Somme-Yèvre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Somme-Yèvre
Somme-Yèvre (Frankreich)
Somme-Yèvre
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Châlons-en-Champagne
Kanton Argonne Suippe et Vesle
Gemeindeverband L’Argonne Champenoise
Koordinaten 48° 57′ N, 4° 46′ OKoordinaten: 48° 57′ N, 4° 46′ O
Höhe 169–227 m
Fläche 21,57 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 51330
INSEE-Code

Somme-Yèvre (1793 und 1801 noch mit den Schreibweisen Sommyevre und Sommièvre[1]) ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Marne in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Châlons-en-Champagne und zum 2014 gegründeten Gemeindeverband L’Argonne Champenoise.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Somme-Yèvre liegt 34 Kilometer östlich der Départements-Hauptstadt Châlons-en-Champagne inmitten der Champagne sèche, der „trockenen Champagne“. Das 21,57 km² umfassende Gemeindegebiet zeichnet sich durch von großflächigen Äckern bedeckte sanfte Hügel aus. Bis auf Auwaldreste ist das Terrain der Gemeinde fast baumlos. In Somme-Yèvre entspringt das Flüsschen Yèvre, das zwölf Kilometer weiter nördlich in die Auve mündet. Im Nordosten hat die Gemeinde einen Anteil am schmalen Höhenzug Crête de la Serre; im Südosten wird nahe dem Mont des Olivettes mit 227 m über dem Meer der höchste Punkt in der Gemeinde erreicht. Umgeben wird Somme-Yèvre von den Nachbargemeinden Dommartin-Varimont im Norden, Noirlieu im Osten, Contault im Südosten, Bussy-le-Repos im Süden, sowie Moivre im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 204 174 137 128 115 113 111 113
Quellen: Cassini[2] und INSEE[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Memmies
  • Wasserturm
  • zwei Waschhäuser (Lavoirs)
  • Croix Rossin, Croix Maulvaux, Flurkreuze

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde sind 21 Landwirtschaftsbetriebe ansässig (hauptsächlich Getreide- und Futtermittelanbau).[4]

Die Fernstraße S 54 verbindet Somme-Yèvre mit Pogny und Givry-en-Argonne. Im Süden der Gemeinde verläuft die einer alten Römerstraße folgende D 994 von Bar-le-Duc in Richtung Reims. In der 15 Kilometer entfernten Kleinstadt Sainte-Menehould besteht ein Anschluss an die Autoroute A 4 von Paris nach Straßburg.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortsname auf cassini.ehess.fr
  2. Somme-Yèvre auf cassini.ehess.fr
  3. Somme-Yèvre auf insee.fr
  4. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Somme-Yèvre – Sammlung von Bildern