Condé-sur-Marne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Condé-sur-Marne
Wappen von Condé-sur-Marne
Condé-sur-Marne (Frankreich)
Condé-sur-Marne
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Châlons-en-Champagne
Kanton Châlons-en-Champagne-2
Gemeindeverband Châlons-en-Champagne
Koordinaten 49° 3′ N, 4° 11′ OKoordinaten: 49° 3′ N, 4° 11′ O
Höhe 72–122 m
Fläche 12,34 km2
Einwohner 823 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 67 Einw./km2
Postleitzahl 51150
INSEE-Code

Condé-sur-Marne ist eine französische Gemeinde mit 823 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Fluss Marne, sowie dem Canal latéral à la Marne (dt. Marne-Seitenkanal), der Richtung Westen eine schiffbare Verbindung in den Raum Paris und Richtung Osten eine Verbindung an den Rhein oder zum Mittelmeer erlaubt. Hier zweigt Richtung Norden auch der Canal de l’Aisne à la Marne (deutsch: Aisne-Marne-Kanal) ab, der einen Wasserweg nach Nordwestfrankreich und Belgien eröffnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2009 2014
Einwohner 528 504 477 594 566 599 654 710 785
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert mit seltenem Glockenturm.
  • Interessantes Aquädukt zur Wasserversorgung des Canal de l’Aisne à la Marne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Condé-sur-Marne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien