Brezons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brezons
Brezons (Frankreich)
Brezons
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Saint-Flour
Kanton Saint-Flour-2
Gemeindeverband Saint-Flour Communauté
Koordinaten 44° 58′ N, 2° 48′ OKoordinaten: 44° 58′ N, 2° 48′ O
Höhe 785–1.813 m
Fläche 43,20 km2
Einwohner 188 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 15230
INSEE-Code

Turm des Château de la Boyle

Brezons ist eine französische Gemeinde mit 188 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Flour und zum Kanton Saint-Flour-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt südlich der Bergkette Monts du Cantal, rund 30 Kilometer nordöstlich von Aurillac. Nachbargemeinden sind:

Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne. An der nördlichen Gemeindegrenze liegt mit dem Plomb du Cantal der höchste Berggipfel des Massivs. Hier entspringt auch der mit der Gemeinde namensgleiche Fluss Brezons, der das Gemeindegebiet in Nord-Süd-Richtung durchquert, den Gemeindehauptort passiert und weiter zur Truyère entwässert.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird von der Départementsstraße D39 versorgt, die schließlich ins östliche Nachbartal wechselt und dort über den Pass Col du Prat de Bouc die Bergkette überwindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 451 350 310 252 208 215 188

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique[1]
  • Château de la Boyle, befestigtes Schloss aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brezons – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00093477 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Eintrag Nr. PA00093476 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)