Vervins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vervins
Wappen von Vervins
Vervins (Frankreich)
Vervins
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Vervins
Kanton Vervins
Gemeindeverband Thiérache du Centre
Koordinaten 49° 50′ N, 3° 55′ OKoordinaten: 49° 50′ N, 3° 55′ O
Höhe 120–208 m
Fläche 10,35 km2
Einwohner 2.526 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 244 Einw./km2
Postleitzahl 02140
INSEE-Code

Rathaus Vervins

Vervins (flämisch: Werven[1]) ist eine französische Gemeinde mit 2526 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France. Sie ist Sitz der Unterpräfektur des Arrondissements Vervins und Mitglied im Gemeindeverband Thiérache du Centre.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vervins ist neben Hirson und Guise einer der Hauptorte der Landschaft Thiérache im Nordosten der Picardie. Die Kleinstadt liegt am Chertemps, einem Nebenfluss des Vilpion, etwa 45 Kilometer östlich von Saint-Quentin und 37 Kilometer nordöstlich von Laon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 2735 2833 2916 2721 2663 2653 2688 2526

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Befestigungsanlagen (aus Wällen und Palisaden hervorgegangene Umfriedung der Stadt, von der noch Wall- und Mauerreste sowie zehn Türme erhalten sind), Monument historique[2]
  • Kirche Unserer Lieben Frau (Église Notre-Dame oder Église Sainte-Marie et de l’Assomption), Monument historique[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969
  2. Befestigungsanlagen in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Kirche Notre-Dame Vervins in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vervins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien