Lausitzer Schlange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 51° 10′ 26″ N, 14° 15′ 14″ O

Wanderkennzeichen

Die Lausitzer Schlange ist ein sich durch Ostsachsen schlängelnder Fernwanderweg mit ungefähr 330 Kilometer Länge zwischen der Dresdner Heide und dem Senftenberger See. Dabei quert er das Radeberger Land, die Sächsische Schweiz, das Lausitzer Bergland, das Zittauer Gebirge, die Königshainer Berge, die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft sowie die nördliche Westlausitz und endet im benachbarten Bundesland Brandenburg im Lausitzer Seenland.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckenposten mit Wegemarkierungen: Dresden-BühlauDresdner Heide (Heidemühle, Langebrücker Hofewiese, Langebrücker Saugarten) – LangebrückHermsdorf (Hermsdorfer Schlosspark, Hermsdorfer Schloss) – Ottendorf-OkrillaFünfhufenteichSteinberg (264 m) – Seifersdorf (Schloss Seifersdorf) – Seifersdorfer TalGrundmühle (Radeberg) – Anschluss an den Radeberger RundwanderwegLiegau-Augustusbad (Kleinwachau) – Silberberg (271 m) – Radeberg (Schloss Klippenstein) – HüttertalWallrodaTalsperre WallrodaTanneberg (302 m) – ArnsdorfKarswaldDürrröhrsdorfDittersbachSchöne Höhe (327,9 m) – LohmenDorf WehlenStadt Wehlen – mit der Personenfähre über die Elbe – Pötzscha – zwischen den Bärensteinen hindurch – Rauenstein – mit der Personenfähre über die Elbe – RathenPolenztalBrandWaitzdorfKohlmühleAltendorfKirnitschgrundOstrauHohe Liebe (400,9 m) – KirnitzschtalZeughausHinterhermsdorfObere SchleuseWachberg (496,0 m) – SaupsdorfKuhstallLichtenhainSebnitzUngerberg (537,2 m) – NeustadtBerthelsdorfValtenberg (589 m) – Steinigtwolmsdorf – Wilthener Teichgebiete – WilthenObergurigSingwitzDoberschauBautzenRabitzRachlauCzorneboh (561 m) – CunewaldeBieleboh (499,5 m) – BeiersdorfNeusalza-SprembergEbersbach/Sa.NeugersdorfSeifhennersdorfWeißer Stein (460 m) – GroßschönauWaltersdorfFalkenstein (510,9 m) – Kurort JonsdorfKurort OybinTöpfer (582 m) – OlbersdorfHörnitzPethauZittauEckartsbergOberseifersdorfNiederoderwitzOberoderwitzHerrnhutStrahwaldeHerwigsdorfGalgenbergLöbauer Berg (447,9 m) – LöbauGeorgewitz-BellwitzZoblitzMeuselwitzKönigshainHochstein (404,4 m) – ThiemendorfUllersdorfWiesaWilhelminenthalNieskySproitzKollmThränaGebelzigWeißenbergGröditzCortnitzBaruthBuchwaldeGuttauHalbendorfNeudorfLieskeMönauDriewitzKolbitzWeißigWarthaKoblenzMaukendorfSpohlaHoyerswerdaSeidewinkelGeierswaldeGroßkoschen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]