Päpstliche Universität Antonianum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Pontificia Università Antonianum
Motto in doctrina et sanctitate
Gründung 1890 c., 1933
Trägerschaft Katholische Kirche
Ort Rom
Staat Italien
Rektorin Sr. Mary Melone SFA
Website www.antonianum.ofm.org
Antonianum

Die Päpstliche Universität Antonianum (lat.: Pontificia Universitas Antonianum, ital.: Pontificia Università Antonianum) ist eine Ordenshochschule der Franziskaner (OFM) in Rom (Rione Esquilino).

Geschichte[Bearbeiten]

Das Antonianum wurde 1887 von Bernardino Del Vago da Portogruaro, franziskanischer Generalminister von 1869 bis 1889, als Ordenshochschule gegründet.

Am 20. November 1890 wurde mit Inauguration durch Papst Leo XIII. der akademische Betrieb als Collegium Sancti Antonii Patavini in Urbe aufgenommen. Der Namen wurde am 17. Mai 1933 per Dekret von Papst Pius XI. geändert in Athenaeum Antonianum de Urbe; am 14. Juni 1938 erhielt die Hochschule ihren Status als Päpstliche Hochschule.

Papst Johannes Paul II. erhob die Hochschule am 11. Januar 2005 zur Päpstlichen Universität Antonianum.

Universität[Bearbeiten]

An der Hochschule studieren hauptsächlich Angehörige der Männerorden der Franziskaner (OFM), Kapuziner (OFMCap) und der Minoriten (OFMConv oder OMinConv) sowie Schwestern verschiedener Frauenorden; die Hochschule steht auch Laien offen.

Im Vordergrund steht die Lehre im Bereich Katholische Theologie und Philosophie sowie Spezialisierungen im Bereich Theologie und Spiritualität, wie in Dogmatik, Mariologie und Spiritualität.

Fachrichtungen[Bearbeiten]

Rektoren[Bearbeiten]

Bekannte Absolventen und Professoren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

41.8892512.504166666667Koordinaten: 41° 53′ 21,3″ N, 12° 30′ 15″ O