Campo Grande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Município de Campo Grande
CG, Cidade Morena
Campão, Capital dos Ipês
Campo Grande
Campo Grande Collage.png
Campo Grande (Brasilien)
Campo Grande
Koordinaten 20° 28′ S, 54° 37′ WKoordinaten: 20° 28′ S, 54° 37′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Mato Grosso do Sul
Symbole
Brasão de Campo Grande.svg
Wappen
Bandeira de Campo Grande.svg
Flagge
Wahlspruch
„Poder, prosperidade e altruísmo“
Macht, Wohlstand und Altruismus
Gründung 26. August 1889 (Vila de Campo Grande)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Mato Grosso do Sul
Região intermediária Campo Grande (seit 2017)
Região imediata Campo Grande (seit 2017)
Gliederung 7 Regionen, 2 Distrikte
Höhe 592 m
Klima tropisches Savannenklima, Aw
Fläche 8083 km²
Einwohner 786.797 (2010[1])
Dichte 97,3 Ew./km²
Schätzung 916.001 (2021)[1]
Gemeindecode IBGE: 5002704
Postleitzahl 79000-000 bis 79129-999
Zeitzone UTC−4
Website campogrande.ms (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfektin Adriane Lopes (seit 2. April 2022)
Partei Patriota
Kultur
Schutzpatron Antonius von Padua
Wirtschaft
BIP 25.437.928 Tsd. R$
29.443 R$ pro Kopf
(2016)
HDI 0,784 (2010)

Campo Grande (deutsch Großes Feld, amtlich portugiesisch Município de Campo Grande) ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Mato Grosso do Sul. Die Bevölkerungszahl wurde im Jahr 2021 auf 916.001 Einwohner geschätzt, die auf einer großen Gemeindefläche von rund 8083 km² leben und Campo-Grandenser genannt werden.[1]

Sie ist Sitz der Regierung und des Landesparlaments Legislativversammlung von Mato Grosso do Sul.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umliegende Gemeinden sind im Norden Jaraguari und Rochedo, im Süden Nova Alvorada do Sul und Sidrolândia, im Osten Ribas do Rio Pardo, im Westen Terenos.

Die Stadt liegt im Biom des brasilianischen Cerrado.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campo Grande liegt in der Serra de Maracaju an der Kreuzung der beiden Fernverkehrsstraßen BR-163 (DouradosSantarém) und BR-262 (Três LagoasCorumbá). Die Entfernung zur Bundeshauptstadt Brasília beträgt 1134 km.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima von Campo Grande ist tropisch, Aw nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 23,5 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1573 mm im Jahr. Im Südsommer fallen in Campo Grande deutlich mehr Niederschläge als im Südwinter.[2]

Hydrographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campos Grande liegt im Bereich des Aquífero Guarani und an der Wasserscheide der Einzugsgebiete der Flüsse Rio Paraná und Rio Paraguai.

Kommunalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtpräfektin (Bürgermeisterin) ist seit 2. April 2022 Adriane Lopes der Partei Patriota. Sie hatte den seit 2017 amtierenden Stadtpräfekten Marcos Trad abgelöst.[3]

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner Stadt Land
1920 21.360 ? ?
1940 49.629 24.479 25.150
1950 57.033 33.254 23.779
1960 74.249 64.934 9.315
1970 140.233 131.138 9.095
1980 291.777 283.656 8.121
1991 526.126 518.687 7.439
2000 663.621 655.914 7.707
2010 787.204 776.654 10.550
2021 916.001 ? ?

Quelle: IBGE (2011)[4]

Ethnische Zusammensetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ethnische Gruppen nach der statistischen Einteilung des IBGE (Stand 2000 mit 663.621 Einwohnern, Stand 2010 mit 786.797 Einwohnern):[5]

Zehnjahresvergleich 2000/2010
Gruppe Anteil
2000
Anteil
2010
Anmerkung
Brancos 382.625 (57,66 %)   393.374 (50,00 %)   Weiße, Nachfahren von Europäern
Pardos 243.803 (36,74 %)   333.555 (42,39 %)   Mischrassige, Mulatten, Mestizen
Pretos 21.504 (3,24 %)   41.392 (5,26 %)   Schwarze
Amarelos 8.370 (0,10 %)   13.121 (1,67 %)   Asiaten
Indígenas 4.641 (0,70 %)   5.272 (0,67 %)   indigene Bevölkerung
ohne Angabe 2.678 83

Erzbistum Campo Grande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Campo Grande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Campo Grande – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Campo Grande – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE), abgerufen am 24. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Klima Campo Grande: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Campo Grande. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 24. April 2022.
  3. Dândara Genelhú, Graziella Almeida: Marquinhos entrega carta de renúncia e confirma pré-candidatura ao governo de MS. In: com.br. Jornal Midiamax, 1. April 2022, abgerufen am 24. April 2022 (brasilianisches Portugiesisch).
  4. Evolução da divisão territorial do Brasil 1872–2010 (= IBGE [Hrsg.]: Documentos para disseminação. Memória institucional. Nr. 17). 2011, ISBN 978-85-240-4208-9, ISSN 0103-6459, Evolução da população, segundo os municípios – 1872/2010, S. 250 (brasilianisches Portugiesisch, ibge.gov.br [PDF; 122,3 MB; abgerufen am 12. Juni 2022]).
  5. IBGE: Sistema IBGE de Recuperação Automática - SIDRA: Tabela 2093. Abgerufen am 12. Juni 2022 (brasilianisches Portugiesisch, Datenbankabfrage, Suchbegriffe Campo Grande (MS) und Cor ou raça).
  6. Campo Grande e Puerto Tirol renovam acordo de cidades irmãs. In: campogrande.ms.gov.br. Campo Grande, 27. April 2018, abgerufen am 30. August 2021 (portugiesisch).
  7. Lorenzo Pessotto: International Affairs - Twinnings and Agreements. In: International Affairs Service in cooperation with Servizio Telematico Pubblico. City of Torino, archiviert vom Original am 18. Juni 2013; abgerufen am 30. August 2021.Vorlage:Cite web/temporär