Haugsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marktgemeinde
Haugsdorf
Wappen Österreichkarte
Wappen von Haugsdorf
Haugsdorf (Österreich)
Haugsdorf
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Hollabrunn
Kfz-Kennzeichen: HL
Fläche: 21,25 km²
Koordinaten: 48° 42′ N, 16° 4′ OKoordinaten: 48° 42′ 0″ N, 16° 4′ 0″ O
Höhe: 204 m ü. A.
Einwohner: 1.551 (1. Jän. 2020)
Bevölkerungsdichte: 73 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2054
Vorwahl: 02944
Gemeindekennziffer: 3 10 18
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Laaer Straße 12
2054 Haugsdorf
Website: www.haugsdorf.at
Politik
Bürgermeister: Andreas Sedlmayer (ÖVP)
Gemeinderat: (Wahljahr: 2020)
(19 Mitglieder)
12
6
1
12 
Insgesamt 19 Sitze
Lage von Haugsdorf im Bezirk Hollabrunn
Alberndorf im PulkautalGöllersdorfGrabernGuntersdorfHadresHardeggHaugsdorfHeldenbergHohenwarth-Mühlbach am ManhartsbergHollabrunnMailbergMaissauNappersdorf-KammersdorfPernersdorfPulkauRavelsbachRetzRetzbachSchrattenthalSeefeld-KadolzSitzendorf an der SchmidaWullersdorfZellerndorfZiersdorfNiederösterreichLage der Gemeinde Haugsdorf im Bezirk Hollabrunn (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Haugsdorf ist eine Marktgemeinde mit 1551 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2020) im Bezirk Hollabrunn in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haugsdorf liegt im nördlichen Weinviertel in Niederösterreich an der Grenze zu Tschechien, wo sich die Einkaufsstadt Excalibur City befindet. Die Orte Auggenthal, Haugsdorf und Jetzelsdorf liegen im Tal der Pulkau, Kleinhaugsdorf dagegen in den nördlich davon gelegenen Hügeln.

Die Gemeinde wird von Norden nach Süden von der Weinviertler Straße B 303 umfahren, die die Verbindung von Znojmo nach Stockerau bildet. Der Grenzübergang besteht in Kleinhaugsdorf.

Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 21,23 Quadratkilometer. 1,81 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2020[1]):

  • Auggenthal (301)
  • Haugsdorf (811)
  • Jetzelsdorf (420)
  • Kleinhaugsdorf (19)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Auggenthal, Haugsdorf und Jetzelsdorf.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zuge der babenbergischen Sicherung des Grenzsaumes im Pulkautal nach 1050 siedelte sich ein Gefolgsmann Azili in Form einer „Althufe“ an. Erst sekundär entstand nach erheblichen Siedlungsveränderungen der Name Haugsdorf.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BW

Der Gemeinderat hat xy Mitglieder.

Bürgermeister
  • bis 2005 Josef Öller (ÖVP)
  • 2005–2015 Johann Bauer (ÖVP)
  • seit 2015 Andreas Sedlmayer (ÖVP)

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kellergasse Kellertrift in Auggenthal
Kleine Kellergasse in Haugsdorf
Kellergasse in Kleinhaugsdorf
Feuerwehrhaus Haugsdorf
Natur

Nördlich von Jetzelsdorf befindet sich auf Lösshängen in der Flur Hausweingärten eines der zwei einzigen österreichischen Vorkommen der Halbstrauch-Radmelde, eines nacheiszeitlichen Relikts.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2010 gab es 103 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (222 im Jahr 1999). Von diesen waren 39 Haupterwerbsbetriebe, die 85 Prozent der Fläche bewirtschafteten.[8] Der Produktionssektor beschäftigte in vierzehn Betrieben 48 Arbeitnehmer, den Großteil davon im Bau und in der Wasserversorgung und Abfallentsorgung. Im Dienstleistungssektor waren 251 Arbeitnehmer in 76 Betrieben beschäftigt, 102 in sozialen und öffentlichen Dienstleistungen und 90 im Handel (Stand 2011).[9][10]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haugsdorf liegt an der Weinviertler Straße B303, das ist die Verlängerung der Weinviertler Schnellstraße S3 von Hollabrunn zur Staatsgrenze bei Kleinhaugsdorf. Der Verkehr auf der Pulkautalbahn wurde 1988 eingestellt; der Bahnhof ist im Privatbesitz.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Marktgemeinde Haugsdorf befinden sich ein Kindergarten, eine Volksschule und eine Mittelschule.[11]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde
Personen mit Bezug zur Gemeinde

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Haugsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2020 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2020), (CSV)
  2. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 1995 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 30. März 2000, abgerufen am 4. April 2020.
  3. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2000 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 4. Februar 2005, abgerufen am 4. April 2020.
  4. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2005 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 4. März 2005, abgerufen am 4. April 2020.
  5. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2010 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 8. Oktober 2010, abgerufen am 4. April 2020.
  6. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 4. April 2020.
  7. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2020 in Haugsdorf. Amt der NÖ Landesregierung, 26. Januar 2020, abgerufen am 4. April 2020.
  8. Statistik Austria, Ein Blick auf die Gemeinde Haugsdorf, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Abgerufen am 10. Oktober 2019.
  9. Statistik Austria, Ein Blick auf die Gemeinde Haugsdorf, Arbeitsstätten. Abgerufen am 10. Oktober 2019.
  10. Statistik Austria, Ein Blick auf die Gemeinde Haugsdorf, Beschäftigte. Abgerufen am 10. Oktober 2019.
  11. Schule und Kindergarten. Marktgemeinde Haugsdorf, abgerufen am 10. Oktober 2019.