Suranaree University of Technology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suranaree University of Technology
มหาวิทยาลัยเทคโนโลยีสุรนารี
Universitätsbaum Radermachera ignea (Kurz) Steenis
Universitätsfarbe          orange/gold
Trägerschaft Thailändischer Staat
Ort Nakhon Ratchasima
Landkreis Mueang Nakhon Ratchasima
Provinz Nakhon Ratchasima
Staat Thailand
Studenten 10.200 (2008)[1]
Website www.sut.ac.th/

Die Suranaree University of Technology, SUT (Thai มหาวิทยาลัยเทคโนโลยีสุรนารี, RTGS: Mahawitthayalai Theknoloyi Suranari, übersetzt: „Technische Universität Suranari“) ist eine öffentliche Universität in Nakhon Ratchasima. Nakhon Ratchasima liegt in der Nordostregion von Thailand (Isan). Die Universität ist benannt nach Thao Suranari, der Lokalheldin von Nakhon Ratchasima.[2]

Lage[Bearbeiten]

Die Suranaree University of Technology liegt auf einem begradeten Waldgebiet des Huay Yang Reservoirs, im Südwesten der Provinzhauptstadt Nakhon Ratchasima. Die Fläche des Universitätsgeländes beträgt 1120 Hektar was 11,2 km² entspricht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Suranaree-Universität wurde 1984 vom Ministry of University Affairs (heute Office of Commission on Higher Education, Teil des thailändischen Erziehungsministerium) als Suranaree College gegründet. Aus Mangel an Universitäten in der Region, entschloss das Kabinett des Regierung von Thailands unter Premierminister General Chatichai Choonhavan am 13. September 1988 fünf regionale Colleges zur Universitäten zu ernennen, darunter auch das Suranaree College. Offiziell bekannt gegeben wurde der neue Status und Name der Suranaree University of Technology am 27 July 1990 in der Royal Gazette, rechtskräftig per Gesetz wurde dies drei Tage später am 30 July 1990. Leiter der neuen Suranaree-Universität wurde Wichit Srisa-an. Die SUT war die erste öffentlich autonome Universität Thailands.[3]

Symbole[Bearbeiten]

Die Universitätsfarben sind Orange und Gold, der Universitätsbaum ist der Radermachera ignea (Kurz) Steenis (Thai: Thon Pip Thong, ต้นปีบทอง)[4] [5]

Allgemeines[Bearbeiten]

Präsident der SUT ist Wichit Srisa-an (ศาสตราจารย์ ดร.วิจิตร ศรีสอ้าน), Rektor der SUT ist Prasart Suebka (ศ. ดร. ประสาท สืบค้า)[6]. Die SUT biete sowohl Bachelor-, Master- als auch Promotionsstudium an. Die SUT beschäftigt 1024 Mitarbeiter (Stand 2010), davon 217 nichtakademische Angestellte.[3]

Akademische Einrichtungen[Bearbeiten]

Die Universität hat sechs akademische Institute:[7]

  • Institut für Naturwissenschaften
    • Fachbereich Mathematik
    • Fachbereich Physik
    • Fachbereich Chemie
    • Fachbereich Biochemie
    • Fachbereich Biologie
      • Fachbereich Klassische Biologie
      • Fachbereich Mikrobiologie
    • Fachbereich Geoinformatik [8]
    • Fachbereich Lasertechnologie und Photonik
  • Institut für Agrartechnologie
    • Fachbereich Pflanzen-, Saat-, Ackerbau Produktionstechnologie [9]
    • Fachbereich Viehzucht und Viehhaltung
    • Fachbereich Lebensmitteltechnologie
    • Fachbereich Biotechnologie
  • Institut für soziale Technologie
    • Fachbereich Informationstechnologie
    • Fachbereich Englisch
    • Fachbereich Management
  • Institut für Medizin
    • Fachbereich Medizin
    • Fachbereich Arbeitsschutz (Gesundheit und Sicherheit)
    • Fachbereich Umwelthygiene
  • Institut für Ingenieurwissenschaft
    • Fachbereich Landwirtschafts- und Lebensmitteltechnik
    • Fachbereich Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
    • Fachbereich Computertechnik und Technische Informatik
    • Fachbereich Chemietechnik
    • Fachbereich Anlagen- und Maschinenbau
    • Fachbereich Keramik-Technologie

Ranking[Bearbeiten]

Im QS World University Ranking 2013 belegte das Suranaree-TU in Physik und Astronomie den vierten, in Agrar- und Forstwissenschaft den fünften Platz innerhalb Thailands.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Number of total enrollments classified by type of institution and level of education in academic year 2008, Office of the Higher Education Commission, 2010.
  2. nakhonkorat.com
  3. a b Im April 2000 verlieh die Universität ihren ersten Doktortitel an den deutschen Studenten Klaus Haß. Der Titel seiner Dissertation lautete: "The RF system of Siam Photon Source at NSRC in Thailand". Jahresbericht 2010 II der SUT(auf Thai und Englisch, aufgerufen am 1. November 2011; PDF; 11,9 MB)
  4. Radermachera ignea (Kurz) Steenis "Peep Thong" (auf Englisch, aufgerufen am 1. November 2011; PDF; 209 kB)
  5. Symbols SUT (Thai, aufgerufen am 1. November 2011)
  6. SUT Organisationsstruktur (aufgerufen am 1. November 2011)
  7. Institute SUT (Thai, aufgerufen am 1. November 2011)
  8. Fachbereich Geoinformatik
  9. Fachbereich Pflanzenbau
  10. QS World University Rankings by Subject, 2013 Country File Thailand.

Weblinks[Bearbeiten]

14.872916231944102.02369928361Koordinaten: 14° 52′ 22″ N, 102° 1′ 25″ O