Göstling an der Ybbs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Göstling an der Ybbs
Wappen von Göstling an der Ybbs
Göstling an der Ybbs (Österreich)
Göstling an der Ybbs
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Scheibbs
Kfz-Kennzeichen: SB
Fläche: 143,66 km²
Koordinaten: 47° 48′ N, 14° 56′ O47.80777777777814.93532Koordinaten: 47° 48′ 28″ N, 14° 55′ 48″ O
Höhe: 532 m ü. A.
Einwohner: 2.059 (1. Jän. 2014)
Bevölkerungsdichte: 14 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3345
Vorwahl: 07484
Gemeindekennziffer: 3 20 02
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Göstling an der Ybbs 41
3345 Göstling an der Ybbs
Website: www.goestling.com
Politik
Bürgermeister: Franz Heigl (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(21 Mitglieder)
13 ÖVP, 8 SPÖ
Lage der Marktgemeinde Göstling an der Ybbs im Bezirk Scheibbs
Gaming Göstling an der Ybbs Gresten Gresten-Land Lunz am See Oberndorf an der Melk Puchenstuben Purgstall an der Erlauf Randegg Reinsberg (Niederösterreich) Scheibbs St. Anton an der Jeßnitz St. Georgen an der Leys Steinakirchen am Forst Wang Wieselburg Wieselburg-Land Wolfpassing NiederösterreichLage der Gemeinde Göstling an der Ybbs im Bezirk Scheibbs (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Göstling im Sommer
Göstling im Sommer
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Göstling an der Ybbs ist eine Marktgemeinde im Bezirk Scheibbs in Niederösterreich mit 2059 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014).

Geografie[Bearbeiten]

Göstling an der Ybbs liegt im Mostviertel in der niederösterreichischen Eisenwurzen in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 143,55 Quadratkilometer. 84,7 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Der Markt liegt an der NÖ. Eisenstraße inmitten der Göstlinger Alpen (Hochkar 1808 m, Dürrenstein 1878 m) im Dreiländereck Niederösterreich, Steiermark, Oberösterreich und gehört zum politischen Bezirk Scheibbs. Geographisch gehört Göstling mit der Gebirgsgruppe Göstlinger Alpen zum nördlichen Kalkalpengebirge.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 13 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Eisenwiesen (30)
  • Göstling an der Ybbs (569)
  • Großegg (2)
  • Hochreit (101)
  • Königsberg (102)
  • Lassing (174)
  • Mendling (20)
  • Oberkogelsbach (51)
  • Pernegg (30)
  • Steinbachmauer (102)
  • Stixenlehen (295)
  • Strohmarkt (357)
  • Ybbssteinbach (252)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Göstling, Hochreith, Königsberg, Lassing, Steinbachmauer und Ybbssteinbach.

Geschichte[Bearbeiten]

Göstling 1701 von Norden auf einem Gemälde im Fürstengang Freising
Göstling 1701 von Süden

Im Altertum war das Gebiet Teil der Provinz Noricum. Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 2.181 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 2.187 Einwohner, 1981 2.198 und im Jahr 1971 2.159 Einwohner.

Politik[Bearbeiten]

Gemeinderatswahlen
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
60,03 %
(+3,79 %p)
39,97 %
(-3,79 %p)
2005

2010


Der Gemeinderat hat 21 Sitze, Bürgermeister der Marktgemeinde ist Franz Heigl, Amtsleiter Walter Ruspekhofer.

Nachdem die ÖVP bei der Gemeinderatswahl 2000 989 von 1.604 gültigen Stimmen erreicht und ein weiteres Mandat auf Kosten der SPÖ dazugewonnen hatte, fiel dieses nach der Gemeinderatswahl vom 6. März 2005 wieder an die SPÖ zurück. Bei der Gemeinderatswahl 2010 gewann die ÖVP einen Sitz von der SPÖ[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Göstling an der Ybbs
  • Pfarrkirche: spätbarock, gotische Tore, Turm 1718 von Josef Munggenast barockisiert. Die Bilder des Hl. Andreas, der Hl. Maria und des Hl. Antonius von Padua wurden 1794 von Martin Johann Schmidt, bekannt als Kremser Schmidt gemalt.
  • Sgraffito: Sgraffito in Göstling an der Ybbs (siehe 'Galerie' unten)
  • Dr.-Stepan-Park:

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

War früher der Ort durch Eisenindustrie (Eisenwurzen) und Landwirtschaft geprägt, ist heute neben der Land- und Forstwirtschaft vor allem der Tourismus vorherrschend.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 99, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 110. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 907. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 42,54 Prozent.

Verkehr[Bearbeiten]

Bis zum Jahr 2009 verfügte Göstling über eine Station an der schmalspurigen Ybbstalbahn der ÖBB. Im Sommer 2012 wird die Museumsbahn Kienberg-Gaming - Lunz, eine ehemalige Teilstrecke der Ybbstalbahn, nach Göstling verlängert.

Sport[Bearbeiten]

  • Ybbstaler Solebad
  • Sommer: wandern, mountainbiken, reiten, raften, fischen
  • Winter: alpiner Skisport, langlaufen

Tourismus[Bearbeiten]

  • Wintertourismus: Göstling ist einer der traditionsreichsten Urlaubsorte Niederösterreichs und hat mit dem Hochkar das größte und schneesicherste Schigebiet Niederösterreichs.
Es sind Pisten sämtlicher Schwierigkeitsgrade, von leichten Hängen bis zu steilen Buckelpisten vorhanden. An Liftanlagen verfügt das Schigebiet über vier Vierersessellifte, eine kuppelbare Vierersesselbahn, zwei Schlepplifte und einen Doppelsessellift. Neben einem weiteren, kleineren Schigebiet (Steinbachlifte) ergänzen Naturbahnrodeln, ein Hallenbad mit Saunapark, mehrere Langlaufloipen, darunter die „Panoramaloipe Hochreit“ und Eislaufplätze die touristischen Angebote im Winter.
  • Sommertourismus: Sommertouristisch ist vor allem Wandern bis 1880 m Seehöhe auf bewirtschaftete Almen, Rafting, Gleitschirmfliegen und die Erlebniswelt „Mendlingtal“ mit einer der letzten Holztriftanlagen Europas hervorzuheben.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Personen mit Beziehung zur Gemeinde
  • Andreas Buder (* 1979), Skirennläufer, in Göstling aufgewachsen
  • Elfi Deufl (* 1958), Skirennläuferin, lebt in Göstling
  • Johannes Dürr (* 1987), Langläufer, in Göstling aufgewachsen
  • Herbert Mandl (* 1961), Alpinskitrainer und Skirennläufer, in Göstling aufgewachsen
  • Olga Pall (* 1947), Skirennläuferin, ist in Göstling geboren
  • Thomas Sykora (* 1968), österreichischer Skirennläufer
  • Kathrin Zettel (* 1986), Skirennläuferin, lebt in Göstling

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Göstling an der Ybbs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  2. Endergebnis der Gemeinderatswahl 2010