Montalto Uffugo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montalto Uffugo
Kein Wappen vorhanden.
Montalto Uffugo (Italien)
Montalto Uffugo
Staat: Italien
Region: Kalabrien
Provinz: Cosenza (CS)
Koordinaten: 39° 24′ N, 16° 9′ O39.416.15430Koordinaten: 39° 24′ 0″ N, 16° 9′ 0″ O
Höhe: 430 m s.l.m.
Fläche: 78 km²
Einwohner: 19.211 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 246 Einw./km²
Postleitzahl: 87046
Vorwahl: 0984
ISTAT-Nummer: 078081

Montalto Uffugo ist ein Ort in der Provinz Cosenza in der italienischen Region Kalabrien mit 1635 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Montalto Uffugo liegt 30 km nordwestlich von Cosenza. Die Stadt liegt auf einer Anhöhe am westlichen Ufer des Flusses Crati. Die Einwohner leben vom Handel, der Landwirtschaft und dem Tourismus.

Die Nachbargemeinden sind Fuscaldo, Lattarico, Luzzi, Paola, Rende, Rose, San Benedetto Ullano, San Fili und San Vincenzo La Costa.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Stadtbild ist durch zahlreiche alte Gebäude geprägt. Die Pfarrkirche ist aus dem Jahre 1454 und in der Barockzeit umgestaltet worden. Im Inneren der Pfarrkirche gibt es ein Altarbild und Holzfiguren aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Im Inneren der Kirche S. Franceso da Paola befindet sich ein barockes Mausoleum. Die Kirche S. Chiara hat ein Portal aus dem 15. Jahrhundert.

Sonstiges[Bearbeiten]

Jedes Jahr am Karfreitag findet eine Prozession statt. Spezialitäten der Stadt sind die Pastilli (getrocknete Kastanien).

Internationale Bekanntheit hat der Ort durch die Beziehung zum Komponisten Ruggero Leoncavallo erhalten, der hier als Kind einen Mordfall miterlebte, der ihn 30 Jahre später zur Oper Bajazzo inspirierte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.