Travis Parrott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Travis Parrott Tennisspieler
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 16. August 1980
Größe: 185 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts
Trainer: Aaron Gross
Preisgeld: 650.064 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:0
Höchste Platzierung: 704 (9. Juni 2003)
Doppel
Karrierebilanz: 106:137
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 25 (15. Juni 2009)
Aktuelle Platzierung: 100
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 28. November 2011
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Travis Parrott (* 16. August 1980 in Portland, Oregon) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Travis ist der Sohn von Brian Parrott, einem Tennisorganisator. Seine Karriere im Profitennis begann 2003. Der US-Amerikaner spielt mit der rechten Hand und ist ein Doppelspezialist. Er gewann bisher drei Doppel-Turniere auf der ATP-Tour. Er erreichte 2004 das Viertelfinale bei den US Open im Herrendoppel. Seinen bisher größten Erfolg hatte er bei den US Open 2009 in der Mixeddoppel-Konkurrenz. Mit seiner Landsfrau Carly Gullickson besiegte Parrott im Endspiel die Titelverteidiger Cara Black und Leander Paes in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:4.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup /
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series /
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold /
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series /
ATP World Tour 250 Series

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 28. Juli 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jan-Michael Gambill AustralienAustralien Joshua Eagle
NiederlandeNiederlande Sjeng Schalken
6:4, 3:6, 7:5
2. 23. Juli 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis Hartplatz ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro RusslandRussland Teimuras Gabaschwili
KroatienKroatien Ivo Karlović
3:6, 6:2, [10:6]
3. 20. Oktober 2008 RusslandRussland St. Petersburg Teppich (i) SlowakeiSlowakei Filip Polášek IndienIndien Rohan Bopanna
WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
3:6, 7:64, [10:8]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 16. August 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington D.C. Hartplatz RusslandRussland Dmitri Tursunow SudafrikaSüdafrika Chris Haggard
SudafrikaSüdafrika Robbie Koenig
6:73, 1:6
2. 4. Juli 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graydon Oliver AustralienAustralien Jordan Kerr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Thomas
6:75, 6:75
3. 14. April 2008 SpanienSpanien Valencia Sand SlowakeiSlowakei Filip Polášek ArgentinienArgentinien Máximo González
ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
5:7, 5:7
4. 4. August 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz SerbienSerbien Dušan Vemić IndienIndien Rohan Bopanna
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
6:75, 6:75
5. 22. Februar 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Hartplatz SlowakeiSlowakei Filip Polášek Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mardy Fish
BahamasBahamas Mark Knowles
6:77, 1:6
6. 19. Juni 2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eastbourne Rasen SlowakeiSlowakei Filip Polášek PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
4:6, 4:6

Mixed[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Partnerin Finalgegner Finalergebnis
1. 13. September 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carly Gullickson SimbabweSimbabwe Cara Black
IndienIndien Leander Paes
6:2, 6:4

Weblinks[Bearbeiten]