Peter Osgood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Peter Osgood
Spielerinformationen
Voller Name Peter Leslie Osgood
Geburtstag 20. Februar 1947
Geburtsort WindsorEngland
Sterbedatum 1. März 2006
Sterbeort SloughEngland
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1964-1974
1974-1976
1976
1976-1978
1978
1979-1980
FC Chelsea
FC Southampton
Norwich City (Leihe)
FC Southampton
Philadelphia Fury
FC Chelsea
279 (103)
83 (20)
3 (0)
43 (8)
22 (1)
10 (2)
Nationalmannschaft
1970-1973 England 4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Peter Leslie Osgood (* 20. Februar 1947 in Windsor, England; † 1. März 2006 in Slough, England) war ein englischer Fußballspieler, der beim FC Chelsea und FC Southampton zu einer Legende wurde.

Osgood debütierte 1964 bereits im Alter von 17 Jahren beim Londoner Verein FC Chelsea, wo er gleich in seinem ersten Spiel zwei Tore schoss. Während seiner gesamten Zeit bei Chelsea stand er bis 1974 bei 289 Spielen auf dem Feld und erzielte 105 Tore. Damit erlangte er unter Fans den Titel King of Stamford Bridge.

Anschließend wechselte er zum FC Southampton und setzte dort seinen Erfolg bis 1978 in 126 Spielen mit 28 Toren fort. 1976 besiegte er mit den „Saints“ Manchester United im Finale des FA Cups.

Für die englische Nationalmannschaft spielte Osgood vier Mal, allerdings ohne Torerfolge. Sein erstes internationales Spiel fand 1970 gegen Belgien statt. Anschließend zählte er auch zum Kader der Fußball-Weltmeisterschaft 1970. In der U-23-Mannschaft erzielte er in sechs Spielen vier Tore.

Nach seiner Zeit bei Southampton spielte er noch für sehr kurze Zeit – rund einen Monat – für Norwich City und versuchte neun Monate lang in den USA bei Philadelphia Fury sein Glück.

Peter Osgood starb unerwartet am Morgen des 1. März 2006 im Krankenhaus, nachdem er bei der Beerdigung seines Onkels zusammenbrach.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]