Komitat Heves (historisch)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Komitat Heves
(Hewesch)

(1910)
Wappen von Heves(Hewesch)
Verwaltungssitz: Eger
Fläche: 3.761 km²
Bevölkerung: 279.700[1]
Volksgruppen: 99 % Ungarn
1 % andere (Deutsche, Slowaken)[2]
Komitat Heves (historisch)

Das Komitat Heves (deutsch selten auch Komitat Hewesch; ungarisch Heves vármegye, lateinisch comitatus Hevesiensis) war eine historische Verwaltungseinheit (Gespanschaft/Komitat) im Königreich Ungarn.

Das Gebiet liegt im heutigen Nordungarn auf der Fläche des heutigen Komitats Heves, war allerdings etwas größer als dieses.

Lage[Bearbeiten]

Karte des Komitats Heves um 1890

Das Komitat grenzte an die Komitate Pest-Pilis-Solt-Kiskun, Neograd (Nógrád), Gemer und Kleinhont (Gömör és Kis-Hont), Borsod, Hajdú und Jász-Nagykun-Szolnok. Es lag zwischen dem Mátra-Gebirge und dem Bükk-Gebirge im Nordwesten und dem Fluss Theiß im Südosten.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Komitat entstand im 13. Jahrhundert und bestand in dieser Form bis zur großen Komitatsreform 1950. 1596–1687 war es von den Türken besetzt. 1950 wurde im Zuge der großen Komitatsreform das Gebiet um Pásztó dem Komitat Nógrád zugeteilt, ebenso kam die linke Uferseite der Theiß (um Tiszafüred) an das Komitat Jász-Nagykun-Szolnok. Im Gegenzug kamen Gebiete bei Eger vom Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén hinzu. Siehe weiter unter Komitat Heves.

Bezirksunterteilung[Bearbeiten]

Im frühen 20. Jahrhundert bestanden folgende Stuhlbezirke (meist nach dem Namen des Verwaltungssitzes benannt):

Stuhlbezirke (járások)
Stuhlbezirk Verwaltungssitz
Eger Eger
Gyöngyös Gyöngyös
Hatvan Hatvan
Heves Heves
Pétervására Pétervására
Tiszafüred Tiszafüred
Stadtbezirke (rendezett tanácsú városok)
Eger
Gyöngyös

Alle genannten Orte liegen im heutigen Ungarn.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 12 ff.
  2. A magyar szent korona országainak 1910. évi népszámlálása; Budapest 1912, Seite 22 ff. – Volkszählung von 1910