Liste der Bundesautobahnen in Deutschland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte aller deutschen Autobahnen

Die deutschen Bundesautobahnen werden heute nach einem klaren System nummeriert. Seit Mitte der 1970er Jahre existiert ein Nummerierungssystem für Bundesautobahnen, das ungefähr vorgibt, welche Nummer eine neue Autobahn erhält. Bundesautobahnen mit einer einstelligen Nummer (z. B. A 1) sind von bundesweiter oder gar grenzüberschreitender Bedeutung. Autobahnen mit zwei Stellen als Nummer (z. B. A 20) sind in der Regel von übergeordneter regionaler Bedeutung. Autobahnen mit drei Stellen als Nummer (z. B. A 999) sind in der Regel von regionaler oder städtischer Bedeutung. Häufig handelt es sich bei diesen Autobahnen um Zubringer oder Umfahrungen.

Bei Autobahnen mit mehr als einer Stelle als Nummer gibt die erste Ziffer die ungefähre Lage der Autobahn an:

  • 1 = Großraum Berlin, Leipzig-Halle, Dresden,
  • 2 = Großraum Hamburg,
  • 3 = Großraum Hannover/Bielefeld/Osnabrück,
  • 4 = Großraum Ruhrgebiet/Norden von Hessen und Rheinland-Pfalz,
  • 5 = Großraum Köln,
  • 6 = Großraum Frankfurt am Main,
  • 7 = Großraum Schweinfurt/Nürnberg/Erfurt,
  • 8 = Großraum Stuttgart,
  • 9 = Großraum München.

Die Verteilung ist mit Ausnahme von Süddeutschland analog zur Verteilung der ersten Ziffer der bis 1993 gültigen vierstelligen Postleitzahlen in Deutschland.

In der Regel verlaufen Autobahnen mit geraden Endziffern überwiegend in West-Ost-Richtung, jene mit ungerader Endziffer in Nord-Süd-Richtung. Ausnahmen hiervon sind z. B. die A 14 und die A 15.

A 1 bis A 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A1 Vogelfluglinie, Südliche Umgehung Hamburg, Hansalinie, Dortmunder Ring, Ruhrtangente, Kölner Ring, Eifelautobahn HeiligenhafenLübeckHamburgBremenOsnabrückMünsterHammDortmundHagenWuppertalRemscheidLeverkusenKölnBlankenheim

KelbergTrierSaarbrücken

749 km in Betrieb

in Planung: Landesgrenze mit Dänemark – Heiligenhafen


in Planung: Blankenheim – Kelberg

Map D A1.svg
A2 Warschauer Allee, Schalkeschleichweg, Dortmunder Ring OberhausenBottropGelsenkirchenRecklinghausenDortmundHammBielefeldHannoverBraunschweigMagdeburgAD Werder 473 km in Betrieb
Map D A2.svg
A3 Hollandlinie, Rechtsrheinische Autobahn, Kölner Ring, Spessartautobahn, Donautalautobahn (Arnhem A12 –) EmmerichOberhausenDuisburgDüsseldorfLeverkusenKölnLimburg/LahnWiesbadenFrankfurt am MainAschaffenburgWürzburgErlangenNürnbergRegensburgDeggendorfPassau (– A8 Linz) 769 km in Betrieb
Map D A3.svg
A4 Hollandlinie, Kölner Ring, Oberbergische Straße (Maastricht A76 –) AachenKölnOlpeKrombach

Kirchheimer DreieckEisenachErfurtJenaGeraChemnitzDresdenGörlitz (– A4 Breslau)

583 km in Betrieb

Planung verworfen: Krombach – Kirchheimer Dreieck

Map D A4.svg
A5 HaFraBa, Bergstraßenautobahn, Rheintalautobahn, Rechtsrheinische Autobahn Hattenbacher Dreieck - Frankfurt am MainDarmstadtHeidelbergKarlsruheFreiburg im BreisgauWeil am Rhein (– A2 Basel)

(Mulhouse A36 –) AD Neuenburg

440 km in Betrieb
Map D A5.svg
A6 Via Carolina (Paris A320 –) SaarbrückenKaiserslauternMannheimHeilbronnNürnbergAmbergWaidhaus (– D5 Prag) 484 km in Betrieb
Map D A6.svg
A7 HaFraBa, Nord-Süd-Achse, Rhönautobahn / -linie (Aarhus E45 –) FlensburgNeumünsterHamburgHannoverGöttingenKasselHattenbacher DreieckFuldaWürzburgUlmMemmingenFüssen (– Reutte/Fernpass) 962 km in Betrieb
Map D A7.svg
A8 Saar-Autobahn, Albauf- bzw. -abstieg (Luxemburg A13 –) PerlSaarlouisNeunkirchen (Saar)Pirmasens

KarlsruheStuttgartUlmAugsburgMünchen


München – RosenheimBad Reichenhall (– A1 Salzburg)

505 km in Betrieb

Planung verworfen: Pirmasens – Karlsruhe

Map D A8.svg
A9 MüLeiBerl, Berliner Autobahn, Nürnberger Autobahn AD PotsdamDessauLeipzigHofBayreuthNürnbergIngolstadtMünchen 530 km in Betrieb
Map D A9.svg
Gesamtlänge 5495 km

A 10 bis A 19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A10 Berliner Ring AD BarnimAD SpreeauAD PotsdamAD WerderAD HavellandOranienburg – AD Barnim 196 km in Betrieb
Map D A10.svg
A11 Berlinka (Stettin A6 –) PomellenEberswaldeAD Barnim 110 km in Betrieb
Map D A11.svg
A12 Autobahn der Freiheit AD SpreeauFrankfurt (Oder) (– A2 Posen) 58 km in Betrieb
Map D A12.svg
A13 Schönefelder KreuzLübbenau/SpreewaldSenftenbergDresden 151 km in Betrieb
Map D A13.svg
A14 Altmarkautobahn, Mitteldeutsche Schleife WismarSchwerinLudwigslust

Groß Warnow – Karstädt


ColbitzWolmirstedt


MagdeburgHalle (Saale)LeipzigAD Nossen

302 km in Betrieb

in Bau: Grabow – Groß Warnow


in Bau und in Planung: Karstädt – Stendal – Colbitz


in Planung: Wolmirstedt – Magdeburg

Map D A14.svg
A15 Spreewaldautobahn Lübbenau/SpreewaldCottbusForst (– A18 Breslau) 64 km in Betrieb
Map D A15.svg
A16 Leipzig-Lausitz-Achse LeipzigTorgauHoyerswerdaWeißwasser (– A18 Breslau) Planung verworfen
A17 Via Porta Bohemica / Prager Autobahn DresdenPirnaBad Gottleuba (– D8 Prag) 45 km in Betrieb
Map D A17.svg
A17 BautzenZittau (– D35 Liberec) Planung verworfen; teilweise als B178 ausgeführt
A18 Lausitzautobahn CottbusGörlitzZittau Planung verworfen; teilweise als B99 und B115 ausgeführt
A19 RostockAD Wittstock/Dosse 123 km in Betrieb
Map D A19.svg
Gesamtlänge 1049 km

A 20 bis A 29[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A20 Küstenroute, Küstenautobahn, Nordwestumfahrung Hamburg, Ostseeautobahn Bad SegebergLübeckWismarRostockGreifswaldNeubrandenburgAD Kreuz Uckermark 345 km in Betrieb

in Planung: WesterstedeBremerhavenGlückstadt – Bad Segeberg

Map D A20.svg
A21 Ostumfahrung Hamburg NettelseeAK Bargteheide 55 km in Betrieb

in Planung: Kiel – Nettelsee


in Planung: BargteheideGeesthacht – AD Handorf

Map D A21.svg
A22 Küstenautobahn WesterstedeBremerhavenStade Planung verworfen; in Planung als Teil der A20
A23 Westküstenautobahn HeideItzehoePinnebergHamburg 96 km in Betrieb
Map D A23.svg
A24 HamburgSchwerinAD Havelland 237 km in Betrieb
Map D A24.svg
A25 Marschenlinie HamburgGeesthacht 18 km in Betrieb

in Planung: Geesthacht – Geesthacht-Nord

Map D A25.svg
A26 Altes-Land-Autobahn, Hafenquerspange StadeJork 15 km in Betrieb

in Planung: Drochtersen – Stade


in Bau: Jork – Neu Wulmstorf


in Planung: Neu Wulmstorf – Hamburg-Stillhorn

Map D A26.svg
A27 Schellfischlinie, Blocklandlinie / -autobahn CuxhavenBremerhavenBremenWalsrode 162 km in Betrieb
Map D A27.svg
A28 LeerOldenburgStuhr 96 km in Betrieb
Map D A28.svg
A29 Jadelinie WilhelmshavenOldenburgAD Ahlhorner Heide 94 km in Betrieb
Map D A29.svg
Gesamtlänge 1118 km

A 30 bis A 39[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A30 (Amsterdam A1 –) Bad BentheimRheineOsnabrückBad Oeynhausen 131 km in Betrieb:

in Bau: Nordumgehung Bad Oeynhausen

Map D A30.svg
A31 Emslandautobahn, (Ost-)Friesenspieß EmdenLingenGronauBottrop 240 km in Betrieb
Map D A31.svg
A32 SchwarmstedtCelleWolfsburg Planung verworfen
Map D A32 in 1976 planning.svg
A33 Teutoburger-Wald-Autobahn, Senne-Autobahn OsnabrückBorgholzhausen

BielefeldPaderbornAK Wünnenberg-Haaren

81 km in Betrieb

in Planung: AD Wallenhorst – Osnabrück-Schinkel


in Bau: Borgholzhausen – Bielefeld

Map D A33.svg
A35 NienburgHannoverHamelnBielefeld Planung verworfen;
teilweise als B6, B61 und B66 ausgeführt
Map D A35 in 1976 planning.svg
A36 Nordharzautobahn,
"Harz-Highway"
BraunschweigGoslarWernigerodeBernburg (Saale) 125 km zunächst als B6n und A395 ausgeführt, Hochstufung zur Autobahn geplant
Map D A36.svg
A36 HamelnAlfeldGoslar Planung verworfen; teilweise als B6 und B82 ausgeführt
Map D A36 in 1976 planning.svg
A37 Messeschnellweg, Messestutzen BurgdorfHannover-Misburg

Hannover MesseAD Hannover-Süd

14 km in Betrieb
Map D A37.svg
A38 Südharzautobahn, Südumgehung Leipzig, Mitteldeutsche Schleife AD DrammetalNordhausenHalle (Saale)LeipzigAD Parthenaue 219 km in Betrieb
Map D A38.svg
A39 Maschener Autobahn, Nordlandautobahn Maschener KreuzLüneburg

WolfsburgBraunschweigAD Salzgitter

99 km in Betrieb

in Planung: Lüneburg – Wolfsburg

Map D A39.svg
Gesamtlänge 784 km

A 40 bis A 49[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A40 Ruhrschnellweg / Ruhrschleichweg (Venlo A67 –) MoersDuisburgMülheim an der RuhrEssenBochumDortmund 92 km in Betrieb

in Planung: Dortmund – AK Dortmund/Unna

Map D A40.svg
A40 Lipperandstraße / Lippeschnellweg Kamp-LintfortDinslakenMarlLünenHammBeckum Planung verworfen
Map D A40 in 1976 planning.svg
A41 Nord-Süd-Autobahn Gelsenkirchen DorstenGelsenkirchenEssenSprockhövel Planung verworfen
Map D A41 in 1976 planning.svg
A42 Emscherschnellweg Kamp-LintfortDuisburgOberhausenBottropGelsenkirchenHerneDortmund 58 km in Betrieb
Map D A42.svg
A43 MünsterMarlRecklinghausenHerneBochumWuppertal 93 km in Betrieb
Map D A43.svg
A44 DüBoDo, Hellweglinie (Lüttich A3 –) AachenAD Jackerath

AD HolzMönchengladbach-Odenkirchen


Mönchengladbach-Ost – DüsseldorfRatingen


Heiligenhaus-HetterscheidtEssen-Heisingen


HolzwickedeSoestKassel


Hessisch Lichtenau-West – Hessisch Lichtenau-Ost

260 km in Betrieb

in Bau: AD Jackerath – AD Holz


in Bau: Ratingen – Heiligenhaus-Hetterscheidt


in Bau und in Planung: Kassel – Eisenach

Map D A44.svg
A45 Dortmunder Ring, Sauerlandautobahn / -linie, Siegerlandautobahn DortmundHagenSiegenGießenHanauAschaffenburg 257 km in Betrieb

Planung verworfen: Aschaffenburg – MosbachKirchheim unter Teck

Map D A45.svg
A46 Wupperschnellweg, Hochsauerlandlinie, Ruhrtalautobahn HeinsbergNeussDüsseldorfWuppertal

HagenHemer


ArnsbergBestwig

143 km in Betrieb

in Planung: Hemer – Arnsberg


in Bau: Bestwig – Nuttlar

Map D A46.svg
A47 BielefeldGüterslohLippstadtErwitte Planung verworfen; teilweise als B61, B239 und B55 ausgeführt
Map D A47 in 1976 planning.svg
A48 Westerwaldautobahn AD VulkaneifelKoblenzAD Dernbach 78 km in Betrieb
Map D A48.svg
A49 Lohfeldener Rüssel KasselNeuental 45 km in Betrieb

in Bau: Neuental – Schwalmstadt


in Planung: Schwalmstadt – Homberg (Ohm)

Map D A49.svg
Gesamtlänge 1026 km

A 50 bis A 59[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A50 Oberbergische Straße AachenOlpe als Teil der A4 ausgeführt
A51 DuisburgKrefeldViersenHückelhovenAachen Planung verworfen;
teilweise als B509 ausgeführt
Map D A51 in 1976 planning.svg
A52 (Roermond N280 –) MönchengladbachNeuss

DüsseldorfEssen


GelsenkirchenMarl

97 km in Betrieb

in Planung: Essen – Gelsenkirchen

Map D A52.svg
A53 (Lüttich A3 –) AachenDüsseldorf als Teil der A44 ausgeführt
Map D A53 in 1976 planning.svg
A54 Viehbachtalstraße, Stadtautobahn Solingen (Heerlen –) JülichSolingenLüdenscheidWerdohl Planung verworfen;
teilweise als A542, B55 und L 141n ausgeführt
Map D A54 in 1976 planning.svg
A55 GochKempenKrefeldGrevenbroichHürth Planung verworfen
Map D A55 in 1976 planning.svg
A56 Ennertaufstieg SelfkantDürenEuskirchenBonnWaldbröl Planung verworfen;
teilweise als A562 und B56 ausgeführt
Map D A56 in 1976 planning.svg
A57 Niederrheinautobahn / Trans-Niederrhein-Magistrale, Linksrheinische Autobahn (Nijmegen A77 –) GochMoersKrefeldNeussKöln 119 km in Betrieb
Map D A57.svg
A59 Nord-Süd-Straße, Flughafenautobahn DinslakenDuisburg

DüsseldorfLeverkusen


KölnBonn

69 km in Betrieb
Map D A59.svg
Gesamtlänge 285 km

A 60 bis A 69[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A60 (Lüttich A27 –) WinterspeltWittlich

Bingen am RheinMainzRüsselsheim am Main

113 km in Betrieb
Map D A60.svg
A61 Linksrheinische Autobahn (Venlo A74 –) KaldenkirchenMönchengladbachErftstadtBad Neuenahr-AhrweilerKoblenzBingen am RheinWormsLudwigshafenHockenheim 320 km in Betrieb
Map D A61.svg
A62 NonnweilerPirmasens 79 km in Betrieb
Map D A62.svg
A63 MainzKaiserslautern 70 km in Betrieb
Map D A63.svg
A64 (Luxemburg A1 –) Grenzübergang Wasserbillig/MesenichTrier 14 km in Betrieb
Map D A64.svg
A65 Pfalzautobahn LudwigshafenNeustadt an der WeinstraßeWörth 59 km in Betrieb
Map D A65.svg
A66 Rhein-Main-Schnellweg, Kinzigtalautobahn WiesbadenFrankfurt am Main-Miquelallee

Frankfurt-Bergen-EnkheimHanauFulda

124 km in Betrieb

in Bau: AD Erlenbruch – Frankfurt-Bergen-Enkheim

Map D A66.svg
A67 RüsselsheimDarmstadtViernheimer Dreieck 58 km in Betrieb
Map D A67.svg
A69 SchifferstadtGermersheimWörth am Rhein (– A35 Straßburg) Planung verworfen;
teilweise als B9 ausgeführt
Map D A69 in 1976 planning.svg
Gesamtlänge 837 km

A 70 bis A 79[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A70 Maintalautobahn SchweinfurtBambergBayreuth 120 km in Betrieb
Map D A70.svg
A71 Thüringer-Wald-Autobahn SangerhausenErfurtSuhlSchweinfurt 220 km in Betrieb
Map D A71.svg
A72 Vogtlandautobahn HofZwickauChemnitzBorna 153 km in Betrieb

in Bau: Borna – Rötha


in Planung: Rötha – Leipzig

Map D A72.svg
A73 Frankenschnellweg SuhlCoburgBambergErlangenFürthNürnberg-Westring

Nürnberg-Hafen – Feucht

170 km in Betrieb
Map D A73.svg
A75 Mittelfrankenautobahn BaiersdorfNürnbergHilpoltstein Planung verworfen
Map D A75 in 1976 planning.svg
A77 Frankenschnellweg NürnbergWeißenburg in BayernDonauwörth Planung verworfen;
teilweise als B2 ausgeführt
Map D A77 in 1976 planning.svg
Gesamtlänge 663 km

A 80 bis A 89[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A80 Filstalautobahn GermersheimBruchsalStuttgartGöppingenUlmSenden Planung verworfen;
teilweise als B35, B10 und B28 ausgeführt
Map D A80 in 1976 planning.svg
A81 Bodenseeautobahn, Spätzle-Highway, Gipsstrecke WürzburgHeilbronnStuttgartSindelfingenVillingen-SchwenningenSingen (Hohentwiel)Gottmadingen 276 km in Betrieb
Map D A81.svg
A82 KarlsruhePforzheimStuttgart Planung verworfen, Teilstrecke war Bestandteil der bereits zuvor realisierten A8
Map D A82 in 1974 planning.svg
MannheimHeidelbergBruchsal Planung verworfen
A83 Lauffen am NeckarStuttgartTübingenVillingen-SchwenningenDonaueschingen Planung verworfen;
teilweise als B27 ausgeführt
Map D A83 in 1976 planning.svg
A84 (Straßburg A35 –) FreudenstadtTübingenReutlingenKirchheim unter Teck Planung verworfen;
teilweise als B28a ausgeführt
Map D A84 in 1976 planning.svg
A85 Filderautobahn Schwäbisch HallStuttgartMetzingenRavensburg Planung verworfen;
teilweise als B14 ausgeführt
Map D A85 in 1976 planning.svg
A86 Schwarzwaldautobahn BreisachFreiburg im BreisgauDonaueschingenRiedlingenUlmLangenau Planung verworfen;
teilweise als B31a, B31 und B33 ausgeführt
Map D A86 in 1976 planning.svg
A87 Remstalautobahn Stuttgart-StammheimWaiblingenSchorndorfSchwäbisch GmündAalen Planung verworfen;
als B29 ausgeführt
Map D A87 in 1976 planning.svg
A88 RiedlingenBiberachMemmingen Planung verworfen;
teilweise als B312 ausgeführt
Map D A88 in 1976 planning.svg
A89 UlmBiberachRavensburgFriedrichshafen Planung verworfen; in Bau und in Planung als B30
Map D A89 in 1976 planning.svg
Gesamtlänge 276 km

A 90 bis A 99[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A90 Paartalautobahn AichachPfaffenhofen an der IlmAK HolledauSaalhaupt Planung verworfen;
teilweise als A93 und B300 ausgeführt
Map D A90 in 1976 planning.svg
A91 Reichsstädtelinie, Ries-Autobahn, Lechfeldautobahn FeuchtwangenDonauwörthAugsburgLandsberg am LechFüssen Planung verworfen;
teilweise als B25, B2 und B17 ausgeführt
Map D A91 in 1976 planning.svg
A92 Isarlinie, Flughafenzubringer AD München-FeldmochingFlughafen MünchenLandshutDeggendorf 134 km in Betrieb
Map D A92.svg
A93 Ostbayernautobahn, Inntalautobahn HofWeidenRegensburgAD Holledau

RosenheimKiefersfelden (– A12 Innsbruck)

268 km in Betrieb

Planung verworfen: Regensburg – Rosenheim (ersetzt durch B15n)

Map D A93.svg
A94 Töginger Straße MünchenPastetten

HeldensteinAltöttingBurghausen


Malching

70 km in Betrieb

in Bau: Pastetten – Heldenstein


in Planung: Burghausen – Malching


in Bau: Malching – Kirchham


in Planung: Kirchham – AD Pocking

Map D A94.svg
A95 Olympiastraße MünchenGarmisch-Partenkirchen 69 km in Betrieb
Map D A95.svg
A96 Allgäuautobahn, Ammerseeautobahn (Bregenz A14 –) LindauMemmingenLandsberg am LechMünchen 173 km in Betrieb
Map D A96.svg
A98 Hochrheinautobahn, Bodenseeautobahn, Voralpenautobahn Weil am RheinAD Hochrhein

MurgHauenstein


Waldshut-TiengenLauchringen


Singen (Hohentwiel)Stockach

45 km in Betrieb

in Bau: AD Hochrhein – Rheinfelden-Karsau


in Planung: Rheinfelden-Karsau – Murg


in Planung: Hauenstein – Waldshut-Tiengen


Planung verworfen: Lauchringen – Schaffhausen – Singen (Hohentwiel)

Map D A98.svg
A99 Autobahnring München AD München-Südwest – AK München-WestAK München-NordAK München-OstAK München-Süd

AD München-AllachAD München-Eschenried

58 km in Betrieb
Map D A99.svg
Gesamtlänge 817 km

A 100 bis A 199[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A100 Stadtring Berlin Seestraße – AD CharlottenburgAD FunkturmAK SchönebergAD Neukölln (– Landsberger Allee) 21 km in Betrieb

in Bau: AD Neukölln – Am Treptower Park


in Planung: Am Treptower Park – Landsberger Allee

A102 Osttangente, Abzweig Neukölln AK Tempelhof – Gradestraße 1 km Herabstufung zu einer Auffahrt der A100 erfolgte 2006
A103 Westtangente Süd, Abzweig Schöneberg Sachsendamm – AK Schöneberg – Wolfensteindamm/Schloßstraße 4 km in Betrieb
A104 Abzweig Steglitz / Autobahnzubringer Schmargendorf Konstanzer Straße – AK Wilmersdorf - Schildhornstraße 3 km Herabstufung zu einem Ast der A100 erfolgte 2006
A105 Westtangente Nord AK Reinickendorf – Kurt-Schumacher-Platz 1 km Herabstufung zu einem Ast der A111 erfolgte 2006
A106 Südtangente Berlin-SchönebergBerlin-KreuzbergBerlin-TreptowBerlin-Köpenick Planung verworfen
A107 Nordtangente Berlin-TiergartenBerlin-MitteBerlin-Friedrichshain Planung verworfen
A111 Autobahnzubringer Hamburg AD Kreuz OranienburgAD Charlottenburg 23 km in Betrieb
A113 Teltowkanal-Autobahn / Zubringer Dresden AD NeuköllnAK Schönefeld 19 km in Betrieb
A114 Autobahnzubringer Prenzlau / Abzweig Berlin-Pankow AD Pankow – Prenzlauer Promenade 8 km in Betrieb
A115 Autobahnzubringer Magdeburg / Leipzig, AVUS AD FunkturmPotsdamAD Nuthetal 28 km in Betrieb
A117 Zubringer Dresden AD TreptowAD Waltersdorf 5 km in Betrieb
A140 Südtangente Leipzig AD Halle-Süd – Halle (Südumfahrung) – Leipzig (Südumfahrung) – AD Parthenaue als Teil der A38 ausgeführt
A143 Westumfahrung Halle, Mitteldeutsche Schleife Halle-Neustadt – AD Halle-Süd 9 km in Betrieb

in Planung: (AD Halle-Nord) – Halle-Neustadt

Gesamtlänge 122 km

A 200 bis A 299[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A201 Rügenzubringer GrimmenStralsundRügen Planung verworfen;
teilweise als B96 ausgeführt
A205 Flensburger Stadtautobahn / Westliche Umgehung Flensburg Westumgehung Flensburg Herabstufung zur B200 erfolgte 1987
A210 Mettenhofzubringer RendsburgAK Kiel-West A215 25 km in Betrieb
Bundesautobahn 210 map.png
A215 Kieler Abzweig KielAD Bordesholm A7 23 km in Betrieb
Bundesautobahn 215 map.png
A226 Abzweig / Nordtangente Lübeck AD Bad SchwartauLübeck-Siems 5 km in Betrieb
A227 Lübeck-Zentrum – Lübeck-Travemünde Planung verworfen; als Teil der B75 ausgeführt
A241 Autobahnzubringer Schwerin (Wismar –) Schwerin Umwidmung zu einem Teil der A14
A250 Maschener Autobahn Maschener Kreuz – Lüneburg Umwidmung zu einem Teil der A39 erfolgte 2010
A252 Hafen(quer)spange Hamburg-Georgswerder (– Waltershof) 2 km in Betrieb
A253 Umgehung Harburg Hamburg-Harburg 4 km in Betrieb
A255 Abzweig Veddel Hamburg – Veddel 2 km in Betrieb
A261 Eckverbindung Harburg HamburgBuchholz in der Nordheide 9 km in Betrieb
A263 Östliche Elbquerung SchwarzenbekLüneburg in Planung als Teil der A21
A270 Lesumer Schnellweg / Nordumgehung Bremen / Stadtautobahn Bremen-Nord Bremen 11 km in Betrieb
A280 Bunder Autobahn, Küstenautobahn (AmsterdamGroningen A7 –) AD BundeA31 5 km in Betrieb
A281 Eckverbindung Bremen, Zubringer Bremen-Industriehäfen, Autobahnzubringer Arsten Bremen (Burg-Grambke – Neustadt – Arsten) 7 km in Betrieb

in Bau und in Planung: Bremen-Burg-Grambke – Bremen-Strom


in Planung: Bremen-Kattenturm – Arsten

A282 Oldenburger Straße, Autobahnzubringer Überseestadt DelmenhorstBremen Planung verworfen; als Teil der B75 ausgeführt
A290 WilhelmshavenWittmund Planung verworfen; teilweise als B210 ausgeführt
A293 Westumgehung Oldenburg / Stadtautobahn Oldenburg AK Oldenburg-Nord – AD Oldenburg-West 9 km in Betrieb
Gesamtlänge 102 km

A 300 bis A 399[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A314 GronauSteinfurtMünster Planung verworfen;
als Teil der B54 ausgeführt
A339 Nordumgehung Bad Oeynhausen, "Wurmfortsatz" DehmeBad OeynhausenA2 Planung verworfen;
als Teil der A30 in Bau bzw. ausgeführt
A352 Eckverbindung Hannover / Westtangente Hannover AD Hannover-NordAD Hannover-West 17 km in Betrieb
A369 "Harz-Highway" BraunschweigWolfenbüttelAD Vienenburg - Bad Harzburg Planung verworfen;
als A395/A36 ausgeführt
A376 Messestutzen, Messeschnellweg Hannover-Messegelände – AD Hannover-Süd Planung verworfen; als südlicher Abschnitt der A37 ausgeführt
A388 Zubringer Göttingen / Nordumgehung Göttingen AD Göttingen-Nord – Göttingen-Weende Herabstufung zur B27 erfolgte 2003
A391 Westtangente Braunschweig Braunschweig-Wenden – AD Braunschweig-Südwest 12 km in Betrieb

in Planung: Braunschweig-Thune – Braunschweig-Wenden

A392 Nordtangente Braunschweig Braunschweig-Watenbüttel-Ost – Braunschweig-Hamburger Straße 4 km in Betrieb
A395 "Harz-Highway" Braunschweig-MelverodeWolfenbüttelAD Vienenburg 36 km in Betrieb, Umwidmung zu einem Teilstück der A36 erfolgt 2018

AD Vienenburg – Bad Harzburg: Herabstufung zur B6 bzw. zur B4 erfolgte 2001

Bundesautobahn 395 map.png
Gesamtlänge 69 km

A 400 bis A 499[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A430 Ruhrschnellweg / "Ruhrschleichweg", Rheinlanddamm, Westfalendamm DuisburgMülheim an der RuhrEssenBochumDortmundB1 in Betrieb von Januar 1977 bis April 1992; danach Umwidmung zu einem östlichen Teil der A40
A432 Nordradiale (Herne – Bochum) A43A448 Planung verworfen
A441 LünenDortmundSchwerte Planung verworfen;
als B236 ausgeführt
A443 Querspange Unna, Seilerseestraße (Iserlohn –) – Unna-Süd – AK Unna-Ost – Unna Herabstufung zur B233 und zur L 679 erfolgte 2006
A445 (Hamm –) B63WerlArnsberg-Neheim (– AD AR-Neheim) 14 km in Betrieb

in Planung: AD Hamm (A2) – Werl-Nord

A448 Bochumer Außenring, Opel(quer)spange Autobahndreieck Bochum-West A40 – Bochum-Süd

AK Bochum/Witten A43 – AK Dortmund/Witten A45

19 km in Betrieb

in Bau: Bochum-Süd – AK Bochum/Witten

A451 (Remscheid –) A1GummersbachBergneustadtWaldbrölA56 Planung verworfen; teilweise als B256 ausgeführt
A480 Gießener Ring Wetzlar-Nord – Aßlar – Wetzlar-Blasbach

WettenbergGießener Nordkreuz (Gießener Ring) – Reiskirchener Dreieck

19 km in Betrieb

in Planung: Wetzlar-Blasbach – Wettenberg

A480 Gießener Ring WetzlarGießen Herabstufung zur B49 erfolgt
A485 Osttangente Gießen, Gießener Ring Gießener Nordkreuz – LindenGießener Südkreuz – Langgöns 19 km in Betrieb
Gesamtlänge 71 km

A 500 bis A 599[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status Karte
A516 Abzweig Oberhausen / Zubringer Oberhausen AK Oberhausen – Oberhausen-Eisenheim 5 km in Betrieb
A524 AD Breitscheid – AK Duisburg-Süd 7 km in Betrieb

in Bau: AK Duisburg-Süd – Duisburg-Huckingen


in Planung: Duisburg-Huckingen – AK Krefeld-Zentrum

A533 Brühler Autobahn, "Phantasialand-Autobahn" / -highway" AK Bliesheim – Brühl Planung als A553 ausgeführt
A535 Sonnborner Kreuz – Wuppertal-DornapVelbert 13 km in Betrieb
A540 Grevenbroicher Abzweig / Zubringer Grevenbroich Jüchen – Grevenbroich 7 km in Betrieb
A542 MonheimLangenfeld 6 km in Betrieb
A544 Aachener Zubringer / Abzweig Aachen Aachen-Europaplatz – AK Aachen 5 km in Betrieb
A545 AachenBad Münstereifel Planung verworfen
A552 Köln-Roggendorf/ThenhovenKöln-Niehl Planung verworfen; teilweise als Stadtstraße ausgeführt
A553 Brühler Autobahn, "Phantasialand-Autobahn" / -highway" AK Bliesheim – Brühl 13 km in Betrieb
Bundesautobahn 553 map.png
A555 Kölner Stadtautobahn, Köln-Bonner Autobahn, "Diplomatenrennbahn" KölnBonn 20 km in Betrieb
Bundesautobahn 555 map.png
A558 FrechenRodenkirchen Planung verworfen
A559 Abzweig Köln-Deutz / Eckverbindung Köln, Östliche Zubringerstraße Köln-DeutzAK Köln-Gremberg – AD Köln-Porz 7 km in Betrieb
Bundesautobahn 559 map.png
A560 Südliche Umgehung Siegburg Sankt AugustinSiegburgHennef 13 km in Betrieb
Bundesautobahn 560 map.png
A562 Südumfahrung Bonn / Abzweig Bonn-Süd, Ennertaufstieg Bonn-Friesdorf – AK Bonn-Ost 4 km in Betrieb
Bundesautobahn 562 map.png
A565 Bonner Stadtautobahn Dreieck Bonn-Nordost – Meckenheim 27 km in Betrieb
Bundesautobahn 565 map.png
A571 Abzweig Sinzig Ehlingen – AD Sinzig 3 km in Betrieb
A573 Abzweig Bad Neuenahr–Ahrweiler Grafschaft – Bad Neuenahr 3 km in Betrieb
A580 Aachener Zubringer / Abzweig Aachen Aachen-Europaplatz – AK Aachen Planung als A544 ausgeführt
Gesamtlänge 133 km

A 600 bis A 699[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A602 Trierer Zubringer / Abzweig Trier / Moseltalautobahn TrierAD Moseltal 10 km in Betrieb
A610 Idar-ObersteinKirnBad Kreuznach Planung verworfen; teilweise als B41 ausgeführt
A620 Saarautobahn, Stadtautobahn Saarbrücken SaarlouisSaarbrücken 32 km in Betrieb
A621 SaarlouisÜberherrn (– Frankreich) Planung verworfen; als B269 ausgeführt
A623 Grühlingsstraße FriedrichsthalSaarbrücken 10 km in Betrieb
A643 Mainzer Ring WiesbadenMainz 8 km in Betrieb
A647 Taunusautobahn Frankfurt-HöchstKönigstein im Taunus Planung verworfen; teilweise als B8 ausgeführt
A648 Eschborner Dreieck – Westkreuz Frankfurt – Katharinenkreisel – Messe Frankfurt 5 km in Betrieb
A650 Zubringer A 61 Bad DürkheimLudwigshafen 14 km in Betrieb
A652 Abzweig Wörth, Nordtangente Karlsruhe KandelWörth am Rhein Planung verworfen; teilweise als A65 und B10 ausgeführt
A653 LudwigshafenSpeyer Planung verworfen; als B44 und B9 ausgeführt
A654 Lauterbourg – RheinstettenMalsch Planung verworfen
A655 Ost-West-Spange WormsLudwigshafenSchwetzingen Planung verworfen;
teilweise als B9, B36 und B535 ausgeführt
A656 MannheimHeidelberg 12 km in Betrieb
A659 WeinheimViernheim 7 km in Betrieb
A661 Osttangente Frankfurt Oberursel (Taunus)Bad Homburger Kreuz – Frankfurt-Riederwald – Offenbach am MainEgelsbach (– Darmstadt) 37 km in Betrieb
A671 Ostring Mainz / Südmainschnellweg, Mainzer Ring WiesbadenMainzGustavsburg 12 km in Betrieb
A672 Querspange / Zubringer Darmstadt GriesheimDarmstadt 2 km in Betrieb
A680 DarmstadtDieburg Herabstufung zur B26 erfolgte in den 1980er Jahren
A683 Rodgauautobahn DieburgHanau Herabstufung zur B45 erfolgte in den 1980er Jahren
A687 "Langes Handtuch" Stockstadt am MainGroßwallstadt Planung verworfen; als B469 ausgeführt
Gesamtlänge 149 km

A 700 bis A 799[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A713 Stadtring Süd Würzburg-Estenfeld – Würzburg-Heidingsfeld Planung verworfen; als B19 ausgeführt
A720 Leipzig Planung verworfen; wird als Teil der A72 ausgeführt
A722 AD Bayrisches Vogtland – Dreieck Hochfranken Autobahn nur bis zum Ende der deutschen Teilung; als heutige A72 ausgeführt
A731 BambergPommersfelden Planung verworfen; als Teil der B505 ausgeführt
A751 NürnbergSchwabach Planung verworfen; als Teil der Kreisstraße N4 ausgeführt
A752 Südwesttangente Nürnberg DiespeckNürnberg Planung verworfen; als Teil der B8 ausgeführt
A753 ErlangenNürnberg Planung verworfen; als Teil der A73 und der Kreisstraße N4 ausgeführt

A 800 bis A 899[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A828 Baden-BadenBaden-Baden-Zentrum Planung verworfen; teilweise als B500 ausgeführt
A831 Stuttgart-Vaihingen – AK Stuttgart 2 km in Betrieb
A833 SindelfingenBöblingen Herabstufung zur B464 erfolgte 2002
A834 Nord-Süd-Straße Stuttgart-Vaihingen – Stuttgart-Möhringen Planung verworfen
A840 KehlAppenweier Planung verworfen; als Teil der B28 ausgeführt
A860 Autobahnzubringer Mitte UmkirchFreiburgKirchzarten in Planung;

Der Abschnitt der B31 bzw. B31a zwischen Umkirch und Kirchzarten wird nach Fertigstellung des Freiburger Stadttunnels zur Autobahn hochgestuft.

A861 Querspange Rheinfelden KarsauRheinfelden 4 km in Betrieb
A862 (Mulhouse A36 –) AD Neuenburg 0,4 km Herabstufung zu einem Ast der A5 erfolgt
A863 Baden-BadenIffezheim (– Beinheim, Roppenheim, Frankreich) Planung verworfen; als Teil der B500 ausgeführt
A863 (Roppenheim D 4 –) Grenzübergang Iffezheim/RoppenheimKieswerkHügelsheimAD Baden-Baden A5 in Planung;

Ausbau/Hochstufung der B500 zwischen Grenze Deutschland/Frankreich (D 4) und AD Baden-Baden (A5) geplant. -> Bau des AD Baden-Baden

A863 Stadteinfahrt Freiburg-Nord DenzlingenFreiburg im Breisgau Planung verworfen; als Teil der B3 und B294 ausgeführt
A864 Abzweig Donaueschingen / Zubringer Donaueschingen Donaueschingen – AD Bad Dürrheim 6 km in Betrieb, ursprünglich Teil der A86
A881 Bodenseeschnellweg Autobahnkreuz HegauKonstanz Planung verworfen; teilweise als B33 ausgeführt
A895 Donautalspange Ulm-GrimmelfingenUlm-Wiblingen Planung verworfen; als Teil der K 9915 ausgeführt
Gesamtlänge 12,4 km

A 900 bis A 999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer Bezeichnung Verlauf Länge Status
A921 Effnerstraße AD Flughafen Franz-Josef-StraußIsmaningMünchen Planung verworfen
A922 Flughafenzubringer AD Flughafen Franz-Josef-Strauß – AD München-Feldmoching als Teil der A92 ausgeführt
A942 MühldorfSimbach als Teil der A94 ausgeführt bzw. in Planung
A944 MünchenEbersbergWasserburg am Inn Planung verworfen
A952 Abzweig Starnberg AD Starnberg – Percha 5 km in Betrieb
A980 Abzweig Waltenhofen / Südumfahrung Kempten Waltenhofen – AD Allgäu 5 km in Betrieb; ursprünglich Teil der A98
A985 KemptenOberstdorf Planung verworfen; teilweise als B19 ausgeführt
A990 FröttmaningSchwabing als Teil der A9 ausgeführt
A991 AD München-FeldmochingOlympiapark Planung verworfen; teilweise als B304 ausgeführt
A992 Töginger Straße München-Steinhausen – AK München-Ost als Teil der A94 ausgeführt
A993 Ständlerstraße PerlachPutzbrunn Planung verworfen; teilweise als Stadtstraße 2078 ausgeführt
A994 Ramersdorfer Autobahn München-Ramersdorf – AK München-Süd als Teil der A8 ausgeführt
A995 Südzubringer München / Giesinger Autobahn München-Giesing – Sauerlach – AK München-Süd 11 km in Betrieb
A996 Olympiastraße München-SendlingForstenrieder Park als Teil der A95 ausgeführt
A997 Ammerseestraße AD München-Südwest – München-Sendling als Teil der A96 ausgeführt
A998 AK München-West – München-Obermenzing als Teil der A8 ausgeführt
A999 Mittlerer Ring München Planung verworfen; als B2 R ausgeführt
Gesamtlänge 21 km

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liste der Nummernschilder der Autobahnen in Deutschland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]