Bahnhof Velbert-Neviges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Velbert-Neviges
Haltepunkt Velbert-Neviges
Haltepunkt Velbert-Neviges
Daten
Betriebsstellenart Bahnhof (bis 2003)
Haltepunkt (seit 2003)
Lage im Netz Zwischenbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung ENV
IBNR 8004340
Kategorie 5
Eröffnung 1847 (Alter Bahnhof)
2003 (Neuer Bahnhof)
Lage
Stadt/Gemeinde Velbert
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 18′ 47″ N, 7° 5′ 26″ OKoordinaten: 51° 18′ 47″ N, 7° 5′ 26″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16i18

Velbert-Neviges ist ein Haltepunkt und ehemaliger Bahnhof im Velberter Stadtteil Neviges. Er ist eine von vier Stationen der S-Bahn Rhein-Ruhr in Velbert. Die drei weiteren sind Velbert-Nierenhof, Velbert-Langenberg und Velbert-Rosenhügel, der sich im Südosten von Neviges befindet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemaliges Empfangsgebäude des alten Nevigeser Bahnhofs. Es wird heute als Gaststätte genutzt.
Blick von der Seite auf das ehemalige Empfangsgebäude. Im Hintergrund ist der frühere Bahnsteig zu erkennen.

Zusammen mit der Bahnstrecke Wuppertal-Vohwinkel–Essen-Überruhr wurde der Bahnhof nördlich des Zentrums der damals eigenständigen Stadtgemeinde Neviges am 1. Dezember 1847 von der Prinz-Wilhelm-Eisenbahn-Gesellschaft bei Streckenkilometer 12,8 eröffnet.

Da Neviges 1975 nach Velbert eingemeindet worden war, wurde der Name des Bahnhofs im Dezember 2003 von Neviges in Velbert-Neviges geändert. Außerdem wurde er um einige hundert Meter zum Nevigeser Markt verlegt, um besser mit dem Busverkehr verknüpft werden zu können. Der ursprüngliche Bahnhof ist bis heute erhalten. Der ehemalige Bahnsteig ist noch immer an der Bahnstrecke erhalten und das ehemalige Empfangsgebäude wird heute als Gaststätte genutzt. Betrieblich handelt es sich bei der neuen Anlage um einen Haltepunkt.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Stilllegung der Niederbergbahn und mit ihr der Stilllegung der Bahnhöfe Velbert Hauptbahnhof und Velbert-Tönisheide, bildet er neben dem Bahnhof Langenberg den wichtigsten Bahnhof Velberts.

Seit seiner Verlegung zum Ortskern wird er von einer Buslinie angefahren, die alle 20 Minuten auf direktem Wege nach Velbert-Zentrum verkehrt. Vom Bahnhof in Langenberg konnte bis September 2015 die Direktverbindung nach Velbert-Zentrum nur einmal pro Stunde genutzt werden (vgl. Bahnhof Velbert-Langenberg#Ortsbus Velbert) und die Bahnhöfe Velbert-Nierenhof und Velbert-Rosenhügel (ebenfalls in Neviges gelegen) liegen zu dezentral. Somit war der Bahnhof Neviges bis September 2015 für den Zubringerverkehr von Velbert-Mitte zur S9 der wichtigste Verknüpfungspunkt zwischen Bus und Bahn. Seit dem Fahrplanwechsel im September 2015 verkehrt die direkte Buslinie vom Bahnhof Langenberg nach Velbert-Mitte im 20-Minuten-Takt, sodass der Nevigeser Bahnhof jetzt nur noch aus südlicher Richtung der wichtigste Verknüpfungspunkt zwischen Bus und Bahn in Velbert ist.

Lage und Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick vom S-Bahnsteig aus auf den P+R-Parkplatz am Bahnhof Neviges. Im Hintergrund die Bushaltestelle Neviges Markt/Bf.

Der Haltepunkt liegt an der Bahnstrecke Wuppertal-Vohwinkel–Essen-Überruhr bei km 12,5, der alte Bahnhof bei km 12,8. Diese wird nur von der S-Bahn-Linie 9 bedient, deren planmäßige Fahrtzeit vom Bahnhof Velbert-Neviges etwa 26 Minuten zum Essener Hauptbahnhof und 22 Minuten zum Hauptbahnhof Wuppertal beträgt. Der Bahnhof befindet sich am Nevigeser Markt, der ehemalige Bahnhof Velbert-Neviges am Nevigeser Dom. Direkt neben dem Haltepunkt befindet sich eine Park-and-ride-Anlage. Auf diese folgt die Bushaltestelle Neviges Markt/Bf, von der drei regionale Buslinien sowie die Bürgerbuslinien des Bürgerbus Neviges Tönisheide verkehren. Die Buslinien verbinden den Bahnhof Neviges mit Velbert-Zentrum, Neviges-Siepen, Velbert-Langenberg, Velbert-Nierenhof sowie Hattingen und Wuppertal-Elberfeld und Wuppertal-Barmen.

Schienenverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Velbert-Neviges ist in das Netz der S-Bahn Rhein-Ruhr integriert.

Linie Verlauf Takt
S 9 Haltern am See Deutsche Bahn AG-Logo.svg1 Marl-Hamm Marl Mitte – GE-Hassel GE-Buer Nord Gladbeck West Deutsche Bahn AG-Logo.svg Bottrop-Boy Bottrop Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg2 E-Dellwig Ost E-Gerschede E-Borbeck E-Borbeck Süd Essen West Essen Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn E-Steele E-Überruhr E-Holthausen E-Kupferdreh Velbert-Nierenhof Velbert-Langenberg Velbert-Neviges Velbert-Rosenhügel Wülfrath-Aprath W-Vohwinkel Deutsche Bahn AG-Logo.svg W-Sonnborn W-Zoologischer Garten W-Steinbeck Wuppertal Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg3 60 min (1–2)
20 min (2–3)

Regionale Buslinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrplanangebot 2018
Linie Linienverlauf Takt Betreiber
627 Velbert-Neviges Markt/Bf. S-Bahn-Logo.svg – Velbert-Neviges, Rosenhügel Bf. S-Bahn-Logo.svg – Neviges Siepen – Wuppertal-Dönberg – Wuppertal-Barmen, Alter Markt Wuppertal Höhne 2013 003 crop.JPG – Wuppertal-Barmen Bf.Deutsche Bahn AG-Logo.svg S-Bahn-Logo.svg 60 min WSW mobil
647 Hattingen Mitte S-Bahn-Logo.svg – Velbert-Nierenhof Busbahnhof/Bf. S-Bahn-Logo.svg – Velbert-Langenberg Bf. S-Bahn-Logo.svg – Velbert-Neviges Markt/Bf. S-Bahn-Logo.svg – Velbert-Neviges, Rosenhügel Bf. S-Bahn-Logo.svg – Wuppertal-Katernberg – Wuppertal-Elberfeld Wall/Museum bzw. Morianstraße (Hbf) Deutsche Bahn AG-Logo.svg S-Bahn-Logo.svg Wuppertal Höhne 2013 003 crop.JPG 20 min WSW mobil
649 Velbert ZOB – Willy-Brandt-Platz – Tönisheide – Velbert-Neviges, Markt/Bf. S-Bahn-Logo.svg – Neviges-Siepen – Velbert-Rosenhügel Bf. S-Bahn-Logo.svg – Wuppertal-Katernberg – Robert-Daum-Platz Wuppertal Höhne 2013 003 crop.JPG – Wuppertal-Elberfeld Wall/Museum bzw. Morianstraße (Hbf) Deutsche Bahn AG-Logo.svg S-Bahn-Logo.svg Wuppertal Höhne 2013 003 crop.JPG 20 min WSW mobil

Dabei ist die Buslinie 649 in ihrer Funktion als Zubringer von Velbert-Mitte zur S9 optimal auf die S-Bahn abgestimmt. Die ankommende 649 bleibt immer eine Zeit lang am Bahnhof Neviges stehen und wartet die Fahrgäste der Linie S9 ab, bevor sie in Richtung Velbert-Mitte oder Wuppertal weiterfährt.

Zukunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der Taktumstellung bei der S-Bahn Rhein-Ruhr (2019) soll die Linie S9 nur noch halbstündlich verkehren. Dafür wird am Haltepunkt Velbert-Neviges ergänzend stündlich die Linie RE 49 (Wesel –Dinslaken – Mülheim (Ruhr) Hbf – Essen Hbf – Velbert-Neviges – Wuppertal Hbf) verkehren. Die Linie RE 49 wird nicht an allen Stationen der S9 halten und braucht so für die Strecke Essen – Wuppertal neun Minuten weniger, was einer Zeitersparnis von 19 Prozent entspricht. So gilt in Velbert-Neviges ein 30-Minuten-Takt und ein 60-Minuten-Takt, zusammen jeweils 3 Fahrten je Stunde zum Hauptbahnhof Essen und zum Hauptbahnhof Wuppertal. Für die Haltepunkte, welche nicht von der RE 49 bedient werden, besteht laut VRR aufgrund der niedrigen Frequentierung auch kein Bedarf. Des Weiteren wird die S9, im Süden stündlich (also jede zweite S-Bahn) über Wuppertal-Oberbarmen, Schwelm und Gevelsberg Hbf nach Hagen Hbf verlängert. Im Norden wird jede zweite S-Bahn wie bisher schon nach Haltern am See und die jeweils andere über die Hamm-Osterfelder Bahn nach Recklinghausen Hbf fahren.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haltepunkt Velbert-Neviges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NRWbahnarchiv von André Joost:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nahverkehrsplan VRR