Henry Bumstead

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lloyd Henry Bumstead (* 17. März 1915 in Ontario, Kalifornien; † 24. Mai 2006 in Pasadena, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Art Director und Production Designer. In seiner über 55 Jahre langen Karriere gewann er zwei Oscars für die Ausstattung der Filme Wer die Nachtigall stört und Der Clou.

Nach seinem Abschluss an der University of Southern California begann er 1937 seine Laufbahn bei Paramount Pictures. Er lernte dort sein Handwerk von Hans Dreier, mit dem er bei mehreren Filmen zusammenarbeitete. Nach Dreiers Ruhestand arbeitete er ab 1951 mit dessen Nachfolger Hal Pereira. Sein Durchbruch kam 1956, als er für Alfred Hitchcock die Bauten für Der Mann, der zuviel wusste entwarf. Es folgten weitere Arbeiten für Hitchcock: Vertigo, Topas und Familiengrab.

1961 verließ Bumstead Paramount und ging zu Universal, wo er eng mit Alexander Golitzen zusammenarbeitete. Er traf George Roy Hill und Clint Eastwood und arbeitete mit beiden bei mehreren Projekten zusammen. Bumstead übte seinen Beruf bis zu seinem Tod aus.

Filmografie als Production Designer[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ralph Eue: „Design for the charakter“. Gespräch mit Henry Bumstead. In: film-dienst. 58. Jahrgang Nr. 3/2005, S. 26-30, ISSN 0720-0781

Weblinks[Bearbeiten]