World Trade Center (PATH-Station)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provisorischer PATH-Zugang von Osten, der von 2003 bis 2007 in Betrieb war. Im Hintergrund 7 World Trade Center

Die Station World Trade Center ist eine U-Bahn-Station der regionalen U-Bahn Port Authority Trans-Hudson (PATH) in New York City. Sie befindet sich direkt unter dem World Trade Center Site in Manhattan, der Stelle, an der bis zu den Terroranschlägen am 11. September 2001 die beiden Türme des World Trade Centers standen und inzwischen eine Reihe neuer Wolkenkratzer errichtet wurden.

Die Station wurde am 19. Juli 1909 von der Hudson and Manhattan Railroad eröffnet. Wegen des Baus des World-Trade-Center-Komplexes wurde sie 1966 zeitweise geschlossen und 1971 erneut eröffnet. Die heutige Station wurde nach ihrer Zerstörung 2001 im November 2003 wieder in Betrieb genommen.

Derzeit wird jedoch noch an einem Umsteigebahnhof, dem so genannten World Trade Center Transportation Hub, sowie einem unterirdischen Durchgang zum benachbarten Komplex des World Financial Center gebaut. Die Anlage erlaubt das Umsteigen zwischen der PATH-Station und den New-York-City-Subway-Stationen Cortlandt Street (IRT Broadway – Seventh Avenue Line), Cortlandt Street (BMT Broadway Line) sowie World Trade Center. Vom Transportation Hub aus werden auch One World Trade Center, Two World Trade Center, Three World Trade Center und Four World Trade Center direkt zugänglich sein. Die Transit Hall ist das Herzstück des neuen Umsteigebahnhof. Sie wird unter einem vom spanischen Architekten Santiago Calatrava gestalteten Dach 45.000 Quadratmeter Einzelhandelsgeschäfte beherbergen.[1]

Hudson Terminal (1909–1966)[Bearbeiten]

Der Hudson Terminal (rechts) gesehen vom Hudson River, links das ehemalige Singer Building, Aufnahme 1909

Bis zum Jahr 1966 hieß die 1909 eröffnete Station Hudson Terminal. Über der unterirdischen Station befanden sich zwei 22-stöckige Hochhäuser, die ebenfalls mit Hudson Terminal bezeichnet wurden, wobei die Bahnanlagen nur unter dem südlichen Gebäude waren.

In einem Erdkunde-Buch wurde das Hudson Terminal im Jahre 1928 wie folgt beschrieben: „Es ist eine ganze Stadt für sich, eingeschachtelt mitten im Geschäftsviertel von Neuyork. Hoch darüber aufragend, tief darunter reichend, ein Berg aus Stahl und Mauerwerk mit Straßen, die übereinanderliegen, mit Banken, Post, Telegraphen- und Telephonämtern, Feuerwehr, Polizei, Kaufläden, riesigen Gas- und elektrischen Werken, Dampfmaschinen, Vergnügungsstätten, Bahnhöfen, Wirtshäusern, Klubs, Cafés und einem öffentlichen (Dach-)Garten, der hoch über Neuyork liegt. Die Einwohnerzahl dieser Stadt aus Stahl kann 10.000 Seelen betragen, 10.000 am Tage, und nur einige hundert zur Nachtzeit. 5000 Räume stehen ihnen zu Gebote oder, wenn man den Durchschnitt eines gewöhnlichen Wohnhauses mit 10 Räumen annimmt, 500 Häuser.“[2]

Ende der 1950er-Jahre ging die Hudson and Manhattan Railroad bankrott. Die Bundesstaaten New York und New Jersey konnten sich auf einen Sanierungsplan einigen, der beinhaltete, dass die Bahngesellschaft das Gelände des Hudson Terminals der Port Authority of New York and New Jersey übergab, damit diese die Gebäude abreißen und mit dem World Trade Center eine neue zeitgemäße Überbauung erstellen konnte. Dessen Mieteinnahmen dienten der Sanierung der Bahn. Bereits 1962 wurde die Hudson and Manhattan Railroad von der Port Authority übernommen und in PATH umbenannt, was für Port Authority Trans Hudson steht.

1966 wurde mit dem Bau des World-Trade-Center-Komplexes begonnen. Als erster Schritt wurden alle Gebäude des Hudson Terminal abgerissen, um für den riesigen Komplex, der unter anderem die beiden 110 Stockwerke hohen Zwillingstürme beinhaltete, Platz zu schaffen. Noch im selben Jahr wurde die Station Hudson Terminal geschlossen.[3]

World Trade Center Station (1971–2001)[Bearbeiten]

Konstruktionsarbeiten an der PATH Station World Trade Center; links im Bild das Stahlgerüst des Nordturmes des World Trade Centers, 1969

Nachdem im Jahr 1966 mit dem Bau des gigantischen Komplexes begonnen worden war, konnte die U-Bahn-Station des neuen World Trade Centers 1971 fertiggestellt werden, während die beiden über 400 Meter hohen Zwillingstürme, die höchsten Wolkenkratzer in New York City, erst in den Jahren 1972 (WTC 1) und 1973 (WTC 2) fertiggestellt wurden. Der gesamte Komplex war im Jahr 1977 vollständig fertig. Eigentümer des World-Trade-Center-Komplexes, den Bahnhof miteingerechnet, war die Hafenbehörde der Bundesstaaten New York und New Jersey. Die Port Authority, welche den PATH-Verkehr betreibt, ist auch für Straßenverbindungen zwischen New York und New Jersey sowie die Flughäfen zuständig. In den Jahren nach der Eröffnung des WTC-Komplexes war die PATH-Station stark frequentiert, insbesondere da sie einen direkten Zugang zu den beiden Zwillingstürmen hatte und kurze Umsteigeverbindungen zu mehreren Stationen der New York City Subway anbot. Im gesamten World-Trade-Center-Komplex arbeiteten rund 50.000 Menschen.[4] Viele von ihnen erreichten ihren Arbeitsplatz über das U-Bahn-Netz oder von New Jersey aus mit der PATH-Linie.

Durch die Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA und die vollständige Zerstörung des World Trade Center Komplexes wurde die PATH-Station schwer beschädigt und der an die Station angrenzende Tunnel überflutet. Aufgrund dessen musste der Bahnbetrieb eingestellt werden.

Neuer World Trade Center Bahnhof[Bearbeiten]

Heutiger provisorischer Eingang zum PATH-Bahnhof

Nach den Terroranschlägen im Herbst 2001 konnte der PATH nicht mehr zum World Trade Center verkehren, weil die Station zerstört war. Nach den Aufräumarbeiten an Ground Zero, die im Mai 2002 offiziell beendet waren, wurden die Bahnanlagen wieder hergestellt und von der New Yorker Hafenbehörde provisorisch ein neuer Eingang errichtet, der am 22. November 2003 den Betrieb aufnehmen konnte. Da auch der Wiederaufbau des Komplexes geplant war, behielt die Bahnstation ihren bisherigen Namen.

Nachdem im Jahr 2006 das endgültige Design des neuen World-Trade-Center-Komplexes feststand, wurden auch neue Anlagen für den öffentlichen Verkehr entworfen, welche World Trade Center Transportation Hub genannt werden. Sie wurde von dem spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfen. Der neue Bahnhof soll oberirdisch aus einem großen Glasbauwerk bestehen, das von Licht durchflutet sein wird. Es wird sich zwischen den Türmen 2 und 3 (Two World Trade Center und Three World Trade Center) des neuen Komplexes befinden. Jedoch soll auch ein direkter Zugang vom Transportation Hub zum One World Trade Center und Four World Trade Center bestehen. Eine weitere unterirdische Passage soll zum benachbarten World Financial Center führen. Geplant ist dieses ebenfalls als lichtdurchfluteter Gang. [5][6]

Der gesamte Bau des neuen Bahnhofes ist von der Hafenbehörde von New York und New Jersey finanziert und in Auftrag gegeben. Die Hafenbehörde ist auch Eigentümer des Ground Zero, während der komplette Wiederaufbau des World Trade Centers in Gemeinschaftsarbeit mit dem Immobilienunternehmen Silverstein Properties erfolgt. Der Bau des Transportation Hub begann im Jahr 2008. Er soll 2015 vollständig vollendet sein. Die Teilinbetriebnahme eines ersten Bahnsteigs erfolgte im Februar 2014.[7][8] Die ersten Stahlgerippe für die Unterführung zum World Financial Center wurden im Juli 2008 an der Stelle zwischen den Baustellen des One World Trade Centers und dem World Trade Center Memorial installiert.

Die Baukosten sollen sich aktuellen Schätzungen zufolge auf etwa 4 Milliarden US-Dollar belaufen.[8]

New York City Subway[Bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe der PATH-Station befinden sich folgende U-Bahnhöfe der New York City Subway:

  • World Trade Center NYCS-bull-trans-E.svg
  • Cortlandt Street NYCS-bull-trans-1.svg (geschlossen)
  • Cortlandt Street NYCS-bull-trans-R.svg
  • Fulton Street NYCS-bull-trans-4.svgNYCS-bull-trans-5.svg (mit einem Fußgängerweg nach Fulton Street NYCS-bull-trans-2.svgNYCS-bull-trans-3.svgNYCS-bull-trans-A.svgNYCS-bull-trans-C.svgNYCS-bull-trans-J.svgNYCS-bull-trans-Z.svg)
  • Park Place NYCS-bull-trans-2.svgNYCS-bull-trans-3.svg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. PANYNJ :World Trade Center Site Plan, abgerufen am 9. April 2012
  2. migraver.wordpress.com. H. Harms „In Neuyork“ (1928 – Lift & von Bressendorf Verlag Leipzig)
  3. Angaben zum Hudson Terminal aus dem Buch von Ric Burns, James Sanders, Lisa Ades: New York – Die illustrierte Geschichte von 1609 bis heute. Frederking-Thaler Verlag, Ausgabe 2002.
  4. Angabe der Beschäftigten im ehemaligen WTC aus dem Marco Polo Reiseführer New York, Ausgabe 2007
  5. Informationen zur Transportation Hub auf der Website des World Trade Centers WTC Transportation Hub
  6. Informationen auf der Seite der Port Authority WTC Transportation Hub
  7. Port Authority Open First New World Trade Center PATH Platform. In: Press Release Number: 48. Port Authority, 25. Februar 2014, abgerufen am 27. Februar 2014.
  8. a b Kate Hinds: Photos That Will Make You Want To Ride The PATH Train. In: WNYC Transportation Nation Blog. 25. Februar 2014, abgerufen am 27. Februar 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

40.711996-74.01264Koordinaten: 40° 42′ 43″ N, 74° 0′ 46″ W