Olympische Sommerspiele 2008/Leichtathletik – 4 × 100 m (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Beijing National Stadium, 2008 Beijing Summer Olympics.jpg
Sportart Leichtathletik
Disziplin 4-mal-100-Meter-Staffel
Geschlecht Männer
Ort Nationalstadion Peking
Teilnehmer 16 Mannschaften
Wettkampfphase 21./22. August 2008

Der 4-mal-100-Meter-Staffellauf der Männer bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking wurde am 21. und 22. August 2008 im Nationalstadion Peking ausgetragen. 16 Mannschaften nahmen daran teil.

Es fanden zwei Vorläufe statt. Es qualifizierten sich jeweils die ersten drei sowie die zwei zeitschnellsten Staffeln für das Finale.

Die direkt qualifizierten Mannschaften sind hellblau, die über die Zeit qualifizierten Staffeln hellgrün unterlegt.

Abkürzungen: WR = Weltrekord, OR = olympischer Rekord, NR = nationaler Rekord, PB = persönliche Bestleistung, JWB = Jahresweltbestzeit

Bestehende Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekord Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Michael Marsh
Leroy Burrell
Dennis Mitchell
Carl Lewis

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Jon Drummond
Andre Cason
Dennis Mitchell
Leroy Burrell


37,40 s
Barcelona
Spanien


Stuttgart
Deutschland
8. August 1992



21. August 1993
Olympischer Rekord Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Michael Marsh
Leroy Burrell
Dennis Mitchell
Carl Lewis

37,40 s

Barcelona
Spanien

8. August 1992

Titelträger[Bearbeiten]

Olympiasieger Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Jason Gardener, Darren Campbell, Marlon Devonish, Mark Lewis-Francis
38,07 s Athen 2004
Weltmeister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Darvis Patton, Wallace Spearmon, Tyson Gay, Leroy Dixon
37,78 s Ōsaka 2007
Europameister Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Dwain Chambers, Darren Campbell, Marlon Devonish, Mark Lewis-Francis
38,91 s Göteborg 2006

Vorlauf[Bearbeiten]

Vorlauf 1[Bearbeiten]

21. August 2008

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Keston Bledman
Marc Burns
Aaron Armstrong
Richard Thompson
38,26 s
2 JapanJapan Japan Naoki Tsukahara
Shingo Suetsugu
Shinji Takahira
Nobuharu Asahara
38,52 s
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Maarten Heisen
Guus Hoogmoed
Patrick von Luijk
Caimin Douglas
38,87 s
4 BrasilienBrasilien Brasilien José Carlos Moreira
Bruno de Barros
Vicente de Lima
Sandro Viana
39,01 s
NigeriaNigeria Nigeria Onyeabor Ngwogu
Obinna Metu
Chinedu Oriala
Uchenna Emedolu
DNF
PolenPolen Polen Marcin Nowak
Łukasz Chyła
Marcin Jędrusiński
Dariusz Kuć
DNF
SudafrikaSüdafrika Südafrika Hannes Dreyer
Leigh Julius
Ishmael Kumbane
Thuso Mpuang
DNF
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Rodney Martin
Travis Padgett
Darvis Patton
Tyson Gay
DNF

Vorlauf 2[Bearbeiten]

21. August 2008

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 JamaikaJamaika Jamaika Dwight Thomas
Michael Frater
Nesta Carter
Asafa Powell
38,31 s
2 KanadaKanada Kanada Hank Palmer
Anson Henry
Jared Connaughton
Pierre Browne
38,77 s
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Tobias Unger
Till Helmke
Alexander Kosenkow
Martin Keller
38,93 s
4 China VolksrepublikChina Volksrepublik China Wen Yongyi
Zhang Peimeng
Lu Bin
Hu Kai
39,13 s
5 ThailandThailand Thailand Apinan Sukaphai
Siriroj Sarasuriyong
Sompote Suqannarangsri
Sittichai Suwonprateep
39,40 s
6 FrankreichFrankreich Frankreich Yannick Lesourd
Martial Mbandjock
Manuel Reynaert
Samuel Coco-Viloin
39,53 s
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Simeon Williamson
Tyrone Edgar
Marlon Devonish
Craig Pickering
DSQ
ItalienItalien Italien Fabio Cerutti
Simone Collio
Emanuele Di Gregorio
Jacques Riparelli
DSQ

Finale[Bearbeiten]

22. August 2008

Platz Nation Besetzung Zeit Anmerkung
1 JamaikaJamaika Jamaika Nesta Carter
Michael Frater
Usain Bolt
Asafa Powell
37,10 WR, OR
2 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago Keston Bledman
Marc Burns
Emmanuel Callender
Richard Thompson
38,06 s
3 JapanJapan Japan Naoki Tsukahara
Shingo Suetsugu
Shinji Takahira
Nobuharu Asahara
38,15 s
4 BrasilienBrasilien Brasilien Vicente de Lima
Sandro Viana
Bruno de Barros
José Carlos Moreira
38,24 s
5 DeutschlandDeutschland Deutschland Tobias Unger
Till Helmke
Alexander Kosenkow
Martin Keller
38,58 s
6 KanadaKanada Kanada Hank Palmer
Anson Henry
Jared Connaughton
Pierre Browne
38,66 s
7 NiederlandeNiederlande Niederlande Maarten Heisen
Guus Hoogmoed
Patrick von Luijk
Caimin Douglas
45,81 s
- China VolksrepublikChina Volksrepublik China Wen Yongyi
Zhang Peimeng
Lu Bin
Hu Kai
DSQ

Für Usain Bolt war es die dritte Goldmedaille bei diesen Olympischen Spielen nach seinen Siegen über 100 und 200 Meter. Bei allen seinen drei Siegen brach er die aktuellen Weltrekorde, was bisher nie ein Athlet vor ihm geschafft hatte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]