Ihrlerstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Ihrlerstein
Ihrlerstein
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Ihrlerstein hervorgehoben
Koordinaten: 48° 56′ N, 11° 52′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Kelheim
Verwaltungs­gemeinschaft: Ihrlerstein
Höhe: 482 m ü. NHN
Fläche: 23,08 km2
Einwohner: 4187 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 181 Einwohner je km2
Postleitzahl: 93346
Vorwahl: 09441
Kfz-Kennzeichen: KEH, MAI, PAR, RID, ROL
Gemeindeschlüssel: 09 2 73 133
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstr. 15
93346 Ihrlerstein
Webpräsenz: www.ihrlerstein.de
Bürgermeister: Josef Häckl (Freie Wähler/CSU/Unabhängige Wähler)
Lage der Gemeinde Ihrlerstein im Landkreis Kelheim
AltmühlAltmühlDonauMain-Donau-KanalNaabRegen (Fluss)Landkreis EichstättLandkreis FreisingLandkreis LandshutLandkreis Neumarkt in der OberpfalzLandkreis Pfaffenhofen an der IlmRegensburgLandkreis RegensburgLandkreis Straubing-BogenGemeindefreies Gebiet HacklbergPaintenHienheimer ForstFrauenforstNeustadt an der DonauDürnbucher ForstAbensbergAiglsbachAttenhofenBad AbbachBiburg (Niederbayern)ElsendorfEssingHausen (Niederbayern)HerrngiersdorfIhrlersteinKelheimKelheimKirchdorf (Hallertau)LangquaidMainburgNeustadt an der DonauNeustadt an der DonauPaintenPaintenRiedenburgRohr in NiederbayernSaal an der DonauSiegenburgTeugnTrain (Niederbayern)VolkenschwandWildenbergKarte
Über dieses Bild

Ihrlerstein ist eine Gemeinde im niederbayerischen Landkreis Kelheim und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Ihrlerstein.

Ortsansicht von Süden
Grünsandstein-Bruch bei Ihrlerstein
Das Ihrlersteiner "Ur-Brünnerl", eine kräftige Quelle auf der Albhochfläche, 1634 in Stein gefasst, 1839 neuromanisch neu gefasst

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihrlerstein liegt in der Region Regensburg. Der Ort grenzt unmittelbar an Kelheim an und liegt nördlich oberhalb auf dem Berg von Kelheim in Richtung Painten.

Es existieren folgende Gemarkungen: Einwald, Neukelheim, Walddorf. Ein weiterer Ortsteil ist Sausthal.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindefusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der Gemeinde Ihrlerstein gehörte zum Rentamt Straubing und zum Landgericht Kelheim des Kurfürstentums Bayern.

Ihrlerstein entstand am 1. Januar 1935 durch Zusammenlegung der Gemeinden Walddorf und Neukelheim.[2] Namensgeber der Gemeinde ist Jakob Ihrler, ein Steinbruchbesitzer, der im 19. Jahrhundert der größte Arbeitgeber im Bezirk Kelheim war.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1970: 2849 Einwohner
  • 1987: 3583 Einwohner
  • 1991: 3687 Einwohner
  • 1995: 3971 Einwohner
  • 2000: 4158 Einwohner
  • 2005: 4301 Einwohner
  • 2010: 4158 Einwohner
  • 2015: 4226 Einwohner

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister ist seit Mai 2008 Josef Häckl (Freie Wähler/CSU/Unabhängige Wähler).

Im Jahr 2016 betrugen die Gemeindesteuereinnahmen 2.897.000 €, davon entfielen auf die Netto-Gewerbesteuereinnahmen 310.000 €.

Seit 2013 ist die Gemeinde Ihrlerstein schuldenfrei.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft einschließlich Land- und Forstwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab 2016 nach der amtlichen Statistik 279 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze am Arbeitsort Ihrlerstein. Von den Einwohnern standen 1594 Personen in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis, so dass die Zahl der Auspendler um 1315 höher lag als die Zahl der Einpendler. Arbeitslos waren 54 Einwohner. 2010 wurden 14 landwirtschaftliche Betriebe registriert. Im Jahr 2016 waren 442 ha landwirtschaftlich und 1569 ha forstwirtschaftlich genutzt. Die Gesamtfläche des Gemeindegebietes sind 2304 ha.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 2017):

  • Kindertageseinrichtungen: 3 mit 136 Plätzen und 130 betreuten Kindern (davon 27 unter 3 Jahren)
  • Grund- und Mittelschulen: 2 mit 19 Lehrkräften, 13 Klassen und 251 Schülern

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jakob Ihrler (1791–1852), Steinbruchbesitzer, Namensgeber der Gemeinde
  • Wolfgang A. Herrmann (* 1948), Präsident der TU München, ist in der Gemeinde aufgewachsen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erich Hafner: Geschichte von Ihrlerstein, Kelheim 1998

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 4. Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 493.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ihrlerstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien