Wikipedia:Fragen zur Wikipedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:Ich brauche Hilfe)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autorenportal > Redaktionen > Fragen zur Wikipedia
Abkürzung: WP:FZW, WP:?
Erdmännchen-Maskottchen bei der Arbeit
Willkommen

Du hast Fragen zur Bearbeitung der Wikipedia und keine Antwort auf Hilfe:FAQ gefunden? Dann bist du hier richtig! Fragen werden nicht per E-Mail beantwortet, sondern nur auf dieser Seite. Bei aktuellen Themen findet sich hier oft schon eine passende Diskussion, die deine Frage beantworten kann. Bitte diskutiere dann dort und lege keinen neuen Abschnitt zum selben Thema an. Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit --~~~~ oder durch Anklicken von Insert-signature.png.

Min-width 350x1x2 transparent.gif
Ist das die richtige Seite für mich?
english version

Für viele konkrete Anliegen gibt es andere spezielle Seiten:

  • Wikipedia:Fragen von Neulingen für allgemeine Fragen zur Mitarbeit in der Wikipedia
  • Wikipedia:Auskunft für allgemeine Wissensfragen
  • Wikipedia:Projektdiskussion für seitenübergreifende Themen mit Projektbezug
  • Wikipedia:Verbesserungsvorschläge für rein technische Vorschläge
  • Wikipedia:Café für Diskussionen über ein Thema ohne konkrete Fragestellung
  • Wikipedia:Vandalismusmeldung zum Melden von Vandalismus, Edit-Wars und persönlichen Angriffen
  • Wikipedia:Adminanfragen für Anfragen an Administratoren
  • Wikipedia:Sichtungsanfragen für Anfragen an Benutzer mit Sichterrecht
  • Wikipedia:Verschiebewünsche für Anfragen zum Verschieben von Artikeln
  • Wikipedia:Redundanz zum Klären thematischer Überlappungen von Artikeln
  • Wikipedia:Urheberrechtsfragen für Fragen zu Urheberrecht und Lizenzen
  • Wikipedia:Relevanzcheck, um die Relevanz eines geplanten Artikels einschätzen zu lassen
  • Wikipedia:Hilfe, um Wikipedia zu lesen und zu bearbeiten

Inhaltliche Fragen zu einem Artikel kannst du auf der jeweils zugehörigen Diskussionsseite des Artikels stellen.


oder

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Tage zurückliegt oder die seit zwei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage. (Gesamtarchivdiese Woche)


Inhaltsverzeichnis

8. August 2014[Bearbeiten]

war ein / ist ein ehemaliger[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Ich bin bei Personenartikeln schon mehrfach auf folgende Kombinationen gestossen, insbesondere die erstgenannte:

  • Lebende Person: „war ein(e) [Tätigkeit]“ in der Einleitung
  • Verstorbene Person: „ist ein(e) ehemalige(r) [Tätigkeit]“ in der Einleitung

Lässt sich dies irgendwie systematisch suchen? --Leyo 01:12, 8. Aug. 2014 (CEST)

Spontan: „war ein“ bei verstorbenen Personen, „ist ein ehemaliger“ bei noch lebenden Personen, die ihre Tätigkeit aber mittlerweile aufgegeben haben (z.B. Fußballspieler, der die Karriere beendet hat; Politiker, der seine politischen Ämter niedergelegt hat und im Ruhestand ist, ...). Yellowcard (D.) 01:16, 8. Aug. 2014 (CEST)
Ja, genau solche Fälle. Einige Benutzer machen nach Karriereende eines Sportlers oder Politikers einfach aus dem „ist“ ein „war“.
Mit „systematisch“ meinte ich mit welcher Technik. Geht das irgendwie über die Suchfunktion? Mit CatScan geht's ja nicht. --Leyo 01:30, 8. Aug. 2014 (CEST)
Hi Leyo. Versuche es über die Google-Suche: z.B. so. Meinst du ungefähr so? Verschiedenes (Diskussion) 01:51, 8. Aug. 2014 (CEST)
Nicht ganz, aber auch so und etwas abgewandelt erhält man zu korrigierende Artikel. Ich meinte schon explizit beim ersten Beispiel für lebende, beim zweiten für verstorbene Personen. Genau das ist ja die Schwierigkeit bei der Suche. Ohne diese Eingrenzung erhielte man ja viel zu viele (falschpositive) Treffer. --Leyo 02:13, 8. Aug. 2014 (CEST)
Ach so. Aber dann kannst du die Suche ja mit dem Parameter "Kategorie:verstorben" erweitern, oder? Hab'e jetzt noch nicht ausprobiert. Gruß, Verschiedenes (Diskussion) 02:18, 8. Aug. 2014 (CEST)
So geht's jedenfalls nicht. Hat sonst jemand eine Idee? --Leyo 00:30, 11. Aug. 2014 (CEST)
@Leyo: So scheint’s ganz gut zu klappen … Grüße --Interpretix 21:04, 13. Aug. 2014 (CEST)
Tatsächlich, danke! Es sind doch eine ganze Menge, so dass ich's alleine nicht so schnell abgearbeitet haben werde. Falls jemand helfen mag, bitte unten anfangen. erledigt Erledigt
Bei den Frauen sind glücklicherweise weniger Artikel betroffen. erledigt Erledigt
Mit war ein ehemaliger gibt es ebenfalls etliche Treffer.  noch offen
Die weibliche Variante habe ich bereits abgearbeitet. erledigt Erledigt
Offen ist noch der erstgenannte Fall, dass bei lebenden Personen schon „war“ steht. --Leyo 22:36, 13. Aug. 2014 (CEST)

Wie lange dauert es eigentlich, bis Google die korrigierten Artikel nicht mehr in der Trefferliste aufführt? --Leyo 02:03, 16. Aug. 2014 (CEST)
Eine IP hat nämlich bei der letzten Google-Suche etliche Artikel abgearbeitet. Sobald die Trefferliste wieder aktuell ist, ist es praktischer zu schauen, ob noch etwas übriggeblieben ist. --Leyo 22:48, 20. Aug. 2014 (CEST)

30. August 2014[Bearbeiten]

Adressänderung bei Weiterleitung[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Seit neustem wird ja beim Aufruf einer WL die URL auf die der Zielseite geändert. Wie kann das verhindern, ohne Javascript zu deaktivieren? —Morten Haan · Wikipedia ist für Leser da 00:45, 30. Aug. 2014 (CEST)

Das war doch schon immer so. --Mauerquadrant (Diskussion) 11:22, 30. Aug. 2014 (CEST)
Nein, war es nicht, vgl. WP:NEU#28. August. Gruß --Schniggendiller Diskussion 11:42, 30. Aug. 2014 (CEST)
Was bislang angepasst wurde, war der angezeigte Seitentitel. Das Ändern der URL wird vermutlich durch eine JS-Variable bestimmt, die man theoretisch deaktivieren können müsste. Die Frage ist, wie die Variable lautet. Auf Wikipedia:Technik/Skin/JS/Variablen ist leider nichts aufgeführt. Viele Grüße Patrick Stützel (Diskussion) 20:04, 30. Aug. 2014 (CEST)
Vermutlich irgendwo dort drin (Beispiel RICH): --mfb (Diskussion) 22:29, 30. Aug. 2014 (CEST)
if(window.mw){
mw.config.set({"wgCanonicalSpecialPageName":false,"wgPageName":"Ring-imaging_Cherenkov_detector",
"wgTitle":"Ring-imaging Cherenkov detector","wgIsArticle":true,"wgIsRedirect":false,"wgAction":"view","wgRelevantPageName":"Ring-imaging_Cherenkov_detector"
Es gibt die Variable wgInternalRedirectTargetUrl. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das man in seiner User.js das schnell genug auf false|null gesetzt bekommt, das es nicht mehr ausgeführt wird. Da die Variable erst seit dem 28. August gibt, hat die wohl noch keiner auf Wikipedia:Technik/Skin/JS/Variablen nachgepflegt und auch nicht die alte als entfernt markiert. Der Umherirrende 22:43, 30. Aug. 2014 (CEST)
Was stört dich an der Weiterleitung? Vielleicht gibt es eine andere Möglichkeit, deine Frage zu beantworten. Der Umherirrende 22:43, 30. Aug. 2014 (CEST)
Bislang konnte ich einfach die URL mit dem Seitentitel vergleichen, um zu sehen, ob und, wenn ja, von wo weitergeleitet wurde, ohne den kleinen Link unter der ersten Überschrift anzusehen bzw.. zu diesem zu Scrollen. Außerdem werden weitergeleitete Seiten im Verlauf jetzt doppelt angezeigt. --Morten Haan �� Wikipedia ist für Leser da 22:55, 30. Aug. 2014 (CEST)
Also ich finde das neue Merkmal praktisch. Bisher musst man immer extra auf „Artikel“ im oberen Menü klicken, um das Weiterleitungsziel im URL angezeigt zu bekommen. Beim Weiterverlinken ist das eine große Hilfe, da Verlinkungen auf Weiterleitungen oft nicht erwünscht sind. --Rôtkæppchen₆₈ 23:00, 30. Aug. 2014 (CEST)
Für eine Weiterverlinkung kann man auch die Überschrift kopieren oder für die url mit Rechtsklick auf Artikel klicken und dann (je nach Browser) auf Adresse des Links kopieren. Daher hat dieses Feature meines Erachtens keinen richtigen Mehrwert. Unpraktisch am neuen Feature ist vorallem, dass der Weiterleitungshinweis verschwindet, wenn man im Browser auf die Vorherige Seite springt und anschließend zurück auf die weitergeleitete Seite spingt. Viele Grüße Patrick Stützel (Diskussion) 18:24, 31. Aug. 2014 (CEST)
Habe den Nicht-archivieren-Baustein gesetzt, da das Problem ja offensichtlich noch nicht gehoben ist. —Morten Haan �� Wikipedia ist für Leser da 21:40, 2. Sep. 2014 (CEST)
Ich finde das auf Dauer auch ein wenig störend. Bei meinem QS-Tätigkeiten kommt es relativ häufig vor, dass ich auf die Weiterleitungsseite möchte, z.B. um sie in eine BKS umzuwandeln. Aber schon wenn ich vorher eine Kleinigkeit am Zielartikel mache, z.B. auf Bearbeiten oder Links klicke und dann zurückgehe, ist der Link oben zur Weiterleitung weg. Ist jetzt keine Katastrophe, aber wäre schon schön, wenn man das ausstellen könnte.--Berita (Diskussion) 00:40, 4. Sep. 2014 (CEST)
Da es offenbar schwierig ist, die Änderung der Adresse zu verhindern, wäre es eine Überlegung wert, ob es möglich wäre die Adressänderung mit einem Skript, das den Hinweis, dass dies eine WL ist, auswertet, rückgängig zu machen? So ließe sich das Problem schließlich auch lösen. Viele Grüße Patrick Stützel (Diskussion) 14:40, 14. Sep. 2014 (CEST)
Wenn das funktioniert, dann ist das eine gute Lösung. --Morten Haan �� Wikipedia ist für Leser da 15:51, 16. Sep. 2014 (CEST)

5. September 2014[Bearbeiten]

Schnell-Löschung meines Artikels - Was genau ist der Grund?[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Hallo, ich würde gerne wissen warum mein Artikel gelöscht wurde. Ich habe ihn noch nicht mal fertig bearbeitet und schon war er wieder weg. Inhaltlich wollte ich eine Internetplattform vorstellen und habe die Gliederung eines Wikipedia-Artikels mit ähnlichem Inhalt übernommen. Der Artikel war sachlich formuliert, die Thesen durch Links belegt. --Katharina1234 (Diskussion) 12:53, 5. Sep. 2014 (CEST)

Vermutlich werden die Relevanzkriterien für Websites nicht erreicht. Siehe auch Richtlinien Websites --Mauerquadrant (Diskussion) 13:00, 5. Sep. 2014 (CEST)
Laut dem Hinweis auf deiner Benutzerdiskussionsseite fehlt es dem Thema an Relevanz. --JLKiel 13:02, 5. Sep. 2014 (CEST)
(BK) Meinst Du Müller Medien? Der ist nicht gelöscht. Echtzeitservice Aktuelle Angebote wurde in der Tat gelöscht, Begründung war: Offensichtlich fehlende enzyklopädische Relevanz: "Derzeit gibt es unzählige Anbieter von Kleinanzeigen, Flohmarkt-Apps und Angeboten. --Mabschaaf 13:04, 5. Sep. 2014 (CEST)
Zum "noch nicht mal fertig bearbeitet" - eingestellte Artikel sollten "fertig" sein im Sinne, dass sie im eingestellten Zustand tragbar sind. Falls du einen Artikel schrittweise vorbereiten willst, machst du das besser als Unterseite deiner Benutzerseite (in Hilfe:Neuen Artikel anlegen beschrieben). Bei fehlender Relevanz (WP:Relevanzkriterien) des beschriebenen Gegenstands hilft das aber auch nicht, daher lieber vorher beim Relevanzcheck nachfragen. --mfb (Diskussion) 15:20, 5. Sep. 2014 (CEST)

6. September 2014[Bearbeiten]

Zu lange Begründung zum zurücksetzen...[Bearbeiten]

Ich habe gerade beim Zurücksetzen zweier IPV6-Bearbeitungen den Hinweis bekommen, dass ich nicht abspeichern könne, da der (voreingestellte) Kommentar länger als die möglichen 200 Zeichen ist. Ist suboptimal, würde ich sagen. War die Vergrößerung der möglichen Zeichen nicht etwas häufig gewünschtes bei dieser Technik-Umfrage vor einiger Zeit? Wäre es vielleicht möglich, den Entwicklern nahe zu legen, lieber sowas zu erledigen, als weiter an ihren Design-Änderungen herum zu basteln? --BHC (Disk.) 01:31, 6. Sep. 2014 (CEST)

+1: Meine Zustimmung hast du! Man könnte allerdings auch die IPs generell kürzen und somit verschleiern, was in Hinsicht auf den Datenschutz auch schon angesprochen wurde. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 01:36, 6. Sep. 2014 (CEST)
Tja, Datenschutz gegen Urheberrecht... in der Zusammenfassungszeile gewinnt aber klar die Funktionalität - Zurücksetzen sollte unabhängig von der Länge der IP funktionieren. Ja, die Vergrößerung ist geplant, aber wohl noch in Arbeit. --mfb (Diskussion) 02:01, 6. Sep. 2014 (CEST)
Urheberrechtlich geht doch nichts verloren, da die volle IP auf dem Server liegt und von den Admins eingesehen werden kann. Mir fällt auch gerade keine Website ein, die die IPs von unangemeldeten Benutzern im Klartext anzeigt. Auch glaube ich, dass es viele Leute von der Mitarbeit bei WP abhält, denn wer möchte sich schon in Zeiten von NSA und Ko., wegen eines Grammatikfehlers oder sonstigen inhaltlichen Ungereimtheiten auf der Seite von bedenklichen Themen, nach einer Bearbeitung mit seiner „nackten“ IP wiederfinden. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 02:24, 6. Sep. 2014 (CEST)
Es ist Standardeinstellung, dass der Name des Bearbeiters, dessen Bearbeitung zurückgesetzt wird, im Bearbeitungsvermerk genannt wird. Davon speziell für IPs abzurücken, wäre völlig abwegig. Erst recht, dafür mit falsch verstandenem Datenschutz zu argumentieren. Die IP wird sowieso in der Versionshistorie genannt. Funktionieren muss es aber schon, für alle Bearbeiter. Es sollte sowieso noch Platz für einen Freitext-Kommentar übrigbleiben. MBxd1 (Diskussion) 10:16, 6. Sep. 2014 (CEST)
Man könnte auch einfach die Standardeinstellung so ändern, dass im Editkommentar kein (Diskussion) mehr steht. Dadurch würde gerade bei IPv6 neuer Platz entstehen. Hybridbus 13:27, 11. Sep. 2014 (CEST)
@MBxd1: Die IP sollte nicht nur beim zurücksetzen verschleiert werden, sondern generell um z. B. die letzten 3 Ziffern gekürzt werden. Harry Canyon (Diskussion) 17:21, 11. Sep. 2014 (CEST)
Mit diesem Anliegen bist Du hier falsch. Da kann die deutsche Wikipedia eh keinen Alleingang machen. Man wird darauf hingewiesen, dass die IP registriert und öffentlich genannt wird, und wer das nicht will, kann sich anmelden. Bisher wurde da noch nicht in nennenswertem Ausmaß Handlungsbedarf gesehen. Aber es darf nicht sein, dass automatisch ein Bearbeitungskommentar eingefügt wird, der bei langen IPs nicht gespeichert werden kann. MBxd1 (Diskussion) 10:46, 13. Sep. 2014 (CEST)
Und wo ist man dann bitte richtig? Und was machen die, die keine Zwangsanmeldung wünschen und dessen IP nicht sichtbar sein soll? Na ganz einfach, sie machen hier nicht mit. Seit NSA & Ko. haben sich die Spionagepraktiken geändert, darauf sollte WP reagieren, um das Vertrauen zu seinen Bearbeitern sicherzustellen! Zu deinem Anliegen: Die jetzige Zusammenfassungszeile reicht völlig aus. Für längere Kommentare sollte eh die Diskussionsseite benutzt werden und nicht die Zusammenfassungszeile missbraucht werden, was bei einer Erweiterung auf mehr Zeichen der Fall sein wird. Schreibe doch einfach nach [rückgängig] in die Zusammenfassungszeile: revert, Grund: blabla …. (evtl. noch die IPv6-Adresse, was eigentlich nicht unbedingt nötig ist, da jeder weiß, dass die letzte Bearbeitung gemeint ist). Harry Canyon (Diskussion) 02:46, 15. Sep. 2014 (CEST)
Es gibt Bug 37356 dazu, wo es zwar um Rollback geht, aber undo hat ja das gleiche Problem bei der Länge des Kommentars. Der Umherirrende 21:09, 15. Sep. 2014 (CEST)

8. September 2014[Bearbeiten]

Türkische Website Übersetzungshilfe[Bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Hi ich suche für Bordo Bereliler noch Belege im Abschnitt Ausrüstung und da gibt es in der en wp ein paar refs. Darunter diese und diese Webpage. Bei der ersten konnte ich nichts finden was auf Bordo Berellier hinweisst, bei der zweiten konnte ich den Satz " M-200’ler 2001 yılından beri bordo berelilerin en keskin nişancıları tarafından kullanılıyor." finden. Leider gibt mir Google Translator folgende Übersetzung: "M-200 seit 2001, die meisten der kastanienbraune Baskenmütze wird von Scharfschützen eingesetzt." Kann mir jemand helfen was auf den Seiten steht? Thx--Sanandros (Diskussion) 17:25, 8. Sep. 2014 (CEST)

12. September 2014[Bearbeiten]

Die Umfrage vor der Umfrage: Sollten IPs weiterhin im Metabereich editieren dürfen?[Bearbeiten]

Langsam finde ich, sicher auch aus persönlichem Interesse (ich bin aus Augsburg) solche Löschdiskussionen wie beim Stadtlexikon Augsburg höchst überflüssig, wenn sie von Leuten gestellt werden (hier: eine IP), die vermutlich bzw. nicht nachweisbar je einen Artikel geschrieben haben. Hier bei der LD stört mich vor allem das Blödgeschwätz: Verdacht auf Auftragsarbeit (siehe Versions-Historie, erster Eintrag Also ob ein Hannoveraner sowas schreiben würde... Also: sollten IPs vom Metabereich ausgeschlossen werden? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:57, 12. Sep. 2014 (CEST)

Ja, sollten sie weiterhin können. Du willst IPs von einem großen Teil der Wikipedia ausschließen, nur weil dir ein Löschantrag nicht passt? Und wie würde es helfen, wenn die IP dazu einen Account erstellt? --mfb (Diskussion) 01:10, 12. Sep. 2014 (CEST)
Dann wird vermutlich als nächster Schritt gefordert, dass nur noch angemeldete Benutzer mit allgemeiner Wahlberechtigung im Metabereich schreiben dürfen. Sorry, aber von der Idee halte ich gar nichts. --JLKiel 08:02, 12. Sep. 2014 (CEST)
Dazu gab es 2011 ein Meinungsbild, bei dem ein Ausschluss von IPs deutlich abgelehnt wurde. Was ich richtig finde, es sollte in Löschdiskussionen um den Artikel gehen, nicht darum, wer den Antrag gestellt hat. Abgesehen davon erlebe ich von angemeldeten Benutzern genauso oft Löschanträge, die ich für unangebracht halte. Häufig, weil der Antragssteller vorher gar nicht wirklich versucht hat herauszufinden, ob Relevanz vorliegt oder nicht.--Berita (Diskussion) 08:04, 12. Sep. 2014 (CEST)
Ja sollten sie. Einige langjährig unangemeldet editierende Benutzer bringen sich hier sehr hilfreich auch im Metabereich ein. Alle Benutzer sind für mich zunächst gleichwertig, egal ob nun angemeldet und mit Benutzernamen oder als IP-User. Sie immer nur als Störenfriede zu betrachten und ausgrenzen zu wollen halte ich für grundsätzlich falsch. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:11, 12. Sep. 2014 (CEST)
Vielleicht sollte man nicht nur alle IPs, sondern auch alle User, deren Name mit I beginnt ausschließen. Der Zusammenhang ist offensichtlich: Ob IP oder I..., macht einer Unsinn, kann man keinem von denen mehr trauen ... -- Harro 18:37, 12. Sep. 2014 (CEST)
Es gab nicht nur dieses gescheiterte MB von 2011, da war noch ein anderes in Vorbereitung (komischerweise von einem als Laberer bekannten User) etwas später, das infolge starker Kritik eingestampft wurde. Aleternativ könnte man vielleicht ein MB auf den Weg bringen, dass Meta-Laber-Konten für jedes kB im Metabereich fünf durch IPs durchaus sinnvoll eingestellte Artikel zur Lesenswert-Reife bringen müssen. Dann wäre es im Metabereich vielleicht ruhiger. -jkb- 18:47, 12. Sep. 2014 (CEST)
@-jkb-: Wie wäre dabei die Definition von „Meta-Laber-Konto“? Wie soll man das denn abgrenzen? Und wie genau ist der Unterschied zwischen „Labern“ und einer produktiven Diskussion feststellbar? Ich habe den Eindruck, dass die Definitionen dabei auseinandergehen dürften. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 21:25, 12. Sep. 2014 (CEST)

Die Lektüre der Diskussionsseite zum Meinungsbild von 2011 dürfte in diesem Zusammenhang erhellend sein. Einzelne als störend empfundene Löschanträge von IPs sind ja genausowenig aussagekräftig wie einzelne LAs angemeldeter Benutzer - die Frage muss sein, ob es ein grundsätzliches Problem mit IP-Löschanträgen gibt bzw. ob diese durchschnittlich problematischer sind als Anträge Angemeldeter. Stichproben zeigten damals, dass diese Frage wohl verneint werden kann, ich verweise insbesondere auf die kleinen Untersuchungen von Karsten11 hier und von Jesi hier. Ich habe damals zusammengefasst:

  • Die allermeisten Löschanträge stammen von angemeldeten Benutzern
  • Die vergleichsweise seltenen IP-Löschanträge führen häufig auch zur Löschung, waren also in diesen Fällen sicher nicht völlig an den Haaren herbeigezogen.
  • Nicht gelöschte Artikel mit IP-LA machten in Jesis Stichprobe oben knapp 4% aller LA aus, und auch da scheint nicht viel Trollerei dabei zu sein.

Hat sich seither etwas Wesentliches verändert? Wenn nein, sehe ich keinen Grund, das Thema neu aufzukochen. Gestumblindi 20:45, 12. Sep. 2014 (CEST)

Ich habe ein grundsätzliches Problem mit IPs generell im Metabereich, nicht nur bei LA, das war nur der Auslöser. Überall, allen voran in der VM ist es offensichtlich (wenn man es denn sehen will), dass immer mehr Benutzer sich Ausloggen und dann ihre Ansichten, die zumeist aus Pöbeleien bestehen, zum Besten geben. Und nein, das ist nicht gefühlt, das ist real und ich bin oft genug nachts unterwegs, um das bestätigen zu können. Wer jetzt aber meint, ich müßte das per Einzelnachweis oder Difflinks belegen, der ist mir schnuppe. Aber bitte: es soll sich ja hier nix zum Guten ändern, Autorenschwund ist ja nicht weiter wild... Genau diese Halsstarrigkeit, bloß jeden Deppen als IP mitmachen zu lassen, ist es, die zu selbigem führt. Jeder, für mich jeder, der gegen eine einfache Anmeldung ist (die nix kostet, die keinem schadet, aber dem Erkennen von Trollen hilft), ist für mich mitverantwortlich am miesen Klima hier. Nun ja, es gibt auch genügend angemeldete Benutzer, die zu selbigem beitragen... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 02:42, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Gestumblindi: Natürlich hat sich etwas wesentlich geändert: die Autoren gehen. Dazu trägt einerseits die miese Adminstraton bei, andererseits das Hinz und Kunz unerkannt (im Metabreich!) mitschreiben dürfen. Bald ist es soweit, dass ich mindestens die Schließung des Metabereichs für in der Zeit von 22.00 Uhr bis 06:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit mir wünschen würde, so wie es schon einige große Zeitungen praktizieren, die ihr Forum nachts komplett abdichten, damit man von (IP-)Blödelein verschont wird. Mal sehen, was Hubertl dazu meint. Ach ja: die Mär vom Langjährig unangemeldet editierenden Benutzer, der sich hier sehr hilfreich einbringt der ist eben nur eine Mär. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 02:48, 13. Sep. 2014 (CEST)
Aber mal eine Frage an euch, die ihr immer alles beim alten belassen wollt: das immer weniger Autoren hier schreiben ist eigentlich worauf zurückzuführen und was würdet ihr dagegen tun? Ich habe so langsam den Verdacht, das sich hier alle ihr eigenes Süppchen kochen und bloß am Altbackenen festhalten und zu keinerlei Veränderung bereit sind... Oder hat einer von euch schon mal nachgedacht, wie man z.B. das Problem Autorenschwund angeht? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 03:02, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Informationswiedergutmachung: Zur Frage "das immer weniger Autoren hier schreiben ist eigentlich worauf zurückzuführen und was würdet ihr dagegen tun" habe ich mir natürlich auch schon Gedanken gemacht und vermute, dass ein ganz wesentlicher Grund einer ist, der überhaupt nichts mit problematischen Benutzern zu tun hat, und gegen den wir vielleicht einfach nicht viel machen können: dass nämlich viele zentrale Themen hier schon ganz gut abgedeckt sind. Früher waren auffällige Lücken für viele Leute ein Ansporn, hier mitzumachen. Und natürlich können immer noch viele Artikel geschrieben werden: Ich schreibe z.B. über isländische Politiker, du z.B. über Stummfilmschauspieler, beides ist sehr sinnvoll und kann im Einzelfall Leuten, die gerade nach Informationen über die jeweilige Person suchen, eine grosse Hilfe sein - aber das sind nicht die Themen, die ein breites Publikum bewegen. Ob man nun etwas über Brot, die Sonne, die Beatles oder über Barack Obama wissen möchte, solche Artikel liegen wie selbstverständlich bereits vor und stellen keine Lücken dar, die zur Mitarbeit motivieren. Dass bei "Alltagsthemen" bzw. dem typischen Themenkreis eines Nachschlagewerks im Brockhaus-Stil weitgehend brauchbare Artikel vorliegen, hat das Mitarbeiterpotential bestimmt deutlich reduziert. Gestumblindi 00:51, 14. Sep. 2014 (CEST)
<quetsch>@Gestumblindi: Das ist ein offensichtlicher Scherz, viele "zentrale Themen" sind schon abgedeckt? Du meinst also, hier würden nur SAT1- oder RTL-Gucker schreiben und für diese geistig niedrige Klientel ist schon alles da? Schreiben wir hier an einem Laberlexikon oder an einer Enzyklopädie. Mir fehlen noch so viele Artikel, alleine zum Thema Theaterschauspieler. Das ist derzeit nur eine lausige Weiterleitung... Wikipedia mit 1,7 Mio. Artikel hat wirklich nur das Promille des Promille alles Wissens- und Aufschreibenswerten und wir leisten uns den Luxus eine unbeschränkten Zugangs für Hinz und Kunz... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:13, 14. Sep. 2014 (CEST)
@Informationswiedergutmachung: Wer den Brockhaus benutzt, ist "geistig niedrig"? Waren die Leser von Meyers Konversationslexikon "geistig niedrig"? Tatsächlich schreiben wir hier eine in dieser Form noch nie dagewesene Enzyklopädie als Kombination aus Konversationslexikon und Fachlexikon. Eine Tatsache ist aber auch, dass weitaus am häufigsten die Artikel aufgerufen werden, die man in einem "Laberlexikon" finden würde - und wenn diese schon vorhanden sind, bricht eben auch ein Teil der potentiellen Neuautoren-Motivation weg. Gestumblindi 01:20, 14. Sep. 2014 (CEST)
@Gestumblindi: Am Anfang war der Meyers ein Konversationslexikon, siehe auch Meyers Konversations-Lexikon! Irrsinnigerweise haben wir einen Artikel Konversationslexikon, da steht auch eindeutig: „Das Conversations-Lexikon [hat] die Flüssigmachung und Popularisierung der wissenschaftlichen, künstlerischen und technischen Ergebnisse, nicht für die geschäftliche Praxis, sondern für die Befriedigung und Förderung der allgemeinen Bildung zur Aufgabe.“ – Brockhaus: Vorrede zum 15. Band der 11. Auflage (1868) und Die ursprüngliche Zielsetzung bestand darin, dem Leser das für die Konversation im Salon notwendige Wissen zu vermitteln. Wenn das die Zielsetzung der jetzigen Wikipedia ist, dann Mahlzeit! Um auf deine Frage zu kommen: sicher, die Leser des Koversationslexikon von Meyer waren geistig niedrig, für die wurde das Lexikon ja geschrieben... Wir sind bzw. wollen kein Online-Trivial-Pursuit-Sein, ein Lexikon des unnützen Wissens... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:30, 14. Sep. 2014 (CEST)


@Informationswiedergutmachung: Erinnerst du dich, dass ich erzählt habe, dass in den persönlichen Gesprächen mit Admins oder Wikipedianern praktisch niemand dagegen war, dass man das als Experiment versuchen sollte, aber gleichzeitig alle sagten, das ginge niemals. Dieses Paradoxon bestätigt sich hier. Die virtuelle Diskussionswelt unterscheidet sich von der realen Diskussionswelt gewaltig. Es ist zwar niemand hier (und das ist auffallend) auf das Problem und dem Extremzeitraubing von IPs, Meta-, Einweg und sonstigen Socken eingegangen, alle tun so, als ob das überhaupt kein Problem wäre. Interessanterweise gerade Admins, die viel tun (siehe auch -jkb-, oder Itti), sind der Sache zugeneigt. Die, welche eher auf den Knöpfen sitzen und wenig tun (Gestumblindi ist gerade mal an Stelle 99 der sogenannten Admins) die verteidigen diese - sag ich mal vorsichtig Störer - weil sie ja kaum mit ihnen zu tun haben. Gestumblindi hat ja grad einmal zwei kritische Adminaktionen in den letzten 100 Tagen gemacht. Erkennbar, dass er eigentlich in dieser Funktion ohne weiteres ersetzbar ist, man würde keine Lücke erkennen, gäbe er die Knöpfe ab. Dass er damit aber die Top-20-Admins mit der ganzen Problematik quasi im Regen stehen lässt (mach du doch die Arbeit), das erkennt man erst, wenn man sich die Adminsstatistik anschaut.

Die Idee, dass ein großer Teil des Aufheizens von Problemen von Leuten kommt, die sich grad mal ausloggen, Scheisse daherreden, wieder einloggen und sich einen runterholen beim Zuschauen, wie alle vor lauter Empörung am Baum sitzen und endlosdiskussionskilometer produzieren, auf das kommt natürlich keiner, denn diese Ereignisse werden gar nicht erfasst.

Man kommt mit dem Argument, wie nützlich doch die IPs doch wären (Lomelinde!) - aber keiner denkt auch nur einen Schritt weiter. Die Überlegung, dass der beschränkte Zugang von diesen Socken und IPs dazu führen könnte, dass sich IPs anmelden, dass Meta/Ausweichsocken einen Wert bekommen, der nicht so einfach wegzuwerfen ist, dass man Diskussionssocken besser erkennt etc. und damit auch eine andere Diskussionskultur erhält (weil, was von Wert ist, nämlich ein diskussionsfähiger Account, das überlässt man keinem Risiko!).

Es wird in der Diskussion nicht einmal die Unterschiedlichkeit dieser Accounttypen angesprochen - als ob es diese Unterschiedlichkeit gar nicht gäbe. Kognitive Dissonanz? Völlige Fehleinschätzung all derer, mit denen ich persönlich gesprochen habe? Völlige Fehleinschätzung einer ganzen Gruppe von sehr aktiven Wikipedianern, die im persönlichem Umgang miteinander diese Frage in Kassel besprochen haben?

Dieses Paradoxon habe ich angesprochen in Kassel.

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.--Hubertl (Diskussion) 07:35, 13. Sep. 2014 (CEST) --Hubertl (Diskussion) 07:35, 13. Sep. 2014 (CEST)

Lieber Hubertl, da du mich da gerade kritisiert hast. Ich sagte lediglich, dass ich es für falsch halte alle IP-User über einen Kamm zu schern. Klar gibt es jene nervigen Störer, aber die gibt es auch als angemeldete Benutzer mit immer neuen Accounts. Wer stören will findet auch einen Weg. Deshalb aber alle, auch konstruktiv mitarbeitenden IP-User auszusperren oder zu einer Anmeldung zu nötigen halte ich nun mal für falsch. Ja der persönliche Umgang miteinander ist hier das größte Problem. Respektiere daher bitte das Recht sich hier nicht anmelden zu müssen. Viele Autoren haben (nach eigener Aussage) vor ihrer Anmeldung hier als IP-User mitgearbeitet. Das sind sicherlich nicht alles Trolle gewesen. Auch die IP-Mitarbeit kann also positiv sein und Autoren hervorbringen.
Und du Info, selbst hast du deinen Account gewechselt offiziell und mit Umbenennung. Es gibt hier aber auch ich weiß nicht wie viele Benutzer mit heimlichen Zweit- und Drittkonten, finde ich auch suboptimal, aber ich würde nie fordern sie deshalb fortzujagen, weil das unschön ist, wenn beispielsweise „Konto A“ gerade Stress hat auf „Konto B“ zu wechseln, um seine Ruhe zu haben. Der Autorenschwund oder die Stagnation ist ein riesiges Problem, aber die Schuld dafür allein bei den IP-Useren zu suchen ist … *kopfschüttel* in meinen Augen sehr kurzsichtig. Es gehen, denke ich, weit mehr [neue] Autoren durch den unfreundlichen Umgang miteinander (egal ob an- oder abgemeldet) hier auch insbesondere langjähriger Benutzer gegenüber Neuautoren verloren als durch IP-Userbeiträge. Ich denke kaum, dass du durch immer mehr Aussperrungen diesem Trend entgegenwirken kannst. Ausgerechnet mir vorzuwerfen, ich würde den Autorenschwund dadurch fördern, dass ich IP-Usern die Mitarbeit im Metabereich nicht verbieten möchte ist … Na ja egal, ich werde mich jetzt jedenfalls aktiv weiter um die →Neuautorenwerbung und Begleitungsmöglichkeiten kümmern, leider ein wirkliches Stiefkind dieser Gesellschaft. Ein schönes Wochenende allerseits. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:32, 13. Sep. 2014 (CEST)
(Hi, Lomy; lang nix gehört) Grinsendes Smiley, als Emoticon :D) Es kommt sicherlich auf die Qualität der IP-Edits an, aber ich denke schon, dass zumindest langjährigen Mitarbeitern ein wenig ins Gewissen geredet sollte, sich diese Ausweichmöglichkeit, wenn möglich, zu verkneifen. Zum einen verraten sich die meisten eh mit ihrem Formulierungsstil und ihrem Providerstandort; und zum anderen hat diese Tarnung bei angeblichen Neuankömmlingen, die aber merkwürdigerweise die Wiki-Schreibtechnik beherrschen, immer den vorgefassten Stempel Sockenaccount und/oder Sperrumgehung.
Ich stimme Jack aktuell in nicht vielem zu, aber hinter den Passus ein großer Teil des Aufheizens von Problemen von Leuten kommt, die sich grad mal ausloggen, Scheiße daherreden... mache ich einen fetten Haken. --Koyaanis (Diskussion) 10:18, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Hubertl: Wie schon in der Diskussion 2011 hätte ich hier gerne etwas Empirie: Du schreibst von "Extremzeitraubing von IPs, Meta-, Einweg und sonstigen Socken". Das kommt vor, sicher. Es kommt aber auch viel, viel "Extremzeitraubing" von langjährig angemeldeten Accounts vor. Ebenso sehe ich auch massenweise absolut sinnvolle Beiträge unangemeldeter Benutzer. Bevor man IPs ausschliesst (total oder aus dem Metabereich), müsste man schon mal statistisch aufzeigen können, dass ihre Beiträge durchschnittlich problematischer sind als Beiträge angemeldeter Benutzer, ein reines "Bauchgefühl" auf der Basis von Einzelfällen bringt uns da nicht weiter. Zumindest die Stichproben 2011 liessen nicht darauf schliessen, dass ein solches Problem bei den Löschkandidaten besteht. Wenn das jetzt anders ist (aber bitte konkret aufzeigen), wäre ein neues Meinungsbild vielleicht sinnvoll, ich stehe dem grundsätzlich offen gegenüber. - Die Personalisierung der Diskussion (nun gut, ich bewege mich also mit Platz 99 geloggter Admin-Aktivitäten bloss im vorderen Mittelfeld der 254 de-Admins, und Vandalen-Bekämpfung ist nicht meine Spezialität - und nun?) sehe ich im übrigen nicht als sinnvoll an. Gestumblindi 00:54, 14. Sep. 2014 (CEST)

Diese Option, IPs aus dem Metabereich fernzuhalten erscheint mir nicht sinnvoll. Die meisten Konflikte gehen mE, nicht von IPs aus, sondern von angemeldeten Benutzern, die ihre langjährigen Streitigkeiten pflegen oder missionsmäßig in einem Thema unterwegs sind oder sich als Artikelplatzhirsch oder -Hirschkuh fühlen und benehmen. Außerdem berührt das auch eine ethische Fragestellung. Es erscheint mir sehr ungerecht, sinnvolle Edits von IPs entgegenzunehmen, ihnen aber gleichzeitig zu verwehren, sich bei einer Löschdiskussion, die ihren Artikel betrifft oder einer VM in eigener Sache als Beteiligter oder Betroffener zur Wort zu melden. Hier würden wir ein Teil der Aggression, die wir im Kontext des Superprotectors und VE erfahren haben, nach unten weitergeben (als Gedankenanstoß gedacht). Das problem der sinkenden Neuautoren hat viele Facetten. Einen Hauptpunkt sehe ich darin, dass zu vielen Themen, die spontan interessieren bereits ein Artikel vorliegt und damit die Hürden in die Community inhaltlich hineinzugekommen, gewachsen sind. Das komplizierte Regelwerk hat glaub ich Lómelinde schon angesprochen.--Belladonna Elixierschmiede 10:49, 13. Sep. 2014 (CEST)

Wollen wir zu sachbezogeneren Diskussionen in einem halbwegs brauchbaren Kommunikationsklima kommen – was dringend nötig ist, damit uns nicht speziell die seriösen Leute wegbleiben –, dann ist auf der Meta-Ebene (und nur da!) die Nichtzulassung von Unangemeldeten ein Schritt in die richtige Richtung. Auch für mich liegt es anhand der Beobachtung diverser einschlägiger Diskussionsseiten auf der Hand, dass sogar mehrheitlich dort Benutzer unter IP Dinge äußern und Personenangriffe starten, mit denen sie ihr Benutzerkonto nicht belastet sehen mögen. Solche Einlassungen aber werden hier am allerwenigsten gebraucht. Hätte man wenigstens das ausgeschlossen – gewiss tragen auch angemeldete Benutzer ihren Teil zu unguten Zuständen bei –, dann erübrigten sich auch Retourkutschen von der Art: „Du feige IP, lass doch mal die Hosen runter...“ o. ä.: auch nicht gerade einladend für eine eventuelle Beteiligung Sondierende...
Und ansonsten: Wer so weit draußen bleiben möchte, dass er die mäßigen Mühen einer Anmeldung scheut, dessen Kommentare werden vermutlich auch nicht wirklich gebraucht. Für persönlich Betroffene bei Artikellöschungen und VMs, die sich qua IP als solche ausweisen, könnte man abweichende Regelungen treffen.
Ein drei Jahre altes Meinungsbild übrigens muss in veränderter Wahrnehmungslage kein Hinderungsgrund für einen neuen Anlauf sein.
-- Barnos (Post) 11:00, 13. Sep. 2014 (CEST)
nur der troll, der missionar und mom scheut nicht die mühen einer anmeldung. ich würde sogar soweit gehen, dass es gerade diese gruppe ist, die seine herkunft/transparenz noch weiter verschleiern will hinter einem nichtssagenden anmeldenamen.
"vermutlich" ist keine basis für entscheidungen. da existieren aber bspw zu ld die oben bereits aufgeführten untersuchungen. und sie zeigen gerade dass nicht auf, was hier behauptet wird. das dort ein problem bei den löschanträgen durch ips bestünde. --46.166.179.35 13:44, 13. Sep. 2014 (CEST)

In diesem, bewusst so gewollten offenem System gehören IPs dazu. Meiner Meinung war diese offene Struktur der Wikipedia der einzige Grund für ihren Erfolg. Einfach mal geschlossene Systeme (Wikiweise usw.) ansehen. IPs und Einzwecksocken, die nur zum Querulieren benutzt werden missbrauchen das System jedoch. Deshalb bin ich der Meinung, dass diese dann auch bei Missbrauch sofort vom Spiel ausgeschlossen werden müssen. Hilfreich fände ich eine Seitenschutzebene egal ob Meta oder ANR, zwischen heutigem Halb- und Vollschutz. Bei Halbschutz sperren wir IPs und nagelneue-Neukonten. 4-Tage alte Konten können jedoch munter weitermachen. Der nächste Schritt sperrt alle aus, denn auch Admins hüten sich dann etwas in einem solcherart geschützten Artikel zu machen (Es gibt natürlich gut begründete Ausnahmen). Es sollte eine Schutzebene geben, die die Stimmberechtigung oder von mir aus, das Sichterrecht voraussetzt. Diese Konten werden dann nicht einfach leichtfertig verbrannt, denn dazu gehört schon etwas mehr Arbeit. --Itti 11:08, 13. Sep. 2014 (CEST)

+++1 -jkb- 11:19, 13. Sep. 2014 (CEST)
Das hilft wahrscheinlich, das quantitative Arbeitsaufkommen leicht zu reduzieren, allerdings nicht gegen wirklich arbeitsintensive, gewiefte Hardcore-Trolle. Ein paar Bot-Edits in Fußball-Artikeln, vielleicht noch, wenn man ganz schlau ist, garniert mit einem Artikelchen über die Nazizeit, und schon ist man überall drin und kann sich nun den wirklich drängenden Themen, nämlich dem Kampf gegen die Unterdrückung der [Kapitalisten, Piusbrüder, AfD, Montagsdemonstranten, NPD, der Freiheit, der Islamaufklärer, der Keuscheit, der Männer, der Schwulen im Islam, der Schwulenfeinde etc.] widmen. --JosFritz (Diskussion) 11:37, 13. Sep. 2014 (CEST)

Stellen wir die Frage doch anderst herum: Was spricht dagegen, interessierte Autoren, die -ich sag's mal so - nur Gutes im Schilde führen, dazu anzuhalten, sich ordentlich anzumelden (Benutzername [der dann öffentlich angezeigt und gebraucht wird], Klarname, Adresse, ID, etc...)? Was spricht dagegen, die Bearbeitkarkeit von WP-Artikeln nur für die freizuschalten, die ein ordentlich und vollständig angemeldetes Konto haben? Wer gar nicht vorhat, hier herumzutrollen, der wird auch kein Problem damit haben, sich ordentlich anzumelden. Heutzutage kann man sich sogar via Handy, I-Phone und Ähnlichem anmelden, ein Konto anzulegen, kann also schonmal nicht an irgendwelchen Gerätetypen scheitern. Es mag Anno Dazumal so gewesen sein, dass auch Unangemeldete hier halbwegs mitgearbeitet haben. Aber das war mal. Zu 99,999999% kommt von IPs nur Getrolle, Vandalismus und Provokation. Zu den Trollkonten, die vorgeblich "schon seit Jahren" aktiv sind: Tja, woran mag es liegen, dass unsere Admins die noch nicht abgeklemmt haben... LG;--Nephiliskos (Diskussion) 12:24, 13. Sep. 2014 (CEST)

Auf einem mittleren Weg: Nichts gegen die Offenhaltung der Wikipedia – im Gegenteil. Für den Artikelnamensraum samt Diskussionsseiten sollten IPs die Zulassung behalten, auch um Beteiligungsanreize zu wahren. Andererseits schafft die Anmeldepflicht aus guten Gründen für bestimmte Beteiligungsformen auf der Meta-Ebene noch lange kein geschlossenes System. Es gibt – gewiss nicht erst seit gestern – offensichtlich Probleme, die gelöst sein wollen, damit sich die Dinge produktiv fortentwickeln können und nicht in einen Zersetzungsprozess münden...
-- Barnos (Post) 12:39, 13. Sep. 2014 (CEST)
Der Zersetzungsprozess hat längst begonnen. Die Probleme, die zum Autorenschwund führen, sind hinlänglich bekannt. Und genauso lange warten die verdienten, langjährigen Autoren auf eine glaubwürdige und sachliche Erklärung seitens der Admins, warum Wikipedia trotz der Problemkenntnisse immer mehr verroht und verkommt. Und genausolange müssen wir es schon ertragen, dass einige Admins uns entweder mit hohlen Phrasen abspeisen oder gleich beleidigte Leberwurst spielen, uns ihren gekränkten Ego unter die Nase reiben und Einschüchterung betreiben. Unangemeldete Benutzer auszugrenzen, wäre evtl. schon mal ein Schritt in Richtung Athmosphärenrettung - nun können die Leute nur noch angemeldet stänkern. Das dürfte einige abschrecken.--Nephiliskos (Diskussion) 12:48, 13. Sep. 2014 (CEST)
Die ungelösten Probleme allein den Admins anzulasten, führt m. E. überhaupt nicht weiter. Nötig ist vielmehr auch die Solidarität der seriösen Wikipedianer untereinander, anstelle des individuellen Katzenjammers und Davonlaufens, wenn man gerade selbst zur Zielscheibe geworden ist, bzw. anstelle von folgenloser Wikipedia-Weltuntergangsstimmung, weil die Verhältnisse leider so sind, dass sich manche hier einfach nicht mehr gut aufgehoben fühlen: Es fehlt an praktizierter Wikipedianer-Solidarität unter den Gutwilligen!
-- Barnos (Post) 13:03, 13. Sep. 2014 (CEST)
Die Eingangsfrage lautete ja: Neues MB? Ich bin absolut dagegen, da das Ergebnis ziemlich sicher vorhersagbar ist - eine satte User-Mehrheit, die sich hochprozentig aus den Kollegen zusammensetzt, die bei Bedarf anonym herumtrollen - und die dann auch noch die unglaubliche Dreistigkeit besitzen, ihr Tun aufgrund des MB-Ergebnisses als legitimiert zu sehen. Eine einzige Verfälschung und zudem eine Belastung für die Minderheit der User, die aus ehrbaren Gründen abstimmen und selbst in den Verdacht geraten, ungewaschene Socken zu tragen. --Koyaanis (Diskussion) 13:14, 13. Sep. 2014 (CEST)

@Nephiliskos: Es mag Anno Dazumal so gewesen sein, ... Aber das war mal. Zu 99,999999% kommt von IPs nur Getrolle. Ich hab meine o.g. Statistik von 2010 noch einmal für das Jahr 2013 wiederholt: 10 zufällige Tage, insgesamt 281 Löschanträge, davon 32 von IP und 249 von angemeldeten. Von den IP-Anträgen wurden 15 behalten, von denen der Angemeldeten 107, jeweils also knapp die Hälfte der gestellten Anträge. Also von 99,999999% Getrolle sehe ich da nichts. (Hinzu kommt noch, dass die LA der IP in der Regel durchaus angebracht erschienen, zuumindest gab es in den Diskussionen durchaus Zustimmung usw. Behalten wurde z.T. auch erst nach Ausbau.) -- Jesi (Diskussion) 13:57, 13. Sep. 2014 (CEST)

interssant in diesem zusammenhang wäre ein test, in dem nur nicht angemeldete also ips auf der LD editieren dürfen. was würde sich dann ändern? vielleicht ist ja die annahme, dass laberei und trollerei allein von ips sogar völlig falsch! vielleicht entsteht laberei und trollerei erst hinter der maske einer anmeldung? --46.166.179.35 14:16, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Hubertl: „Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin. jeder schaut weg.“ --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 16:00, 13. Sep. 2014 (CEST)
Übrigens, ein weitere Idee, für deren Umsetzung ich wäre: automatischer Halbschutz von 08:00 bis 13:00 (Schülerschutz). Wieso eigentlich verplempert man massiv Zeit mit verblödeten Kindern? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 16:00, 13. Sep. 2014 (CEST)

Hm, weiter oben wird beklagt, dass der Umgangston oft ungut ist, nun hier: "verblödete Kinder". Zudem nur die halbe Wahrheit, ich mache genug RC, es gibt genügend Schülervandalismus zu diesen Zeiten, aber auch viele IPs in diesen Zeiten die sinnvoll im ANR arbeiten. Sorry, aber ich halte einen derartigen Diskussionsstil nicht für hilfreich und wenn ich mir diesen Abschnitt ansehe und auch den etwas weiter unten, frage ich mich schon nach dem Sinn des Guide-Camps zur Nichtadministrative Konfliktbewältigung. --Itti 18:43, 13. Sep. 2014 (CEST)

frag lieber nicht, sonst kommts noch: Supervision für gestesste Admins (obwohl die Schuld gerade diejenigen haben, die nix tun), und Ombudsleute zur Regulerung. -jkb- 18:47, 13. Sep. 2014 (CEST)
WP:Ombudsleute gibt es schon lange, eine Umdefinierung ist sicher nicht hilfreich, sondern würde nur zu noch mehr Verwirrung führen. Und die Ombudsleute würden sich sicher bedanken, eine weitere, völlig andere Aufgabe noch dazu übernehmen zu sollen. Man kann ja mal Benutzer:Gnom fragen, was er dazu meint, wenn sie hier noch andere Benutzerkonflikte lösen sollen. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 19:02, 13. Sep. 2014 (CEST)
Die Benutzergruppe Ombudspersonen gibt es dafür auch längst, die muss nicht neu eingeführt werden. Aber sie ist nicht so wie hier erdacht: „Ggf. Übertragung von Aufgaben wie Sperrprüfung und Admin-Probleme an die Ombudsleute → keine Wheelwars, keine späteren ‚Racheaktionen‘, da andere Benutzergruppe“. Sondern so wie dort beschrieben, also völlig anders. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 19:24, 13. Sep. 2014 (CEST)
Dieses bewußt offen gehaltene System ist eine Chimäre, die schon gar nicht mehr existiert, ein toter Traum. Es gibt schon einige Beschränkungen für Neubenutzer und IPs, aber leider noch nicht genug. Wikipedia muss erwachsen werden, die Kindheit war gestern... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:57, 14. Sep. 2014 (CEST)
Was sagst du denn zur neuesten Stichprobe von Jesi oben? Als Basis für mögliche Änderungen brauchen wir harte Fakten. Jesis Stichprobe mag nicht repräsentativ sein - aber du wirst doch zustimmen, dass es keinen Sinn ergeben würde, weitere Beschränkungen für Neubenutzer und IPs zu verhängen, wenn ihre Beiträge durchschnittlich objektiv nicht problematischer sind als jene etablierter Accounts? Dem könnte man nachgehen, mit weiteren Stichproben oder systematischeren Auswertungen. Ein reines "aber es ist doch klar, dass es so ist" reicht nicht. Gestumblindi 01:09, 14. Sep. 2014 (CEST)
@ Informationswiedergutmachung: Mal zum „angeblichen Märchen“ von der „langjährigen produktiv mitarbeitenden IP“: In den letzten Jahren fielen mir mehrere Universitätsmitarbeiter auf, die sich bewusst nicht anmeldeten und gute Arbeit lieferten, z.B. 132.180.76.37 (Diskussion • Beiträge • Sperr-Logbuch • Whois • GeoIP • RBLs). Diese also einfach mit der Gruppe "Schüler ins Netz" und "angry white men" in einen Topf zu werfen, bringt nicht viel. VG --Laibwächter (Diskussion) 14:52, 16. Sep. 2014 (CEST)
@Laibwächter: Dann erkläre mir mal bitte, warum sich jemand, der eh lange Jahre mitarbeitet und somit auffällt, bewußt nicht mitarbeitet. Übrigens: auch ich kenne eine IP, die hier mitarbeitet (und zwar konstruktiv), aber die wechselt ständig und ist ein Mitarbeiter, der sich bewußt nicht mehr anmeldet (trotz Benutzerkontos). Auch sehr seltsam, ich erkenne ihn trotzdem eh immer wieder. Ich kenne auch die Gründe, halte sie aber nicht für stichhaltig. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 16:09, 16. Sep. 2014 (CEST)
@Informationswiedergutmachung: Mitarbeiten schon, aber eben nicht Anmelden ;-) Im vorliegenden Fall handelte es dabei m.W.n. um eine langjährige Mitarbeiterin der betreffenden Universität, die auch nach der Pensionierung Internetzugang darüber erhielt und sich primär im literarischen Bereich betätigte. Inzwischen ist sie leider nicht mehr aktiv. --Laibwächter (Diskussion) 17:21, 16. Sep. 2014 (CEST)

Unerwünschte Archivierung von Unterabschnitten[Bearbeiten]

Wie kommt der ArchivBot dazu, die Unterabschnitte zu archivieren? Man sollte doch nicht gezwungen sein, in jeden Unterabschnitt {{Nicht archivieren}} zu setzen… --Leyo 08:17, 12. Sep. 2014 (CEST)

Schau doch bitte mal →dort vielleicht ist das der Fehler. Da der Oberabschnitt leer war
== Artikel zu Säuren und Basen ==
=== [[:Starke Säuren]] ===
hat der Archivbot alle anderen vermutlich als Einzelabschnitte angesehen. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:30, 12. Sep. 2014 (CEST)
Danke! Klappt es wohl so? Ansonsten gerne entsprechend korrigieren. --Leyo 08:56, 12. Sep. 2014 (CEST)
Das kann ich dir nicht sagen. Ich denke aber schon. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:59, 12. Sep. 2014 (CEST)
Wenn verhindert werden soll, dass der ganze Abschnitt in Ebene 2 jemals archiviert wird und immer auf der Seite stehen bleiben soll, dann ist das so sicher richtig. ;) Deine Anfrage hier habe ich aber anders gelesen als so. Nur deine Signatur dort ohne diese Vorlage zur Nichtarchivierung des ganzen Abschnitts würde das Auseinanderreißen schon verhindern und den ganzen Abschnitt zusammen archivieren. So wie jetzt wird er nie archiviert und bleibt euch für immer dort erhalten. ;) --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 21:31, 12. Sep. 2014 (CEST)
Den Baustein kann man ja dann bei Erledigt-Einsetzen gleich wieder entfernen… --Leyo 22:51, 12. Sep. 2014 (CEST)
Das kannst du natürlich tun, aber dann würden wieder nur die Unterabschnitte auseinandergerissen archiviert, nicht aber der Oberabschnitt, dem dann die Signatur wieder fehlen würde. Weil man dann sicher nicht daran denkt, dass die Signatur dort auch ohne den Baustein bleiben müsste. Deshalb ist das keine gute Lösung. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 13:45, 13. Sep. 2014 (CEST)
Ich denke Leyo meinte ersetzen (also tauschen) und im Erledigtbaustein wäre dann wiederum eine Signatur. Nur eine Signatur dort hineinzuschreiben sieht auch merkwürdig aus. Der Oberabschnitt muss/sollte halt irgendeinen Inhalt haben, damit er nicht leer ist. So zumindest verstehe ich die Erklärung auf der Vorlagenseite. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 14:39, 13. Sep. 2014 (CEST)
Man könnte dort im Oberabschnitt stattdessen einen Hinweis auf die Archivierung setzen mit Signatur, dann sähe es nicht mehr merkwürdig aus. Und vor allem müsste sich dann nicht Leyo dort alleine um die Archivierung kümmern, da die anderen Benutzer dort das hier nicht mitgelesen haben dürften. Dann könnte jeder den Erledigtbaustein ganz normal unten drunter setzen und bräuchte sich nicht noch um weitere Bausteine weiter oben im Abschnitt zu kümmern. Das wäre sinnvoller. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 19:08, 13. Sep. 2014 (CEST)
Umgesetzt. --Leyo 00:10, 19. Sep. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Leyo 00:10, 19. Sep. 2014 (CEST)

13. September 2014[Bearbeiten]

Adminaktionen[Bearbeiten]

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu ersehen, welche Aktion eines Admins eine Adminaktion ist und welche nicht und wäre es nicht eine gute Idee, für Admins eine Möglichkeit zu schaffen, ihre Bearbeitungen als Adminaktionen kennzuzeichnen, beispielsweise ein Feld unter der Vorschau [x] Nur Kleinigkeiten wurden verändert [x] Diese Seite beobachten [x] Adminaktion. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 17:00, 13. Sep. 2014 (CEST)

Un dann, um die klaffenden Lücken im Regelwerk zumindest teilweise zu schließen, könnten Zweit- und Folgeaccounts ankreuzen, ob das die zweite oder schon die dritte Socke ist, Admins, ob sie bei der Adminaktion voll nüchtern sind und wieviel Joints sie schon intus haben, Laberer müssten aber das gleiche tun, und IPs müssten angeben, wie ihre IP am nächsten Tag ist. Ein Kontrollgremium (gewählt durch Admins) überprüft dann alles. Wir werden uns dann etwas sicherer fühlen und nur beauern, dass die Regelwut der EU-Kommission (Gurken und so) immer noch nicht erreicht wurde. Gruß -jkb- 17:07, 13. Sep. 2014 (CEST)
Das mit den Gurken und ähnliche Normen wurden schon vor 5 Jahren (von der EU-Kommission gegen eine Mehrheit der EU-Staaten!) abgeschafft. Und auch einen Großteil der Industrie hat die Abschaffung nicht weiter interessiert. ;) Insofern war es dann die Regelungswut der EU-Staaten und der Industrie, nicht die der Kommission.
Und IP-Benutzer können auch nicht in die Zukunft sehen, woher die Glaskugel nehmen? Dann müsste schon die nächste die letzte angeben. :P --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 17:26, 13. Sep. 2014 (CEST)
Ich kann mich an das Gejammer diverser Admins erinnern, die es leid sind, an ihren Nichtadminaktionen gemessen zu werden. Aber bitte, dann lasst euch eben grundsätzlich an allem, was ihr so absondert, messen. Im übrigen geht es darum, qualitativ festzustellen, ob und wieviel ein Admin auch wirklich administriert. Derzeit reicht ja ein Edit pro Jahr, um weiterhin Admin zu bleiben, auch wenn man sonst nichts tut. Und das ist lausig, antidemokratisch und führt nur zu weiterer Adminverdrossenheit. Das dürfte aber so gewollt sein, daraus bezieht ja der gemeine Admin seine Legitimtion. Es geht ja hier nicht um Artikelschreiben (völlig überbewertet!), sondern nur ums Administrieren um des Administrieren willens. Aber ne, ist klar: das ausgerechnet als erstes ein Admin GEGEN die Überprüfung seiner Qualität als Admin ist, war klar. Es könnte ihn seine Pfründe kosten, daher nehme ich deine Antwort eh nicht ernst, -jkb-. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 17:24, 13. Sep. 2014 (CEST)
Wie genau soll die "Überprüfung [der] Qualität als Admin" durch quantitative Erfassung stattfinden? "qualitativ festzustellen, ob und wieviel"??? Sorry, da musste ich doch kurz schmunzeln. Es geht dir anscheinend um die quantitative Erfassung, das zeigt ja auch deine Aussage, dass wenige Edits "lausig" sind. Eine gewisse quantitative Menge an Adminaktionen zu fordern ist eine Forderung, die du natürlich stellen kannst, aber bitte benutze dann nicht das Wort Qualität. Und noch eine Frage: Kannst du in einem oder zwei Sätzen darlegen, warum ein Admin, der nur eine Adminaktion im Jahr durchführt, ein Problem darstellt? Und wie würdest du beispielsweise lesenden Zugriff auf gelöschte Versionen erfassen wollen? --APPER\☺☹ 17:37, 13. Sep. 2014 (CEST)
Ohne eine Kennzeichnung von Admin-Aktionen kann man übrigens weder qualitativ noch quantitativ irgend etwas feststellen. Ist offensichtlich auch so gewollt, zumindestens von Admins, du bist der zweite, der sich gegen eine Überprüfung seiner Arbeit wendet. Und mehrere Sätze: ein Admin, der jährlich nur EINE Admin-Aktion durchführt, hat keine Ahnung vom Administrieren und ist somit ein Problem. Und der ist auch überflüssig. Wir haben eh zuviele inaktive Admins, die leider als Karteileichen trotzdem weiterhin vor sich hindümpeln. Das Minimum an Mitarbeit der Admins als Admin müßte dringend erhöht werden. So wie bisher ist das ein schlechter Witz. Und sicher nicht nur in meinen Augen, ich nehme die meisten Admins schon lange nicht mehr ernst. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 17:46, 13. Sep. 2014 (CEST)
Kann es sein, dass die Anfrage durch Vorurteile Deinerseits motiviert ist? Nimm einfach den Wikipedia:Recht zu gehen wahr und grunde ein eigenes Wiki, das nur du administrieren darfst und dort darfst Du alle Deine Vorurteile ausleben. --Rôtkæppchen₆₈ 17:53, 13. Sep. 2014 (CEST)
Man kann viele Adminaktionen (Löschen, Sperren) in Logbüchern verfolgen (siehe z.B. auch Wikipedia:Beitragszahlen/Seitenlöschungen und Wikipedia:Beitragszahlen/Benutzerblockaden). Du hast weiterhin nicht begründet, WARUM ein Admin mit wenig Aktionen ein Problem ist. Wenn er Fehler macht, würde er auch beim derzeitigen Stand schon Probleme und AWW-Stimmen bekommen. Ansonsten schreibst du wieder nur, dass ein "Minimum an Mitarbeit" nötig sein soll, aber nicht, warum das nötig sein soll. Warum genau schadet eine Karteileiche? Stelle doch bitte nicht einfach Forderungen auf, sondern begründe sie auch. Ein Diskurs ist sonst nicht möglich. --APPER\☺☹ 18:05, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Informationswiedergutmachung:. Ich erlange leider gerade den Eindruck, dass du nicht an einer Diskussion über deine anfängliche Frage interessiert bist. Kurzfassung bisher: Du möchtest eine ausführlichere quantitative Erfassung von Admintätigkeiten, ich halte dagegen, dass ich kein Problem an wenig aktiven Admins erkennen kann. Wenn ein Admin mit wenigen Aktionen im Jahr tatsächlich ein Problem wär, wär die ausführlichere Erfassung sicher eine denkbare Option. Du hast aber leider noch immer keinen einzigen Grund genannt, weshalb wenig aktive Admins ein Problem darstellen. Dass er "keine Ahnung vom Administrieren hat" ist kein Grund, das hat auch ein neuer Admin nicht. Wenn aus der "keinen Ahnung" ein Admin-Fehlerverhalten folgt, dann wäre es ein Problem. Aber wie erläutert: für diesen Fall haben wir Werkzeuge (AP, AWW, ...) und mir ist auch kein Fall bekannt, in dem ein Admin falsch entschieden hat, weil er wegen zu geringer Adminaktivität keine Ahnung vom Administrieren hatte. Siehst du das anders? Gibt es andere Gründe, die gegen wenig aktive Admins sprechen? Und zuletzt: Hältst du "schuld sind immer die Admins" für einen angebrachten Diskussionsstil, der die Lösung deiner Eingangsfrage voranbringt? --APPER\☺☹ 01:48, 14. Sep. 2014 (CEST)
@APPER: Mein Diskussionstil trägt eher nicht zu einer Konfliktlösung bei, aber da ein moderater Diskussionsstil bereits gescheitert ist, versuche ich es eben so. Als nächtes besorge ich mir ein Superprotect und werfe alle Admins raus... pfeif . Was jetzt deine Frage angeht: ich fürchte mich auch weniger vor dem einen Edit pro Jahr (was ich manchem "aktiven" Admin dringend anempfehle), sondern eher, dass sie nach Jahren der Inaktivität - wie ein erloschener Vulkan - plötzlich wieder zu Administrieren beginnnen. Und dann - nach Jahren - keinerlei Legitimation mehr durch die Gemeinschaft besitzen. Es ist mir eh unerklärlich, dass Admins hier auf Lebenszeit gewählt werden, selbst wir "Bayern" haben unseren Senat abgeschafft... Jeder, der hier Admin sein will, hat sich gefälligst etwas deutlich als mit einem Edit pro Jahr einzubringen, und das auch nur zeitlich begrenzt, selbst in Nordkorea finden bereits Peudowahlen statt. Und sei es nur für die Zuschauen. Das Adminamt ist ein Ehrenamt und viele verdienen diese Ehre überhaupt nicht. Gegenfrage: wozu brauchen wir diese Dead Mins? Sie sind nutzlos und Karteileichen... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 02:12, 14. Sep. 2014 (CEST)
Viele Adminaktionen sind technisch klar als solche erkennbar (Logbücher), Artikeledits sind in der Regel keine Admintätigkeit, bei Metaseiten ist es nicht direkt an der Art der Aktion erkennbar. Na und? --mfb (Diskussion) 18:08, 13. Sep. 2014 (CEST)
Ich glaube, APPER, da musst du suchen und du findest die Antwort: für die derzeitige Misere sind einfach die Admins schuld, und zwar die, die nichts machen (hat mich beruhigt, da es nicht gegen mich gerichtet sein dürfte :-); was das alles mit nichtadministrativer Bewältigung zu tun hat, weiß ich bis heute nicht) -jkb- 18:15, 13. Sep. 2014 (CEST)
Wer sollte den sonst für das miese Klima hier die Schuld tragen außer den Admins? Schließlich sind sie die einzigen, die die Mittel zur Bekämpfung selbigens haben. Aber genau das tun sie nicht, die meisten haben keinerlei Ahnung von Konfliktbewältigung, weder administrativ noch nicht-adminstrativ. Die meisten machen den Fehler, ihre Haudraufart als Konfliktlösung zu betrachten, so wie deroeinst die Geschichte mit dem Gordischen Knoten. Den allermeisten Admins mangelt er hier an Sozialkompetenz (übrigens ein Grund, warum ich hier nie als Admin kandidieren werde: mir würde der Kragen platzen, wenn ich mich mit den Störern rumschlagen müßte), aber wer immer das Adminamt auf sich nimmt, hat eine besondere Verantwortung und genau die vermisse ich hier. Fazit: schuld sind immer die Admins. Erwähnte ich das bereits? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 18:46, 13. Sep. 2014 (CEST)

Hm, ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass auch du mit deinen Beiträgen zu diesem Klima beiträgst? Deeskalation, sachliche Konfliktlösung und die Suche nach wirklichen Möglichkeiten hier etwas zu verändern sehen in meinen Augen anders aus. --Itti 19:06, 13. Sep. 2014 (CEST)

Also mal ab von der Hypothese Schuld sind eigentlich immer die Anderen lese ich bis jetzt wenig substantielles heraus. Was muss ein zum Zeitpunkt X gewählter Admin denn jährlich / monatlich / täglich machen um zu Recht gewählt worden zu sein? Und wäre es ein Anlass zurückzutreten wenn er diese Mindestnorm nicht erfüllt? Ich denke in letzter Konsequenz Nein. Die Abarbeitung eines LA mit dem Ergebnis bleibt taucht z.B. nicht in den Statistiken auf, benötigt aber dennoch Zeit. Und ob eine Entscheidung von allen Seiten als nachvollziehbar akzeptiert wird ist vollkommen ab von der Frage des Aufwandes sich durch Meterlange Metabeiträge durchzulesen. So nebenbei, Konflikte lösen Admins wohl schwerlich durch die Nutzung ihrer erweiterten Rechte. Möglicherweise über die Autorität die Ihnen im Fall des Falles zugesprochen wird, doch ist dies keine Konstante.
Es ist wie immer im Leben: alles hat eine Kehrseite und man sollte den Spiegel nicht vergessen;-) --HOP 19:29, 13. Sep. 2014 (CEST)

Schuld an allem - das will ich doch mal festhalten - ist immer die WMF. Ansonsten gilt bei einer Adminentscheidung dasselbe wie im realen Leben vor Gericht: Genugtuung bekommt man nie, meistens nicht mal zu 100% Recht. Die Admintätigkeit ist eine rein formale. Wenn man mehr erwartet: Befriedung eines Konflikts, Wertschätzung, Idealismus, Motivation oder was auch immer, muss man sich die im Projekt aus anderen Ecken holen - wenn man sie überhaupt findet. Auf LD und VM findet man sie jedenfalls garantiert nicht. Richtig glücklich sind hier nur die, die in ihrer Arbeit aufgehen und ein ausreichend dickes Fell haben, um den ganzen Meta-Tanz an sich abperlen zu lassen. Gruß --Magiers (Diskussion) 19:51, 13. Sep. 2014 (CEST)
@Itti: Klar habe ich darüber nachgedacht, sogar über nichtadminstrative Konfliktlösung (sonst wäre ich nicht nach Kassel gefahren, um darüber zu diskutieren), aber als Fazit bleibt eben über: Schuld ist die Adminschaft im Gesamten, es gibt sicher einzelne gute Admins, aber im Großen und Ganzen sind die meisten ahnungs- und hilflos. Bestes konkretes Beispiel: Gestumblindi, der dem alten Artikel-wichtiger-als-Autor-Traum anhängt. Ich meine damit den weitverbreiteten Irrglauben, dass nicht wichtig sei, wer den Artikel schreibt, sondern nur der Inhalt. Ich habe die GLGermann-Jagd aufgegeben, weil der seine PArtikel fast ungestört seit 7 Jahren (!) erkennbar als gesperrter Benutzer hier reinmüllen darf - adminstrativ unterstützt. Bei GLG-Germann ist das besonders perfide, dass seine Müllartikel das 4- bis 5-fache an Nacharbeit produzieren, weil der einfach zu blöde ist für einen ordentlichen Artikel (sonst würde er auch nicht so auffallen, der lacht Wikipedia nicht nur aus, sondern vergeudet wertvolle Zeit - und zwar die der anderen). SP oder BSV sind doch nur überflüssige Sperenzchen, wenn man am Ende einem erkannten Troll nicht Herr wird. Und solange solche Dauerproblembenutzer nicht in den Griff zu bekommen sind, auch weil ja der Artikel ja so wichtig ist, solange lache ich die Adminschaft aus. Und wenn du meinst, das sei eher kontraproduktiv zu meinem Vorgehen: ich habe es lange genug höflich versucht, aber mittlerweile halte ich den Zeitpunkt gekommen, mit einigen hier mal Tacheles zu reden, höflich versteht hier eh k(aum)einer. Schade, dass "unser Superprotect", nämlich die Adminwiederwahl ein viel zu stumpfes Schwert ist. Viel zu hohe Hürden, 25 WW-Stimmen sind zuviel und der Welpenschutz von 365 Tagen zu lang. 100 Tage und 15 Stimmen sollten reichen, aber ein MB, das das ändert würde nie durchkommen, weil Admins hier Ämterkleber sind und sicher nie für eine Absenkung der Hürde stimmen würden... Fazit: Schuld sind immer die Admins. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:41, 13. Sep. 2014 (CEST)
Tja, die bösen Admins mal wieder - und die guten besonnenen Accounts ... --tsor (Diskussion) 20:52, 13. Sep. 2014 (CEST)
Böartigkeit setzt Ahnung voraus von dem, was man tut. Die spreche ich der Adminschaft ab, also die Ahnung und damit die Bösartigkeit. Unfähigkeit trifft es besser. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:57, 13. Sep. 2014 (CEST)

Informationswiedergutmachung, wenn du hier weiterhin in der unverändert ansteigenden Kurve agierst, so sehe ich bald schwarz um deine Zukunft. Folge am besten dem Ratschlag von Rôtkæppchen₆₈ 17:53 oben und gründe eine eigene Wiki, gar nicht so schwiereig. Nimm dir Beispiel aus der RegioWiki AT einiger Kollegen, da kann man sich nicht einmal registrieren, ohne per Email die Erlaubnis der Chefes zu bekommen. IPs also no problem, Adminwahl samt Supervision einfach. -jkb- 21:24, 13. Sep. 2014 (CEST)

Ach herrje, ich sehe um die Zukunft der Wikipedia mit der jetzt anwesenden Adminschaft schwarz - den Autorenschwund haben einzig und alleine die Admins zu verantworten. Und vertreiben lasse ich mich nicht, weder vom Rotkäppchen noch vom bösen Wolf. Aber euch sagen, dass ihr miese Arbeit abliefert - dafür könnt ihr mich nun mal nicht sperren, auch wenn es euch nicht paßt. Ich halte es übrignes umgekehrt für die bessere Idee, eine Adminpedia zu gründen. Dahin gehen alle Admins, und dann können sie hübsch jeden sperren, wen immer sie auch wollen, man müßte dort nicht mal einen Grund angeben. Wie wäre es damit? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:29, 13. Sep. 2014 (CEST)
Wobei, es würde ja schon reichen, wenn mehr Admins mal wieder das tun, wozu Wikipedia eigentlich da ist. 235 Artikel sind ja ein nettes Sümchen an erstellten Artikel, -jkb-, damit bist du auch sicher über dem Artikelersteller-Schnitt, aber so wirklich rockt mich das auch nicht vom Heißer... So, genug mit euch Admins gespielt, ich gehe wieder ans Artikelschreiben... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:33, 13. Sep. 2014 (CEST)
235? O je. Ich komme auf über 2000 ANR-Seiten in allen Projekten, aber was solls... -jkb- 21:36, 13. Sep. 2014 (CEST)
Hier geht es schon noch immer um de-WP? Und hier liegt dein Artikelanteil inklusive der Zurücksetzungen anderer Benutzer gerade einmal bei mickrigen 21 %. Dafür ist der Laberanteil mit gesamt 33 % und vor allem deine unverzichtbare "Wichtigkeit" bei WP mit knapp 37 % weit höher. Selbst die Pflege deiner Benutzerseiten nimmt mit 7 % mehr als ein Drittel der Artikeledits ein. Aber macht ja nichts, es geht ja "nur" um die Erstellung einer Enzyklopädie. --212.88.25.254 23:17, 13. Sep. 2014 (CEST)

@AndreasPaul: sieht so wie in diesem und in dem Abschnitt etwas höher dargestellt tatsächlich das umzusetzende Ergebnis eurer Veranstaltung aus? Ich bin mittelschwer entsetzt --Itti 21:39, 13. Sep. 2014 (CEST)

quetsch @Itti: Ich spreche hier für mich und nicht im Namen der Veranstaltung in Kassel. Nur um das klarzustellen, das hier ist administrative Konfliktlösung, nicht nichtadministrative. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:04, 13. Sep. 2014 (CEST)

Könnten wir bitte die Zicken- und Divenloge wieder verlassen und zur Eingangsfrage zurückkehren? Super. Einerseits finde ich die Extragurke "Adminaktion" überflüssig - für mich ist eigentlich alles, was ein Admin außerhalb reiner Artikelarbeit leistet (sofern es derlei Admins überhaupt noch gibt... *läster*), Adminaktion. Andererseits gibt es doch auch für alles Andere (wie. z.B. IP-Edits, Neu-Edits, usw.) nen "Aktion"-Peeper. Warum also nicht? --Nephiliskos (Diskussion) 21:41, 13. Sep. 2014 (CEST)

Demnach wäre ja jede Teilnahme eines Admins an einem MB eine Adminaktion oder das Erstellen einer neuen Kategorie oder was immer noch. Denn Artikelarbeit ist das auch nicht. Adminaktion kann doch nur etwas sein, was ein Nichtadmin nicht machen kann oder nicht soll, also z. B. eine LD auf bleibt entscheiden oder eine VM ohne Sperre oder Seitenschutz beenden als Beispiele für Adminaktionen ohne Logeinträge. --Winternacht in Wikimedias supergeschützten Wikis 22:31, 13. Sep. 2014 (CEST)

Irgendwer ist immer der böse im Land und da kann man als Guter und die Augen voll Sand in die Heiligen Kriege ziehn..... Anscheinend ist es im Moment beliebt irgendeine Gruppe für Defizite hier verantwortlich zu machen. Woanders sinds die IPs, hier sinds mal die Admins. Beides ist Quatsch. Ich möchte auch mal darauf hinweisen, dass die Admins hier wohl zumindest mehrheitlich ehrenamtlich tätig sind. Daran mit einem Maßstab wie in einem gut dotierten Job ranzugehen, ist daneben. Beim Problem Umgangston kann sich jeder selber an die Nase fassen und sich zumindest bemühen, auch wenns stressig wird. Bei Sperren kann jeder Admin selber abwägen, ob es mildere Gangarten gibt. Der Superprotect hat ja deutlich vor Augen geführt, wie man sich "nur" bei einer Seitensperre fühlt. Das was das Klima verbessern könnte, wäre m.E., Antworten darauf, wie die Communities ein Mindestmaß an Kontrolle, bzw. Einflussmöglichkeiten gewinnen können, wie mit dem Content umgegangen wird. (bspw. Wikidata: welche Inhalte bleiben hier, welche ziehen um oder welche Projekte mit welchem Kommerziellen gemacht werden). Weiter würde auch eine Sichtweise auf das System Wikipedia ohne Schuldzuweisungen an irgendwen zu erteilen, weiterhelfen. Besonders gut hat mir bei Nak der Ansatz gefallen, das Recht auf Vergessen (Beiträge, die länger als 2 Jahre zurückliegen) und geschützte Kommunikationsräume, wo eben nicht jeder mitlesen kann. --Belladonna Elixierschmiede 23:05, 13. Sep. 2014 (CEST)

Das Argument ehrenamtliche Arbeit zieht nicht, ich kriege auch hier keinen Cent für meine Mitarbeit. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:39, 14. Sep. 2014 (CEST)
@Belladonna2: Das Recht auf Vergessen ist auch in Ordnung, aber ich glaube nicht, dass das kommt, außer per Gesetz. Google mußte man auch erst dazu zwingen, bei Wikipedia wird es nicht anders funktionieren... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 01:46, 14. Sep. 2014 (CEST)

(BK) Adminaktionen sind jene, welche Nicht-Admins nicht ausführen können oder nicht dürfen. In einer Kennzeichnungspflicht sehe ich keinen Vorteil, sondern nur Mehrarbeit.
Zur Konfliktbewältigung: Ich glaube nicht, dass Admins wirklich in der Lage sind, Konflikte kraft ihrer Knöpfe (insbesondere Benutzter und Seiten sperren) wirksam und dauerhaft zu lösen. Vor geraumer Zeit gab es mal das MB zur Einführung von Moderatoren, das aber ziemlich in die Hose ging. Vielleicht sollten wir einen erneuten Versuch wagen. --Morten Haan �� Wikipedia ist für Leser da 01:52, 14. Sep. 2014 (CEST)

Löschkandidat seit fast 1 Monat nicht entschieden - was passiert jetzt?[Bearbeiten]

Der Artikel Jugendnaturschutz wurde vor ca. 1 Monat zur Löschung vorgeschlagen. Ich habe ihn seither mehrfach verbessert, unter Beachtung der Relevanzkriterien von Wikipedia. Ursprünglich waren 7 Tage vorgesehen zur Abklärung des Status, jetzt ist es schon bald ein Monat. Wann wird jetzt über den Löschantrag entschieden?

--Dolcefarniente (Diskussion) 22:21, 13. Sep. 2014 (CEST)

Du kannst bei Administratoren/Anfragen einen Hinweis hinterlassen, dann wird er eher gesehen. --mfb (Diskussion) 22:26, 13. Sep. 2014 (CEST)
Kann man, ist aber bei Admins nicht gerade beliebt.
Die sieben Tage sind eine Mindestzeit, die für Diskussion und Verbesserung zur Verfügung stehen soll (außer bei Schnelllöschkandidaten). Danach dauert es immer eine Zeit, bis die Löschdiskussionen abgearbeitet sind, siehe WP:LK. Zur Zeit liegen die letzten Artikel-LDen etwa fünf Wochen zurück, der oben erwähnte ist daher sicher bald dran. -- Perrak (Disk) 23:20, 13. Sep. 2014 (CEST)
Unerledigte Löschanträge sind bei allen anderen nicht gerade beliebt. Man weiß nicht ob es sich lohnt, den Artikel auszubauen (falls der Löschgrund nicht die Artikelqualität, sondern die Relevanz ist), und im Fall von Vorlagen und Kategorien kann sogar noch wesentlich mehr Arbeit dahinter in der Luft hängen. --mfb (Diskussion) 15:46, 14. Sep. 2014 (CEST)

14. September 2014[Bearbeiten]

Benutzerkonto gelöscht?[Bearbeiten]

Habe versucht neues Passwort anzufordern, bekomme keine Mail. Wusste nicht mehr, über welche Mail ich das angemeldet hatte, deswegen hab ich die zwei in Frage kommenden versucht. Habe dann mein BN Konto gesucht und nicht gefunden. Ist es gelöscht? Hatte ein paar Wochen keine Zeit, also war das Konto inaktiv. Wenn es weg ist, kann man es wieder herstellen? Kann mich jetzt ja nicht anmelden - es geht um das Benutzerkonto Tulfy

--178.213.246.34 08:10, 14. Sep. 2014 (CEST)

BN Konto gefunden - aber warum bekomme ich kein neues PW?[Bearbeiten]

ok, vorschnelle Frage eben, sorry! habe das BN Konto dann doch gefunden, aber wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn mir keins zugemailt wird? Oder dauert das mehrere Tage? Ich würde wirklich gerne mit dem Konto weiterarbeiten und nicht ein neues anlegen. Danke schonmal für eure Antworten! Tulfy

Hallo Tulfy, wie lange das dauert kann ich dir nicht sagen, aber ich könnte versuchen dir eine Mail zu senden, dann solltest du zumindest erkennen welche Mailadresse du hinterlegt hattest. Es gibt Spezialseiten →Spezial:Passwort neu vergeben und →Spezial:Passwort ändern, hilft dir das weiter? --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:35, 14. Sep. 2014 (CEST)
Oh, scheinbar hast du gar keine E-Mail-Adresse angegeben oder diese nicht freigeschaltet, dann kann ich dir da leider auch nicht helfen. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:40, 14. Sep. 2014 (CEST)
Hallo Lómelinde, Danke für deine schnellen Antworten! Mist, dann kann ich also ohne mein altes PW nicht mehr mit dem BN KOnto arbeiten, das war ja unschlau von mir... Aber vielen Dank für deine Hilfe! Liebe Grüße, Tulfy (nicht signierter Beitrag von 178.213.246.34 (Diskussion) 08:44, 14. Sep. 2014 (CEST))
Warte bitte noch, ehe du jetzt etwas machst, ich weiß nicht, ob dir nicht doch noch jemand irgendwie helfen kann da wieder hineinzukommen. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:52, 14. Sep. 2014 (CEST)
@Lómelinde: Ohne Passwort und ohne E-Mail ist das Konto verloren. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 10:22, 14. Sep. 2014 (CEST)
Die Fragestellerin, die Benutzerin:Tulfy war, ist oder sein möchte, hat nun ein neues Konto Benutzerin:Voron Icul angelegt, wieder ohne Angabe einer E-Mail. Die Angabe einer E-Mail kann aber ein vergessenes Passwort ersetzen, ist ihr also zu empfehlen. Dazu einfach oben rechts bei Einstellungen oder mit Spezial:Einstellungen die E-Mail-Adresse nachtragen. --Pp.paul.4 (Diskussion) 20:48, 14. Sep. 2014 (CEST)

Person ungleich natürliche Person[Bearbeiten]

Was ich bis heute merkwürdig finde, ist die Festschreibung der Kategorie:Person bzw. der hier noch einmal übergeordneten Kategorie:Personen auf natürliche Personen.

Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen Natürlichen Personen und Juristischen Personen. Zu letzterem zählen Unternehmen, Organisationen, Musikgruppen usw. Diese enden im der Kategorie:Organisation bzw. Kategorie:Organisationen bzw. Kategorie:Sachsystematik bzw. Kategorie:!Hauptkategorie an.

Mier erscheint das also sehr laienhaft. Hier, meine ich, müsste man die Kategorie:Person aufzweigen. Ferner: der Unterschied zur Kategorie:Personen wird mir auch nicht deutlich. – Simplicius Wikipedia:Zehn-Jahre-Gesellschaft 10:20, 14. Sep. 2014 (CEST)

Heißt das, das du eine Kategorie:Juristische Person haben willst? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 10:35, 14. Sep. 2014 (CEST)
Ja, Kategorie:Juristische Person wäre neben der Kategorie:Natürliche Person eine Unterkategorie von Kategorie:Person. Vergleiche BGB, Buch 1, Abschnitt 1 "Personen" mit Titel 1 "Natürliche Personen, Verbraucher, Unternehmer" und Titel 2 "Juristische Personen". Das ist so meine Vorstellungswelt, ja. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 10:53, 14. Sep. 2014 (CEST)
der Hintergrund der bisherigen Praxis wird wohl sein, dass diese Trennung mehr oder weniger nur Juristen sehen, während die weitaus größere Mehrheit im Allgemeinen Sprachgebrauch eine "Person" mit einer "natürlichen Person" gleichsetzen. Nun könnte man ggf. eine extra Kategorie für juristische Personen erstellen. Das Problem ist dann die (belegte) Zuordnung, die in vielen Fällen nur bei Kenntnis der Besitzverhältnisse bzw. Rechtsform möglich ist. So muss eine Musikgruppe oder ein (nicht eingetragener) Verein keine juristische Person sein, wenn keine Trennung zum Privatvermögen besteht. Bei Organisationen und Unternehmen stellt sich die Frage wer genau die juristische Person ist. So kann ein Unternehmenskonstrukt durchaus aus mehreren juristischen Personen bestehen, ein nach aussen wie ein Unternehmen auftretender Unternehmensbereich wäre keine, sondern das eigentliche Unternehmen. Auch scheint es international im Detail durchaus unterschiediedliche Auffassungen zu geben. Also kann man die vorhandenen Kategorien für Unternehmen, Vereine etc. keinesfalls als Ganzes einkategorisieren, sondern müsste jeden Artikel prüfen und ein komplett neues Unterkategoriensystem schaffen. Ich befürchte eine solche Kat bringt mehr Probleme und Arbeit als Nutzen. - andy_king50 (Diskussion) 10:38, 14. Sep. 2014 (CEST)
Das Problem hier ist, das man das hätte von Anfang an machen sollen, aber mehrere tausend Artikel nachkategorisieren? Wobei eine Kat:Juristische Person so abwegig nicht ist... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 10:58, 14. Sep. 2014 (CEST)
Was hat eine juristische Person mit einer realen Person zu tun? sie hat keine Persönlichkeit. Eine juristische Person ist keine Person sie heißt nur so weil den Juristen nichts besseres eingefallen ist. --Mauerquadrant (Diskussion) 11:38, 14. Sep. 2014 (CEST)
Die juristische Person heißt so, weil sie einen Namen führen darf, Rechtsgeschäfte tätigen kann, Vermögen besitzen kann, klagen kann und verklagt werden kann. Soweit mal aus der offiziellen Lebensrealität. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 11:45, 14. Sep. 2014 (CEST)
Natürlich hat eine juristische Person eine Persönlichkeit, Persönlichkeit hat sogar meine Katze... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 11:56, 14. Sep. 2014 (CEST)

Ich halte die ganze Argumentationskette für abwegig und verquer. Wir kategorisieren mit Kategorie:Person keineswegs natürliche Personen, denn bei der natürlichen Person handelt es sich um einen Rechtsbegriff, der für unsere Kategorisierung gar keine Rolle spielt. Wir kategorisieren vielmehr Menschen in ihrer personalen Eigenschaft (im Wesentlichen: Individualität, Abgrenzbarkeit, soziale Rolle [Kategorie:Person nach Tätigkeit], räumlicher Zuordnung [... nach Staat], biologisch/gender [ ... nach Geschlecht]). Dass beide Begriffe gleich bezeichnet werden, ist ja ein viel beobachtetes Phänomen, mit dem durch entsprechende Kategoriedefinition leicht umgegangen werden kann. Gruss Port(u*o)s 11:57, 14. Sep. 2014 (CEST)

+1--Mauerquadrant (Diskussion) 12:55, 14. Sep. 2014 (CEST)
+1 - andy_king50 (Diskussion) 14:02, 14. Sep. 2014 (CEST)
Ebenfalls Zustimmung. Das ist hier kein juristisches Kategoriensystem - vergleiche auch die Entitätentypen der Gemeinsamen Normdatei: Da gibt es u.a. "Personen (individualisiert, Typ p)" und "Körperschaften (Typ k)", unter letztere fallen dann auch juristische Personen - aber nicht nur. Gestumblindi 14:52, 14. Sep. 2014 (CEST)

Liste berühmter Komponisten alphabetisch geordnet[Bearbeiten]

--194.166.105.158 11:23, 14. Sep. 2014 (CEST) Liste berühmter Komponisten alphabetisch geordnet

Siehe Kategorie:Komponist. --Rôtkæppchen₆₈ 11:29, 14. Sep. 2014 (CEST)
Besser: Liste der Listen von Komponisten nach Ländern geordnet. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 11:58, 14. Sep. 2014 (CEST)

Checkuser-Identifikation (2 Fragen)[Bearbeiten]

Der alte Bundespersonalausweis war noch klar als Identity Card/Carte d'Identité äh identifiziert. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 13:24, 14. Sep. 2014 (CEST)

Im Zuge der anstehenden Checkuserwahl habe ich mir mal die Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Checkuser/Wahl/Anforderungen durchgelesen. Dort steht zu lesen: "Identifikation gegenüber der Foundation mit einem Ausweis (Personalausweis, Identitätskarte, Pass oder ähnlichem),.." Meine 2 Fragen: Was ist denn eine Identitätskarte und wer besitzt so etwas denn? Und was ist denn unter "oder ähnlichem" zu verstehen? Mit freundlichem Gruß--87.147.149.244 12:59, 14. Sep. 2014 (CEST)

Das ist halt eine Übersetzung aus dem Englischen, und vor allem in Amerika sind Pässe kaum verbreitet, man weist sich dort meist mit dem Führerschein aus. -- Liliana 13:04, 14. Sep. 2014 (CEST)
(BK) Zu Teil 1 Identitätskarte_(Schweiz), zum zweiten Teil, es könnten ja auch Kandidaten aus anderen Ländern kandidieren, wo das anders heißt --Jogo.obb (Diskussion) 13:05, 14. Sep. 2014 (CEST)
(BK) Die Identitätskarte ist die schweizer Version des Personalausweis. Mit „oder ähnlichem“ dürfte es ein Lichtbildausweis gemeint sein, z.B. der Führerschein. --BHC (Disk.) 13:07, 14. Sep. 2014 (CEST)

Ach so. Die Antworten habe ich soweit verstanden. Frau Liliana, in der englischen Version habe ich allerdings keine Auflistung gefunden, was genau zur Identifikation herangezogen wird. Jogo.obb, warum sollten Kandidaten aus anderen Ländern denn in der deutschsprachigen Wikipedia kandidieren? Das erschließt sich mir jetzt nicht. Gruß--87.147.149.244 13:18, 14. Sep. 2014 (CEST)

Gegenfrage: Was sind denn «andere Länder», Deiner Meinung nach? ‚Anders‘ als welche Länder? Port(u*o)s 13:23, 14. Sep. 2014 (CEST)

Port, ich ahnte es schon. ;-) Die deutschsprachige Wikipedia ist ein lokales Wiki, ich hoffe ich sehe das richtig. Wenn nun ein/e Benutzer/in aus Amerika oder China sich hier für das Checkuseramt bewerben würde, dann würde mich das wundern, Gruß--87.147.149.244 13:29, 14. Sep. 2014 (CEST)

Warum? --tsor (Diskussion) 13:32, 14. Sep. 2014 (CEST)
Wie schön, dass ich mal um Kopf und Kragen schreibe. Tsor, warum sollte ein Benutzer aus China Interesse an einem deutschsprachigem Checkuserposten haben? Das chinesische Wiki würde doch seine Dienste benötigen.--87.147.149.244 13:38, 14. Sep. 2014 (CEST)
Wir sind ja nicht die deutsche Wikipedia, sondern die deutschsprachige. Wir haben Benutzer die überall in der Welt leben, China, Amerika, Afrika. Warum sollten die nicht für einen Checkuser-Posten kandidieren dürfen? --BHC (Disk.) 13:45, 14. Sep. 2014 (CEST)
(BK) Wer an der deutschsprachigen Wikipedia mitschreibt – und da fallen mir Mitarbeiter aus USA, England, Frankreich, Schweden, Tschechien, aus Portugal, den Balearen, Chile und Indonesien ein (letztere(r) allerdings problematisch), warum sollte der- oder diejenige nun sich für eine Funktion in Wikipedia-Sprachversionen bewerben, die sie möglicherweise gar nicht kennen? Oder, weiter gefragt: Du bekommst es im Zweifelsfalle ja gar nicht mit, woher jemand kommt, es sei denn, er/sie outet sich hinsichtlich des Wohnortes. Wer hier unter seinem Account fleissig beiträgt und das Vertrauen der Community gewinnt, in dieses Amt gewählt zu werden – warum sollte so jemand in den ‚einen Ländern‘ leben müssen und nicht in den ‚anderen Ländern‘? Port(u*o)s 13:47, 14. Sep. 2014 (CEST)
nach 2X BK : Also, Du musst nicht nach China gehen, wenn Du 2 km westlich von Aachen wohnst, hast Du eine carte d'identité...auch als Deutscher. In vielen Ländern musst du dich halt identifizieren, in Deutschland gehört man schlich und ergreifend zum Personal des Landes...andere Länder, andere Sitten. --Geolina mente et malleo 13:50, 14. Sep. 2014 (CEST)

Hm, ja ok, die Argumente verstehe ich. Ich gehe bis jetzt davon aus: andere Sprachversion bedeutet eventuell anderes (lokales) Regelwerk. Ich fürchte um den Datenschutz, wenn nicht lokale Benutzer Checkuser werden möchten. Das kann natürlich auch Blödsinn meinerseits sein.--87.147.149.244 14:00, 14. Sep. 2014 (CEST)

<quetsch>Du hast natürlich insofern recht: Wer an der chinesischen Wikipedia Beiträge liefert, oder an der spanischen, der braucht hier nicht zu Checkusern. Das wird ja aber auch nicht passieren: Wahlberechtigung ist ja an die Beiträge in er jeweiligen Sprachversion gekoppelt (und informell sind die Anforderungen noch um Zehnerpotenzen höher). Es wird also ohnehin nur gewählt, wer bei uns ein ordentliches Standing hat. Ob der- oder diejenige nun seinen Lebensabend auf einer Insel verbringt, als Wissenschaftler an einer fremden Uni lehrt, als Niederländer seine deutschen Sprachkenntnisse zur Entfaltung bringen will oder als Grenzgänger ein paar Kilometer hinter Aachen lebt, sollte keine Rolle spielen. Gruss --Port(u*o)s 14:42, 14. Sep. 2014 (CEST)
Zunächst mal geht es da ja weniger um lokale (Staatliche) Gesetze, als um Richtlinien im Lokalen Projekt bzw. für alle WMF-Wikis. Und wer hier als CU kandidiert sollte ja auch regelmäßig in diesem Wiki aktiv sein und ergo auch die spezifischen Regelungen für CU kennen. Wo diese Person herkommt bzw. lebt spielt dabei ja weniger eine Rolle. --Jogo.obb (Diskussion) 14:32, 14. Sep. 2014 (CEST)

Es wird doch wohl eine Rolle spielen, wo auf dieser Welt ein Benutzer am Computer sitzt, um das Amt eines Checkusers auszuüben? Ich frage mich, ob eine Abfrage von China aus, um mal bei China zu bleiben, überhaupt durchgeführt werden kann und sollte? Der Standort eines Computers sollte sich doch wohl in Europa befinden, für die deutschsprachige Version von Wikipedia, oder nicht?--87.147.149.244 14:59, 14. Sep. 2014 (CEST)

Vielleicht schaust du dir mal Wikipedia:Server an, da der Server auf den bei CU-Abfragen zugegriffen wird in den USA steht, brauchst du dir da um den Rechnerstandort keine Sorgen mehr machen. Zumal die NSA und Co. ja offenbar auch ausreichende Zugriffsmöglichkeiten auf Deutsche Netze haben. --Jogo.obb (Diskussion) 15:09, 14. Sep. 2014 (CEST)

Jogo.obb, diese Deine letzte Antwort hat mich jetzt endgültig geistig erhellt. :-) Dieser Abschnitt kann meinetwegen archiviert werden. Meine beiden obigen Fragen wurden verständlich beantwortet. Dankeschön und schönen Sonntag noch. Alle Wahlberechtigten mögen in Thüringen wählen gehen. ;-) --87.147.149.244 15:51, 14. Sep. 2014 (CEST)

Willkommen im Internet, in dem man von jedem Standort aus auf Webseiten und Server zugreifen kann. Bedingung ist nur ein Internetzugang, aber ohne den könnten Checkuser-Anwärter ohnehin nicht bei Wikipedia teilnehmen. --mfb (Diskussion) 15:55, 14. Sep. 2014 (CEST)

Wenn schon, dürfte es aus Datenschutzgründen eher ein Vorteil sein, wenn Checkuser nicht im deutschsprachigen Raum sitzen. Denn wenn eine Behörde wirklich mal Druck ausüben sollte um deWiki-Nutzerdaten direkt vom Checkuser-Beauftragten zu bekommen statt den regulären Weg über die Foundation in den USA zu gehen, dann dürfte es sich in den meisten Fällen um eine deutschsprachige Behörde handeln. Welche im Falle eines CU-Beauftragten, der aus dem Ausland agiert, ein Problem hätte. Das ist vergleichbar damit, dass es für Dich als Deutschen viel besser ist, wenn die NSA Deinen Internetverkehr überwachen kann und der BND nicht als es andersherum wäre. --Tinz (Diskussion) 15:57, 14. Sep. 2014 (CEST)

Bildverifizierung aus dem Netz[Bearbeiten]

Gibt es ein bestimmtes Vorgehen zur Verifizierung wenn ein Bild aus dem Netz Jahre später auf Wikimedia Commons auftaucht?

--MBurch (Diskussion) 18:28, 14. Sep. 2014 (CEST)

Was soll denn genau "verifiziert" werden? Ob es das gleiche Bild ist? Oder ist das eine implizite Frage nach der Bildlizenz? --Malyacko (Diskussion) 20:31, 14. Sep. 2014 (CEST)
Es ist das gleiche Bild. Aber die Frage ist, ob es auch die gleiche Person ist, die es einmal im Netz und Jahre später auf Wikimedia hochgeladen hat. --MBurch (Diskussion) 20:45, 14. Sep. 2014 (CEST)
Das kann nicht gehen. Woher sollte man ersehen, welche natürliche Person sich jeweils hinter irgendeinem hochladenden Benutzernamen a) auf Commons und b) in irgendeinem Internet-Forum, Blog, Flickr, etc. verbirgt? Das kann höchstens ein Geheimdienst. Das einzigste was prinzipiell technisch möglich wäre ist, beim Upload eine Google-Bildersuche mit dem Bild zu starten und ggf. die Info, dass das Bild gefunden wurde und wo, in eine Liste zu stellen, die dann manuell auf potenzielle URV-Verdachtsfälle weiter eingeengt wird. --Neitram  17:17, 15. Sep. 2014 (CEST)

DNB[Bearbeiten]

Hallo, ich habe in einem Artikelentwurf unter Weblinks geschrieben

  • {{DNB-Portal|830812202}}, will aber alle Ausgaben. Wie formulieren ich das mit einer Vorlage?

Eine Lösung ohne Vorlage habe ich: „DNB Einträge zu Wonnebald Pück“. Gibt es eine bessere? Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 18:31, 14. Sep. 2014 (CEST)

Hallo Hedwig, soweit ich weiß geht das nicht mit der Vorlage {{DNB-Portal}}. Also nur so wie du es gemacht hast:
oder
nehmen. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 18:54, 14. Sep. 2014 (CEST)
Hallo Lómelinde, vielen Dank. Fall erledigt. Gruß --Hedwig Storch (Diskussion) 09:29, 17. Sep. 2014 (CEST)

Drohne für Wikipedia[Bearbeiten]

Video per Octocopterflug über Goetheanum.
Video per Octocopterflug über Schweriner Schloss, 2013

(kopiert von WP:AU)


Stimmt es, dass Wikipedia einen Oktokopter (Achtflügler) mit Kamera einsetzt und Aufnahme im Wikipedia-Projekt verwendet? Wo kann man die Bilder finden? --E.Rivas (Diskussion) 16:21, 14. Sep. 2014 (CEST) Hinweis: Für Fragen speziell zur Wikipedia gibt es ein eigenes Diskussionsforum: Fragen zur Wikipedia.

Die Seite hatte ich so verstanden, dass es sich um Fragen zur Bearbeitung der Wikipedia handelt. Deshalb hatte ich die Auskunft gewählt, da es sich ja um keine Bearbeitungsfrage handelt. --E.Rivas (Diskussion) 17:26, 14. Sep. 2014 (CEST)
Dann hast Du das falsch verstanden. Deine Frage wäre dort am richtigen Ort. --178.4.111.125 18:18, 14. Sep. 2014 (CEST)

(Ende der Kopie)

Ist da was dran? --93.134.130.224 20:53, 14. Sep. 2014 (CEST)
Ja, siehe auch Wikipedia:Pressespiegel/2013#Juni und commons:Category:Unmanned octocopters at Schwerin Castle, commons:Category:Landtagsprojekt Mecklenburg-Vorpommern 2013. Die Videos/Fotos macht aber nicht "die Wikipedia", sondern Menschen, Freiwillige, Wikipedianer :-) --Atlasowa (Diskussion) 22:52, 14. Sep. 2014 (CEST)
@Benutzerin:E.Rivas: Sorry für die unwirsche Fragenverschiebung...^^ --Atlasowa (Diskussion) 23:17, 14. Sep. 2014 (CEST)

15. September 2014[Bearbeiten]

Hinweisfeld unter dem Bearbeitungsfeld[Bearbeiten]

Wo liegt eigentlich die Vorlage für das Hinweisfeld das unter dem Bearbeitungsfeld eingeblendet wird? Harry Canyon (Diskussion) 01:46, 15. Sep. 2014 (CEST)

MediaWiki:Wikimedia-copyrightwarning. Beste Grüße -- kh80 ?! 01:54, 15. Sep. 2014 (CEST)
@Kh80: Das Feld meine ich nicht, sondern das wo unter anderem Seite speichern | Vorschau | Änderungen Abbrechen|Bearbeitungshilfe usw. steht. Und wo liegt die Seite mit der Pick-up-Zeile mit den Symbolen ( Ä ä Ö ö ß Ü ü • „“ ’ ‚‘ “” ‘’ «» ‹› »« ›‹ – • + − · × ÷ ≈ ≠ ± ≤ ≥ ² ³ ½ † # * ‰ § € ¢ £ usw.)? Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 02:55, 15. Sep. 2014 (CEST)
Die Buttons kommen irgendwo von der Software, vermute ich. --mfb (Diskussion) 05:08, 15. Sep. 2014 (CEST)
mw:Extension:CharInsert vermute ich. --AKlapper (WMF) (Diskussion) 11:08, 15. Sep. 2014 (CEST)
Die Seite mit den Symbolen ist MediaWiki:Onlyifediting.js. Elemente wie „Seite speichern“, „Nur Kleinigkeiten wurden verändert“ etc. kommen nicht aus einer MediaWiki-Seite, gleichwohl haben diese Elemente Namen, weswegen man sie per Javascript und CSS ansteuern kann, um sie zu verändern, auszublenden etc. Mehr dazu: Wikipedia:Technik/Skin/GUI#HTML-Formular. Gruß --Schniggendiller Diskussion 15:55, 15. Sep. 2014 (CEST)

Weil es hier so halbwegs passt: Könnte mal ein Technik-Admin in die oben schon genannte Zeile an der markierten Stelle ein Leerzeichen einfügen:

  • Seite speichern | Vorschau | Änderungen Abbrechen | Bearbeitungshilfe_(wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Danke --Mabschaaf 16:37, 15. Sep. 2014 (CEST)

Das Leerzeichen fehlt zwischen MediaWiki:Edithelp und MediaWiki:Newwindow, aber wieso, ist mir nicht klar. --Leyo 16:56, 15. Sep. 2014 (CEST)
Das kommt von wikEd, nicht von uns ;-) Gruß --Schniggendiller Diskussion 17:08, 15. Sep. 2014 (CEST)
Wegen dem fehlenden Leerzeichen wollte ich auch wissen wo man die Seite bearbeiten kann. Harry Canyon (Diskussion) 19:21, 15. Sep. 2014 (CEST)
Das Leerzeichen ist bei dieser Software-Änderung wohl unbeabsichtigt entfernt worden, habe mit gerrit:160498 ein Vorschlag zum wieder einfügen gemacht. Mal schauen ob er angenommen wird. Der Umherirrende 21:06, 15. Sep. 2014 (CEST)
Dank Raymond wurde die Änderung angenommen und wird vermutlich ab dem 25. September hier verfügbar sein. Der Umherirrende 20:04, 16. Sep. 2014 (CEST)

QS bedeutet Qualitätssicherung?[Bearbeiten]

Ich habe neulich einen Substub zum äquatorial... Ministerpräsidenten gefunden. Der Mann heißt Vicente Ehate Tomi.Nach mehreren Anläufen für eine "Qualitätssicherung" sieht der Artikel nun so aus: WP proudly presents.... Nach einem LA wegen fehlender Qualität (man kann auch sagen: Informationslosigkeit, denn was da steht, kann in einer Zeile beim Land erwähnt werden) wurde nicht nur der LA mit falscher, weil die Begründung nicht treffender Aussage entfernt, sondern dieses Sätzelein als vollwertiger "Artikel" in die Welt entlassen. Dabei sind Accounts federführend, die selten, wenn überhaupt, irgendwelche Artikelarbeit leisten (außer dem Entfernen von Bausteinen), jedenfalls nicht der Behebung angemahnter Lücken entgegenwirken. Das macht mich wieder mal fertig, weil ich keinen Weg sähe außer einem Editwar, einem wenigstens kleinen Qualitätsansinnen irgendwie Dringlichkeit oder Wichtigkeit zu geben. Für die WP halte ich das für einen Irrweg. (Es geht mir nicht darum, den Artikel zu löschen, ich plädiere aber dafür, wenigstens einige Tage/Wochen lang per Baustein und Hinweis fähige und ausbauwillige Mitarbeitende zu suchen und nicht jedes Ansinnen auf Verbesserung mit einem lapidaren "reicht" in die Tonne zu klatschen). Danke für die Aufmerksamkeit. --Si! SWamPfast zehn Jahre ohne Wahl? Hier ändern... 14:14, 15. Sep. 2014 (CEST) PS: Ach so, meine Frage: Liege ich mit meiner Ansicht über zB den oben verlinkten Artikel bzw das dahinterstehende Problem so dermaßen schräg? Das wäre mir wichtig zu wissen. Es könnte ja immerhin sein, dass ich das als einziger so sehe, dann könnte ich ja meine Konsequenzen daraus ziehen.

Man kann vermuten, dass ein Artikel über jemand der die WP-Relevanz auf Grund seines Amtes erreicht, dieses aber lediglich durch Beamten-Mikado ausfüllt, genau so kurz ausfällt. Dann wäre der Artikel De-WP-Regelkonform aber halt „ein Witz“ - genauso wie die De-WP-QS, meiner bescheidenen Meinung nach. --87.163.71.219 15:35, 15. Sep. 2014 (CEST)
Die anderen Sprachversion die es über den Mann gibt haben einen ähnlichen Umfang. Selbst die französische und die spanische Wikipedia (beides Amtssprachen in Äquatorialguinea) wissen nicht mehr. Die portugiesische Wikipedia (die 3. Amtssprache) hat noch nicht mal einen Artikel. Ich fürchte das Problem ist das weiterführende Informationen nur sehr schwer zu finden sind. --Mauerquadrant (Diskussion) 16:18, 15. Sep. 2014 (CEST)
Eigentlich weiß ich da auch keine rechte Antwort: Solange "einige" QS=Qualitätssicherung als "nur-mal-schnell-Formfehler-beseitigen" verstehen und mit Nachtragen von Kategorien oder Beseitigen von BKLs zufrieden sind - also, wie ich meine, das Wort Qualitätssicherung missverstehen -, verschwinden diese Stubs dann aus der Sichtweite der ernsthaft an einer Qualitätsverbesserung Interessierten (mir fallen sie dann wieder günstigstenfalls auf anderen, z.T. selbstgestrickten Wartungsseiten auf). Zum anderen haben wir hier einige "Kandidaten", die grundsätzlich nur "irgendein-Stummel-Gelumps" abschmeissen, obwohl sie's dreizehnmal besser könnten als ich - weil sie wissen, dass andere eh die Arbeit machen, zumindest möchte ich dann sagen können: "Lieber Freund, Du bist kein guter WP-Autor", ohne gleich ... naja, Ihr wisst, wo ich dann landen würde - bei manchen dieser IP-Leistungen habe ich nicht mal die von vor 2-3 Jahren alle durchsehen, geschweige die in meinen Arbeitsfeldern liegenden erledigen können, soviele bräuchten einen Waschgang.
Und hier haben wir es noch mit dem besonderen Fall zu tun, dass es derzeit einfach keine vernünftigen Quellen gibt, Mauerquadrant, andere und ich auch, haben da ja schon nachgeschaut.
Belege- oder Lücken-Bausteine bringen momentan auch nicht viel, aber besser als gar nichts: die Wartungsseite Afrika von heute hat auch schlappe 2.300 Einträge, das geht dort unter.
Was tun? Sich ärgern, erdulden, je nach Gusto 'nen Dujardin oder 'ne HB, und einfach zum nächsten Stummel übergehen, den Sportgeist behalten. --Emeritus (Diskussion) 19:47, 15. Sep. 2014 (CEST)
Für sowas ist doch die Diskussionsseite des Artikels da. Ich hab da mal Gründe für den Baustein hingeschrieben und bin zuversichtlich, dass sich die nicht werden entkräften lassen. --Φ (Diskussion) 20:00, 15. Sep. 2014 (CEST)
nein, entschuldige bitte, es ging mir *nicht* nur um diesen Artikel, sondern um das Prinzip, dass manche Benutzer (man kann ja die Versionsgeschichte des Artikels angucken und die Tätigkeiten der dort editiert Habenden anklicken) nix machen außer Bausteine rauswerfen und andere reinsetzen (offensichtlich [=erkennbar] ohne Recherche) und mit apodiktischen Aussagen alles andere tot"argumentieren". Aber egal. Artikelschreiber sind eh nicht mehr erwünscht. Si! SWamPfast zehn Jahre ohne Wahl? Hier ändern... 22:56, 15. Sep. 2014 (CEST)
Also wenn es um Benutzer:Coldcut geht, dann muss ich sagen, dass ich diese "Arbeit" auch als kontraproduktiv empfinde. Ich kann schlicht nicht nachempfinden, was in dem Abarbeiten von QS-Bausteinen, die ausschließlich aus dem Herauslöschen von den QS-Bausteinen bestehen, sinnvoll sein soll. Die einen bringen Bausteine rein, dass der Artikel besser wird, die anderen schmeißen sie ohne Abarbeitung wieder raus, damit die anstehende Abarbeitung möglichst schnell abgearbeitet ist und sich bloß keine Abarbeitungen auf der Abarbeitungsliste anstauen. Wenn es so einfach wäre bräuchten wir keine QS. Ich verstehe es einfach nicht. Was bringt die formelle Abarbeitung, wenn diese tatsächlich zu keinerlei Verbesserungen führt? Das habe ich ihm auch schon geschrieben. Leider aber scheinbar ohne dass sich sein Verhalten geändert hätte. Bin ich froh, dass ich kaum in diese Meta-Ecken reinschaue... Andol (Diskussion) 23:10, 15. Sep. 2014 (CEST)

Weblinksuche eingrenzen[Bearbeiten]

Gibt es die Möglichkeit die Weblinksuche auf Namespaces oder Kategorien einzugrenzen? Mit springt da leider keine Option direkt ins Auge. --87.78.121.251 18:29, 15. Sep. 2014 (CEST)

siehe →Hilfe:Weblinksuche#Erweiterte Suchoptionen, scheinbar nicht. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 18:32, 15. Sep. 2014 (CEST)
Doch. Es gibt dieses Tool (steht auch unter Hilfe:Weblinksuche#Andere_Werkzeuge).--Mabschaaf 18:56, 15. Sep. 2014 (CEST)

Doppelpunkt[Bearbeiten]

Gehört in dem Fall ein Doppelpunkt dazwischen: Wenn Tiere Träumen (Originaltitel Dream of Animals) oder so (Originaltitel: Dream of Animals)? Gleiches zum Beispiel bei: Auto (englisch „car“) oder so (englisch: „car“). Harry Canyon (Diskussion) 20:28, 15. Sep. 2014 (CEST)

Wo genau? In der Filmografie steht es eher so
  • 2014: Wenn Tiere Träumen (Dream of Animals)
ansonsten würde ich es mit Doppelpunkt schreiben. In der Infobox steht hingegen kein Doppelpunkt hinter Originaltitel. →Hier ist es mit Doppelpunkt. Ist aber ein doofes Beispiel da sind Klammern in Klammern. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 20:45, 15. Sep. 2014 (CEST)
Fluch der Karibik ist es ein schlechtes Beispiel, da hinter dem Doppelpunkt eine Aufzählung folgt. In meinen Beispielen folgt hinter dem Doppelpunkt keine Aufzählung. Harry Canyon (Diskussion) 20:53, 15. Sep. 2014 (CEST)
Dann nimm das hier Der Herr der Ringe oder schau in zig andere Artikel. Ich weiß es jedenfalls nicht, „gefühlt“ würde ich wie gesagt einen Doppelpunkt setzen. Ich finde auf die Schnelle keine Richtlinie die dazu etwas sagt. Ich wünsche noch einen schönen Abend. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 21:01, 15. Sep. 2014 (CEST)
Weil etwas in zig Artikeln so gemacht wird, muss es deswegen nicht richtig sein. Sehr häufig findet sich die Schreibweise ohne Doppelpunkt. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 21:08, 15. Sep. 2014 (CEST)
Rein vom Sprachgefühl würde ich es mit Doppelpunkt schreiben, denk mal an Screenreader: „Wenn Tiere Träumen (Originaltitel: kleine Pause Dream of Animals“ gegenüber „Wenn Tiere Träumen (Originaltitel Dream of Animals“. Was anderes ist es ohne Klammer: „Die Verfilmung des Buches, die 2005 unter dem Originaltitel Dream of Animals in die deutschen Kinos kam [...]“ (<--- Werktitel i. d. R. kursiv). Gruß --Schniggendiller Diskussion 21:49, 15. Sep. 2014 (CEST)
Der Filmtitel wird, wie der Werktitel, ebenfalls kursiv gesetzt (Originaltitel Dream of Animals). Ist die Schreibung dann nicht auch wie im Fließtext, ohne Doppelpunkt, zu handhaben? Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 22:05, 15. Sep. 2014 (CEST)

Bei Auto (englisch car) würde ich keinen Doppelpunkt verwenden, da dies dafür die {{EnS}} (analog zu anderen Sprachen, siehe {{Lang}}) existiert und diesen keinen Doppelpunkt verwendet. Am besten gleich die Vorlage benutzten. (Originaltitel: Dream of Animals) hingegen mit Doppelpunkt, da es so in der Formatvorlage Film gemacht wird und es vom Sprachgefühl passt. Im Fließtext ohne Klammern dann wieder ohne Doppelpunkt (die Denkpause ergibt für mich dort keinen Sinn). Grüße sitic (Diskussion) 23:06, 15. Sep. 2014 (CEST)

Einen Doppelpunkt zu setzen, weil es in der Formatvorlage Film steht, ist keine Erklärung auf meine Frage nach dem Grund für einen Doppelpunkt im genannten Beispiel (Originaltitel Dream of Animals). Gerade die Formatvorlage Film hatte und hat immer wieder Fehler und widersprüchliche Angaben. Weshalb ein Unterschied zur Vorlage {{EnS}} bestehen sollte, erschließt sich mir auch nicht wirklich. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 00:46, 16. Sep. 2014 (CEST)

§ 81 der amtlichen Rechtschreibregeln:
Mit dem Doppelpunkt kündigt man an, dass etwas Weiterführendes folgt.

Als Beispiele werden in amtlichen Rechtschreibregeln in §81 Absatz 2 genannt: Aufzählungen, spezielle Angaben, Erklärungen oder dergleichen

  • Familienstand: ledig
  • Latein: befriedigend
  • Robert Musil: Der Mann ohne Eigenschaften

Man kann also danvon ausgehen, daß Originaltitel: Blabla mit Doppelpunkt zu schreiben ist.

Grüße --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:11, 16. Sep. 2014 (CEST)

Kurier-Artikel[Bearbeiten]

Wie schreibe ich eigentlich einen Artikel in den Wikipedia:Kurier? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:54, 15. Sep. 2014 (CEST)

Im roten Banner ganz rechts auf Bearbeiten klicken, in der dann folgenden Seite Wikipedia:Kurier/Edit entweder unter "Linke Spalte" oder "Rechte Spalte" deinen Artikel schreiben. XenonX3 – () 20:57, 15. Sep. 2014 (CEST)
Danke. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:59, 15. Sep. 2014 (CEST)
Mit der Tastatur deines Computers, möglichst unter Berücksichtigung der deutschen Sprache zwinker . 37.120.19.239 21:01, 15. Sep. 2014 (CEST)
Nun ja, ich hoffe keinerlei Rechtschreibfehler gemacht zu haben. Zumindestens habe ich (inklusive Rechtschreibprüfung und zweimaligem Drüberlesens) keinen gefunden, aber sofern einer drin ist, bitte mir sagen oder - besser - ausbessern. Rechtschreibfehler sind normalerweise kein Thema im Metabereich, aber in einem Artikel, wo man (ich) sich über selbige aufregt, sollte dann doch keiner drin sein. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:34, 15. Sep. 2014 (CEST)
@Informationswiedergutmachung: Ein paar Kleinigkeiten habe ich selbst geändert, mir persönlich ist die Wendung "findet sich ... an" ungeläufig und mir gefällt das doppelte "auch nicht" nicht (zumal es für das "auch" keinen voherigen Bezug mit "nicht" gibt). Üblich ist es ferner, die Signatur (bei korrekter Verlinkung) abzukürzen. Das solltest Du aber wohl selbst tun...--Mabschaaf 21:48, 15. Sep. 2014 (CEST)
Gerade im Metabereich sollte die Grammatik korrekt sein, auf Diskussionsseiten darf man zumindest zumindestens oder voherigen statt vorherigen schon mal falsch schreiben zwinker . Mit lieben Grüßen, Harry Canyon (Diskussion) 21:53, 15. Sep. 2014 (CEST)
Danke für die Hilfe. Deutsch böses Sprach sein tut! Zwei Fehler nur und eine Wortumstellung. Ich war schon schlechter... pfeif  --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:57, 15. Sep. 2014 (CEST)

H:REV#Benutzerskripte[Bearbeiten]

Gibt es weitere (noch funktionierende) Benutzerskripte, welche die Zurücksetzen-Funktion modifizieren? Falls Ja, bitte dort ergänzen. --Leyo 23:36, 15. Sep. 2014 (CEST)

Ich habe davon leider keine Ahnung und benutze das auch nicht, aber wenn du es in die Suchbox eingibst erhältst du eine Liste mit allen möglichen Benutzerskripten, ob die funktionieren weiß ich nicht, ob sie unterschiedlich sind auch nicht, welche davon wichtig wären, kann ich nicht beurteilen. Aber vielleicht schaust du selbst mal →dort hinein. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 07:44, 16. Sep. 2014 (CEST)
Es gibt die Überlegung, einen Bestätigungsschritt zum Zurücksetzen hinzuzufügen, wie das beim Danken gemacht wird, siehe [1]. Falls Interesse daran besteht, könnte man den Code bereits jetzt als Benutzerskript zum Testen zur Verfügung stellen. --Schnark 09:21, 16. Sep. 2014 (CEST)
Der Sinn war genau nicht, selbst irgendwelche Scripts zusammenzusuchen, von welchen ich nicht weiss, ob sie überhaupt (noch) funktionieren, sondern Benutzer, welche ein solches Script einsetzen zu bitten, dieses zu ergänzen.
@Schnark: Nur ein Bestätigungsschritt oder allenfalls auch die Möglichkeit, benutzerdefinierten Text einzugeben? Aus deinem Link wird mir das nicht klar. --Leyo 10:24, 18. Sep. 2014 (CEST)
Nur ein Bestätigungsschritt (einfach als Schutz gegen Verklicken) --Schnark 10:35, 18. Sep. 2014 (CEST)
Das ist als Option sicher sinnvoll, aber nicht die einzige Funktion, die ich hier suche. --Leyo 00:12, 19. Sep. 2014 (CEST)

16. September 2014[Bearbeiten]

Lemma[Bearbeiten]

Ist Flugzeugkatastrophe von Ostende (anstatt Flugünglück von Ostende etc.) nicht etwas übertrieben? Dito Flugzeugkatastrophe von Lovettsville. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 07:34, 16. Sep. 2014 (CEST)

Da hat der Autor vermutlich den stärksten Ausdruck bei der Übersetzung von Disaster gewählt. Ich persönlich hätte mich für Flugzeugunglück entschieden. --Mikano (Diskussion) 09:03, 16. Sep. 2014 (CEST)
Ich nehme die Frage mal mit ins Luftfahrt-Portal. --Quique aka HeicoH discusión 09:04, 16. Sep. 2014 (CEST)
Dorthin übertragen. --Quique aka HeicoH discusión 09:10, 16. Sep. 2014 (CEST)

Warum gibt es keine Wiki Webseitenencyclopedia ?[Bearbeiten]

Sehr geehrtes Wiki Team,

ich bin Mitglied eines jungen Start-Up Unternehmens und würde mir sehr gern die Bekanntheit von Wikipedia zu Nutze machen. Viele Wikipediaergebnisse werden bei google sehr gut gerankt. Unternehmen wie Siemens und Thyssen Krup besitzen einen Wikipedia Artikel mit Verlinkungen auf die entsprechenden Unternehmensinternetseiten.

Ich würde gern einen passenden Wikipediaartikel über das Projekt unserer Internetseite schreiben und viele Touristiker und Menschen in der Tourismusbranche von www.shixxi.com begeistern.

Zur Erklärung. Viele der namhaften Jobportale im Internet (nahezu alle) arbeiten mit *.Pdf - Dateien als Jobanzeigen. Unsere Seite bietet mit der integrierten Suche die Möglichkeit Stellenanzeigen als Content zu erstellen und in der Gesamtheit zu durchsuchen. So kann jeder Arbeitsuchende mit seinen Begriffen finden was er/sie sucht.

Dieser Sachverhalt in leider wenigen Unternehmern ein Begriff und bedarf ausführlicher Erklärungen, da es sich um eine Innovation handelt.

Aus diesem Grund würde ich gern einen Wikipediaartikel über unsere Internetseite schreiben. Gibt es eine Kategorie die dafür sinnvoll und nutzbar wäre und nicht den AGB´s wiederspricht.

--87.139.241.71 08:51, 16. Sep. 2014 (CEST)

Ich empfehel WP:RK zu lesen. Insbesondere die Abschnitte zu Unternehmen und Websiten. Die Frage würde ich auf WP:Relevanzcheck stellen. Die sind genau für solche Fragen da. --Der-Wir-Ing (Diskussion) 08:57, 16. Sep. 2014 (CEST)
Zunächst einmal gibt es hier →Wikipedia:Relevanzkriterien#Internet und zudem sollten immer auch →Wikipedia:Interessenkonflikt und →Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist beachtet werden. Wikipedia ist keine Werbeplattform. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:02, 16. Sep. 2014 (CEST)

Wertes Start-Up-Unternehmen, Wikipedia ist ein Projekt zur Erstellung einer Enzyklopädie. Sie sind deshalb mit ihrem Anliegen hier falsch. Angesichts ihrer gravierenden Wissenslücken bezüglich der Wikipedia, sehen wir uns gezwungen, jegliche Einträge von ihrem Unternehmen unverzüglich abzuweisen. Liesel 09:11, 16. Sep. 2014 (CEST)

Ich muss sagen: Respekt an die IP.

Es ist glaube ich das erste mal, dass ich eine so offene Frage von einem Unternehmen höre. Ja Wikipedia ist sehr hoch im Google Ranking (hoffentlich zurecht) und Natürlich können wir nachvollziehen, das es einen großen Charme hat hier mit einem Artikel seine Bekanntheit fördern zu wollen. Viele versuchen dafür Gründe zu finden ihr Unternehmen hier zu platzieren. Natürlich versuchen wir das soweit möglich einzudämmen um keinen werblichen Charakter aufkommen zu lassen.

Aber ich muss dir recht geben: Fragen kostet nicht und Ehrlichkeit währt am längsten. Und ich finde es wesentlich angenehmer als Firmen die auf Teufel komm raus mit Alleinstellungen kommen, welche sie nicht mal selbst glauben ( die einige Firma in Bayern die im 4.Stock ihr Büro hat und der Chef immer um 9.35Uhr mit dem linken Fuß das Büro betritt). Trotzdem von mir aus von Vorgängern genannten Gründen natürlich nein tut uns Leid eher nicht. -- Mephisto - Disk Ich bin der Geist, der stets verneint 10:56, 16. Sep. 2014 (CEST)

Auch wenn es mit einem Eintrag in der Wikipedia wahrscheinlich nicht klappt, gibt es imemr noch das Unternehmens-Wiki. Natürlich ist das Google-Ranking nicht vergleichbar, aber besser als nichts ist es allemal. --217.8.48.25 15:18, 16. Sep. 2014 (CEST)

Änderungen im Wikipedia[Bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren,

es müssten Inhalte auf

Kategorien: Fußballverein in Kärnten Feldkirchen in Kärnten

geändert werden. Ich bin neu im Verein und niemand kann mir sagen wie die eine Inhaltsänderung vorgenommen werden kann.

Bitte können Sie mir weiterhelfen - Berechtigung/Redaktionelles/etc.

Freundliche Grüße Gerhard Schreilechner SV Feldkirchen (nicht signierter Beitrag von 213.150.1.137 (Diskussion) 10:37, 16. Sep. 2014 (CEST))

Was genau muss denn geändert werden? Wenn du willst, dass dein Verein in einer bestimmten Kategorie auftaucht, dann musst du in diesem Artikel unten die Kategorie eintragen. Also z.B. [[Kategorie:Mikroökonomie]] --Der-Wir-Ing (Diskussion) 10:49, 16. Sep. 2014 (CEST)
Das ist eine etwas komplizierte Anfrage, was genau soll denn wo geändert werden? Etwas im Artikel →Feldkirchen in Kärnten unter im Abschnitt Vereine? Oder etwas im Artikel →SV Feldkirchen? Unter einer Kategorie wird wiederum so etwas →Kategorie: Fußballverein oder →Kategorie:Fußballverein in Kärnten verstanden. Daher bitte noch mal etwas genauer definieren worum es geht. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 10:53, 16. Sep. 2014 (CEST)

Wiki Loves Monuments[Bearbeiten]

Kann mir mal jemand sagen, warum bei jedem Artikelaufruf der Aufruf zum Mitmachen auftaucht? Schließe ich ihn, ist er beim nächsten Artikelaufruf wieder da. Das nervt. Gruß --Karl-Heinz (Diskussion) 12:02, 16. Sep. 2014 (CEST)

Blockierst du Cookies? Wenn nein mal alle Cookies für Wikipedia löschen. Vielleicht hast du einen kaputten Cookie der das schreiben des richtigen behindert. --Mauerquadrant (Diskussion) 12:10, 16. Sep. 2014 (CEST)
Danke für den Tipp. Das hat geholfen. Gruß --Karl-Heinz (Diskussion) 12:28, 16. Sep. 2014 (CEST)

Was kann man gegen Accounts unternehmen...[Bearbeiten]

Was kann man gegen Accounts unternehmen, bei denen man auf Grund ihrer Aktionen annehmen muss, dass sie möglicherweise nicht über die notwendige Intelligenz verfügen um in der Wikipedia mitzuarbeiten?

Schon seit längerem sind mir einige Accounts aufgefallen, die bei ihren Handlungen erkennen lassen, dass sie den Sinn und Zweck verschiedener Regelungen, Richtlinien und Konventionen nicht verstehen. Im Gegenteil sie legen eine Art Buchstabengläubigkeit an den Tag, die jeden evangelikalen Fundamentalisten in den Schatten stellt. Nun gehe ich davon aus, dass diese Accounts ihre Handlungen nicht aus Böswilligkeit vornehmen, um der Wikipedia oder ihren Autoren in irgendeiner Weise zu schaden. Trollerei oder sogenannte BNS-Aktion schließe ich aus. Ich gehe deshalb davon aus, dass diese Accounts auf Grund ihres Intelligenz nicht in der Lage sind den Sinn entsprechender Normen zu verstehen.

Aber was soll man nun tun? Man kann diese Menschen doch nicht einfach mit der Begründung: "Zu dumm für Wikipedia" sperren? Liesel 12:07, 16. Sep. 2014 (CEST)

Das ist etwas arg allgemein formuliert. Geht es etwas konkreter? --Der-Wir-Ing (Diskussion) 12:28, 16. Sep. 2014 (CEST)
Wenn ein Benutzer trotz häufiger Anfragen unbelehrbar erscheint, so könnte eine Sperre in Betracht gezogen werden. Allerdings muss man da schon genauer schauen. Manchmal sind es schlicht und ergreifend schlechte Deutschkenntnisse. Da kann es viel schneller passieren, dass man rebelliert, aus einem Gefühl heraus, nicht verstanden zu werden. Dazu fällt mir jedenfalls ein Account aus dem Baltikum ein. --Filzstift  12:35, 16. Sep. 2014 (CEST)

Das könnte natürlich auch sein, dass diejenigen einfach nur schlechte Deutschkenntnisse haben und somit Probleme im Verständnis der manchesmal etwas umständlich formulierten Regelungen unserer Wikipedia besitzen. Liesel 15:47, 16. Sep. 2014 (CEST)

Eben, zumal ja unter diesem Problem ja sogar halbe Portale leiden. Aber daß man mit dieser Begründung Benutzer nicht sperren kann, hat auch Jimbo schon mal festgestellt:
„I can NOT emphasize this enough. ... I think a fair number of people need to be kicked out of the project just for being lousy writers. (This is not a policy statement, just a statement of attitude and frustration.)“ Jimmy Wales

--Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 17:20, 16. Sep. 2014 (CEST)

Ich habe nicht erst seit dieser Woche den Eindruck, das Portal:Bahn ist der Meinung, alle anderen sind zu dumm für sie. --Pölkky 18:51, 16. Sep. 2014 (CEST)

Zumindest sind die Autoren des Portales Bahn nicht so dumm wie ein gewisser Account, der sich selber als gelernter Fotograf bezeichnet, dessen tausendfach auf Commons hochgeladenen Knipsbildchen aber von dieser Lehre nichts erkennen lassen. Selten hat man solche uninspirierten und unkreativen Knippsereien gesehen. Und damit wird dann noch versucht, durch Lizenztricksereien und Abmahnungen Geld von Wikipedianutzern abzuzocken. Viel Spaß noch dabei, es ist immer wieder erstaunlich wie manche Menschen hier die Wikipedia zu ihrem eigenen Profit missbrauchen. Da sind die Leute von WMDE und WMF noch Waisenknaben dagegen. Liesel 07:00, 17. Sep. 2014 (CEST)

@Matthiasb: Wieso „nicht sperren kann“? Jimbo schreibt doch glasklar, schmeißt sie raus, wenn sie gar zu schlechte Autoren sind. --84.58.126.225 21:59, 17. Sep. 2014 (CEST)

Hot cat nicht aktiviert[Bearbeiten]

Ich habe mit entsetzen festgestellt, dass mein liebstes spielzeug nämlich hot cat nicht funktioniert :-) dies gilt zumindest für den firefox. bei googlechrom klappt es. java skript ist auch aktiviert. woran liegt es? --Z thomas Thomas 14:19, 16. Sep. 2014 (CEST)

Das wurde wohl für dich aktiviert, weil man mit Kategorien nicht spielen soll, bei mir funktioniert es nämlich. Spaß beiseite, vermutlich hängt es mit den JS-Problemen zusammen. Bei mir etwa funktioniert Echo unter Monobook nicht richtig, ich sehe die Benachrichtigungen nur, wenn ich rechtsklicke und in neuem Tab öffne. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 17:13, 16. Sep. 2014 (CEST)
wenn ich gelobe, hotcat wieder zu nutzen, um für ordnung zu sorgen und keinen spaß daran habe, klappt es dann wieder?... gibt es mehrere javascript-probleme? und was kann man da machen? gruß --Z thomas Thomas 20:35, 16. Sep. 2014 (CEST)
Firefox ist seit ein paar Tagen in Version 32 draußen, ich wollte schon iksdehten, weil ich es darauf schob, aber bei mir funktioniert HotCat in beiden Skins mit Firefox 32.X. Da du in den letzten Tagen keine .js-Dateien bearbeitet hast, würde ich diese Problematik auch ausschließen wollen. Versuchen wir es also mit Aussteigen, Einsteigen, Zündschlüssel drehen: Starte deinen Firefox, gehe auf deine Einstellungen, deaktiviere das Helferlein HotCat und sage ihm okay. Rufe random Seite auf und drücke Edit. Danach gehst du wieder in die Einstellungen und aktivierst HotCat. Falls das nicht half, melde dich wieder an dieser Stelle. -- 32X 14:15, 17. Sep. 2014 (CEST)
ich melde mich wieder... zu traurig um auf die 32x-version einzugehen :-( --Z thomas Thomas 16:21, 17. Sep. 2014 (CEST)
Dann deaktivieren wir mal die Fremdsoftware: In deinen Unterseiten finden sich zwei .js-Dateien: Ich kann nicht erkennen, dass (bzw. ob und wo) markKatMentors.js aufgerufen wird, diese scheint mir aber untricky. Deine vector.js hingegen stellt ein erweitertes markAdmins dar, die Fremdeinbindung könnte das Problem sein. Leere sie bitte ganz und leere danach wie beschrieben den Browsercache. Wenn das nicht hilft: Sind Beta-Funktionen aktiviert? Deaktivieren. Sollte auch das nicht helfen, stelle alle anderen Helferlein aus. Dann sehen wir weiter. -- 32X 17:18, 17. Sep. 2014 (CEST)
Du hast das gleiche Problem wie viele Benutzer mit PDD's monobook und dem FireFox: Eine function wird genutzt, bevor sie definiert wurde. Dies führt seit einer MediaWiki-Änderungen im FireFox zu Problemen (weil der Kontext sich geändert hat). Du kannst das readparams in der vector.js verschieben, dann sollte es wieder funktionieren. Der Umherirrende 19:40, 17. Sep. 2014 (CEST)
verdammt! durch das verschieben von readparams hat es funktioniert. danke! ich weiß zwar nicht wie aber, das ist erstmal egal. das 32x angebotene bier gilt natürlihc auch für dich
vielen dank euch beiden für die hilfe und unterstützung. --Z thomas Thomas 08:39, 18. Sep. 2014 (CEST)
Kein Problem. Der Umherirrende 17:46, 18. Sep. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Der Umherirrende 17:46, 18. Sep. 2014 (CEST)

Wie bei Ausfall von WIWOSM vorgehen?[Bearbeiten]

WIWOSM-Funktion ist seit April kaputt und scheint immer weniger zu funktionieren, was mittlerweile auch bestehende Einbindungen betrifft, wie auf der dortigen Diskussionsseite nachzulesen ist. Anscheinend ist die Funktion auch komplett verweist, zumindest scheint sich niemand zuständig zu fühlen. Wie soll man da weiter vorgehen? Ich denke wenn sich da niemand findet, der etwas ändert müsste man langsam mal den Stecker ziehen um Schaden an bestehenden Artikeln abzuwenden.--Trockennasenaffe (Diskussion) 16:22, 16. Sep. 2014 (CEST)

Liest hier noch jemand mit? Interessiert sich überhaupt noch jemand für WIWOSM? Bin gerade sehr frustriert.--Trockennasenaffe (Diskussion) 08:14, 17. Sep. 2014 (CEST)
Wo kann man denn ein Beispiel fuer "kaputt" sehen? --Malyacko (Diskussion) 10:20, 17. Sep. 2014 (CEST)

Frag' doch mal da: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/WIWOSM oder bei Benutzer:Kolossos. Liesel 10:32, 17. Sep. 2014 (CEST)

Auf der Openstreetmap funktioniert alles. Das Problem liegt auf unserer Seite. Benutzer:Kolossos reagiert schon länger nicht mehr auf Anfragen.--Trockennasenaffe (Diskussion) 11:17, 17. Sep. 2014 (CEST)
Also dann reagiere ich mal: Zuerst hatten wir eine defekte Datenbank, dann fehlten uns Leserechte auf eine Datenbanktabelle und ja beide Entwickler sind auch mal im Urlaub bzw. anderweitig stark beschäftigt. Das Problem mit den Leserechten ist seit heute beseitigt, morgen könnte hoffentlich der WIWOSM-Teil erstmal wieder funktionieren.
Bleiben die Probleme mit der Auslieferung mit der Basis-OSM-Karte, wir sind letzte Woche auf die Labs umgezogen, welche aber gerade einen desaströsen Stabilitätszustand haben [2], zudem bremst uns da wohl noch ein Proxy aus. Wir arbeiten also daran. Einen Sinn in der Abschaltung der Funktion kann ich nicht sehen.
Und ja früher war alles besser... Dass man durch die Toolserver-Austrocknung Schwung und Elan aus der Kartenentwicklung genommen hat, sollte keinen wundern. Eine OSM-Datenbank auf den Labs hatten wir erst im April und erst seit August ist die jetzt zeitgemäß schnell. Den Toolserver konnten wir die letzten Jahre ja eigentlich nicht mehr frustfrei verwenden. Einen Hoffnungschimmer gibt es aber dahingehend, dass man jetzt bei der WMF das Thema erkannt hat und Leute einstellt [3]. Hoffentlich haben wir auch bald ein stabiles System, was es ermöglicht mehr Helfer zu involvieren. --Kolossos 19:06, 17. Sep. 2014 (CEST)
Der Hoffnungsschimmer aka OSM-Dev war auch lange überfällig... endlich mal eine gute Nachricht! Wenn die Infrastruktur für OSM jetzt seit August besser läuft, hätte ich wirklich Lust, bei enWiki endlich mal das OSM-gadget zur Aktivierung vorzuschlagen. Das ist ein lange gehegter Wunsch... Wäre das OK, Kolossos, oder bricht dann der Laden wieder zusammen? :-) viel Traffic ;-P Das würde jedenfalls noch mal eine ganz andere Prominenz haben ... --Atlasowa (Diskussion) 19:44, 17. Sep. 2014 (CEST)
Also diese Woche sollten wir nichts machen, sondern erstmal die Probleme lösen. Dann gerne. Wir sollten dazu in Kontakt bleiben. --Kolossos 21:11, 17. Sep. 2014 (CEST)

Bezeichnungen der einzelnen Felder unter den Texteingabefeld[Bearbeiten]

Wie werden die einzelnen Felder unter dem Texteingabefeld bezeichnet?

Im folgendem für die Ansicht von unangemeldeten Benutzern:

  • 1.) Zusammenfassung und Quellen: [nebst Eingabefeld] (deutsche und englische Bezeichnung?)
  • 2. Copyrightwarning-Feld (deutsche und englische Bezeichnung?)
  • 3.) Seite speichern | Vorschau zeigen | Änderungen zeigen Abbrechen (deutsche und englische Bezeichnung?)
  • 4.) [Standard] (Ä ä Ö ö ß Ü ü • „“ ’ ‚‘ “” ‘’ «» ‹› »« ›‹ – • + − · × ÷ ≈ ≠ ± ≤ ≥ ² ³ ½ † # * ‰ § € ¢ £ ¥ $ ¿ ¡ ∞ • … → ↔ •   [] [[]] | {{}} ~ ~ ~ ~ • ° ′ ″) (deutsche und englische Bezeichnung?)

Und zu guter Letzt die korrekte Bezeichnung für das Texteingabefeld in welchem ich gerade diesen Text schreibe. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 16:38, 16. Sep. 2014 (CEST)

Bezeichnung wo? Im Quelltext? Siehe Quelltext. In Diskussionen dazu? Fraglich ob das überall einheitlich bezeichnet wird. An anderer Stelle? Statt mehrerer x-y-Fragen, wieso verrätst du nicht einfach was du wirklich wissen willst? Willst du irgendwo etwas ändern? --mfb (Diskussion) 16:54, 16. Sep. 2014 (CEST)
<bk> Du sprichst das Problem direkt an. Es muss doch irgendwo eine Dokumentation geben, wie die einzelnen Felder benannt werden (nicht der Quelltext), damit jeder auf Anhieb versteht, um was für Felder es geht, wenn ich diese in einer Diskussion anspreche. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 17:01, 16. Sep. 2014 (CEST)

@Mfb:Zu deiner Frage: Ich hätte schon gerne eine Änderung vorgeschlagen: Die jetzige Reihenfolge der Felder ist schlecht gewählt. In den Jahren als IP hatte mich schon immer gestört, dass man erst bis zum Ende der Seite scrollen muss, um an die sog. Pick-up-Zeile zu kommen. Auch kennen die wenigsten angemeldeten Benutzer den Script .mw-tos-summary, #editpage-copywarn { display:none; } zum Ausblenden des Copyrightwarning-Felds. Besser wäre es, wenn die Reihenfolge so aussehen würde:

  • 1.) Zusammenfassung und Quellen: [nebst Eingabefeld]
  • 2.) [Standard] (Ä ä Ö ö ß Ü ü • „“ ’ ‚‘ “” ‘’ «» ‹› »« ›‹ – • + − · × ÷ ≈ ≠ ± ≤ ≥ ² ³ ½ † # * ‰ § € ¢ £ ¥ $ ¿ ¡ ∞ • … → ↔ •   [] [[]] | {{}} ~ ~ ~ ~ • ° ′ ″)
  • 3. Copyrightwarning-Feld
  • 4.) Seite speichern | Vorschau zeigen | Änderungen zeigen Abbrechen

Der Vorteil liegt auf der Hand. Zum einen spart man sich das hin- und herscrollen zur Pick-up-Zeile, zum anderen werden die Zeichen öfter genutzt, da sie im Blickfeld liegen. Das spart den Editoren später das verbessern von falschen Anführungszeichen, Halbgeviertstrichen, Malzeichen statt x usw. Gerade Handy- und Tablettnutzer werden das zu schätzen wissen. Auch haben Benutzer fremdsprachiger Tastaturen (z. B. auf amerikanischen Notebooks) die Umlaute und das ß „griffbereit“. Gruß, Harry Canyon (Diskussion) 18:46, 16. Sep. 2014 (CEST)

Die von dir vorgeschlagene Reihenfolge wurde eine Zeit lang ausprobiert, stieß aber auf mehr Ablehnung als Zustimmung, sodass sie wieder rückgängig gemacht wurde. --Schnark 11:28, 17. Sep. 2014 (CEST)

Labs mal wieder, hier vCat[Bearbeiten]

Erst mal meinen Unmut darüber, da Labs mal wieder nicht funktioniert wie es soll, Dapetes vCat ist schon wieder nicht funktionsfähig. Der Vorgänger CatGraph auf dem Toolserver hatte nicht soviele Ausfälle.

Weiß jemand woran es liegt und wann man damit rechnen kann, daß es wieder funktioniert? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 17:07, 16. Sep. 2014 (CEST)

Funktioniert seit gestern Abend wieder, war mir selbst zufällig aufgefallen. Die Tabelle, die ich brauche um zu wissen, welche Wikis "dewiki", "enwiki" usw. konkret sind, ist auf einigen Datenbankservern leer. Ich hab vCat auf einen der Server umgebogen, wo sie noch gefüllt ist, und Bugzilla:70893 aufgemacht. Das dürfte auch andere Tools betreffen.
Soweit mir bekannt funktionierte vCat zuletzt Ende August/Anfang September nicht, da allerdings durch einen Fehler von mir (mein Neustart-Skript hatte einen Fehler) und für mehrere Tage. Das habe ich erst durch eine Bemerkung (übrigens auch von Dir) in einer Löschdiskussion gemerkt.
Daher der allgemeine Hinweis: Auch wenn ich nicht schreibend aktiv bin, meine Benutzerdiskussion hier und die Diskussionsseite zu vCat (meta:User talk:Dapete/vCat) habe ich unter Beobachtung. Wenn irgendwas nicht funktioniert, sagt mir da Bescheid. --dapete 09:29, 17. Sep. 2014 (CEST)
Danke für's Reparieren. Für die tägliche Kategorienarbeit ist das Tool supernotwendig. Ist mal geplant, da ein Userinterface hinzuzufügen? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 16:32, 17. Sep. 2014 (CEST)

Jemanden zur Verifizierung auffordern - wie?[Bearbeiten]

Ich weiß, dass es die Benutzerverifizierung für Firmenaccounts gibt. Ich habe nun den Verdacht, dass Benutzer:XOBangerMusikOx ein solcher Fall ist, da er unter dem Labelnamen mehrere Künstler und Alben des Labels erstellt/bearbeitet hat. Wo muss ich so etwas melden/eintragen? Gibts da eine extra Seite für? LG --Ali1610 (Diskussion) 18:28, 16. Sep. 2014 (CEST) --Ali1610 (Diskussion) 18:28, 16. Sep. 2014 (CEST)

Siehe hier. Grüße, --Altsprachenfreund Facere docet philosophia, non dicere. 18:47, 16. Sep. 2014 (CEST)
bzw. Wikipedia:Benutzerverifizierung#Organisatorisches. XenonX3 – () 18:48, 16. Sep. 2014 (CEST)

17. September 2014[Bearbeiten]

Script-Künster gesucht[Bearbeiten]

Wer kennt jemanden, der dieses Problem angehen könnte? Sprich, viele, viele Screenshots mit höchstmöglicher Auflösung speichern und auf commons hochladen kann. Für uns wäre das sehr hilfreich. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 01:07, 17. Sep. 2014 (CEST)

@Nightflyer: Ich habe es nicht ausprobiert, aber auf commons:Help:Zoomable images#Example 2 wird zumindest eine Methode zum Runterladen der Bilder beschrieben. Grüße sitic (Diskussion) 01:15, 17. Sep. 2014 (CEST)
Hier gibt's die Karte in voller Auflösung: http://rumsey3.s3.amazonaws.com/Germany1893GeoJP2/g5820727.jp2
Die Datei ist aber stolze 2,5 GB groß. Da hat man ohne geeignete Software/Hardware wahrscheinlich keinen Spaß damit... --Patrick87 (Diskussion) 01:26, 17. Sep. 2014 (CEST)
Einzelne Ausschnitte kann man sich auch mit einem Link der Form http://www.davidrumsey.com:8486/MediaManager/srvr?mediafile=/JP2K/D5005/5820727.jp2&x=0&y=0&width=8000&height=8000&level=0 runterladen. x/y sind dann logischerweise die Position (von links oben) in der Karte und es werden jeweils Kacheln mit width x height Pixeln ausgegeben (es geht auch etwas mehr als 8000 Pixel, gibt aber noch unterhalb von 10000 ein Serverlimit). Die Karte ist aber wirklich RIESIG... --Patrick87 (Diskussion) 01:33, 17. Sep. 2014 (CEST)
Drandenken, daß die maximale Dateigröße auf Commons 100 MB ist! --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 16:34, 17. Sep. 2014 (CEST)
Auf Bugzilla kann man auch das serverseitige Hochladen größerer Dateien erfragen (meistens Videos von Veranstaltungen oder mehrseitige Dateiformate für Wikisource), bei 2,5 GB wird das aber wohl nicht, weil das auch auf Commons nicht darstellbar ist. Das Dateiformat wird wohl auch nicht unterstützt (JP2). Der Umherirrende 19:47, 17. Sep. 2014 (CEST)

Zeitpunkt von Sichtungen[Bearbeiten]

Gibt es eine Möglichkeit, den Zeitpunkt einer händischen Sichtung festzustellen? (Für wen?) --Anonyme Frage (Diskussion) 10:47, 17. Sep. 2014 (CEST)

Von deiner Benutzerseite: Dies ist ein ausdrücklicher Sockenpuppen-Account eines aktiven Benutzers für Fragen und Beiträge, die man einfach lieber anonym ohne Bezug zur realen Identität einstellt. Die IP-Adressen meines (mobilen) Netzbereiches sind dafür nicht geeignet, da (ohne Beitrag von mir) ständig von Sperren betroffen. Welchen Grund hast du, diese Frage anonym zu stellen. Nur mal um einen Denk- und Geisteszustand zu ergründen.--Hubertl (Diskussion) 10:55, 17. Sep. 2014 (CEST)
1. Ich behalte mir vor, mit diesem Account auch sonstige, unproblematische Edits durchzuführen, wenn ich nicht hin- und herloggen will. Und sei es nur aus Bequemlichkeit.
2. Zum jetzigen Zeitpunkt müssen "meine" Artikel-Edits händisch gesichtet werden, die meines Haupt-Accounts aber nicht. Also stelle ich die Frage mit dem Account, den es eher betrifft.
3. Ungeachtet dessen ist das auch aus allgemeinem Interesse, etwa, warum der Zeitpunkt nicht offen gezeigt wird, wenn es doch für fast alle anderen Aktivitäten auch der Fall ist. Es kann auch inhaltlich interessant sein, ob ein zwiespältiger Edit nach fünf Sekunden oder fünf Wochen gesichtet wurde.
--Anonyme Frage (Diskussion) 11:15, 17. Sep. 2014 (CEST)

Ja. Jeder. Liesel 10:59, 17. Sep. 2014 (CEST)

Danke, dann finde ich das "Wie" auch noch heraus. --Anonyme Frage (Diskussion) 11:15, 17. Sep. 2014 (CEST)
Dafür gibt es das Sichtungslogbuch.--213.61.99.155 11:23, 17. Sep. 2014 (CEST)

Englische Wikipedia BE, AE oder beides?[Bearbeiten]

Ich bin noch nicht ganz dahintergestiegen, welches Englisch in der Englischen Wikipedia verwendet wird. Welches ist das Standard-Englisch: Amerikanisches oder Britisches Englisch, und wie ist es bei Artikeln über Städte, Personen usw. aus den USA bzw. aus dem Vereinigten Königreich sowie aus Canada und anderen Englisch-sprachigen Ländern, wird es da so gehandhabt wie bei uns, dass es sich auf die Artikel bezieht? Und die selbe Frage habe ich zur Simple English Wikipedia. -- ··· DISK. 11:04, 17. Sep. 2014 (CEST)

Die Regeln für en:WP findest du unter en:Wikipedia:Manual of Style#National varieties of English. Bei englischen Themen sollte BE, bei amerikanischen AE usw. verwendet werden. NNW 11:19, 17. Sep. 2014 (CEST)
Für simple:WP gilt dasselbe: simple:Wikipedia:Manual of Style#National varieties of English. NNW 11:21, 17. Sep. 2014 (CEST)
Danke, das wollte ich nur wissen.-- ··· DISK. 11:25, 17. Sep. 2014 (CEST)
Wobei teilweise noch auf die jeweilige Fachsprache Rücksict genommen wird, etwa 12 September 2014 statt September 12, 2014 bei Artikeln über das amerikanische Militär, weil das im US-Militär so üblich ist. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 15:58, 17. Sep. 2014 (CEST)

Das Kreuz mit dem Kreuzchen[Bearbeiten]

Oder was haben Caesar, Kleopatra, Sokrates, Herodes, Voltaire, Stalin, Trotzki, Mao, Knut, Paul, gemeinsam? Richtig: in der de.wikipedia.org die genealogischen Zeichen. 13 Jahre lang waren es nur zwei scheinbar unscheinbare typografische Symbole, die ich persönlich gar nicht als eine speziell christliche Domain empfand. Nun ist es anders und tapfere Wikikrieger liefern sich im Web Editwars und nicht immer sehr nett und mit höflichen Diskussionen. Sturm im Wasserglas? Zumindest Glas trifft zu, wir sitzen im Glashaus und werden beobachtet und es gibt sicher auch Menschen, die aktiv und passiv an diesem Waschküchenstreit teilnehmen, die daran nur wieder ihre Vorurteile und Vorbehalte bestätigt sehen. Haben wir wirklich nichts besseres zu tun als diesen Kindergarten? Dieses verbissene Trotzen und das ewige Besserwissen? Wollen wir wirklich die anderen Wikipedianer diffamieren, den eigenen Standpunkt in den Granit zu meißeln und jeden Andersdenkenden in den Boden zu stampfen? Unsere Diskussionen sind, mit bisschen Zeitabstand gelesen, oft sehr amüsant und was ich besonders schätze, auch zivilisierter als der größte Teil des Web Wild World. Lass und doch lieber wieder über so was wie den Wiener Fernsehturm oder das Häusrl im Wiener Volksgarten streiten, lass uns über die Vor- und Nachteile des Veganismus debattieren, über den Sinn der Homöopathie oder was auch immer, aber bei der Pflege der Personenartikel ist derartige Tumulte unwürdig und schadet nur dem guten Ruf der Wikipedia. Soll man sich dann wundern, dass man die Wiki immer wieder mit Facebook verwechselt? Dass man die Wikipedianer für eine Art komische Operetten-Truppe hält? Für eine verschworene Gemeinschaft, ja gar für eine Sekte mit Jimbo als angeblich allmächtigen autoritären Guru? Wer solchen Quatsch denkt, bekommt dann reichlich Futter in unseren zu oft fast fundamentalistischen Streitgesprächen. Ich vermisse das bislang bewährte Wikipedia-Teamwork an der gemeinsamen Aufgabe, der wir uns hier freiwillig widmen. Meinungsverschiedenheiten sind normal und nicht immer ein Grund zum Streit. Und auch zu streiten ist ja eigentlich nicht verboten. ABER: Es hat doch keine Dringlichkeit nach vielen Jahren jetzt einen Kreuzzug gegen die Kreuze durch den Wikipedia-Artikelwald zu machen und jedes mal wieder vom Neuen mit den gleichen Argumenten, Vorwürfen und Sturheit zu diskutieren, nach Franz Kafka und Rosa Luxemburg ist jetzt Theodor Herzl dran, morgen vielleicht Gandhi oder jemand aus dem vorkolumbianischen Amerika. Wir denken doch lieber still und in Ruhe darüber nach, auch ohne die wüsten Editwars und suchen in Ruhe eine Lösung, die für uns alle tragbar ist und würdig mit den beschriebenen Personen in der Enzyklopädie umgeht. Ein Memorandum von paar Wochen wäre da höchstwahrscheinlich gar nicht schlecht. Es gibt nur wenig Gründe für Eile aber recht viele für Vorsicht, Rücksicht und Gelassenheit. Meine Empfehlung -- Ilja (Diskussion) 13:04, 17. Sep. 2014 (CEST)

Das ist hier Fragen zur Wikipedia. Du solltest ins Café wechseln. NNW 13:15, 17. Sep. 2014 (CEST)
ok, auch wenn ich den Grund nicht so ganz genau verstehe, denn ich trinke meistens Tee, danke und Gruß -- Ilja (Diskussion) 13:30, 17. Sep. 2014 (CEST)
Da mag der erste Satz im weißen Kasten oben auf dieser Seite helfen, außerdem die Artikel Café vs. Kaffee. NNW 13:52, 17. Sep. 2014 (CEST)
Außerdem die Artikel Memorandum und Moratorium – die allerdings weder was mit der Frage Tee oder Nicht-Kaffee zu tun haben noch im Café zur Anwendung kommen. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 15:41, 17. Sep. 2014 (CEST)
Da es genug Diskussionsstellen gibt, wo sich jeder beteiligen kann, sollte man es auf diese Seite nicht nochmal von vorne beginnen. Vielleicht ergibt sich auch eine Linkseite zu all den Diskussionen, wie es beim Thema "Superschutz" so akribisch gemacht wurde/wird. Der Umherirrende 19:50, 17. Sep. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Der Umherirrende 19:50, 17. Sep. 2014 (CEST)

Artikel aus dem englischsprachigen Wikipedia ins deutsche übernehmen[Bearbeiten]

Ich bin ziemlich neu hier und hätte gleich mal eine Frage. Nämlich zu vielen Fußballspielern gibt es hier im deutschsprachigen Wikipedia keine Artikel, im Englischsprachigen aber schon. Darf man einen Artikel aus dem englischen Wiki ins Deutsche übersetzen? Ich hab hier schon was gefunden mit Importwünschen. Aber ich habe das nicht wirklich verstanden, weil ich kann den Artikel ja auch übersetzen ohne das er importiert wird. Vielen Dank schonmal. --KarimBellarabi (Diskussion) 20:39, 17. Sep. 2014 (CEST)

Das ist schlecht, da müßte ein Nachimport her, siehe WP:Importwünsche --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:50, 17. Sep. 2014 (CEST)
ich verstehe es so, dass noch kein Artikel übersetzt wurde. Dann einfach in WP:Importwünsche einen Import auf eine Seite im Benutzernamensraum beantragen z.B. KarimBellarabi/Importwunsch --> übersetzten --> mit Verschieben auf den korrekten Namen verschieben. Vorlagen für die Infoboxen die es bei Fussballern gibt, unterscheiden sich je nach Sprache. Vorlage für Deutschland ist Vorlage:Infobox Fußballspieler. Wie zu verwenden etc. am besten mal bei bekannten deutschen Fussballern nachschauen. - andy_king50 (Diskussion) 20:56, 17. Sep. 2014 (CEST)
Und ich verstehe es so, dass er keine Ahnung hat, dass er möglicherweise bereits eine Urheberrechtsverletzung begangen hat, denn: eine einfach Übersetzung aus dem Englischen ohne der Artikelversionsgeschichte aus Engwiki ist dies bereits, es ist nur nicht vielen bewußt. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:05, 17. Sep. 2014 (CEST)

Na ja, ich habe nur in einem bereits bestehenden Artikel etwas hinzugefügt, was ich aus dem englischen wiki habe. Aber ich habe als quelle auch das englische wiki angegeben. --KarimBellarabi (Diskussion) 21:54, 17. Sep. 2014 (CEST)

Hallo KarimBellarabi! Klar kannst Du übersetzen, vergiss den Versionsimport aber nicht, ist nicht schwierig. Die eigentliche Frage ist aber: Hat der Text zuverlässige Quellen? Weil: Wikipedia ist keine Quelle für Wikipedia. Wenn der andere Wikipedia Artikel Quellenangaben hat, überprüfe die und behalte sie bei der Übersetzung bei. Unbelegtes rauslassen. Sonst passiert nämlich das: Irgendjemand schreibt irgendeinen Quatsch in die arabische Wikipedia (oder von mir aus klingonische, egal), das wird dann in die englische WP kopiert und dann in die deutschsprachige WP übersetzt. Und dann verbreitet sich der Humbug weiter, weil Journalisten von Wikipedia abschreiben. Ein Beispiel aus der Fussballwelt mit diplomatischem Nachspiel(!) wären die angeblichen Sandmonkeys. Also bitte aufpassen, nicht einfach nach dem Motto "Wird schon stimmen" übersetzen. Siehe auch en:Wikipedia:List of citogenesis incidents - die Liste müsste man eigentlich fast mal ins deutsche übersetzen... ;-P --Atlasowa (Diskussion) 21:58, 17. Sep. 2014 (CEST)

Ok danke. Ich hab jetzt mal einen Importwunsch abgeschickt. Ich kenn mich noch nicht so aus mit den ganzen Befehlen und so, also ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht :D Aber dürfte ich mir theoretisch die Quellen des englischen Artikels ansehen und dann ohne einen Importwunsch einen Artikel schreiben? --KarimBellarabi (Diskussion) 22:13, 17. Sep. 2014 (CEST)

Du kannst einen Artikel natürlich auch auf Grundlage der fremdsprachigen Quellen ganz neu schreiben. Dürfte am Ende ungefähr auf's gleiche hinauslaufen. Deinen Importwunsch habe ich so oder so gerade erledigt: Benutzer:KarimBellarabi/Importwunsch. War nun ein kleiner Fehler in deinem Antrag (fehlendes Benutzer: vor deinem Seitenlink). Frohes Schaffen wünscht XenonX3 – () 22:50, 17. Sep. 2014 (CEST)

18. September 2014[Bearbeiten]

Beleg fehlt oder Citation needed[Bearbeiten]

Ich habe gerade in einem Artikel eine Frage zu einer Zahl, die dort im Text behauptet wird. Unabhängig davon, wo ich die selber finden kann (bin auf der Suche), fiel mir ein, daß in der engl. Wikipedia das „citation needed“ verwendet wird für solche Fälle. Gesucht und dies gefunden: „Eine im Jahr 2012 von der Wikipedia Academy an der Bauhaus-Universität Weimar durchgeführte Studie zeigte, dass in der englischsprachigen Wikipedia die hochgestellten, sogenannten „Inline“-Bausteine deutlich schneller bearbeitet werden, als große Bausteine.“ mit [4]. Kann mir jemand bitte eine Empfehlung geben. z.B. (?) , (Beleg fehlt) dahinter oder als Fußnote: Beleg fehlt?.
Ich will das nicht einfach ändern, sondern eher den Schlauen, der o.g. Zahl geschrieben hat und hoffentlich zu den letzten Wikipedianern gehört, auffordern, seine geheimen Quellen zu offenbaren.
Einmal dabei, würde mich interessieren, wie der „Neueste Stand“ bei uns ist. Hier kann man doch etwas von den „Barbaren“ lernen, oder. Mich stört das im Englischen z.B. nicht, wenn das vorkommt. Ich sehe das eher als Warnung. -- Komet.jpg Palitzsch250  16:00, 18. Sep. 2014 (CEST)

Siehe: Wikipedia:Meinungsbilder/Vorlage_zur_Markierung_von_Belegmängeln. Wurde mit recht klarer Mehrheit (76:183, weit über 2/3) abgelehnt. --Global Fish (Diskussion) 16:08, 18. Sep. 2014 (CEST)
Wie in Wikipedia:Citation needed steht, wird Citation needed hier nicht verwendet, ich für meinen Fall lösche solche Kommentare auch wenn ich sie sehe. Wenn du also eine Quelle nicht selbst ergänzen möchtest und dir auch ein Unbelegt-Baustein ungerechtfertigt erscheint, die Zahl deiner Meinung nach aber angezweifelt werden kann und klar belegt werden müsste, so kannst du das nur aus dem Artikel löschen und auf der Diskussionsseite parken. --BHC (Disk.) 16:12, 18. Sep. 2014 (CEST)
Du kannst auch versuchen mit WikiBlame herauszufinden, wer die Zahl eingefügt hat, und ihn nach der Quelle fragen. -- HilberTraumd, m⟩ 16:19, 18. Sep. 2014 (CEST)

Allen vielen Dank. -- Komet.jpg Palitzsch250  16:24, 18. Sep. 2014 (CEST)

Warum zeigt Wikipedia die volle IP unter den Beiträgen an? (speziell bei IPv6)[Bearbeiten]

Ich finde es sehr problematisch, dass auch bei IPv6 die komplette IP angezeigt wird - schließlich enthält die in der Regel einen MAC-Teil, der den Rückschluss auf die Person (bzw. den Rechner) unzweideutig zulässt - im Gegensatz zur IP-Angabe bei IPv4, wo solche Rückschlüsse nicht möglich sind.

--2A02:908:EB23:AB80:96DE:80FF:FE24:3AF4 20:43, 18. Sep. 2014 (CEST)

Jeder kann sich anmelden. Aber unabhängig davon: Alleine anhand der IP-Adresse kann man (ohne Mitwirken des Providers) diesen Teil nicht auswerten, denn man weiß nicht zu welchem Anschluss die IP führt. --mfb (Diskussion) 20:53, 18. Sep. 2014 (CEST)
Eben ja nicht. Den MAC-Teil kann man extrahieren, und jeder ist an diesem Teil wiederzuerkennen - der kann sich bloß ändern, wenn man das Netzwerkgerät ändert. --2A02:908:EB23:AB80:96DE:80FF:FE24:3AF4 23:49, 18. Sep. 2014 (CEST)
Ach so, als Wiedererkennung. Kann man sich darüber streiten ob das nötig/sinnvoll ist (zum Vandalen jagen vermutlich schon). Ungünstig finde ich die allgemeine Länge in Texten, Editzusammenfassungen etc. --mfb (Diskussion) 00:52, 19. Sep. 2014 (CEST)
Schön sieht's ja wirklich nicht aus. Man könnte den Wert hashen und dann den Hash anzeigen? Oder würde das die Admins behindern? --2A02:908:EB23:AB80:96DE:80FF:FE24:3AF4 04:59, 19. Sep. 2014 (CEST)

19. September 2014[Bearbeiten]