Liste der Fernstraßen in Litauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liste der Autobahnen in Litauen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die A1 bei Kaunas

Das Fernstraßennetz in Litauen weist eine durchgehende Nummerierung von A1 bis A20 auf, die nicht zwischen Autobahnen und Landstraßen unterscheidet. Unterschiedlich ist jedoch die Beschilderung. Während die zur Autobahn ausgebauten Strecken grün beschildert sind, verfügen sonstige Fernstraßen einschließlich der Kraftfahrstraßen über blaue Wegweiser. Die beiden aktuell bestehenden Autobahnstrecken (litauisch Singular automagistralė) der A1 (Kaunas - Klaipėda) und A2 (Vilnius - Panevėžys) entstanden in den 1980er Jahren, also noch zu Zeiten der LiSSR, und entsprachen ursprünglich eher dem Standard zweibahniger Landstraßen. So wiesen sie an zahlreichen Anschlussstellen Wendepunkte, sogenannte U-Turns, und Bushaltestellen auf dem Seitenstreifen auf. Beide Strecken wurden jedoch nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit modernisiert und dem aktuellen Autobahnstandard angepasst. Es ist geplant, weitere Fernstraßen zu Autobahnen auszubauen.

Bestehende Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Verlauf Länge
A1 VilniusKaunasKlaipėda 311,40 km
A2 VilniusPanevėžys 135,92 km
A3 VilniusMedininkai 33,99 km
A4 VilniusVarėnaDruskininkai 134,46 km
A5 KaunasMarijampolėKalvarija 97,06 km
A6 KaunasUtenaZarasai 185,40 km
A7 MarijampolėVilkaviškisKybartai 42,21 km
A8 PanevėžysAristavaSitkūnai 87,86 km
A9 PanevėžysŠiauliai 78,94 km
A10 PanevėžysPasvalysSaločiai 66,10 km
A11 ŠiauliaiPalanga 146,85 km
A12 JoniškisŠiauliaiTauragėPanemunė 186,09 km
A13 KlaipėdaPalanga 45,15 km
A14 VilniusUtena 95,60 km
A15 VilniusŠalčininkai 49,28 km
A16 VilniusPrienaiMarijampolė 137,51 km
A17 Panevėžys Umgehung 22,28 km
A18 Šiauliai Umgehung 17,08 km
A19 Vilnius Umgehung (Süd) 7,9 km
A20 Ukmergė Umgehung (Nord) 7,7 km

Im Falle der A1 ist eine Besonderheit zu beachten: Diese Strecke trägt zwar auf ihrer vollen Länge die Bezeichnung automagistralė und ist auch durchgängig vierspurig ausgebaut. Als Autobahn beschildert (grüne Wegweiser, im Gegensatz zu blauen Wegweisern auf Landstraßen) ist sie jedoch nur zwischen Kaunas und Klaipėda. Der Abschnitt Vilnius - Kaunas ist als Kraftfahrstraße (Verkehrszeichen: weißes Auto auf blauem Grund) beschildert und somit rechtlich eine vierspurige Schnellstraße (litauisch Singular magistralinis kelias, Plural magistraliniai keliai). Der Ausbau der Anschlussstellen und die Aufstufung des Abschnitts zur Autobahn ist aber geplant. Während auf litauischen Autobahnen eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h gilt, darf auf Schnellstraßen 110 km/h und auf Landstraßen nur 90 km/h gefahren werden.

Geplante Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geplant ist der Ausbau der A1 zwischen Vilnius und Kaunas zur Autobahn sowie der A5 von der polnischen Grenze über Kalvarija und Marijampolė bis nach Kaunas im Zuge der Via Baltica (Europastraße 67), die Litauen von Süden nach Norden durchquert.

In diese Ausbauplanung ist auch die A8 einbezogen, die Sitkūnai (bei Kaunas) über Aristava mit Panevėžys verbindet, sowie die A17 (Umfahrung Panevėžys) und die A10 von Panevėžys über Pasvalys und Saločiai zur lettischen Grenze.

Darüber hinaus sollen die A13 von Klaipėda nach Palanga (teilweise heute schon eine vierspurige Landstraße) sowie die A18 (Umfahrung Šiauliai) zur Autobahn ausgebaut werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]