Eric Radford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eric Radford Eiskunstlauf
Meagan Duhamel und Eric Radford bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft 2011
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 27. Januar 1985
Geburtsort Balmertown, Ontario
Größe 188 cm
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Meagan Duhamel
Ehemalige Partner/in Sarah Burke,
Rachel Kirkland
Trainer Richard Gauthier,
Bruno Marcotte,
Sylvie Fullum
Choreograf Julie Marcotte
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
VKM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 Sotschi 2014 Team
0Gold0 Pyeongchang 2018 Team
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
0Bronze0 London (Ontario) 2013 Paare
0Bronze0 Saitama 2014 Paare
0Gold0 Shanghai 2015 Paare
0Gold0 Boston 2016 Paare
Vier-Kontinente-MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 Taipeh 2011 Paare
0Gold0 Osaka 2013 Paare
0Gold0 Seoul 2015 Paare
0Silber0 Gangneung 2017 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 231.99 WM 2016
 Kür 153.81 WM 2016
 Kurzprogramm 78.39 Skate Canada 2016
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 1 1 2
 Grand-Prix-Wettbewerbe 7 3 4
letzte Änderung: 6. Dezember 2017

Eric Radford (* 27. Januar 1985 in Balmertown, Ontario) ist ein kanadischer Eiskunstläufer, der im Paarlauf startet. Er ist Weltmeister von 2015 und 2016 und Vier-Kontinente-Meister von 2013 und 2015 (zusammen mit Meagan Duhamel).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radford läuft seit 2010 an der Seite von Meagan Duhamel.

2011 errang das Eiskunstlaufpaar bereits die Silbermedaille bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft. 2012 wurden Duhamel/Radford erstmals kanadische Meister. 2013 verteidigten sie diesen Titel und gewannen mit Gold bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft in Osaka ihren ersten großen internationalen Titel. Bei der folgenden Weltmeisterschaft im kanadischen London errang das Paar mit Bronze seine erste Medaille bei Weltmeisterschaften. Im Jahr darauf wiederholten sie dies in Saitama.

Bei der Weltmeisterschaft 2015 in Shanghai wurden Duhamel/Radford Weltmeister. Sie verteidigten diesen Titel auch bei der Weltmeisterschaft 2016 in Boston.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang Dezember 2014 outete Radford sich als homosexuell.[1] Er ist seit dem 11. Februar 2018 der erste offen homosexuelle männliche Goldmedaillengewinner in der Geschichte der Olympischen Winterspiele.[2]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(mit Meagan Duhamel)

Wettbewerb / Jahr 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
Olympische Winterspiele 7.
Weltmeisterschaften 7. 5. 3. 3. 1. 1. 7.
Vier-Kontinente-Meisterschaften 2. 4. 1. 1. 2.
World Team Trophy 3.
Kanadische Meisterschaften 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
-
Grand-Prix-Wettbewerb / Saison 10/11 11/12 12/13 13/14 14/15 15/16 16/17 17/18
Grand-Prix-Finale 5. 4. 5. 1. 2. 3. 3.
Skate Canada 5. 3. 2. 3. 1. 1. 1. 1.
Skate America 3.
Trophée Eric Bompard 3. 2. 2.
NHK Trophy 1. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eric Radford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Eric Radford: Olympic figure skater, medal-winning family man. And gay.". Outsports, December 4, 2014.
  2. Eric Radford: Skater is first openly gay man to win Winter Olympics gold (Englisch) BBC. 13. Februar 2018. Abgerufen am 13. Februar 2018.