Harry Maguire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harry Maguire
Harry Maguire (2021)
Personalia
Voller Name Jacob Harry Maguire
Geburtstag 5. März 1993
Geburtsort SheffieldEngland
Größe 194 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
0000–2009 FC Barnsley
2009–2011 Sheffield United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2014 Sheffield United 133 (9)
2014–2017 Hull City 54 (2)
2015 → Wigan Athletic (Leihe) 16 (1)
2017–2019 Leicester City 69 (5)
2019– Manchester United 102 (4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 England U21 1 (0)
2017– England 45 (6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2021/22

2 Stand: 14. Juni 2022

Jacob Harry Maguire (* 5. März 1993 in Sheffield) ist ein englischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger ist Mannschaftskapitän von Manchester United und englischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maguire wechselte im Jahr 2009 vom FC Barnsley in die Jugendabteilung von Sheffield United.[1] Dort kam er ab April 2011 zu ersten Einsätzen für die erste Mannschaft in der zweitklassigen Football League Championship und spielte bis Saisonende fünfmal.[2] Nachdem der Verein in die Football League One abgestiegen war, setzte sich Maguire dort als Stammspieler durch und kam in den folgenden drei Spielzeiten jeweils auf über 40 Ligaeinsätze.[3] Anschließend verließ er den Verein und wechselte zu Hull City in die Premier League. Nachdem er dort in der Hinrunde der Saison 2014/15 nur zu drei Einsätzen gekommen war,[4] spielte er die Rückrunde bei Wigan Athletic in der Football League Championship und kam bis Saisonende zu 16 Ligaeinsätzen mit einem Torerfolg.[5] Danach kehrte er nach Hull zurück und spielte aufgrund des vorangegangenen Abstiegs seines Vereins erneut eine Spielzeit in der Championship. Mit Hull City gelang ihm am Saisonende über die Playoffs der Aufstieg in die Premier League, in der er in der Folgesaison 29 Ligaspiele absolvierte.[6]

Zur Spielzeit 2017/18 wurde Maguire vom Ligakonkurrenten Leicester City verpflichtet, der ihn mit einem Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2022 ausstattete.[7] Dort kam Maguire in der Saison in jedem Ligaspiel zum Einsatz und erzielte zwei Tore.[8]

Zur Saison 2019/20 wechselte der Verteidiger zu Manchester United, wo er einen Vertrag bis 2025 unterschrieb.[9] Dort wurde ihm Mitte Januar 2020 nach dem Wechsel des bisherigen Spielführers Ashley Young von Cheftrainer Ole Gunnar Solskjær das Amt des Mannschaftskapitäns übertragen.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maguire bei der WM 2018

Maguire absolvierte am 13. November 2012 beim 2:0-Sieg gegen Nordirland ein Spiel für die englische U21-Auswahl.[11] Am 8. Oktober 2017 debütierte er beim 1:0-Sieg im WM-Qualifikationsspiel in Litauen in der A-Nationalmannschaft.[12] Im Mai 2018 wurde Maguire von Nationaltrainer Gareth Southgate in den englischen Kader für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland berufen.[13] Beim 2:0-Sieg im Viertelfinale gegen Schweden erzielte Maguire per Kopf sein erstes Länderspieltor. Er wurde in jedem Spiel seiner Mannschaft eingesetzt und belegte mit ihr den vierten Platz.

Im Jahr 2021 wurde Maguire in den englischen Kader für die Fußball-EM berufen, der das Finale gegen Italien im Elfmeterschießen im heimischen Wembley-Stadion verlor. Anschließend wurde der Innenverteidiger in das Team des Turniers gewählt.[14]

Im Jahr 2022 wurde er in den englischen Kader für die Fußball-WM in Katar berufen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hull City

Manchester United

Nationalmannschaft

Auszeichnungen

Internetphänomen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Videoplattformen und in sozialen Medien haben Videos und Memes von Maguire und seinen größten misslungenen Ballaktionen und Fehlern bei Manchester United in den Jahren 2021 und 2022 eine große Reichweite erreicht.[15][16][17]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maguire wurde Ende August 2020 von einem Gericht in Griechenland wegen Körperverletzung und Gewalt gegen Beamte zu 21 Monaten und 10 Tagen Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Bei einem Streit auf der Urlaubsinsel Mykonos war die Polizei eingeschritten, um eine Schlägerei zwischen zwei Touristengruppen zu beenden. Maguire durfte Griechenland verlassen und wurde anschließend vom englischen Nationaltrainer Gareth Southgate für die Nations League nominiert.[18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Harry Maguire – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harry Maguire in der Datenbank von transfermarkt.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  2. Harry Maguire » Championship 2010/2011 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  3. Harry Maguire » Vereinsspiele » League One in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  4. Harry Maguire » Premier League 2014/2015 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  5. Harry Maguire » Championship 2014/2015 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  6. Harry Maguire » Premier League 2016/2017 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  7. Leicester verpflichtet Maguire für 19 Millionen Euro auf kicker.de vom 15. Juni 2017, abgerufen am 5. Juni 2018.
  8. Harry Maguire » Premier League 2017/2018 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  9. Maguire signs for United, manutd.com, abgerufen am 5. August 2019 (englisch).
  10. Maguire to be new United captain, manutd.com, abgerufen am 17. Januar 2020 (englisch).
  11. Harry Maguire – Nationalmannschaft in der Datenbank von transfermarkt.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  12. WM-Quali. Europa 2016/2017 » Gruppe F » Litauen – England 0:1 in der Datenbank von weltfussball.de, abgerufen am 5. Juni 2018.
  13. England World Cup squad: Trent Alexander-Arnold in 23-man squad auf bbc.com vom 16. Mai 2018, abgerufen am 5. Juni 2018 (englisch).
  14. Das Team des Turniers bei der UEFA EURO 2020, de.uefa.com, 13. Juli 2021, abgerufen am 14. Juli 2021.
  15. Harry Maguire bei Manchester United: Vom Meme-Liebling zur Zielscheibe, auf ran.de, vom 22. April 2022. Abgerufen am 23. September 2022.
  16. Das kickende Meme: So macht sich das Netz über United-Kapitän Maguire lustig, auf spox.com, vom 21. April 2022. Abgerufen am 23. September 2022.
  17. Manchester United: Prügelknabe Harry Maguire - ist die Kritik am Kapitän der Red Devils gerechtfertigt?, auf goal.com, vom 21. April 2022. Abgerufen am 23. September 2022.
  18. Manchester-United-Kapitän Maguire wegen Angriffs und Bestechungsversuchs im Urlaub verurteilt. 25. August 2020, abgerufen am 26. August 2020.