La Chapelle-Villars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Chapelle-Villars
La Chapelle-Villars (Frankreich)
La Chapelle-Villars
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Loire
Arrondissement Saint-Étienne
Kanton Le Pilat
Gemeindeverband Pilat Rhodanien
Koordinaten 45° 28′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 45° 28′ N, 4° 43′ O
Höhe 318–785 m
Fläche 8,25 km2
Einwohner 529 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 64 Einw./km2
Postleitzahl 42410
INSEE-Code

La Chapelle-Villars ist eine französische Gemeinde mit 529 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Saint-Étienne und ist Teil des Kantons Le Pilat (bis 2015: Kanton Pélussin). Die Einwohner werden Chapelards genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Chapelle-Villars liegt etwa 26 Kilometer ostnordöstlich von Saint-Étienne. Umgeben wird La Chapelle-Villars von den Nachbargemeinden Longes im Norden und Nordwesten, Condrieu im Osten und Nordosten, Vérin im Südosten, Chuyer im Süden sowie Pavezin im Westen.

La Chapelle-Villars liegt im Regionalen Naturpark Pilat.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 205 209 227 223 262 333 508 534
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche
  • Kapelle auf dem Berg Monnet, 1872 erbaut
  • Schloss des Marschalls von Villars aus dem 16./17. Jahrhundert, seit 1978 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Chapelle-Villars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien