Star Trek: Picard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelStar Trek: Picard
OriginaltitelStar Trek: Picard
Star Trek Picard logo.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2020
Produktions-
unternehmen
CBS Television Studios
Episoden6+ in 1+ Staffeln (Liste)
GenreScience-Fiction
IdeeAlex Kurtzman,
Akiva Goldsman,
Michael Chabon,
Kirsten Beyer
MusikJeff Russo
Erstveröffentlichung23. Januar 2020 (USA) auf CBS All Access
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
24. Januar 2020 auf Prime Video
Besetzung
Synchronisation

Star Trek: Picard ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die seit dem 23. Januar 2020 veröffentlicht wird,[1] und die siebte Realfilm-Fernsehserie, die im fiktiven Star-Trek-Universum spielt. Titelgebender Protagonist der Serie ist Jean-Luc Picard, der – wie schon in der Vorgängerserie Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert und den vier darauf basierenden Kinofilmen – von Patrick Stewart verkörpert wird.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte beginnt im Jahr 2399, 20 Jahre nach den Ereignissen aus dem Kinofilm Star Trek: Nemesis.[2] Jean-Luc Picard hat 14 Jahre zuvor, also 2385, die Sternenflotte als Admiral a. D. verlassen.[3]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle nennt die Schauspieler, ihre Rollennamen, ihre Zugehörigkeit zur Hauptbesetzung (●) bzw. zu den Neben- und Gastdarstellern (•). Angegeben sind zudem die deutschen Synchronsprecher. Die deutsche Synchronisation entsteht nach Dialogbüchern von Tobias Neumann und unter der Dialogregie von Oliver Feld durch die Synchronfirma Arena Synchron in Berlin.[4]

Darsteller[5][6] Rollenname Deutscher Synchronsprecher
Patrick Stewart Jean-Luc Picard Ernst Meincke
Alison Pill Dr. Agnes Jurati Manja Doering
Isa Briones Dahj/Soji Asha Lydia Morgenstern
Evan Evagora Elnor Sebastian Fitzner
Michelle Hurd Raffi Musiker Heide Domanowski
Santiago Cabrera Cristóbal „Chris“ Rios Leonhard Mahlich
Holografische Notfallprogramme
Harry Treadaway Narek Jeremias Koschorz
Brent Spiner Data Michael Pan
Orla Brady Laris Sabine Falkenberg
Jamie McShane Zhaban Viktor Neumann
Tamlyn Tomita Oh Sabine Arnhold
Peyton List Narissa Rizzo Maria Koschny
Jonathan Del Arco Hugh Leon Boden
Rebecca Wisocky Ramdha Almut Zydra
Jeri Ryan Seven of Nine Anke Reitzenstein
John Ales Bruce Maddox Frank Schaff
Casey King Icheb Sebastian Schulz
Necar Zadegan Bjayzl Katrin Zimmermann
Jonathan Frakes William Riker Detlef Bierstedt
Marina Sirtis Deanna Troi Eva Kryll

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D-A-CH) Regie Drehbuch
1 Gedenken Remembrance 23. Jan. 2020 24. Jan. 2020 Hanelle M. Culpepper Akiva Goldsman, James Duff,
Idee: Akiva Goldsman, Michael Chabon, Kirsten Beyer, Alex Kurtzman, James Duff
Im Jahr 2399, 14 Jahre nach dem Verlassen der Sternenflotte, gibt Jean-Luc Picard ein erstes Interview zur damaligen romulanischen Supernova. Dahj, die von romulanischen Agenten in ihrer Wohnung angegriffen wurde, diese aber – zu ihrer eigenen Überraschung – töten konnte, sieht Picard im Fernsehen und erkennt ihn als den Mann aus ihrer Erinnerung. Sie sucht Picard auf, um ihn um Hilfe zu bitten. Nachdem zuvor bereits Dahjs Freund beim Angriff gestorben ist und sie deshalb Picard nicht auch noch in Gefahr bringen möchte, verlässt sie sein Anwesen wieder. Am nächsten Tag besucht Picard das Archiv der Sternenflotte und stellt fest, dass die Frau auf einem Gemälde, das Data vor etwa 30 Jahren gemalt und Tochter genannt hat, aussieht wie Dahj. In der Zwischenzeit kontaktiert Dahj, die weiterhin von Romulanern verfolgt wird, ihre Mutter, die ihr rät, zu Picard zurückzukehren, weil nur er ihr helfen könne. Sie findet Picard erneut. Dieser versucht ihr zu erklären, dass sie etwas Besonderes, womöglich eine menschlich wirkende Androidin ist, was Dahj erst nicht wahrhaben will. Picard schlägt ihr hierauf vor, gemeinsam zum Daystrom-Institut zu gehen, als Dahj bemerkt, dass ihre Verfolger wieder ihre Spur aufgenommen haben. Es gelingt ihr, etliche Romulaner zu töten, wird dann aber von einem am Boden liegenden Angreifer überrascht und stirbt. Picard sucht darauf Dr. Agnes Jurati im Daystrom-Institut auf und erfährt, dass Dahj einen Zwilling haben muss.
2 Karten und Legenden Maps and Legends 30. Jan. 2020 31. Jan. 2020 Hanelle M. Culpepper Michael Chabon, Akiva Goldsman
Vor 14 Jahren, also im Jahr 2385, kam es zu einem Amoklauf der Androiden auf dem Mars, woraufhin es verboten wurde, weitere Androiden zu produzieren. Picard erfährt bei einer Untersuchung von Dahjs Wohnung mit der Romulanerin Laris, dass sich Soji, Dahjs Schwester, nicht auf der Erde befinden kann und dass die Zhat Vash, eine romulanische Geheimorganisation, die eigentlich nur ein Mythos ist, für den Angriff verantwortlich sein könnte. Picards Arzt, der ihn schon von der Stargazer kennt, besucht Picard in seiner Wohnung und bescheinigt ihm beste Gesundheit bis auf ein kleines Ungleichgewicht im Gehirn, das schon in Gestern, heute, morgen (TNG 7.25 & 7.26) angedeutet wurde. Er versucht daraufhin vergeblich von der Sternenflotte ein Kommando über ein Raumschiff zugewiesen zu bekommen, um Soji zu finden und zu retten. In einem Gespräch mit Dr. Jurati erfährt Picard, dass Dahjs gesamte Identität erst vor ca. drei Jahren erschaffen wurde. Bei der Suche auf anderen Wegen an ein Raumschiff und eine Crew zu gelangen, kontaktiert Picard seine ehemalige Kollegin Raffi. Er weiß noch nicht, dass die Sternenflotte von Romulanern unterwandert ist und diese aufgrund seiner dortigen Vorsprache inzwischen von seinem Vorhaben Kenntnis erlangt haben. Unterdessen beginnt Soji auf der Romulanischen Rückgewinnungsstation, einem zerstörten Borg-Kubus, eine Liebesbeziehung mit dem Romulaner Narek.
3 Das Ende ist der Anfang The End is the Beginning 6. Feb. 2020 7. Feb. 2020 Hanelle M. Culpepper Michael Chabon, James Duff
Kurz nach dem Amoklauf der Androiden auf dem Mars und vor der romulanischen Supernova vor 14 Jahren stellte Picard damals die Sternenflotte vor die Entscheidung, ihm entweder bei der Evakuierung der Romulaner zu helfen oder die Sternenflotte zu verlassen. Diese entschied sich gegen Picard und akzeptierte seinen Rücktritt, was ebenso negative Folgen für seine Kollegin Raffi mit sich brachte, da diese auf Picards Hilfe baute. Deshalb ist diese bei seinem aktuellen Eintreffen nicht sehr gut auf ihn zu sprechen. Aufgrund von Picards Schilderungen verschafft sie ihm aber dennoch ein Raumschiff mit Pilot. Unterdessen wird Dr. Jurati von der Sternenflotten-Sicherheitschefin Commodore Oh aufgesucht und über Picards Besuche ausgefragt. Picard findet sich zwischenzeitlich auf dem Schiff ein und macht sich mit dessen Captain Rios, der auch der Pilot ist, bekannt. Zurück auf seinem Anwesen kommt es zu einem Angriff der Romulaner, den Picard mit den beiden bei ihm lebenden Romulanern Laris und Zhaban sowie der eintreffenden Dr. Jurati gemeinsam abwehren kann. Beim Verhör eines überlebenden Angreifers erfahren die Anwesenden, dass Dahjs Zwillingsschwester die Zerstörerin aus der romulanischen Mythologie sein soll. Auch Soji erfährt auf dem Borg-Kubus dasselbe, kann die Bedeutung aber noch nicht einordnen. Ebenso wird ihr offenbart, dass ihre Schwester tot sein soll. Ihre vorgebliche Mutter teilt ihr aber mit, sie sei wohlauf. Dr. Jurati schließt sich Picards Crew an. Beim erneuten Eintreffen auf dem Schiff ist Raffi bereits an Bord, die jedoch andere Ziele verfolgt und nur mitfliegen möchte. Zu viert starten sie die Reise nach Freecloud, wo sich Bruce Maddox befinden soll, der die Androiden erschaffen hatte, die die Katastrophe auf dem Mars auslösten, und der vermutlich auch die Zwillinge erschuf.
4 Unbedingte Offenheit Absolute Candor 13. Feb. 2020 14. Feb. 2020 Jonathan Frakes Michael Chabon
Picard befindet sich kurz vor dem Amoklauf der Androiden vor 14 Jahren in einer neuen romulanischen Kolonie auf Vashti, wo er bei den Qowat Milat, romulanischen Kriegernonnen, auf die Ankunft neuer Umsiedlungstransporter wartet. Dabei baut er eine Freundschaft zu dem Waisenjungen Elnor auf, der ebenfalls bei den Qowat Milat lebt, erzählt ihm Geschichten und bringt ihm Fechten bei. Kurz darauf erfährt er vom Amoklauf der Androiden und muss überstürzt aufbrechen. In der Gegenwart setzt sich Picard gegenüber Raffi durch, einen Abstecher zu dem Planeten zu unternehmen, der sich jetzt in einem gefährlichen Sektor befindet. Dort möchte er eine Qowat Milat engagieren und nach Elnor schauen. Auf dem Planeten ist man auf die Föderation nicht mehr gut zu sprechen, da diese die Romulaner nach dem Amoklauf im Stich gelassen hat. Die Qowat Milat empfangen Picard jedoch mit offenen Armen. Er trifft auf Elnor, der seine Ausbildung zum Attentäter abgeschlossen hat, jedoch Aufgrund seines Geschlechts nie zu den Kriegernonnen gehören kann und möchte ihn mitnehmen, was dieser jedoch zunächst ablehnt. Picard geht danach zurück in die romulanische Siedlung, gerät dort in einen Streit mit Romulanern, kann jedoch mit Hilfe Elnors entkommen, der Picards Angebot nun doch annimmt. Währenddessen versucht Soji auf dem Borg-Kubus weiteres über die Zerstörerin herauszufinden. Ihre Liebesbeziehung zu Narek vertieft sich, dieser wird jedoch von seiner Schwester Narissa dazu angehalten mehr über Soji herauszufinden, sonst würde sie, wie schon bei Dahj auf der Erde, mit Gewalt vorgehen. Im Orbit von Vashti greift derweil ein alter romulanischer Bird of Prey an, dessen Angriff durch die Hilfe eines zweiten Raumschiffs abgewehrt werden kann. Von diesem explodierenden Schiff wird die verletzte Pilotin, Seven of Nine, an Bord gebeamt.
5 Keine Gnade Stardust City Rag 20. Feb. 2020 21. Feb. 2020 Jonathan Frakes Kirsten Beyer
13 Jahre vor den aktuellen Ereignissen werden Icheb, einem engen Freund von Seven of Nine von der Voyager, bei vollem Bewusstsein die Borg-Implantate entfernt. Seven kommt zu seiner Rettung, es ist jedoch zu spät für ihn und sie bringt ihn aus Gnade um. Zwei Wochen bevor Picards Crew auf Freecloud, einem Casino-Planeten, eintrifft, sucht Maddox dort bei seiner Auftraggeberin Bjayzl Unterschlupf vor dem Tal Shiar, der sein Labor zerstört hat. Jedoch stellt diese ihn ruhig und nimmt ihn gefangen. Nach dem Eintreffen der La Sirena mit Picard und seinen Begleitern arbeiten diese einen Plan zur Rettung von Maddox aus. Dieser sieht vor, dass alle bis auf Dr. Jurati undercover auf den Planeten beamen und Seven of Nine dort als Köder für Bjayzl agiert, die Borg zum Ausschlachten sucht. Unwissend, dass Seven und Bjayzl eine gemeinsame Vergangenheit haben, funktioniert der Plan zunächst: Der lebende Maddox wird als Austausch für Seven zum Treffpunkt gebracht. Als Seven jedoch auch am Treffpunkt ankommt und klar wird, dass sie nur geholfen hat, um an Bjayzl heranzukommen, die für das Leid von Icheb verantwortlich war, gerät die Situation außer Kontrolle. Währenddessen trifft Raffi ihren Sohn, der ihr vorwirft, ihn und seinen Vater wegen einer mutmaßlichen Verschwörung im Stich gelassen zu haben. Er möchte nichts mehr mit ihr zu tun haben, woraufhin Raffi ihn und seine schwangere romulanische Freundin verlässt und heimlich auf die La Sirena zurückkehrt. Gleichzeitig möchte Seven Bjayzl umbringen, welche jedoch vorschlägt Maddox für ihr Leben einzutauschen und kein Kopfgeld auf sie anzusetzen. Durch das Drängen von Picard willigt Seven ein und alle beamen an Bord. Dort verrät der verletzte Maddox Picard, dass sich Soji auf dem Artefakt, dem Borg-Kubus, aufhält und er die beiden Androiden auf die Erde und den Kubus geschickt hat, um eine Verschwörung aufzudecken. Seven gibt Picard einen Chip, mit dem er Hilfe von Sevens Fenris Rangern (eine Art selbsternannte Bürgerwehr, welche „auf eigene Faust“ für Ordnung und Gerechtigkeit sorgt) rufen kann, beamt sich dann mit zwei Waffen wieder auf den Planeten, bringt Bjayzl um und schießt sich ihren Weg in die Freiheit. Zeitgleich ändert Dr. Jurati auf der La Sirena die medizinische Versorgung von Maddox so, dass dieser stirbt, während sie ihm erklärt: „Es tut mir leid, würdest Du nur wissen was ich schon weiß und würde ich es doch nicht wissen. Ich wünschte sie hätten es mir nicht gesagt.“
6 Die Geheimnisvolle Box The Impossible Box 27. Feb. 2020 28. Feb. 2020 Maja Vrvilo Nick Zayas
7 Nepenthe Douglas Aarniokoski
8 Broken Pieces Maja Vrvilo
9 Akiva Goldsman
10 Akiva Goldsman

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dass Patrick Stewart seine Rolle des Picard in einer neuen Star-Trek-Fernsehserie wieder aufnimmt, gaben Stewart und der für das Star-Trek-Franchise hauptverantwortliche Alex Kurtzman am 4. August 2018 auf der Star-Trek-Convention in Las Vegas bekannt.[7] Kurtzman sagte später in einem Interview, dass sich Stewart zur Wiederaufnahme seiner Rolle durch den Entwurf für eine Geschichte habe überzeugen lassen, in der es um die Auswirkungen des Zerfalls des romulanischen Imperiums auf Picard gehe.[8]

Am 22. April 2019 begannen die Dreharbeiten.[9] Hanelle M. Culpepper inszeniert die ersten drei Episoden, Jonathan Frakes die folgenden beiden.[10] Der Schriftsteller, Drehbuchautor und Pulitzer-Preisträger Michael Chabon fungiert als Showrunner.[11]

Auf der Comic-Con in San Diego 2019 wurde bekannt, dass auch Brent Spiner, Jeri Ryan und Jonathan Del Arco bei der Serie dabei sein werden.[6] Auch Jonathan Frakes und Marina Sirtis sind wieder zu sehen.[6] Die Musik für die Serie wird von Jeff Russo komponiert.[12] Im Oktober 2019 wurde bekannt, dass bereits an Staffel 2 gearbeitet wird.[13] Für diese Staffel lud Patrick Stewart Whoopi Goldberg ein, die in der von ihr moderierten Show The View auch direkt zusagte.[14]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. Mai 2019 stellte CBS erstmals einen Teaser zur Serie vor.[3] Die Episoden sollen in den Vereinigten Staaten und Kanada schrittweise auf der Video-on-Demand-Plattform CBS All Access erstveröffentlicht werden. In anderen Ländern, darunter auch Deutschland, sollen die Episoden auf der VoD-Plattform Amazon Prime Video erscheinen.[15] In der ersten Staffel sind 10 Episoden geplant.[16]

Am 20. Juli 2019 wurde ein zweiter Teaser veröffentlicht. Gleichzeitig wurde das Veröffentlichungsdatum der ersten Folge von Ende 2019 auf Anfang 2020 verschoben.[17] Am 5. Oktober 2019 wurde ein Trailer veröffentlicht, der das Veröffentlichungsdatum für Deutschland auf den 24. Januar 2020 datiert.[18] In Los Angeles, London, Berlin und anderen Städten gab es Vorpremieren mit den ersten drei Folgen.

Adaptionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Adaptionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2019 wurde angekündigt, dass es für Star Trek: Picard ein Prequel in Form einer Comicreihe (englischer Titel: Star Trek: Picard – Countdown) und des Romans Die Letzte und einzige Hoffnung[19] (englisch: The Last Best Hope) geben wird.[20] Die Comicreihe wurde von November 2019 bis Januar 2020 veröffentlicht, der Roman wurde im Februar 2020 in englisch und deutsch veröffentlicht.

Short Treks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Januar 2020 erschien mit der Short-Treks-Folge 2.06 „Children of Mars“ ein Prequel zu Star Trek: Picard.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Star Trek: Picard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Star Trek: Picard (Official Site) Watch on CBS All Access. Abgerufen am 5. Januar 2020 (englisch).
  2. „Star Trek“: Die „Picard“-Serie hat endlich einen Titel und erste Szenen wurden gezeigt. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  3. a b Star Trek Picard: Erster Trailer zur neuen Serie mit Patrick Stewart. Abgerufen am 23. Mai 2019.
  4. Star Trek: Picard. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 24. Januar 2020.
  5. Star Trek: Diese Schauspieler stoßen zum Cast der Picard-Serie mit Patrick Stewart. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  6. a b c Star Trek: Picard – Erster Trailer, Next-Generation-Darsteller mit an Bord. Abgerufen am 21. Juli 2019.
  7. Sir Patrick Stewart To Return As Jean-Luc Picard In A New Star Trek Series For CBS All Access, Webpräsenz von CBS, 4. August 2018, abgerufen am 11. Juli 2019
  8. How the ‘Star Trek’ Franchise Lured Patrick Stewart Back For Another Series, in: Variety vom 9. Januar 2019, abgerufen am 12. Juli 2019
  9. Star Trek: Dreharbeiten der neuen Picard-Serie haben begonnen. Abgerufen am 8. Juni 2019.
  10. Star Trek: Jonathan Frakes führt Regie bei Picard-Serie. Abgerufen am 8. Juni 2019.
  11. Joe Otterson: ‘Star Trek: Picard’ Names Michael Chabon Showrunner, in: Variety vom 27. Juni 2019, abgerufen am 11. Juli 2019
  12. Jeff Russo to Score CBS All Access’ ‘Star Trek: Picard’. In: filmmusicreporter.com, 23. Juli 2019.
  13. Nur keine Zeit verschwenden: „Star Trek – Picard“ Staffel 2 schon in Arbeit. Abgerufen am 15. Oktober 2019.
  14. Auszug aus der Fernsehshow The View. Abgerufen am 22. Januar 2020.
  15. Star Trek: Jean-Luc Picard beamt sich an Bord von Amazon Prime Video. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  16. Star Trek: Details zur neuen Picard-Crew und ihrer Mission sind da. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  17. Star Trek Picard – Offizieller Teaser – PRIME Video. Abgerufen am 21. Juli 2019.
  18. Star Trek Picard – Offizieller Trailer – PRIME Video. Abgerufen am 6. Oktober 2019.
  19. Star Trek – Picard Band 1: Die Letzte und einzige Hoffnung. Abgerufen am 15. Januar 2020.
  20. Hannes Könitzer: Star Trek: Picard – Prequel-Roman und Comic angekündigt. In: robots-and-dragons.de. 2. August 2019, abgerufen am 2. August 2019.