Castiglione in Teverina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Castiglione in Teverina
Wappen
Castiglione in Teverina (Italien)
Castiglione in Teverina
Staat Italien
Region Latium
Provinz Viterbo (VT)
Koordinaten 42° 39′ N, 12° 12′ OKoordinaten: 42° 38′ 56″ N, 12° 12′ 15″ O
Höhe 228 m s.l.m.
Fläche 20 km²
Einwohner 2.321 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km²
Postleitzahl 01024
Vorwahl 0761
ISTAT-Nummer 056018
Volksbezeichnung Castiglionesi
Schutzpatron San Mauro
Website Castiglione in Teverina

Castiglione in Teverina ist eine Gemeinde mit 2321 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Viterbo in der italienischen Region Latium.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castiglione liegt 108 km nördlich von Rom, 37 km nördlich von Viterbo und 17 km südöstlich von Orvieto. Es ist die nördlichste Gemeinde Latiums im Tibertal. Der mittelalterliche Ortskern erhebt sich auf einem steil zum Tal abfallenden Hügel.

Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Sermugnano und Vaiano.

Die Nachbargemeinden sind Bagnoregio, Civitella d’Agliano, Lubriano und Orvieto (TR).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castiglione liegt 12 km von der Auffahrt Orvieto auf die Autobahn A1 Autostrada del Sole von Rom nach Mailand (Auffahrt Orte) entfernt. Der Bahnhof von Castiglione an der Bahnstrecke Florenz–Rom liegt in 4 km Entfernung beim Ortsteil Sant’Egidio von Orvieto.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.722 2.128 2.319 2.364 2.393 2.062 2.321 2.261

Quelle: ISTAT

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mirco Luzi (Mitte-links-Bündnis) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt und 2009 im Amt bestätigt. Seine Mitte-links-Liste stellt auch mit 8 von 12 Sitzen die Mehrheit im Gemeinderat.[2]

Kulinarische Spezialitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castiglione gehört zum Anbaugebiet des Orvieto Classico.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.
  2. Il Messaggero Juni 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]