessen wurde das alte Terminal nicht mehr genutzt und stand leer. Mit der fortschreitenden Entwicklung der Türkei als beliebtes Urlaubsziel in der Mittelmeerregion nahmen die Passagierzahlen jedoch so stark zu, dass es auch hier teilweise zu ähnlichen Engpässen in der Abwicklung kam. Die reguläre Nutzung des Terminals erfolgt aktuell vorwiegend für internationale SunExpress-Flüge. Im Winter werden hier alle internationalen Flüge abgefertigt.

2. internationales Terminal[Bearbeiten]

Die Abflughalle des 2. internationalen Terminals

Mit der Eröffnung des 2. internationalen Terminals (türk. Antalya Havalimanı 2. dış hatlar terminali) am 7. April 2005, welches die Passagierkapazität nunmehr verdoppelte, scheinen vorläufig alle Probleme gelöst zu sein. Es ist annähernd baugleich mit dem 1. internationalen Terminal. Die Baukosten für den etwa 77.000 m² großen Gebäudekomplex sowie für einen vorgelagerten Parkplatz mit insgesamt 750 Stellflächen betrugen etwa 85,5 Mio. US$. Ebenfalls in diesem Gebäudekomplex angesiedelt ist ein CIP/VIP-Terminal. An diesem Terminal werden nahezu alle internationalen Flüge von deutschen und türkischen Airlines (mit Ausnahme von SunExpress, Germania und Pegasus Airlines) abgefertigt. In der Wintersaison ist dieses Terminal seit einigen Jahren geschlossen. Alle internationalen Flüge werden dann am Terminal 1 abgefertigt.

Betreibergesellschaften[Bearbeiten]

Seit dem 23. September 2009 betreibt die Fraport IC Içtaş Antalya Airport Terminal Investment and Management Inc, eine Tochtergesellschaft der Fraport AG, alle drei Terminals. Die Konzession zum Betrieb aller drei Terminals läuft bis zum Jahr 2024.

Zuvor gestalteten sich die Betreiberverhältnisse wie folgt:

  • Nachdem das nationale Terminal seit dessen Inbetriebnahme von der staatlichen Luftfahrtbehörde DHMI betrieben worden war, wurde Fraport ab Mitte September 2007 Mitbetreiber des Terminals. Die für Terminalbetrieb und -management zuständige Gesellschaft nannte sich von nun an Fraport IC Içtaş Antalya Airport Terminal Investment and Management Inc.
  • 1999 erwarb Fraport 50 % der Anteile am 1. internationalen Terminal, 2006 übernahm sie sämtliche Anteile und wurde zur alleinigen Gesellschafterin. Auch dieses Terminal wird seit Mitte September 2007 gemeinsam unter dem Dach der Fraport IC Içtaş Antalya Airport Terminal Investment and Management Inc betrieben.
  • Das 2. internationale Terminal wurde seit Inbetriebnahme gemeinsam von Çelebi und IC betrieben und ging am 23. September 2009 in den Verantwortungsbereich der Fraport-Tochter über.
    Durch die Eröffnung des „Konkurrenz-Terminals“ im April 2005 durch Çelebi und IC brachen die Passagierzahlen an dem von der Fraport AG verwalteten Terminal um mehr als 60 Prozent ein, wodurch die Konzernbilanz hinsichtlich der Steigerung des Passagieraufkommens insgesamt sogar negativ ausfiel.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Vom Flughafen aus bestehen regelmäßige Busverbindungen in die Innenstadt sowie zum außerhalb der Stadt gelegenen Busbahnhof (türk. otogar). Die Stadtbuslinie 600 verbindet alle 30 Minuten Terminal 2 und das nationale Terminal (incl. Terminal 1) mit dem Busbahnhof und hält auf der rund einstündigen Fahrt auch in einigen zentrumsnahen Stadtteilen. Fahrplan: http://www.antalyaulasim.com.tr/ADMIN/PDF/600Tarife.pdf Linienführung: http://www.antalyaulasim.com.tr/ADMIN/PDF/AntobusGuzergah.pdf Die Haltestellen befinden sich jeweils vor dem Nationalen Terminal (auch für Terminal 1, hier am Ausgang rechts oben an der Überdachung ein Hinweisschild: Bus 400 m) und dem Terminal 2 und sind mit einem Schild gekennzeichnet, welches ein weißes D auf blauem Grund mit dem Zusatz otobüs sowie die planmäßigen Abfahrtszeiten anzeigt. Unabhängig von der zurückzulegenden Fahrtstrecke ist der übliche Preis von 1,75 TL (2012) für die einfache Fahrt zu entrichten. Abfahrt Terminal 1 Fußweg zur Abfahrt Nationaler Terminal: Haltestelle Nähe Taxistand. Terminal 2: In Höhe des Taxenstandes auf dem Busankunftsplatz für den Abflug.

Des Weiteren besteht ein privater Shuttle Service der Havaş Ground Handling vom nationalen Terminal (nahe Terminal 1). Der Halteplatz befindet sich in der Nähe des Taxistandes. Der Fahrpreis ist mit 9 TL zwar unverhältnismäßig höher, dafür hält der Bus jedoch auch im touristischen Zentrum Antalyas sowie entlang der Konyaaltı Straße. Zum Einsatz kommen moderne, klimatisierte Reisebusse mit unterflurigen Gepäckräumen. Die Abfahrtszeiten richten sich nach den Ankünften am nationalen Terminal, wo sich auch die separate Haltestelle befindet. In umgekehrter Fahrtrichtung verkehrt der Bus ab 6:00 Uhr bis einschließlich 21:00 Uhr stündlich, mit zusätzlichen Fahrten um 3:30 Uhr und 22:30 Uhr. Rückfahrt nur aus der Innenstadt vom Büro der Turkish Airlines.

Die Stadt Antalya hat zudem eine neue Stadtbahn-Verbindung vom nördlichen Fatih über den Busbahnhof in die Innenstadt (AntRay). Eine Erweiterung der Trassierung zum Flughafen könnte sich zwar später als sinnvoll erweisen, ist aber nur geplant.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Eine Tupolew Tu-154M der Rossiya in Antalya

Inlandsverkehr und türkische Fluggesellschaften[Bearbeiten]

Turkish Airlines bietet nationale Linienflüge sowie Auslandsverbindungen, zum Teil im Codeshare mit SunExpress an. Nationale Flugbewegungen waren bis vor einigen Jahren lediglich von Turkish Airlines zu verzeichnen; seit der Deregulierung des türkischen Luftfahrtmarktes bieten auch Airlines wie Atlasjet, Onur Air, Freebird Airlines, Pegasus Airlines, SunExpress den inländischen Liniendienst an. Die wichtigste Inlandsverbindung ist die Strecke nach Istanbul. Ferner bestehen regelmäßige Flüge nach Ankara, Adana und anderen Landesteilen. Der Flughafen Antalya diente der zyprischen Cyprus Turkish Airlines zudem als obligatorischer Zwischenstopp auf Flügen zwischen der Türkischen Republik Nordzypern und dem Vereinigten Königreich. Cyprus Turkish Airlines hat 2010 den Flugbetrieb eingestellt. Die Flüge nach Ercan in Nordzypern werden nun von fast allen genannten türkischen Fluggesellschaften durchgeführt.

Fluggesellschaften aus dem deutschsprachigen Raum[Bearbeiten]

Der Flughafen Antalya wird das ganze Jahr hindurch angeflogen. Insbesondere in der Sommersaison bieten zahlreiche Fluggesellschaften Verbindungen aus dem deutschsprachigen Raum an, wobei Antalya eines der wichtigsten Mittelstreckenziele im Chartergeschäft darstellt. Zu nennen sind hier Air Berlin, Lufthansa, Condor, Germanwings, TUIfly, Niki, SunExpress Deutschland.

Flüge aus der Schweiz werden durch Edelweiss Air ab Genf und Zürich durchgeführt.

Seit 2012 fliegt die Deutsche Lufthansa Antalya ab Frankfurt und München an. Zunächst nur zum Sommerflugplan, es kommt in der Regel ein Airbus A321 zum Einsatz.

Fluggesellschaft aus Russland und den GUS-Staaten[Bearbeiten]

Einen sehr großen Anteil am internationalen Passagieraufkommen haben russische Fluggesellschaften mit ihren Charterflügen. Hier dominiert Transaero Airlines deutlich neben weiteren wie Orenair, Kolavia, Redwings, Ural Airlines, UTair, VIM Airlines und anderen. Transaero setzt auf den Routen von St. Petersburg und Moskau nach Antalya aufgrund des hohen Passagieraufkommens auch Flugzeuge des Typs Boeing 747 und Boeing 777 ein.

Bis etwa 2010 waren Flugzeuge russischer Produktion wie Tupolew Tu-154 und Iljuschin Il-86 alltäglich auf dem Flughafen zu Gast. Durch Flottenmodernisierung der russischen Fluggesellschaften kommen diese Flugzeuge heute kaum noch zum Einsatz, lediglich die Tupolew Tu-204 (z.B. für Redwings Airlines) und Iljuschin Il-96 der Aeroflot sind häufig im Einsatz. Saravia setzt auf seinen Charterflügen regelmäßig noch Jakowlew Jak-42 ein. Überwiegend dominieren seit etwa 2010 auch bei russischen Fluggesellschaften Flugzeugmuster der Hersteller Boeing und Airbus.

Andere Fluggesellschaften[Bearbeiten]

Antalya wird von Fluggesellschaften aus ganz Europa regelmäßig angeflogen und auch hier dominiert der Charterverkehr. Dazu gehören gleichsam Fluggesellschaften aus Westeuropa, wie z.B. Thomas Cook UK, Transavia und Luxair genauso wie Fluggesellschaften aus Nord- und Osteuropa. Vereinzelt finden Vollcharter im Auftrag von Reiseveranstaltern nach Ägypten und Israel statt.

Internationaler Flughafen Antalya Passagierzahl Statistik[Bearbeiten]

Die folgende Tabelle ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Siehe Abschnitt auf der Diskussionsseite --YAAA NOOO? 20:22, 27. Apr. 2014 (CEST)
İnternationaler Flughafen Antalya Passagierzahl Statistik
Jahr(Monat) regional  % International  % Total  %
2013 (Jan.) 363.241 0,0 % 229.945 8,0 % 593.186 4,0 %
2012 4.971.312 10,0 % 20.022.355 2,0 % 24.993.667 0,9 %
2011 4.554.784 23,0 % 20.558.851 12,0 % 25.113.635 14,0 %
2010 3.694.085 18,0 % 18.302.516 20,0 % 21.996.601 20,0 %
2009 3.135.139 21,0 % 15.210.554 6,0 % 18.345.693 2,0 %
2008 2.588.054 1,5 % 16.201.203 6,9 % 18.789.257 6,1 %
2007 2.550.396 6,0 % 15.159.989 24,0 % 17.710.385 21,0 %
2006 2.406.626 50,0 % 12.235.417 14,0 % 14.642.043 8,0 %
2005 1.608.749 47,0 % 14.256.114 13,0 % 15.864.863 16,0 %
2004 1.092.858 77,6 % 12.563.195 28,8 % 13.656.053 31,7 %
2003 615.420 5,4 % 9.756.180 0,1 % 10.371.600 0,4 %
2002 584.077 9.750.874 10.334.951

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Nach Beschädigung abgestellte Boeing 737-400 TC-SKF der Sky Airlines
  • Am 10. Oktober 2011 verunglückte eine Boeing 737-400 der Sky Airlines mit der Kennung TC-SKF auf dem Flughafen Antalya. Bei der Landung brach das rechte Hauptfahrwerk ein und in der Folge schlug das Flugzeug mit dem rechten Triebwerk auf die Landebahn auf und blieb schließlich in Schräglage stehen. Grund dafür soll ein geplatzter Reifen sein. Alle 156 Insassen blieben unverletzt[4], das betroffene Flugzeug wurde jedoch ausgemustert. Es steht im September 2012 weiterhin abgestellt auf einer Außenposition.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verkehrszahlen Antalya Airport, vom 7. August 2013
  2. DHMI
  3. Verkehrszahlen Antalya Airport, vom 7. August 2013
  4. http://www.focus.de/reisen/fliegen/sky-airlines-panik-nach-bruchlandung-in-antalya_aid_673374.html
  5. Accident: Sky Airlines B734 at Antalya on Oct 10th 2011, gear collapse on landing. The Aviation Herald, abgerufen am 23. September 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]