Saint-Marcel (Saône-et-Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Marcel
Saint-Marcel (Frankreich)
Saint-Marcel
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Saône-et-Loire
Arrondissement Chalon-sur-Saône
Kanton Saint-Rémy
Gemeindeverband Le Grand Chalon
Koordinaten 46° 47′ N, 4° 53′ OKoordinaten: 46° 47′ N, 4° 53′ O
Höhe 172–194 m
Fläche 10,17 km2
Einwohner 6.002 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 590 Einw./km2
Postleitzahl 71380
INSEE-Code
Website http://www.saintmarcel.com

Pfarrkirche

Saint-Marcel ist eine französische Gemeinde mit 6002 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Chalon-sur-Saône und zum Kanton Saint-Rémy.

Nachbargemeinden von Saint-Marcel sind Châtenoy-en-Bresse im Norden, Oslon, Lans und Épervans im Osten, Lux im Süden und Chalon-sur-Saône im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 3198 3516 4253 3973 4118 4901 5669

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marcellus soll hier im Jahr 178 den Märtyrertod erlitten haben
  • Guntchramn († 592), merowingischer Teilkönig, wurde in Saint-Marcel bestattet
  • Petrus Abaelardus (1079–1142) starb in Saint-Marcel und wurde im Kloster bestattet, bevor der Leichnam nach Troyes überführt wurde

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Marcel (Saône-et-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien