Montebelluna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montebelluna
Kein Wappen vorhanden.
Montebelluna (Italien)
Montebelluna
Staat: Italien
Region: Venetien
Provinz: Treviso (TV)
Lokale Bezeichnung: Montebełuna
Koordinaten: 45° 47′ N, 12° 2′ O45.77527777777812.038888888889109Koordinaten: 45° 46′ 31″ N, 12° 2′ 20″ O
Höhe: 109 m s.l.m.
Fläche: 48,98 km²
Einwohner: 31.336 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 640 Einw./km²
Postleitzahl: 31044
Vorwahl: 0423
ISTAT-Nummer: 026046
Volksbezeichnung: montebellunesi
Website: Montebelluna

Montebelluna (venezianisch Montebełuna) ist eine Stadt mit 31.336 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) im Nordosten Italiens, etwa 67 km nordwestlich von Venedig, in der Provinz Treviso und der Region Venetien.

Die Nachbargemeinden sind Altivole, Caerano di San Marco, Cornuda, Crocetta del Montello, Trevignano, Vedelago und Volpago del Montello.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Montebelluna ist Hauptsitz der Schuhfirma Geox und auch von Garmont, eines bedeutenden Herstellers von Berg-, Outdoor- und Skischuhen.[2] Fila hat Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen hier. Ob Nordica oder Lange, Dynafit, Fischer oder Salomon, alle großen Skischuh-Marken setzen auf die italienischen Spezialisten.[3] Auch die Firma des MBT-Erfinders Karl Müller entwickelt und produziert einen Teil seiner Schuhe in Montebelluna.[4]

Kultur[Bearbeiten]

siehe auch:Heuwagenrennen

Das Heuwagenrennen, der Palio, hat seinen Ursprung in Montebelluna und sich von dort verbreitet. Beim Europalio geht es darum, mit mehreren Leuten einen Leiterwagen am schnellsten ins Ziel zu ziehen und zu schieben.

In der Chiesa di Santa Maria in Colle von Montebelluna befindet sich ein Fresko des Malers Francesco Fontebasso, La Gloria del Paradiso.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Montebelluna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. The New York Times, November 1989
  3. Stadt der Stiefel abgerufen am 14. November 2013.
  4. Auf Luftsohlen zum Erfolg in: St. Galler Tagblatt vom 8. September 2009. Abgerufen am 28. Mai 2011.