Beaumont-sur-Grosne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beaumont-sur-Grosne
Beaumont-sur-Grosne (Frankreich)
Beaumont-sur-Grosne
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Chalon-sur-Saône
Kanton Tournus
Gemeindeverband Communauté de communes Entre Saône et Grosne
Koordinaten 46° 40′ N, 4° 52′ OKoordinaten: 46° 40′ N, 4° 52′ O
Höhe 175–217 m
Fläche 7,82 km2
Einwohner 348 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 71240
INSEE-Code

Kirche Notre-Dame-de l’Assomption

Beaumont-sur-Grosne ist eine französische Gemeinde mit 348 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Chalon-sur-Saône und zum Kanton Tournus.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumont-sur-Grosne liegt etwa 14 Kilometer südlich von Chalon-sur-Saône. Nachbargemeinden von Beaumont-sur-Grosne sind Saint-Ambreuil im Norden, Saint-Cyr im Osten, Sennecey-le-Grand im Süden und Südosten sowie Laives im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A6.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 194 201 186 247 257 269 306 340
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beaumont-sur-Grosne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Comparateur de territoire − Commune de Beaumont-sur-Grosne (71026) | Insee. Abgerufen am 14. April 2018 (französisch).
  2. Eintrag Nr. PA00113111 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)