Sienna Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sienna Miller, 2009

Sienna Rose Miller (* 28. Dezember 1981 in New York) ist eine britisch-amerikanische Schauspielerin, sowie Modedesignerin und Model.

Leben[Bearbeiten]

Ihr Vater Ed Miller ist Banker, ihre Mutter Jo leitete die Londoner Lee-Strasberg-Schule. Miller wurde in den USA geboren und wuchs in England auf, sie besitzt den britischen und den US-amerikanischen Pass. Ihre Eltern ließen sich bald nach ihrer Geburt scheiden. Sie besuchte die Heathfield School in Ascot. Während ihrer Schulzeit entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Kunst.

Sienna Miller war mit Jude Law liiert, im Februar 2011 trennte sich das Paar.[1][2] Seit März 2011 ist sie mit dem Schauspieler Tom Sturridge zusammen.[3][4] Im Juli 2012 wurde ihr erstes gemeinsames Kind geboren.[5][6]

Karriere[Bearbeiten]

Miller kehrte nach der Schule nach New York zurück und besuchte dort das Lee Strasberg Theatre and Film Institute. Sie trat dann in den Theaterstücken The Striker, Independence und Cigarettes & Chocolate auf. Als Fotomodell stand sie für Kampagnen von Coca-Cola, Prada und den berühmten Pirelli-Kalender 2003 vor der Kamera. Sie machte Werbung für die Jeansmarke Pepe Jeans London, für die sie mit ihrer Schwester Savannah, einer Modedesignerin, ihre eigene Modelinie Twenty8Twelve (Name nach Sienna Millers Geburtsdatum) entwarf, sowie das Modelabel Tod’s und Hugo Boss Orange.[7]

2002 bekam Miller eine Rolle in dem Independent-Film High Speed. Weitere Rollen spielte sie in der FOX-Kurzserie The American Embassy und in der BBC-Miniserie Bedtime.

Zu dieser Zeit unterzeichnete sie bei Paramount Pictures einen Siebenjahresvertrag. Ihr erster Auftritt nach diesem Vertrag war die Hauptrolle der Fiona Bickerton in der FOX-Serie Keen Eddie. Ihr nächster Film war das Londoner Krimi-Drama Layer Cake (2004), in dem sie an der Seite von Daniel Craig einen Kurzauftritt hatte. Der folgende war ein Remake des Michael-Caine-Klassikers Alfie, in dem sie neben Jude Law und Marisa Tomei spielte. Danach spielte Miller an der Seite von Heath Ledger die zweite Hauptrolle in Casanova (2005).

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Synchronsprecherin[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

  • 2002: The American Embassy (1 Folge)
  • 2002: Bedtime (4 Folgen)
  • 2003–2004: Keen Eddie (13 Folgen)
  • 2009, 2011: Top Gear (2 Folgen)

Preise[Bearbeiten]

Jahr Preis Kategorie Film Resultat
2007 Environmental Media Awards EMA Futures Award Gewonnen
Independent Spirit Awards Beste Hauptdarstellerin Interview Nominiert
London Film Critics Circle Awards Beste britische Hauptdarstellerin Interview Nominiert
2008 BAFTA Bester Nachwuchsstar Nominiert
BIFA Award Beste Nebendarstellerin The Edge of Love Nominiert
2009 ShoWest Awards Beste Nebendarstellerin The Edge of Love Gewonnen
2012 Festival de la fiction TV de La Rochelle Beste Darstellerin Just like a woman Gewonnen
Golden Globe Award Beste Darstellerin (Miniserie oder Fernsehfilm) The Girl Nominiert
BAFTA TV Award Beste britische Darstellerin (Fernsehen) The Girl Nominiert
2013 Critics' Choice Television Award Beste Nebendarstellerin (Miniserie oder Fernsehfilm) The Girl Nominiert
2015 Denver Film Critics Society Awards Beste Darstellerin American Sniper Nominiert
Central Ohio Film Critics Association Awards Bestes Ensemble Foxcatcher Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sienna Miller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-1364467/Sienna-Miller-tells-truth-Jude-Law-split-We-werent-engaged.html
  2. http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article12488027/Jude-Law-und-Sienna-Miller-sind-wieder-getrennt.html
  3. http://www.yourtango.com/201174234/sienna-miller-dating-rpatzs-best-friend-tom-sturridge
  4. http://www.zimbio.com/dating/XPCptvGEo_r/Sienna+Miller+engaged+Tom+Sturridge/Sienna+Miller
  5. http://www.stern.de/lifestyle/leute/sienna-millers-baby-ihr-toechterchen-hat-jetzt-einen-namen-1854648.html
  6. http://www.usmagazine.com/celebrity-moms/news/sienna-miller-gives-birth-201297
  7. Ein Hauch von Orange gala.de