Joursac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joursac
Joursac (Frankreich)
Joursac
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Saint-Flour
Kanton Murat
Gemeindeverband Hautes Terres
Koordinaten 45° 9′ N, 3° 0′ OKoordinaten: 45° 9′ N, 3° 0′ O
Höhe 681–1.166 m
Fläche 21,11 km2
Einwohner 147 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 15170
INSEE-Code

Joursac (Okzitanisch: gleicher Name) ist eine französische Gemeinde mit 147 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Saint-Flour.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joursac liegt rund 14 Kilometer nordnordwestlich der Kleinstadt Saint-Flour innerhalb des Regionalen Naturparks Volcans d’Auvergne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehört historisch zur Region Cézallier innerhalb der Auvergne. Joursac gehörte von 1793 bis 1801 zum District Murat und war von 1793 bis 2015 Teil des Kantons Allanche.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1841 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.108 360 302 261 202 193 155 155 148
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Étienne
  • Dorfkirche Saint-Étienne
  • Kirche in Recoules
  • Ruinen des Schlosses Château de Merdogne
  • restaurierter Ofen in Joursac
  • Lavoirs in Joursac und Recoules
  • Dolmen von Recoules, Tumulus in Marleyre

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auflistung der Sehenswürdigkeiten (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Joursac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien