International Ultraviolet Explorer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IUE (Explorer 57)
IUE (Explorer 57)
Typ: Weltraumteleskop
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
Europäische WeltraumorganisationESA ESA
SERC
COSPAR-Bezeichnung: 1978-012A
Missionsdaten
Masse : 672 kg
Start: 26. Januar 1978, 17:36 UTC
Startplatz: Cape Canaveral, LC-17A
Trägerrakete: Delta 2914
Status: Abgeschaltet am 30.09.1996, 18:42 UTC[1]
Bahndaten
Umlaufzeit: 24 h
Bahnneigung: 32,7°
Exzentrizität: 0,24

Der International Ultraviolet Explorer (IUE), auch Explorer 57, war ein Weltraumteleskop für astronomische Beobachtungen im ultravioletten Bereich der elektromagnetischen Strahlung.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IUE war ein Gemeinschaftsprojekt der NASA, der ESA und des britischen SERC und wurde am 26. Januar 1978 mit einer Delta-2914-Rakete in eine geosynchrone Umlaufbahn gebracht. Anstatt der ursprünglich geplanten drei bis fünf Jahre war IUE bis zum 30. September 1996 in Betrieb. Bis dahin waren vier der ursprünglich sechs Steuerkreisel ausgefallen, das Teleskop war jedoch noch mit verringerter Effizienz betriebsfähig. Der endgültige Ausfall der Steuerelemente wurde nicht abgewartet, IUE wurde zuvor im Wesentlichen aus finanziellen Gründen außer Betrieb genommen, indem er im September 1996 per Funkbefehl abgeschaltet wurde. Es war eines der erfolgreichsten und effektivsten Weltraumteleskope.

Start von IUE auf einer Delta-Rakete

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

IUE verfügte über ein relativ kleines Teleskop mit 45 cm Hauptspiegeldurchmesser. IUE hatte keine Kamera, die Instrumente waren zwei Spektrographen für Wellenlängen zwischen 115 und 320 nm mit einer spektralen Auflösung von 0,01 nm bzw. 0,6 nm. Über 104000 Spektren verschiedenster astronomischer Objekte wurden gewonnen. IUE wurde von zwei Bodenstationen in den USA und Spanien aus betrieben. Im Gegensatz zu vielen anderen Weltraumteleskopen konnte es direkt von den beobachtenden Astronomen gesteuert werden.

Mit den Spektren von IUE wurden vielfältige Fragestellungen untersucht, zum Beispiel

IUE war als Ultraviolettobservatorium der direkte Vorläufer des Hubble-Weltraumteleskops.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Explorer: IUE. Gunter's Space Page, 11. Dezember 2017, abgerufen am 5. Januar 2018 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: International Ultraviolet Explorer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien