Premier League 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Premier League 2017/18
Meister Manchester City
Champions League Manchester City
Manchester United
Tottenham Hotspur
FC Liverpool
Europa League FC Chelsea
Europa-League-
Qualifikation
FC Arsenal
FC Burnley
Pokalsieger FC Chelsea
Absteiger Swansea City
West Bromwich Albion
Stoke City
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.018  (ø 2,68 pro Spiel)
Zuschauer 14.552.748  (ø 38.297 pro Spiel)
Torschützenkönig AgyptenÄgypten Mohamed Salah
(FC Liverpool), 32 Tore
Premier League 2016/17

Die Premier League 2017/18 war die 26. Spielzeit der Premier League und gleichzeitig die 119. Erstligasaison im englischen Fußball. Die Saison begann am 11. August 2017 mit dem Spiel des FC Arsenal gegen Leicester City (4:3) und endete am 13. Mai 2018.[1]

Saisonverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits nach dem 33. Spieltag stand Manchester City zum fünften Mal als Meister fest. Ebenso gewann der Klub den Ligapokal. In der Champions League scheiterten die Citizens am Ligarivalen FC Liverpool im Viertelfinale.

Teilnehmer & Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt nahmen 20 Mannschaften an der Spielzeit teil. Hierbei verließen die beiden Vorjahres-Aufsteiger Hull City und der FC Middlesbrough die Liga wieder und auch der AFC Sunderland musste nach zehn Spielzeiten im Oberhaus weichen.

Der Erstliga erfahrene Klub von Newcastle United stieg als Meister der Football League Championship direkt auf, ebenso die Mannschaft von Brighton & Hove Albion, welche ihre erst dritte Saison in der höchsten Liga spielte (vorher zwei in der ehemaligen First Division). Der dritte Neuling, Huddersfield Town, setzte sich im Finale der Play-offs gegen den FC Reading durch.

Vereine in der englischen Premier League 2017/18
Vereine der Premier League in London
Verein Stadion Kapazität Verein Stadion Kapazität
Tottenham Hotspur Wembley-Stadion 90.000 Leicester City King Power Stadium 32.273
Manchester United Old Trafford 75.643 Brighton & Hove Albion Falmer Stadium 30.750
FC Arsenal Emirates Stadium 60.260 Stoke City bet365 Stadium 27.932
West Ham United London Stadium 60.000 West Bromwich Albion The Hawthorns 26.850
Manchester City Etihad Stadium 55.097 Crystal Palace Selhurst Park 25.456
FC Liverpool Anfield 54.074 Huddersfield Town John Smith’s Stadium 24.500
Newcastle United St. James’ Park 52.354 FC Watford Vicarage Road 21.438
FC Chelsea Stamford Bridge 41.631 FC Burnley Turf Moor 21.401
FC Everton Goodison Park 39.571 Swansea City Liberty Stadium 21.088
FC Southampton St. Mary’s Stadium 32.384 AFC Bournemouth Vitality Stadium 11.464

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Tabellenletzter
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Manchester City  38  32  4  2 106:270 +79 100
 2. Manchester United (L)  38  25  6  7 068:280 +40 81
 3. Tottenham Hotspur  38  23  8  7 074:360 +38 77
 4. FC Liverpool  38  21  12  5 084:380 +46 75
 5. FC Chelsea (M)  38  21  7  10 062:380 +24 70
 6. FC Arsenal (P)  38  19  6  13 074:510 +23 63
 7. FC Burnley  38  14  12  12 036:390  −3 54
 8. FC Everton  38  13  10  15 044:580 −14 49
 9. Leicester City  38  12  11  15 056:600  −4 47
10. Newcastle United (N)  38  12  8  18 039:470  −8 44
11. Crystal Palace  38  11  11  16 045:550 −10 44
12. AFC Bournemouth  38  11  11  16 045:610 −16 44
13. West Ham United  38  10  12  16 048:680 −20 42
14. FC Watford  38  11  8  19 044:640 −20 41
15. Brighton & Hove Albion (N)  38  9  13  16 034:540 −20 40
16. Huddersfield Town (N)  38  9  10  19 028:580 −30 37
17. FC Southampton  38  7  15  16 037:560 −19 36
18. WalesWales Swansea City  38  8  9  21 028:560 −28 33
19. Stoke City  38  7  12  19 035:680 −33 33
20. West Bromwich Albion  38  6  13  19 031:560 −25 31

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Englischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2018/19
  • Teilnahme an der UEFA Champions League 2018/19
  • 1Teilnahme an der UEFA Europa League 2018/19
  • Teilnahme an der UEFA Europa League 2017/18 anstelle des Pokalsiegers
  • 2Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2018/19
  • Abstieg in die Football League Championship 2018/19
  • 1Da der Gewinner des FA Cups einen der ersten 5 Ränge belegt, erhält der Sechstplatzierte den Starterplatz
    2Da der Gewinner des League Cups und der des FA Cups jeweils einen der ersten 6 Ränge belegen, erhält der Siebtplatzierte den Qualifikationsplatz

    (M) Englischer Meister 2016/17
    (P) FA-Cup Sieger 2016/17
    (L) Ligapokal-Sieger 2016/17
    (N) Neuaufsteiger aus der Football League Championship 2016/17

    Heim- und Auswärtstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Heimtabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Manchester City  19  16  2  1 061:140 +47 50
     2. FC Arsenal (P)  19  15  2  2 054:200 +34 47
     3. Manchester United (L)  19  15  2  2 038:900 +29 47
     4. FC Liverpool  19  12  7  0 045:100 +35 43
     5. Tottenham Hotspur  19  13  4  2 040:160 +24 43
     6. FC Chelsea (M)  19  11  4  4 030:160 +14 37
     7. FC Everton  19  10  4  5 028:220  +6 34
     8. Brighton & Hove Albion (N)  19  7  8  4 024:250  −1 29
     9. Newcastle United (N)  19  8  4  7 021:170  +4 28
    10. Leicester City  19  7  6  6 025:220  +3 27
    11. West Ham United  19  7  6  6 024:260  −2 27
    12. FC Watford  19  7  6  6 027:310  −4 27
    13. Crystal Palace  19  7  5  7 029:270  +2 26
    14. FC Burnley  19  7  5  7 016:170  −1 26
    15. AFC Bournemouth  19  7  5  7 026:300  −4 26
    16. Huddersfield Town (N)  19  6  5  8 016:250  −9 23
    17. WalesWales Swansea City  19  6  3  10 017:240  −7 21
    18. Stoke City  19  5  5  9 020:300 −10 20
    19. FC Southampton  19  4  7  8 019:260  −7 19
    20. West Bromwich Albion  19  3  9  7 021:290  −8 18
    Auswärtstabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Manchester City  19  16  2  1 045:130 +32 50
     2. Tottenham Hotspur  19  10  4  5 034:200 +14 34
     3. Manchester United (L)  19  10  4  5 030:190 +11 34
     4. FC Chelsea (M)  19  10  3  6 032:220 +10 33
     5. FC Liverpool  19  9  5  5 039:280 +11 32
     6. FC Burnley  19  7  7  5 020:220  −2 28
     7. Leicester City  19  5  5  9 031:380  −7 20
     8. AFC Bournemouth  19  4  6  9 019:310 −12 18
     9. Crystal Palace  19  4  6  9 016:280 −12 18
    10. FC Southampton  19  3  8  8 017:300 −13 17
    11. FC Arsenal (P)  19  4  4  11 020:310 −11 16
    12. Newcastle United (N)  19  4  4  11 018:300 −12 16
    13. West Ham United  19  3  6  10 024:420 −18 15
    14. FC Everton  19  3  6  10 016:360 −20 15
    15. FC Watford  19  4  2  13 017:330 −16 14
    16. Huddersfield Town (N)  19  3  5  11 012:330 −21 14
    17. West Bromwich Albion  20  3  4  13 010:310 −21 13
    18. Stoke City  19  2  7  10 015:380 −23 13
    19. WalesWales Swansea City  19  2  6  11 011:320 −21 12
    20. Brighton & Hove Albion (N)  18  2  5  11 010:250 −15 11

    Hin- und Rückrundentabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Hinrundentabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Manchester City  19  18  1  0 062:120 +50 55
     2. Manchester United (L)  19  13  3  3 041:140 +27 42
     3. FC Chelsea (M)  19  12  3  4 032:140 +18 39
     4. FC Liverpool  19  9  8  2 041:230 +18 35
     5. Tottenham Hotspur  19  10  4  5 034:180 +16 34
     6. FC Arsenal (P)  19  10  4  5 034:230 +11 34
     7. FC Burnley  19  9  5  5 016:150  +1 32
     8. Leicester City  19  7  6  6 029:280  +1 27
     9. FC Everton  19  7  5  7 024:300  −6 26
    10. FC Watford  19  6  4  9 027:340  −7 22
    11. Huddersfield Town (N)  19  6  4  9 017:310 −14 22
    12. Brighton & Hove Albion (N)  19  5  6  8 015:230  −8 21
    13. FC Southampton  19  4  7  8 018:250  −7 19
    14. Stoke City  19  5  4  10 022:400 −18 19
    15. Newcastle United (N)  19  5  3  11 019:290 −10 18
    16. Crystal Palace  19  4  6  9 016:290 −13 18
    17. West Ham United  19  4  5  10 019:350 −16 17
    18. AFC Bournemouth  19  4  4  11 015:280 −13 16
    19. West Bromwich Albion  19  2  8  9 014:270 −13 14
    20. WalesWales Swansea City  19  3  4  12 011:260 −15 13
    Rückrundentabelle
    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
     1. Manchester City  19  14  3  2 046:150 +31 45
     2. Tottenham Hotspur  19  13  4  2 040:180 +22 43
     3. FC Liverpool  19  12  4  3 043:150 +28 40
     4. Manchester United (L)  19  12  3  4 027:140 +13 39
     5. FC Chelsea (M)  19  9  4  6 030:240  +6 31
     6. FC Arsenal (P)  19  9  2  8 040:280 +12 29
     7. AFC Bournemouth  19  7  7  5 030:330  −3 28
     8. Crystal Palace  19  7  5  7 029:260  +3 26
     9. Newcastle United (N)  19  7  5  7 020:180  +2 26
    10. West Ham United  19  6  7  6 029:330  −4 25
    11. FC Everton  19  6  5  8 020:280  −8 23
    12. FC Burnley  19  5  7  7 020:240  −4 22
    13. Leicester City  19  5  5  9 027:320  −5 20
    14. WalesWales Swansea City  19  5  5  9 017:300 −13 20
    15. Brighton & Hove Albion (N)  19  4  7  8 019:310 −12 19
    16. FC Watford  19  5  4  10 017:300 −13 19
    17. FC Southampton  19  3  8  8 019:310 −12 17
    18. West Bromwich Albion  19  4  5  10 017:290 −12 17
    19. Huddersfield Town (N)  19  3  6  10 011:270 −16 15
    20. Stoke City  19  2  8  9 013:280 −15 14

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2017/18[2] FC Arsenal AFC Bournemouth Brighton & Hove Albion FC Burnley FC Chelsea Crystal Palace FC Everton Huddersfield Town Leicester City FC Liverpool Manchester City Manchester United Newcastle United FC Southampton Stoke City Swansea City Tottenham Hotspur FC Watford West Bromwich Albion West Ham United
    FC Arsenal 3:0 2:0 5:0 2:2 4:1 5:1 5:0 4:3 3:3 0:3 1:3 1:0 3:2 3:0 2:1 2:0 3:0 2:0 4:1
    AFC Bournemouth 2:1 2:1 1:2 0:1 2:2 2:1 4:0 0:0 0:4 1:2 0:2 2:2 1:1 2:1 1:0 1:4 0:2 2:1 3:3
    Brighton & Hove Albion 2:1 2:2 0:0 0:4 0:0 1:1 1:1 0:2 1:5 0:2 1:0 1:0 1:1 2:2 4:1 1:1 1:0 3:1 3:1
    FC Burnley 0:1 1:2 0:0 1:21 1:0 2:1 0:0 2:1 1:2 1:1 0:1 1:0 1:1 1:0 2:0 0:3 1:0 0:1 1:1
    FC Chelsea 0:0 0:3 2:0 2:3 2:1 2:0 1:1 0:0 1:0 0:1 1:0 3:1 1:0 5:0 1:0 1:3 4:2 3:0 1:1
    Crystal Palace 2:3 3:2 3:2 1:0 2:1 2:2 0:3 5:0 1:2 0:0 2:3 1:1 0:1 2:1 0:2 0:1 2:1 2:0 2:2
    FC Everton 2:5 2:1 2:0 0:1 0:0 3:1 2:0 2:1 0:0 1:3 0:2 1:0 1:1 1:0 3:1 0:3 3:2 1:1 4:0
    Huddersfield Town 0:1 4:1 2:0 0:0 1:3 0:2 0:2 1:1 0:3 1:2 2:1 1:0 0:0 1:1 0:0 0:4 1:0 1:0 1:4
    Leicester City 3:11 1:1 2:0 1:0 1:2 0:3 2:0 3:0 2:3 0:2 2:2 1:2 0:0 1:1 1:1 2:1 2:0 1:1 0:2
    FC Liverpool 4:0 3:0 4:0 1:1 1:1 1:0 1:1 3:0 2:1 4:3 0:0 2:0 3:0 0:0 5:0 2:2 5:0 0:0 4:1
    Manchester City 3:1 4:0 3:11 3:0 1:0 5:0 1:1 0:0 5:1 5:0 2:3 3:1 2:1 7:2 5:0 4:1 3:1 3:0 2:1
    Manchester United 2:1 1:0 1:0 2:2 2:1 4:0 4:0 2:0 2:0 2:1 1:2 4:1 0:0 3:0 2:0 1:0 1:0 0:1 4:0
    Newcastle United 2:1 0:1 0:0 1:1 3:0 1:0 0:1 1:0 2:3 1:1 0:1 1:0 3:0 2:1 1:1 0:2 0:3 0:1 3:0
    FC Southampton 1:1 2:1 1:1 0:1 2:3 1:2 4:1 1:1 1:4 0:2 0:1 0:1 2:2 0:0 0:0 1:1 0:2 1:0 3:2
    Stoke City 1:0 1:2 1:1 1:1 0:4 1:2 1:2 2:0 2:2 0:3 0:2 2:2 0:1 2:1 2:1 1:2 0:0 3:1 0:3
    Swansea City 3:1 0:0 0:1 1:0 0:1 1:1 1:1 2:0 1:2 1:0 0:4 0:4 0:1 0:11 1:2 0:2 1:2 1:0 4:1
    Tottenham Hotspur 1:0 1:0 2:0 1:1 1:2 1:0 4:0 2:0 5:4 4:1 1:3 2:0 1:01 5:2 5:1 0:0 2:0 1:1 1:1
    FC Watford 2:1 2:2 0:0 1:2 4:1 0:0 1:0 1:4 2:1 3:3 0:6 2:4 2:1 2:2 0:1 1:2 1:1 1:0 2:0
    West Bromwich Albion 1:1 1:0 2:0 1:2 0:4 0:0 0:0 1:2 1:4 2:2 2:3 1:2 2:2 2:3 1:1 1:1 1:0 2:2 2:0
    West Ham United 0:0 1:1 0:3 0:3 1:0 1:1 3:1 2:0 1:1 1:4 1:4 0:01 2:3 3:0 1:1 1:0 2:3 2:0 2:1
    1 Die Partien vom 16., 17. und 18. März 2018 wurden wegen des Viertelfinales des FA Cups verschoben. Die Partie FC Burnley – FC Chelsea wurde am 19. April nachgeholt, Swansea City – FC Southampton am 8., Leicester City – FC Arsenal, Manchester City – Brighton & Hove Albion und Tottenham Hotspur – Newcastle United am 9. sowie West Ham United – Manchester United am 10. Mai 2018.

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl an Toren sind die Spieler alphabetisch gelistet.

    Pl. Spieler[3] Mannschaft Tore
    01. AgyptenÄgypten Mohamed Salah FC Liverpool 32
    02. EnglandEngland Harry Kane Tottenham Hotspur 30
    03. ArgentinienArgentinien Sergio Agüero Manchester City 21
    04. EnglandEngland Jamie Vardy Leicester City 20
    05. EnglandEngland Raheem Sterling Manchester City 18
    06. BelgienBelgien Romelu Lukaku Manchester United 16
    07. BrasilienBrasilien Roberto Firmino FC Liverpool 15
    08. FrankreichFrankreich Alexandre Lacazette FC Arsenal 14
    09. BrasilienBrasilien Gabriel Jesus Manchester City 13
    10. BelgienBelgien Eden Hazard FC Chelsea 12
    FrankreichFrankreich Riyad Mahrez Leicester City
    EnglandEngland Glenn Murray Brighton & Hove Albion
    Korea SudSüdkorea Heung-Min Son Tottenham Hotspur

    Torvorlagengeberliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Torvorlagen sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen sortiert.

    Pl. Name[4] Mannschaft Vorlagen
    01. BelgienBelgien Kevin De Bruyne Manchester City 16
    02. DeutschlandDeutschland Leroy Sané Manchester City 15
    03. SpanienSpanien David Silva Manchester City 11
    EnglandEngland Raheem Sterling Manchester City
    05. EnglandEngland Dele Alli Tottenham Hotspur 10
    DanemarkDänemark Christian Eriksen Tottenham Hotspur
    AlgerienAlgerien Riyad Mahrez Leicester City
    FrankreichFrankreich Paul Pogba Manchester United
    AgyptenÄgypten Mohamed Salah FC Liverpool
    10. ArmenienArmenien Henrikh Mkhitaryan FC Arsenal 09

    Höchstwerte der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • Die längste Serie an Spielen ohne Niederlage (22) erreichte Manchester City.
    • Den Punkterekord stellte Manchester City mit 100 Punkten ein.
    • Den Torrekord für Mannschaften stellte Manchester City mit 106 Treffern ein.
    • Den Siegesrekord stellte Manchester City mit 32 Siegen ein.
    • Der höchste Sieg sowie das torreichste Spiel war das 7:2 von Manchester City gegen Stoke City am 14. Oktober 2017.
    • Die meisten Tore (39) im Kalenderjahr 2017 erzielte Harry Kane (Tottenham Hotspur).
    • Den Torrekord für Spieler stellte Mohamed Salah mit 32 Treffern ein.
    • Das am besten besuchte Spiel war mit 83.222 Zuschauern die Partie von Tottenham Hotspur gegen den FC Arsenal am 10. Februar 2018.
    • Der Torhüter mit den meisten absolvierten Spielen ohne Gegentor (18) ist David de Gea (Manchester United).
    • Die meisten gelben Karten (73) erhielten Spieler von West Ham United und West Bromwich Albion, die meisten roten (5) Spieler von Leicester City.

    Zuschauertabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Zuschauertabelle zeigt die besuchten Heimspiele an. Die Reihenfolge ist nach dem Zuschauerschnitt sortiert.

    Verein Zuschauer[5] pro Spiel Heimspiele
    01. Manchester United FC.svg Manchester United 1.424.538 74.976 19
    02. Tottenham Hotspur.svg Tottenham Hotspur 1.291.103 67.953 19
    03. FC Arsenal (seit 2002).svg FC Arsenal 1.127.133 59.323 19
    04. Coats of arms of None.svg West Ham United 1.080.808 56.885 19
    05. Coats of arms of None.svg Manchester City 1.022.434 53.812 19
    06. FC Liverpool.svg FC Liverpool 1.007.931 53.049 19
    07. Newcastle United Logo.svg Newcastle United 0987.844 51.992 19
    08. Chelsea crest.svg FC Chelsea 0784.353 41.282 19
    09. Coats of arms of None.svg FC Everton 0737.143 38.797 19
    10. Leicester City.svg Leicester City 0600.083 31.583 19
    11. FC Southampton.svg FC Southampton 0585.084 30.794 19
    12. Brighton and hove albion.svg Brighton & Hove Albion 0577.701 30.405 19
    13. Stoke City.svg Stoke City 0556.317 29.280 19
    14. Crystal Palace F.C. logo (2013).png Crystal Palace 0476.189 25.063 19
    15. West Bromwich Albion.svg West Bromwich Albion 0465.878 24.520 19
    16. Coats of arms of None.svg Huddersfield Town 0456.757 24.040 19
    17. Coats of arms of None.svg FC Burnley 0393.080 20.688 19
    18. Swansea City Logo.svg Swansea City 0391.830 20.623 19
    19. Watford crest.svg FC Watford 0384.388 20.231 19
    20. Coats of arms of None.svg AFC Bournemouth 0202.154 10.640 19
    Gesamt  14.552.748 0038.297 0380

    Die Meistermannschaft von Manchester City[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Nach den Regeln der Premier League erhält ein Spieler eine offizielle Siegermedaille, wenn er für den Meisterverein mindestens fünf Premier-League-Partien absolviert. Vor diesem Hintergrund zählen nur die nachstehenden Akteure als englische Meister der Saison 2017/18. In Klammern sind die Anzahl der Einsätze sowie die dabei erzielten Tore genannt.[6]

    1. Manchester City
    Coats of arms of None.svg

    Trainerwechsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Verein Tabellen­platz Trainer Grund Nachfolger Quelle
    21. Mai 2017 Watford crest.svg FC Watford Sommerpause ItalienItalien Walter Mazzarri Vertragsauflösung PortugalPortugal Marco Silva [7][8]
    23. Mai 2017 Crystal Palace F.C. logo (2013).png Crystal Palace EnglandEngland Sam Allardyce Rücktritt NiederlandeNiederlande Frank de Boer [9][10]
    14. Juni 2017 FC Southampton.svg FC Southampton FrankreichFrankreich Claude Puel Entlassung ArgentinienArgentinien Mauricio Pellegrino [11][12]
    11. September 2017 Crystal Palace F.C. logo (2013).png Crystal Palace 19. NiederlandeNiederlande Frank de Boer Entlassung EnglandEngland Roy Hodgson [13][14]
    17. Oktober 2017 Leicester City.svg Leicester City 18. EnglandEngland Craig Shakespeare Entlassung FrankreichFrankreich Claude Puel [15][16]
    23. Oktober 2017 Coats of arms of None.svg FC Everton 18. NiederlandeNiederlande Ronald Koeman Entlassung EnglandEngland Sam Allardyce [17][18]
    6. November 2017 Coats of arms of None.svg West Ham United 18. KroatienKroatien Slaven Bilić Entlassung SchottlandSchottland David Moyes [19][20]
    20. November 2017 West Bromwich Albion.svg West Bromwich Albion 17. WalesWales Tony Pulis Entlassung EnglandEngland Alan Pardew [21][22]
    20. Dezember 2017 Swansea City Logo.svg Swansea City 20. EnglandEngland Paul Clement Entlassung PortugalPortugal Carlos Carvalhal [23][24]
    6. Januar 2018 Stoke City.svg Stoke City 18. WalesWales Mark Hughes Entlassung SchottlandSchottland Paul Lambert [25][26]
    21. Januar 2018 Watford crest.svg FC Watford 10. PortugalPortugal Marco Silva Entlassung SpanienSpanien Javi Gracia [27][28]
    12. März 2018 FC Southampton.svg FC Southampton 17. ArgentinienArgentinien Mauricio Pellegrino Entlassung WalesWales Mark Hughes [29][30]
    2. April 2018 West Bromwich Albion.svg West Bromwich Albion 20. EnglandEngland Alan Pardew Vertragsauflösung JamaikaJamaika Darren Moore (interim) [31]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Date announced for 2017/18 Premier League fixture release. In: premierleague.com. Premier League, 20. März 2017, abgerufen am 2. Mai 2017 (englisch).
    2. Spiele. In: soccerway.com. Abgerufen am 15. Mai 2018.
    3. Premier League 2017/18 Top Scorers. In: BBC.com. Abgerufen am 15. Mai 2018.
    4. Vorbereiter-Liste aus premierleague.com, abgerufen am 20. Mai 2018
    5. Premier League 2017/18 Zuschauer. weltfussball.de, abgerufen am 15. Mai 2018.
    6. https://www.premierleague.com/clubs/11/club/squad
    7. Statement Walter Mazzarri. In: watfordfc.com. 17. Mai 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    8. Marco Silva: Watford appoint former Hull boss as new head Coach. In: BBC.com. 27. Mai 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    9. Sam Allardyce: Crystal Palace manager resigns after five months in charge. In: BBC.com. 24. Mai 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    10. Frank de Boer Appointed Palace Boss. In: cpfc.co.uk. 26. Mai 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    11. Claude Puel sacked as Southampton manager after one season in charge. In: theguardian.com. 14. Juni 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    12. Southampton appoint former Liverpool coach Mauricio Pellegrino as manager. In: theguardian.com. 23. Juni 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    13. Crystal Palace sack Frank de Boer as Roy Hodgson prepares to take over. In: skysports.com. 11. September 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    14. Crystal Palace: Roy Hodgson succeeds Frank de Boer as manager. In: BBC.com. 12. September 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    15. Leicester City sack manager Craig Shakespeare. In: skysports.com. 18. Oktober 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    16. Leicester City appoint Claude Puel as manager and call him ‘perfect fit’. In: theguardian.com. 25. Oktober 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    17. Ronald Koeman: Everton sack manager after Arsenal defeat. In: bbc.com. 23. Oktober 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    18. Sam Allardyce: New Everton boss signs deal until the summer of 2019. In: bbc.com. 30. November 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    19. Slaven Bilic: West Ham sack manager with David Moyes likely to replace him. In: bbc.com. 6. November 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    20. David Moyes: West Ham name manager to succeed Slaven Bilic. In: bbc.co.uk. 7. November 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    21. Tony Pulis sacked by West Brom after torrid run of results. In: telegraph.com. 20. November 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    22. West Brom: Alan Pardew appointed Manager. In: bbc.co.uk. 29. November 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    23. Paul Clement: Swansea sack manager after less than a year in charge. In: bbc.co.uk. 20. Dezember 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    24. Carlos Carvalhal: Swansea City appoint ex-Sheffield Wednesday boss. In: bbc.com. 28. Dezember 2017, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    25. Mark Hughes: Stoke City sack manager after poor run. In: bbc.com. 6. Januar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    26. Paul Lambert appointed Stoke manager. In: bbc.com. 16. Januar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    27. Marco Silva sacked by Watford as club blame 'unwarranted approach' from Everton; Javi Gracia takes over. In: telegraph.co.uk. 21. Januar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    28. Official Gracia Named Hornets’ Head Coach. In: watfordfc.com. 21. Januar 2018, abgerufen am 22. Februar 2018 (englisch).
    29. Mauricio Pellegrino: Southampton sack manager with eight games left of season. In: bbc.com. 12. März 2018, abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
    30. Mark Hughes: Southampton appoint former Stoke manager until end of season. In: bbc.com. 14. März 2018, abgerufen am 20. März 2018 (englisch).
    31. Alan Pardew: West Bromwich Albion part company with manager. In: bbc.com. 2. April 2018, abgerufen am 8. April 2018 (englisch).