Cassilândia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cassilândia
Koordinaten: 19° 7′ S, 51° 44′ W
Karte: Mato Grosso do Sul
marker
Cassilândia
Cassilândia auf der Karte von Mato Grosso do Sul
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Mato Grosso do Sul
Stadtgründung 3. August 1954
Einwohner 21.557 (2014[1])
Stadtinsignien
Bandeira Cassilandia.JPG
Detaildaten
Fläche 3649 km2
Bevölkerungsdichte 6 Ew./km2
Höhe 470 m
Stadtgliederung 2 (Cassilândia (Sitz) und Indaiá do Sul)
Gewässer Rio Aporé
Postleitzahl 5002902
Zeitzone UTC−4
Stadtvorsitz Carlos Augusto da Silva (DEM) (2009–2012)
Stadtpatron São José
Website www.cassilandia.ms.gov.br
MatoGrossodoSul Municip Cassilandia.svg

Cassilândia, offiziell Município de Cassilândia, ist eine brasilianische Stadt im Bundesstaat Mato Grosso do Sul in der Mesoregion Ost und Mikroregion Cassilandia. Sie wird auch die Prinzessin im Tal des Rio Aporé und Stadt des Lächelns genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am nordöstlichen Rande von Mato Grosso do Sul und ist 434 km von der Hauptstadt des Bundesstaates (Campo Grande) und 652 km von der Bundeshauptstadt (Brasília) entfernt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat wintertrockenes, tropisches Regenklima (AW).

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Tal des Rio Aporé im Becken des Río de la Plata.

Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet ist ein Teil der Cerrados (Savanne Zentralbrasiliens).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flugverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat einen Flughafen mit dem IATA-Code CSS.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Cidades@: Cassilândia. Abgerufen am 2. September 2014 (portugiesisch).