Jan Henrik Stahlberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Henrik Stahlberg (2017)

Jan Henrik Stahlberg (* 30. Dezember 1970 in Neuwied) ist ein deutscher Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium absolvierte er ein Schauspielstudium in München (Schauspielschule Zerboni) und Brüssel (Institut des Arts de Diffusion). Neben verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen im In- und Ausland war er auch am Theater in Ingolstadt und an der Berliner Volksbühne tätig. Bekannt wurde Stahlberg durch die Rolle des Weltverbesserers Mux in dem Film Muxmäuschenstill, für den er auch das Drehbuch schrieb.

Zusammen mit der Drehbuchautorin und Schauspielerin Lucia Chiarla schrieb er die Politsatire Bye Bye Berlusconi!. Der Film lief 2006 auf der Berlinale in der Sektion „Panorama Spezial“.

2009 erschien der zweite Film, der in Zusammenarbeit mit Marcus Mittermeier entstand, Short Cut to Hollywood. Der Film wurde mit einer Guerilla-Marketing-Aktion beworben, bei der Falschmeldungen über einen angeblichen Bombenanschlag im kalifornischen Bluewater verbreitet wurden. Dies wurde als Bluewater-Affäre bekannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]