Haltepunkt Hilden Süd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilden Süd
Bahnsteig der S 1
Bahnsteig der S 1
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2[1]
Abkürzung KHIS
IBNR 8002828
Kategorie 5[2]
Eröffnung 1976/77
Webadresse www.bahnhof.de
Lage
Stadt/Gemeinde Hilden
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 9′ 49,4″ N, 6° 56′ 15,4″ OKoordinaten: 51° 9′ 49,4″ N, 6° 56′ 15,4″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16i18

Der Haltepunkt Hilden Süd ist neben dem Bahnhof Hilden die zweite Bahnstation in der Nordrhein-Westfälischen Stadt Hilden im Kreis Mettmann. Beide liegen an der Bahnstrecke Düsseldorf–Solingen und werden alle 20 Minuten von der Linie S 1 der S-Bahn Rhein-Ruhr bedient. Der Haltepunkt Hilden Süd befindet sich etwa 11 km südöstlich von Düsseldorf Hauptbahnhof und etwa 6 km westlich von Solingen Hauptbahnhof. Er ist wie die meisten anderen Bahnstationen im Kreis Mettmann auch vor allem für Berufspendler in die Stadt Düsseldorf von Bedeutung.

Lage und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haltepunkt Hilden Süd befindet sich am südlichen Rand der Innenstadt. Er liegt an der Bahnstrecke Düsseldorf–Solingen. Innerstädtisch befindet er sich nahe der Kreuzung der Hauptstraßen Richrather Straße und Kirchhofstraße direkt an deren Verbindungsstraße Talstraße.

Er besitzt zwei Gleise mit Außenbahnsteigen. Diese sind barrierefrei über Rampen erreichbar. Die Bahnsteige verfügen jeweils über zwei Ausgänge. Beide Bahnsteige haben nach Westen einen Ausgang in die Richrather Straße (nur einer barrierefrei), in Richtung Osten hat der nördliche Bahnsteig einen barrierefreien Ausgang in die Hagelkreuzstraße und der südliche Bahnsteig einen barrierefreien Ausgang in die Talstraße über die man jeweils nach kurzer Distanz die Kirchhofstraße erreicht.

Die zwei Bushaltestellen Hilden Süd S befinden sich in der Kirchhofstraße bzw. am Lindenplatz, eine dritte Haltestelle Talstraße/Hilden Süd S in der Richrather Straße. Die Bushaltestelle Hilden Süd S verfügt bisher noch nicht über DFI-Anzeigen und barrierefreien Bahnsteige, dies soll sich jedoch bald ändern.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bahnstrecke Hilden – Ohligs-Wald (später Ohligs, dann Solingen-Ohligs, heute Solingen Hbf) wurde am 3. Januar 1894 in Betrieb genommen. Mit der Schließung dieser Lücke entstand eine durchgehende Bahnverbindung zwischen Düsseldorf Hbf über Hilden und Ohligs-Wald nach Solingen Weyersberg. Mit der Inbetriebnahme der Müngstener Brücke am 15. Juli 1897 erfolgte eine weitere Verlängerung über Remscheid bis Lennep.[5] Im am 3. Januar 1894 eröffneten Abschnitt HildenOhligs-Wald waren zunächst keine Zwischenstationen vorhanden.

Der Haltepunkt Hilden Süd wurde zum Fahrplanwechsel am 26. September 1976 in Betrieb genommen. Er war eine bauliche Vorleistung für den S-Bahn-Betrieb auf der Linie S 7 Düsseldorf FlughafenDüsseldorf HbfHilden – Solingen-Ohligs (heute Solingen Hbf), die am 28. September 1980 in Betrieb ging. Man hatte im Planungsprozess festgestellt, dass der Bahnhof Hilden am westlichen Rand der Hildener Innenstadt nur Verknüpfungsmöglichkeiten zum Busverkehr in Ost-West-Richtung von/nach Düsseldorf-Benrath sowie Haan und Solingen-Ohligs bot. Um auch die Buslinien in Nord-Süd-Richtung an die S-Bahn anzubinden und zur besseren Erschließung des südlichen Stadtgebietes war die Schaffung einer zweiten S-Bahn-Haltestelle erforderlich, die heute von Buslinien angefahren wird, die nicht nur der innerstädtischen Feinerschließung dienen, sondern auch Verbindungen in die Nachbargemeinden Langenfeld, Erkrath und Erkrath-Hochdahl und über Erkrath hinaus in die Kreisstadt Mettmann herstellen, welche vom Bahnhof Hilden auch aus geographischer Sicht auch langfristig nicht hätten hergestellt werden können.

Zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2009 wurde das Netz der S-Bahn Rhein-Ruhr überarbeitet. Die S 7 entfiel, ihre Aufgaben wurden von zwei anderen S-Bahn-Linien übernommen. Ihr Nordast (Düsseldorf-Flughafen TerminalDüsseldorf Hbf) fiel der S 11 und ihr Südast (Düsseldorf HbfSolingen Hbf) fiel der S 1 zu. Seitdem wird der Haltepunkt von der Linie S 1 bedient. Die Liniennummer S 7 wird seit dem 15. Dezember 2013 für die dieselbetriebene Linie Solingen HbfRemscheid-LennepWuppertal Hbf verwendet, deren Züge montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit je Richtung zwei Mal bis und ab Düsseldorf Hbf verkehren, in Hilden aber nur am Bahnhof Hilden und nicht in Hilden Süd halten.

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haltepunkt Hilden Süd wird alle 20 Minuten von der Linie S 1 der S-Bahn Rhein-Ruhr bedient. An diesem bestehen Umsteigemöglichkeiten zu den Buslinien 741, 781, 782 und 785, sowie im Nachtverkehr zu den Linien DL 4 und DL 5 der Rheinbahn. Die Bushaltestelle Hilden Süd S wird als wichtigerer Umsteigeknoten eingestuft als die Haltestelle Hilden S[4].

Linie Verlauf Takt
S 1 Solingen Hbf – Solingen Vogelpark – Hilden Süd – Hilden – Düsseldorf-Eller – Düsseldorf-Eller Mitte – Düsseldorf-Oberbilk – Düsseldorf Volksgarten – Düsseldorf Hbf – Düsseldorf Wehrhahn – Düsseldorf Zoo – Düsseldorf-Derendorf – Düsseldorf-Unterrath – Düsseldorf Flughafen – Angermund – Duisburg-Rahm – Duisburg-Großenbaum – Duisburg-Buchholz – Duisburg-Schlenk – Duisburg Hbf – Mülheim (Ruhr)-Styrum – Mülheim (Ruhr) Hbf – Essen-Frohnhausen – Essen West – Essen Hbf – Essen-Steele – Essen-Steele Ost – Essen-Eiberg – Wattenscheid-Höntrop – Bochum-Ehrenfeld – Bochum Hbf – Bochum-Langendreer West – Bochum-Langendreer – Dortmund-Kley – Dortmund-Oespel – Dortmund Universität – Dortmund-Dorstfeld Süd – Dortmund-Dorstfeld – Dortmund Hbf 20 min
741 Mettmann-Hasselbrucher Weg – Mettmann, Jubiläumsplatz – Mettmann Zentrum S-Bahn-Logo.svg – Mettmann-Neanderthal/Museum – Erkrath-Hochdahl S-Bahn-Logo.svg – Hochdahler Markt – Hilden, Verwaltungsinstitut – Hilden Süd S-Bahn-Logo.svg (– Hilden, Südfriedhof)
781 Gerresheim, Krankenhaus – Gerresheim, Torfbruchstraße – Gerresheim, Morper Straße – Gerresheim S-Bahn – Düsseldorf-Unterbach – Erkrath-Unterfeldhaus, Neuenhausplatz – Hilden Gabelung – Hilden Süd S-Bahn-Logo.svg – Hilden Erika-Siedlung
782 Heinrich-Heine-Allee Stadtbahn.svg – Benrather Straße Stadtbahn – Steinstraße Stadtbahn – Berliner Allee – Düsseldorf-Uni-Kliniken – Düsseldorf-Wersten, Werstener Dorfstraße Stadtbahn.svg – ohne Halt über A 46 – Hilden Gabelung – Hilden Süd S-Bahn-Logo.svg – Solingen Vogelpark S-Bahn-Logo.svg – Solingen Hbf S-Bahn-Logo.svg
785 Heinrich-Heine-Allee Stadtbahn.svg – Benrather Straße Stadtbahn – Steinstraße Stadtbahn – Berliner Allee – Düsseldorf-Uni-Kliniken – Düsseldorf-Wersten, Werstener Dorfstraße Stadtbahn.svg – ohne Halt über A 46 – Reisholz S-Bahn-Logo.svg – Düsseldorf-Hassels – Hilden Fritz-Gressard-Platz – Talstraße/Hilden Süd S-Bahn-Logo.svg – Hilden Süd S-Bahn-Logo.svg – Langenfeld-Richrath Kirche – Langenfeld Stadtmitte – Langenfeld S-Bahn-Logo.svg
  ||
  ||

Aussicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Nahverkehrsplan Kreis Mettmann ist Hilden Süd S nach Langenfeld mit ca. 5000 Ein- und Aussteigern in die S 1 die am zweitstärksten frequentierte Bahnstation. Mit 3171 Ein- und Aussteigern pro Tag belegt sie den achten Platz der meist frequentierten Bushaltestellen im Kreis Mettmann. Mit etwa 931 Umsteigern pro Tag zwischen Bus und S-Bahn ist sie jedoch verhältnismäßig gering nachgefragt gegenüber den ca. 1600 Umsteigern zwischen den Bussen. Dies liegt unter anderem an ihrer unübersichtlichen Situation. Die Stadt Hilden plant die Übersichtlichkeit der Bahnstation durch Wegweisung von der Bahn zu den Bushaltestellen, aber auch zwischen den Bushaltestellen, zu verbessern.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Haltepunkt Hilden Süd – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NRWbahnarchiv von André Joost:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gleise in Serviceeinrichtungen Hilden (German, PDF) Deutsche Bahn. Abgerufen am 24. Januar 2016.
  2. Bahnhofskategorieliste (gültig ab 1. Januar 2016). DB Station&Service, 1. Dezember 2015, abgerufen am 24. Januar 2016 (PDF).
  3. a b c Nahverkehrsplan Kreis Mettmann
  4. NRW-Bahnarchiv, Strecke Solingen Hbf – Remscheid Hbf